Pfeil rechts
3

funny86
Hey. Letzte Nacht war der Horror...mir ging es den ganzen Tag schon nicjt gut..hatte Magen Probleme und allgemein so ein ätzendes Gefühl.. lag den halben Tag im Bett.. gegen 23 Uhr wollte ich dann schlafen.. legte mich gemütlich hin und kurz vor dem Einschlafen schreckte ich auf.. das habe ich sehr oft..meine Muskeln sind dann ganz schön am gucken.. ich wusste ja was es ist..legtd mich wieder hin und plötzlich würde mein Herz immer schneller..es schlug richtig kräftig ich habe es bis nach außen hin gehört auch mein Mann hat es gehört.. ich bekam natürlich mega Panik.. mein Mann beruhigte mich..kraulte mich und ich beruhigte mich wirklich sehr schnell..nach keine 5 min hatte ich wieder ein Puls von 60..

Ich war schon bei so vielen Ärzten auch bei der Kardiologie

Will nocht schon wieder einrennen.. aber so krass hatte ich es noch nie..

27.02.2018 09:34 • 27.02.2018 #1


9 Antworten ↓


Gerd1965
Zitat von funny86:
es schlug richtig kräftig ich habe es bis nach außen hin gehört auch mein Mann hat es gehört

Dein Mann hörte dein Herz klopfen? Bist du an einem Monitor angeschlossen, dass er das Piepsen gehört hat?
Nun nach dem Aufschrecken ist es klar, dass deine Herzfrequenz höher ist, nach dem Reinsteigern ist natürlich Panik aufgekommen, das verkraftet aber dein Herz.
Wenn so etwas wieder auftritt, lass dich früh genug von deinem Mann kraulen, dann wird so ein Herzrasen gleich gar nicht entstehen.

27.02.2018 09:53 • x 3 #2



Herz auf 180

x 3


Schlaflose
War dein Puls wirklich gemessen auf 180 oder nur bildlich gesprochen?

Ich schrecke auch oft nachts mit Herrasen hoch, wenn ich etwas Aufregendes geträumt habe oder bekomme erst das Herzrasen nach dem Aufwachen, weil ich aufgewacht bin und Angst bekomme, nicht wieder einschlafen zu können.
Wenn der Puls sich nach ein paar Minuten wieder beruhigt ist das absolut ungefährlich. das ist genauso als hätte man einen Sprint von 200-300 Metern hingelegt, um den Bus nicht zu verpassen.

27.02.2018 12:41 • #3


@Schlaflose für deine Ruhe bewundere ich dich. Du machst so einen sicheren Eindruck...

27.02.2018 12:42 • #4


Schlaflose
Danke Ich habe halt keine Krankheitsängste. Mir machen körperliche Symptome nichts aus. Meine Probleme sind anders gelagert. Ich habe ein soziale Phobie/ängstliche (vermeidende) Persönlichkeitsstörung. Die Schlafstörungen sind die Folge davon. Alles andere kann mir nichts anhaben, weil ich es mit meinem Willen überwinden kann, nur das Schlafen kann man nicht erzwingen.

27.02.2018 13:02 • #5


Da hast du Recht das man das Schlafen nicht erzwingen kann. Krankheitsängste habe ich auch nicht....eher die Angst vor der Angst. Deinen Willen möchte ich haben...

27.02.2018 13:08 • #6


Zitat von toscout:
Da hast du Recht das man das Schlafen nicht erzwingen kann. Krankheitsängste habe ich auch nicht....eher die Angst vor der Angst. Deinen Willen möchte ich haben...


Ich habe hin und wieder auch solche nicht schlafen können phasen. Ich glaube ich bin auch einer der härtern.
Kann schon lange ohne Medis schlafen, aber manchmal gibt es nächte, da denke ich mir, weißt du was, nimm jetzt mal was und du brauchst dir keine Gedanken machen.
Selbst dann mache ich es nicht, weil es in der Vergangenheit auch ging.
Ich glaube viel liegt an den Gedanken Ich muss jetzt schlafen!. Diesen sollte du nicht haben, ich hatte selbst mit 39 Grad fieber 3 Nächte wo ich nur 4 Stunden geschlafen habe.
Das ist gar kein Problem, den irgendwann holt sich der Körper den schlaf.

Sorg nur für diese Sachen : Ruhig werden, Nicht zwingen zu schlafen und am besten noch in kompletter Dunkelheit reden oder einfach mal was lesen(natürlich mit licht). Irgendwann wirst du automatisch Müde.
Und bezüglich des Herzrasen's nachts, dass habe ich auch wenn ich von 0 auf 100% aufwache ohne wirklich lange geschlafen zu haben. Einfach mal was trinken, kurz auf toilette und entspannen.
Passieren kann dir nix!

27.02.2018 13:14 • #7


funny86
Nee also ich glaube er war wirklich bei 180..120 hatte ich schon mal am Monitor und das war deutlich schneller..und ja auch lauter ...wenn man so etwas noch nicht hatte sollte man einfach nicht kommentieren..
Ehr mich beruhigen ging leider nicht das es alles innerhalb weniger Sekunden passierte... sonst versucht er mich schnell zu beruhigen.. ich hoffe einfach das war ein einmaliges Ding.. aber hatte schon Angst vorm einschlafen dann.. heute geht es mir wirklich gut...hatte dabei auch keine weiteren Symptome das ja auch ein gutes Zeichen..

Wenn man solche Ängste hat dann ist es einfach grausam..ich habe vor jedem kleinen ziehen Angst.. dafür kann ich aber ohne Probleme raus mit anderen leuten..quatsche alle voll ob ich sie kenne oder nicht..das können andere wieder nicht.. ist schon schei. alles manchmal

27.02.2018 15:27 • #8


So hat jeder sein eigenes Bündelchen zu tragen....ist schon echt komisch was die Psyche alles so anstellen kann und wie unser Körper darauf reagiert.
Meine erste Panikattacke hatte ich in einer Disko....erst Schwindel, dann Herzrasen das ich dachte es springt mir raus...habe dann an der Kasse gesagt die sollen einen Notarzt rufen weil es mir schlecht geht. Die nahmen mich dann mit ins Krankenhaus und machten EKG und alles....war dann aber nur meine erste Panikattacke.

27.02.2018 15:31 • #9


funny86
Ja ist wirklich übel ..man ist irgendwie hast im eigenen Körper.. man kann ihn in dem Moment überhaupt nicjt kontrollieren.. auch wenn das hier immer so viele als nett gemeinten Tipp abgenben..

27.02.2018 20:48 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel