Pfeil rechts
2

Hallo Sherwood, ich kann Dich gut verstehen, wenn Du Dir Sorgen bei solchen Schmerzen machst. Zwar hat die Natur an vieles gedacht, aber aber eben nicht an alles, z.B. eine genaue Schmerzortung. Da kann man sich ganz schön vertun. Wenn man sich irgendwo an der Haut schneidet, weiss man ziemlich genau wo. Aber sobald es was anderes ist, z.B. heftige Zahnschmerzen, da kann es passieren, dass man den Oberkiefer nicht vom Unterkiefer unterscheiden kann. Das Blöde bei Wirbelsäule und Rippen ist, überall sind Organe, denen man die Schmerzen zuordnen könnte. Ich denke da auch immer, Mist, das Herz, die Lunge, die Leber, die Niere, alles schon gehabt. Leider gibt es beim Arzt kein Gerät, dass die Schmerzen genau orten würde.

MfG
Raj

08.01.2010 23:20 • #21


Hallo zusammen!

Ich bin 39 Jahre und leide seit fast vier Jahren an Herzangst.
Ich habe alles an Untersuchungen durch und trotzdem verliere ich diese Angst nicht

Seit heute geht das Brennen und dieses blöde Druckgefühl in meinem Oberkörper wieder nicht weg und ich kann mich noch gerade zurückhalten, um nicht zum Arzt zu rennen.

Vielleicht gibt es hier Leute, mit denen ich mich austauschen kann.

Viele Grüße!

13.07.2010 16:41 • #22



Herzangst Erfahrungen

x 3


Hallo und herzlich Willkommen !

Du wirst hier sicherlich einige finden , mit denen du dich austauschen kannst. Mit deiner Herzangst bist du nicht allein , auch ich kenne diese Angst und viele andere auch hier in diesem Forum .

Liebe Grüße ,

Hummel

13.07.2010 16:55 • #23


Hallo!

Ich habe mich heute erst angemeldet, nachdem ich schon öfters einige Beiträge hier gelesen habe.

Ich bin 39 Jahre alt und leide seit ca. vier Jahren an Herzangst. Es fing eines morgens mit Schwindel an und danach folgte ein Ärztemarathon mit Krankenhausaufenthalt. Mittlerweile habe ich solche intensive Beschwerden, dass ich manchmal glaube, ich drehe durch. Dann sind die ganzen Aussagen der Ärzte für mich gelogen, denn ich habe ja diese Symptome.

Anfangs war es "nur" Herzrasen, dann folgte das allseits bekannte Herzstolpern und mittlerweile habe ich ein Brennen im Brustkorb und einen ekelhaften Druck, dass ich jedesmal denke, jetzt ist es aus.

Je mehr ich mich damit befasse, desto intensiver wird das ganze dann natürlich. Gerne lese ich auch im Ärzteforum nach und muss feststellen. dass viele diese Probleme haben.

Ich will aber einfach nicht so weiterleben

Mir fällt auch auf, dass meine Symptome verstärkt einige Tage vor meiner Periode anfangen. Eigentlich müsste ich es wissen, aber irgendwann setzt der Verstand dann aus, wenn es so schlimm ist. Habt Ihr da auch Erfahrungen mit, dass es an solchen Tagen schlimmer ist? Ich mache dann das Verkehrteste was es gibt : ich suche bei Google

Vielleicht hat alles damit anfangen, als mein Vater vor viereinhalb Jahren einen Herzinfarkt bekam. Mit riesigem Glück hat er es überlebt.

Es wäre schön, wenn ich mich hier mit Leuten austauschen kann, denen es ähnlich geht.

Viele Grüße!

13.07.2010 18:00 • x 1 #24


hi

also, ich habe zwar keine herzprobleme, aber mein doc gab mir tabletten, damit ich, wenn meine panik nicht weggehen will, nicht das gefühl bekomme, gleich wahnsinnig zu werden. die verschreibt eigentlich der hautarzt bei neurodemitis-patienten. also, mir helfen die echt gut. und sie machen nicht süchtig! nehme dreimal am tag eine und seitdem habe ich das "ich werde wahnsinnig-gefühl" überhaupt nicht mehr. und was mit deinem herz zu tun hat: kann es sein, dass es schlimmer wird, wenn du dir zu sehr gedanken darüber machst?
ach ja, die tabletten heißen "atarax".

13.07.2010 18:08 • #25


jadi
oh liebe maybe...ich drück dich erstmal............
also ich kann dich so verstehen...mir gehts genau so.......und du sagst es ...vor der periode wird es meist schlimmer.......und ja klar um so mehr wir uns drauf versteifen um so schlimmer wird es...du musst anfangen umzudenken...immer wenn du was spürst rede nicht drüber und versuche auch nicht drüber zulesen.....und fasse dir wie hemdchen heute in seinen beitrag schrieb nicht da an wo es dir weh tut.nicht anfassen hörst du...wenn du dich erwischt dabei schimpfe mit dir............sage dir immer wieder ...es ist alles nur mein kopf.wenn ich was mit den herzen hätte würde ich hier nicht 4 jahre sitzen und schmerzen haben..das geht net dann wärst du schon längst tot..........sage dir das immer wieder auch wenn du noch so verzeifelt bist..........
und bitte nehme keine medis das bringt nix.deine angst wird dadurch net weggehn.........du musst selber dir beibringen keine angst mehr zuhaben...
du wirst doch bestimmt in den 4 jahren gemerkt haben das wenn du sehr abgelenkt warst schöne dinge erlebt hattest das du da keine symptome hattest oder........??oder nachts da wirst du auch keine haben stimmts??warum?weil es alles nur der kopf ist....sage dir das immer wieder....lg jacky

13.07.2010 19:06 • #26


ich kenne das auch mit der Herzangst. Ich habe jetzt seit knapp 2 Jahren damit zu kämpfen. Bei mir ist es so schlimm seitdem meine kleine Tochter auf der Welt ist. Ich denke das die Ursache der Tod meines Vaters ist. Er ist vor 8 jahren an einem Infarkt gestorben, mit 52 Jahren. Und dann sind in den letzten 4 Jahren noch 2 Verwandte an einem Infarkt gestorben ( 50 und 32 jahre alt! )
Wie soll man da auch klar kommen??!
Naja, jedenfalls habe ich auch mit Herzstolpern, Herzrasen usw. zu tun.
Ich müßte schon blaue Flecken am Hals haben vom ständigen Blutdruck messen
Hab natürlich auch alles an Ärzten durch was es so gibt, und wie immer ist alles okay!
Das beruhigt dann kurz und dann kommt es ein paar Tage später auch schon wieder.
Ich merke es aber auch so wie du, kurz bevor ich meine Tage bekomme und währenddessen habe ich total schlimme Symptome und fühle mich schlecht und könnte nur heulen. Ich denke mal das es mit den Hormonen zusammenhängt!

13.07.2010 19:14 • #27


jadi
ja die hormone können viel damit zu tun haben........versucht das umzusetzen was ich geschrieben habe...während der mens zeit und auch kurz davor versucht mit entspannung nach jacobsen zuarbeiten das hilft....und magnesium nehmen und melissentee trinken

13.07.2010 19:41 • #28


Magnesium während der Zeit oder eigentlich immer?!

13.07.2010 21:02 • #29


Hallo!

Danke für Eure lieben Antworten!
Ich versuche mir das ja auch jedesmal zu sagen, aber manchmal geht es nicht.

Medikamente nehme ich keine, nur wenn es gar nicht geht einen viertel Betablocker. Ist so mit meiner Ärztin abgesprochen. Nur den nehme ich auch sehr ungern, weil mein Blutdruck meist total niedrig ist. Habe ein Antidepressivum ( Doxepin ) hier, aber ich habe es noch nicht genommen.

Jadi, bist du bei der Gesundheitsberatung registriert? Dein Foto kommt mir bekannt vor.

Ich habe auch schon mal an PMS gedacht, nehme keine Pille. Und ca. 4-5 Tage vor meiner Periode geht es schon los. Das mit dem Weinen kenne ich auch. Manchmal frage ich mich, ob ich langsam verrückt werde

Mein Mann weiß schon gar nicht mehr, wie er dann reagieren soll. Ich glaube, der kann das gar nicht verstehen.

Mittlerweile bekomme ich es besser in den Griff, vorher konnte ich noch niemals mehr alleine sein.

Am Samstag fahren wir für drei Wochen an den Chiemsee, mir graut es jetzt schon vor der Fahrt. Wenn ich dann einmal da bin, geht es.

Liebe Grüße an Euch!

13.07.2010 21:27 • #30


jadi
ja bin ich und hab da auch schon voller panik geschrieben...werde ich jetze aber nicht mehr tun.weils nix bringt...die ärzte da haben recht..........betablocker nehme ich übrigens auch aber nur weil mein BD angstbedingt zuhoch war..........nehme nur noch nen virtel....und werde sie bald absetzen.......es bringt nix wenn wir uns da reinsteigern
pms denke ich bei mir auch..seit der geburt meiner jüngsten ist es erst so schlimm nehme auch keine pille........vor längere fahrten grauls mich auch immer...aber ich nehme dann meine angstbücher mit und lese die bei der fahrt das hilft mir.....oder spiele mit dem handy ein spiel...oder singe mit den kindern...oder konzentriere mich auf die landschaft...oder schau mir die anderen autos und menschen an.........versuchs mal....

13.07.2010 21:40 • #31


Hallo Maybe,

ich habe auch eine Herzangst , leider . Ich weiss nicht wie oft am Tag ich meinen Puls fühle , immer wieder , und immer wieder !
Sport mache ich schon seit Jahren nicht mehr , weil ich Angst habe , dass mein Herz das nicht aushalten würde ( ich bin vor ein paar Tagen 39 geworden )
Leider habe ich auch das Herzstoplern und dies merke ich vor meiner Periode auch viel häufiger . Genauso wie Stechen am Herzen usw. das ist alles sehr viel ausgeprägter vor der Periode.
Ich nehme jetzt seit vier Wochen Opipramol . Ich hatte fast täglich Herzrasen. Seit ich das Medikament nehme , ist das viel besser geworden , ich merke dass ich entspannter geworden bin . Nicht Angstfrei aber entspannter !
Zuerst wollte ich es auch nicht nehmen , wegen großer Angst vor Nebenwirkungen.Ich hatte es Wochenlang zu Hause liegen..... Nun bin ich froh , dass ich es einnehme !!

Liebe Grüße ,
Hummel

13.07.2010 21:43 • #32


jadi
liebe hummel...vielleicht ist es auch weil es dich halt entspannter macht....aber das kann man auch selber lernen...möchtest du jetze auf ewig diese tabletten nehmen...?ich bin der meinung sie dämpfen nur alles aber sobald man sie absetzt fängt es wieder von vorne an wenn man net selber was tut...und genau das ist der punkt.man muss schon selber diesen steinigen weg gehn....es gibt keinen anderen weg.....es gibt keine abkürzung...man muss diesen schmerz fühlem um dadurch zugehn...man es selber durchmachen.nur so schafft man es.......man muss endlich konsequent sein........man muss für sich selber kämpfen und net den Ar. einziehn und sich sagen ach ich nehme lieber pillchen somit gehts mir prima........ich bleibe bei meiner meinung..und wenns mir noch so dreckig geht...ich werde niemals medis nehmen...die betablocker sind jetze nur für die schwerste zeit weil ein hoher BD auf dauer wirklich das herz schädigen kann.....aber meine ängste werde ich ohn e was besiegen...fange jetze auch in 3 monaten in einer tagesklinik thera an....um endlich konsequent zusein..und über jeden tag...und werde meine symptome nicht mehr soviel aufmerksamkeit schenken wie bisher

13.07.2010 21:51 • #33


Guten Morgen!

Heute ist ja wieder eine Hitze. Hoffentlich wird das Gewitter heute Nachmittag nicht wieder so schlimm, wie das vor zwei Tagen.

Das mit dem Puls fühlen kenne ich nur zu gut. Manchmal habe ich ständig den Finger am Hals oder Arm. Meistens merke ich das noch niemals mehr, dass ich schon wieder fühle. Wenn dann ein Herzstolperer kommt, fängt der ganze Mist wieder von vorne an. Mir wir so komisch, wie ein Adrenalinschub, dann bekomme ich das Brennen und den Druck und Magenschmerzen. Manchmal hält dieses komische Gefühl auch mehrere Tage an, ohne etwas besser zu werden.

Ich war auch schon kurz davor, das Doxepin zu nehmen. Man will einfach auch mal wieder zur Ruhe kommen. Ich habe auch zuviel Angst vor den Nebenwirkungen, deshalb habe ich es noch nicht genommen, aber schon sehr oft mit der Packung in der Hand gesessen.

Gleich kommt mein Sohn aus der Schule. Dann sind endlich Ferien

Einen schönen Tag wünsche ich Euch!
Liebe Grüße!

14.07.2010 10:04 • #34


Ja, hier ist es auch schon wieder so warm.
Das Unwetter war echt der Hammer, hier hat es Äste geregnet.
Meine Kleine kommt gleich auch aus dem Kiga und hat dann Ferien. Freu mich schon drauf, Dann hat man ja nicht wirklich Zeit sich Gedanken zu machen
Ich merke jetzt auch, wo meine Periode zu Ende geht das es mir wieder besser geht.
Keine Ahung ob das Einbildung ist oder ob es tatsächlich so ist.

@jadi

hast du bisher noch keine Therapie gemacht? Weil du geschrieben hast das du in 3 Monaten anfängst. Du hörst dich aber so stark und konsequent an. Wie hast du das nur geschafft? Ich wünschte ich könnte auch so rational damit umgehen

14.07.2010 10:20 • #35


Hi Hummel,

mir geht es ähnlich wie dir. Habe früher Leistungssport gemacht und leide seit ca 3 Jahren auch an diesen Ängsten. Sport mache ich jetzt just for fun. Habe diverse Belastungs EKGs und Ultraschalluntersuchungen durch.
Es gibt Phase, da bin ich vollkommen angstfrei. Kurze Zeit später erwischt es mich dann.

Ich wünsche dir erstmal einen schönen Abend.

Gruß, Guero

22.07.2010 21:46 • #36


jadi
mir gehts auch so

22.07.2010 21:56 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Hi Jadi,
seit wann hast du denn diese Probleme?

Gruß

23.07.2010 17:15 • #38


06.07.2011 16:30 • #39


Hallo Christina,

über den Umgang mit Krankheitsängsten haben wir im Forum schon öfter gesprochen. Ich möchte Dich deshalb auf zwei Webseiten hinweisen, die Dir genauere und viele Informationen zu Deinen Fragen geben können, als ich dies in der Kürze hier tun könnte:

https://www.psychic.de/herzphobie-herzneurose.php

Wenn Dir dadurch vieles klarer geworden ist, kannst Du versuchen, Dir selbst weiter zu helfen.

https://www.psychic.de/angst-vor-krankheiten.php

Es ist natürlich wichtig, damit zu arbeiten und nicht nur die Informationen zu lesen. Wissen ist wichtig, reicht für eine Veränderung aber nicht aus. Erst die Umsetzung im Alltag wird Dir weiterhelfen können. Wenn es Dir auf Dauer alleine nicht gelingt, dann solltest Du Dir professionelle Hilfe holen - ambulant oder stationär, etwa in einer psychosomatischen Fachklinik, was gerade bei Krankheitsängsten häufig ein guter Weg ist.

Alles Gute für Dich wünscht Dir

Bernd Remelius

11.07.2011 14:32 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier