Pfeil rechts
13

08.06.2016 06:50 • 02.02.2021 #1


46 Antworten ↓


Schlaflose
Ich jabe damit zum Glück noch nievetwas damit zu tun gehabt, aber ein Großteil der Bevölkerung hat das Herpesvirus im Körper, der immer wieder ausbricht. Nur in seltenen Fällen bgreift es auch auf die Augen über. Vom Gehirn habe ich bisher noch nichrs gehört.

08.06.2016 07:21 • #2



Herpes, wie oft ungefährlich?

x 3


Zitat von cecl0507:
Herpes, wie oft ungefährlich? ...Hab nämlich mal gelesen, das Herpesviren auch ins Gehirn gelangen können.

Die Frage, wie oft ungefährlich verstehe ich nicht. Die Gefährlichkeit von Viren hängt nicht davon ab, wie oft man einen Schub bekommt. Herpes ist in deinem Körper, ob es ausbricht, ist eine ganz andere Frage. Selbst wenn die Bläschen weg sind, hast du immer noch das Virus, welches dann inaktiv ist.
Enzephalitis (Gehirnhautentzündung) kann durch verschiedene Viren hervorgerufen werden, wenn die Blut-Hirn-Schranke nicht "dicht" ist. Das ist eine natürliche Krankheitskeimabwehr, des Gehirns. Wenn dieser Abwehrmechanismus geschwächt ist, dann können Viren (auch die von 'Kinderkrankheiten') zum Gehirn vordringen und dort in verschiedenen Mechanismen eine Enzephalitis auslösen.

Für Neugeborene ist z.B. Lippenherpes der Eltern oder Pflegeperson sehr gefährlich, weil diese Blut-Hirn-Abwehr noch nicht richtig funktioniert. Da reicht eine einmalige Infektion aus. Kinder sind generell bezüglich Immunabwehr noch nicht so fit, wie es Erwachsene sind.

Es ist also nicht die Frage, wie oft man einen Herpesausbruch haben muß, um eine Enzephalitis zu bekommen. Wenn ein gesunder Erwachsener sich mit Herpes infiziert, sind die ersten male, wenn das Virus blüht übrigens viel schlimmer, als in den Folgeausbrüchen. Das Immunsystem hat dann bereits Herpes als Entzündungsvirus abgespeichert. Die Schübe werden kürzer und die Phasen der Inaktivität länger. Das kann sich dann durch Immunschwäche ändern.

08.06.2016 07:56 • x 1 #3


Ich habe leider auch immer mal wieder Lippenherpes. Wie mein Vorredner gesagt hat, ist es äußerst selten, dass sich der Virus mal an Stellen verschleppt, an die er so gar nicht gehört. Das passiert höchstens mal erwachsenen Leuten, die an chronischen Krankheiten (etwa HIV und ich glaube mal etwas von Neurodermitis gelesen zu haben) leiden, die das Immunsystem schwächen.

Was (leider) sehr wohl mal passieren kann, ist, dass sich der Virus noch an anderen Stellen, besonders gerne im Gesicht (zB an den Schleimhäuten wie bei dir) auftritt. Bei mir ist das gerne mal im Mund der Fall. Für diese Übertragung sorgst du aber in der Regel selbst. Da musst du dir keine Gedanken machen.

Wenn du Herpes hast, zeigt das meißtens, dass dein Immunsystem etwas angedetscht ist. Wenn du magst, lass es ein paar Tage etwas ruhiger angehen und tu dir was gutes.

08.06.2016 09:16 • #4


Schnupifrau
hallo ihr lieben. eine ehemalige kollegin hatte ständig herpes an ihrer oberlippe. sie hatte irgendwann die faxe dicke und hat sich dann so einen kleinen elektrischen stift gekauft. den hat sie dann auf die bläschen gedrückt und es wurden kleine stromstöße frei gesetzt. ihr hat das wohl super geholfen. ich bin mir nicht sicher aber das gerät hat irgendwas um die 80€ gekostet, glaube ich.

vielleicht wäre das eine alternative für euch wenn die blöden bläschen wieder da sind?

ich selbst habe keine erfahrungen damit. was ihr auch mal probieren könnt, ist eine große knoblauchzehe teilen und auf die betroffenen stellen an den lilpen drücken. das brennt zwar wie hölle, hilft aber einwandfrei und über nacht dick mit penaten créme einschmieren.

08.06.2016 23:24 • #5


Ich hatte in letzter Zeit damit zu tun. Hatte ich vorher noch nie.

Aber Immunsystem war unten und ich hatte tierisch Stress. Zack, wars da.

Hab es in den Griff bekommen mit Thyrosurgel für die Bläschen am Mund, viral Zink, am besten in der APO beraten lassen, Schuesslersalze und letztendlich Zinksalbe aus der APO, damit es ganz verschwindet.

Aber wie gesagt, alles aus der Apotheke, das Zeug aus der Dro. hat mir nicht geholfen. Der Apotheker meinte, das ist zu niedrig dosiert, um Herpes zu heilen.

Oder einfach mal googlen.

Und Schuessler alleine dauert lange, eh es anschlaegt und auch nicht bei jedem.

09.06.2016 01:03 • #6


mirama
Ich benutze bei Herpes immer diese Fenistil Pencivir Salbe, wenn ich ein erstes Kribbeln spüre und die sofort mehrmals täglich drauf mache, habe ich statt 2 Wochen höchstens 3 Tage damit zu tun. Und die Bläschen jucken dann auch deutlich weniger und bleiben viel kleiner!

09.06.2016 11:53 • x 1 #7


petrus57
@mirama

Ich schwöre da auf Myrrhentinktur.

09.06.2016 12:10 • #8


Ich habe Lippenherpes wenn, dann immer im November, wenn es kalt wird. Außer letzten Winter, da hatte ich nichts. Es ist egal, was ich da drauf mache - es läuft immer gleich ab und ist nach 10 Tagen völlig abgeheilt. Allerdings fühle ich mich die ersten drei Tage krank: schlapp, gestreßt und als wenn ein fiebriger Infekt anrückt. Mir hilft lauwarmen Kamillentee schlürfen. Das auf den Lippen hilft ja auch heilen.

10.06.2016 21:49 • #9


Hallo zusammen,

ich hatte vor ca. 3 Wochen fiesen Herpes an der Lippe. Ich war vorher erkältet. Das kenne ich schon.
Jetzt plötzlich hab ich schon wieder Herpes und zwar in/an der Nase.
Hatte das schonmal an der Nase. Aber nicht beides direkt hintereinander.
Hab direkt schlimme Gedanken und scheinbar totale Immunschwäche. Mache mir auch Sorgen dass das nun ein ewiger Kreislauf ist...
Hatte tatsächlich recht viel Stress, wenig Schlaf und meine Tage. Was ja alles Auslöser sein können.
Hab aber Panik dass das nun nie wieder aufhört.

Habt ihr Tipps oder ähnliche Erfahrungen?
Ich dreh noch durch.

18.12.2017 15:22 • #10


Abendschein
Zitat von GhostX:
Hallo zusammen,

ich hatte vor ca. 3 Wochen fiesen Herpes an der Lippe. Ich war vorher erkältet. Das kenne ich schon.
Jetzt plötzlich hab ich schon wieder Herpes und zwar in/an der Nase.
Hatte das schonmal an der Nase. Aber nicht beides direkt hintereinander.
Hab direkt schlimme Gedanken und scheinbar totale Immunschwäche. Mache mir auch Sorgen dass das nun ein ewiger Kreislauf ist...
Hatte tatsächlich recht viel Stress, wenig Schlaf und meine Tage. Was ja alles Auslöser sein können.
Hab aber Panik dass das nun nie wieder aufhört.

Habt ihr Tipps oder ähnliche Erfahrungen?
Ich dreh noch durch.


Es liegt wirklich am Streß und am schwachen Immunsystem. Ich hatte das auch und zwar im Auge, fast ein Jahr lang.
Ich habe eine Darmsanierung machen lassen und auch Medis dafür genommen.

Der Herpes im Auge ist weg, seit fast einem Jahr.
Ich wollte erst immer Streß vermeiden, aber ich bin ein Mensch und lebe und es dürfte dann auch kein schöner
Streß sein, wie Freude usw. und das geht ja nicht.

18.12.2017 16:34 • x 1 #11


Ich schon wieder.
Ich hatte nun erneut eine Erkältung, obwohl die letzte gerade mal zwei Monate her ist und nun auch wieder Herpes.
Ich dreh durch und bin komplett panisch. Dazu kommt, dass dieser hässliche Herpes einen ja auch noch auf anderer Ebene fertig macht. Ich weiß gar nicht was los ist und wieso das nun so oft passiert und denke mir natürlich das schlimmste.

Ich würde auch nicht sagen, dass ich extrem viel Stress oder so habe. Mir gehts nicht besonders gut und ich schlafe auch mal wenig oder schlecht und bin nun psychisch nicht total stabil aber es kann doch nich sein dass ich nun alle 3 Wochen Herpes bekomme.

Ich hab provisorisch schon an die Stelle wo ich immer Herpes kriege, eine Herpessalbe hingeschmiert. Hab schon bevor er da war, jeden Tag mit Herpes gerechnet und ihn befürchtet. Nun hab ich den Herpes zum ersten Mal in meinem Leben an einer anderen Stelle.
Seit dem letzten Ausbruch hab ich ergänzend Zink+Vit C genommen und gesund gegessen.

Habt ihr noch Tipps? Vielleicht zum Arzt? Die verschreiben ja manchmal Tabletten dagegen... Bin ratlos.

01.01.2018 15:11 • #12


Zitat von Kathi 1970:
Ich hatte in letzter Zeit damit zu tun. Hatte ich vorher noch nie.

Aber Immunsystem war unten und ich hatte tierisch Stress. Zack, wars da.

Hab es in den Griff bekommen mit Thyrosurgel für die Bläschen am Mund, viral Zink, am besten in der APO beraten lassen, Schuesslersalze und letztendlich Zinksalbe aus der APO, damit es ganz verschwindet.

Aber wie gesagt, alles aus der Apotheke, das Zeug aus der Dro. hat mir nicht geholfen. Der Apotheker meinte, das ist zu niedrig dosiert, um Herpes zu heilen.

Oder einfach mal googlen.

Und Schuessler alleine dauert lange, eh es anschlaegt und auch nicht bei jedem.


Was anderes weiß ich leider nicht.

Dieses Gel sofort drauf und zur Nachbehandlung gute Zinksalbe.

Gute Besserung!

01.01.2018 23:39 • #13


Angor
Bei den ersten Anzeichen von Herpes hilft es, wenn man Propolis Tinktur aufträgt, es sollte aber mindestens 20 % Propolis enthalten sein.
In der Apo beraten sie sicher gern, Melisse soll auch helfen.

01.01.2018 23:57 • x 1 #14


Frater gebhards mundwasser drauf tupfen hilft auch, falls das jemand kennt... brennt nur etwas

02.01.2018 01:54 • #15


11.03.2019 14:27 • #16


DieAlex
Herzlich Willkommen
Warst du noch nicht beim Arzt?

11.03.2019 14:29 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von DieAlex:
Herzlich Willkommen
Warst du noch nicht beim Arzt?

Der sex war erst gestern und ich war noch nicht.

11.03.2019 14:30 • #18


DieAlex
Dann würde ich dir vorschlagen, dass du mal ganz schnell einen Arzt aufsuchst.
Näheres kann ich dir dazu nicht sagen,weil ich sowas nicht hatte.

11.03.2019 14:33 • x 1 #19


waage
Dann würde ich zur Beruhigung/ Abklärung einen Termin machen...

11.03.2019 14:33 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel