Pfeil rechts
1

Atifcikik
Hallo liebe Community! Ich lese seit Wochen schon mit und bin begeistert wie sozial die meisten hier auf diesem Forum sind. Deshalb habe ich mich entschieden meine kurze Geschichte hier mit euch zu teilen.

Hallo, mein Name ist Atif und ich bin 16 Jahre alt und männlich. Ich bin normalerweise ein sehr lebensfroher Mensch der sich sehr viel mit Religion und Ethik beschäftigt und liebe es mit Menschen um mich herum mein Leben zu gestalten!

Seit 1 Monat habe ich eine Herzangst entwickelt, resultierend aus einem Unfall an meiner Schläfe, welche ich mir zugezogen hatte. Durch meine Panikattacke hat sich die Herzangst bei mir vernagelt und seit dem bin ich aufgrund dessen verunsichert. Ich war schon bei mehreren Ärzten, unter anderem einem Kinderkardiologen meiner Wahl: Nach 6 Ruhe EKG's , 1 Langzeit EKG, 1 Blutbild und 1 Ultraschall des Herzens haben die Ärzte gesagt, dass ich medizinisch gesehen Herzgesund bin. Dennoch klage ich über Herzstolpern und eine Unsicherheit die sich festsetzt wenn ich mich darauf konzentriere.

Neben dem Herzstolpern habe ich auch manchmal einen diffusen Schwindel und ein Ohnmachtsgefühl. Da ich mehrfach kontrolliert wurde, wurde etwas organisches ausgeschlossen. Ich werde mich dennoch kommende Woche ein weiteres Mal untersuchen lassen.

Vielleicht spricht dafür, dass es die Psyche ist, die meine Herzangst und ihre Symptome beeinflusst. Ich wollte fragen wie ihr damit umgeht und was man selbst tun kann um das ganze auch zu akzeptieren um keine Angst oder Unsicherheit zu haben.

Meine Symptome äußern sich wie folgt: Ich habe ein Herzstolpern was sich als Aussetzer oder Doppelschlag bemerkbar macht. Manchmal fühle ich mich so, als wäre ich in weiche Butter eingepackt und dann kommt der diffuse Schwindel und die Ohnmachtsgefühle. Desweiteren habe ich ständig Verspannungen in meinem Rücken was zu Schmerzen führt. Kann mir hier jemand etwas Rat geben und eure Tipps mit mir teilen?

Ich freue mich auf eure Antworten

11.07.2021 19:12 • 19.07.2021 #1


16 Antworten ↓


Thomas_83
Hi Atif,

Herzstolpern kann ein Ausdruck starker Emotionen sein. Du könntest das Herzstolpern auch als das hinnehmen, was es in deinem Fall wohl ist: Ein - recht deutlicher - Hinweis.

Konzentrier dich nicht auf das Stolpern selbst, sondern darauf, was es dir sagen will. Lass die Angst zu.

Das ist jetzt quasi, als würdest du mit deinem Wagen über Ziegelsteine fahren, du aber der Meinung bist, dass das Holpern des Motors der Auslöser für die wackelige Fahrt ist. Es ist andersherum.

Vorausgesetzt natürlich, es ist organisch alles abgeklärt. Aber das sieht ja ganz danach aus

11.07.2021 19:46 • x 1 #2



Herzangst / Ohnmachtsgefühle

x 3


Atifcikik
Zitat von Thomas_83:
Hi Atif, Herzstolpern kann ein Ausdruck starker Emotionen sein. Du könntest das Herzstolpern auch als das hinnehmen, was es in deinem Fall wohl ist: ...


Und was ist mit den Ohnmachtsgefühle is dem diffusen Schwindel?

11.07.2021 19:56 • #3


Thomas_83
Zitat von Atifcikik:
Und was ist mit den Ohnmachtsgefühle is dem diffusen Schwindel?

Ruhiger atmen

11.07.2021 19:57 • #4


Thomas_83
Also, ich bin kein Arzt, weit entfernt davon. Wenn du den Schwindel abklären lassen möchtest, solltest du das tun.

Wenn ich Angst vor etwas habe, atme ich flacher und dann wird mir auch schwindelig. Aber natürlich können auch immer andere Dinge dahinter stecken. Nimm dir mal ne ruhige Minute und horch in dich hinein. Und dann entscheide, was du tust.

11.07.2021 20:00 • #5


Atifcikik
Zitat von Thomas_83:
Also, ich bin kein Arzt, weit entfernt davon. Wenn du den Schwindel abklären lassen möchtest, solltest du das tun. Wenn ich Angst vor etwas habe, ...


Ich habe sowieso einen Termin in der kommenden Woche beim Arzt für eine Routine Untersuchung

11.07.2021 20:38 • #6


Mimi1995
Ich gehe davon aus das du hyperventilierst & das sorgt für den Schwindel.

11.07.2021 20:40 • #7


Atifcikik
Zitat von Mimi1995:
Ich gehe davon aus das du hyperventilierst & das sorgt für den Schwindel.


Danke!

11.07.2021 22:43 • #8


Atifcikik

18.07.2021 22:20 • #9


Sonne1968
*Laut mehreren Untersuchungen Herz gesund!* - vertraue darauf, es gibt keinen Grund dass Dein Herz diese Angstphase nicht durchhält.
Herzangst ist nicht schön, ich weiß und kenne es, aber Du bist 16, herzgesund und der Stress ist auch nicht schön aber nicht gefährlich. Das Broken Heart Syndrom ist so selten und meistens haben diese Personen Vorerkrankungen.
Finde etwas was Dich beruhigt. Ob ablenken, auspowern oder meditieren. Fordere Dein Herz, das braucht, schafft und verkraftet es. Es ist ein Muskel.

Alles Gute!

18.07.2021 22:48 • x 2 #10


kleinpübbels
Zitat von Atifcikik:
Hallo! Ich bin 16 Jahre alt und habe eine Herzangst und zurzeit privaten Stress. Ich habe nun gelesen, dass zu viel Stress ein Broken Heart Syndrom ...

Soweit ich informiert bin, ist das broken heart Syndrom eine Sache, die vor allem durch emotionalen Verlust auftritt . Zb beim Tod des partners kann man Herzinfarktähnliche Symptome bekommen ,aber gar kein Herzinfarkt haben .
Broken heart kommt ja von gebrochenen Herzen. Weil es dann fast wortwörtlich bricht durch extremen Kummer.
Hast du den ?

19.07.2021 00:30 • x 2 #11


Atifcikik

19.07.2021 15:27 • #12


grasregen
Hallo.
Da deine Kinderkardiologin dich untersucht hat und dir mitgeteilt hast, dass du herzgesund bist, solltest du dir wirklich keine Sorgen machen. Schaffe Vertrauen in deinen eigenen Körper und in die Aussagen deiner Ärztin.
2 Tage Stress und Unruhe hat jeder von uns mal, das ist mit Sicherheit nicht gefährlich für deinen Körper.
Versuch dich von deinem Stress abzulenken und den Stress abzubauen, z.B. durch Sport, Meditationen oder Atemtechniken. Da gibt es auch gute Apps (z.B. Breath Ball, Atom) und/oder Anleitungen auf YouTube zu.

19.07.2021 16:04 • #13


Schlaflose
Wie viele Threads willst du denn noch zu diesem Thema eröffnen?

19.07.2021 16:32 • x 4 #14


kleinpübbels
Ist doch erst der 4. ?

Naja ,du warst beim Arzt, wurdest untersucht und alles ist okay.
Und du hast seit 2 Tagen Streß . Ich habe den seit Jahren ^^ und bin gesund.

Was kannst du dagegen tun? Hm ,Therapie zum Beispiel. Oder was super gegen Unruhe bei mir hilft, ist Sport.

19.07.2021 17:37 • x 3 #15


Änäynis
Mit einem 16 jährigen kerngesunden körper + herz kann man eine ganze menge wegstecken. Der körper ist nicht so zerbrechlich wie unsere angstköpfe immer denken. Dann wären ja jedes jahr zur prüfunszeit die krankenhäuser voll mit herzkranken schülern, azubis, meistern etc.

19.07.2021 18:07 • #16


Schlaflose
Zitat von kleinpübbels:
Ist doch erst der 4. ?

Es sind schon 5.

19.07.2021 18:46 • x 2 #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel