Pfeil rechts

24.09.2009 17:47 • 25.07.2021 #1


16 Antworten ↓


Hallo
Warum solltest Du an Hepatitis erkranken? Hepatitis bekommt man nicht so wie einen Schnupfen?
Welche Hepatitis meinst Du denn---A-B-oder C?
Lg. Hexlein

24.09.2009 19:37 • #2



Hepatitis - Panik!

x 3


Hallo Hexlein,

ich meine Hep A und B.Klar - ich weiß das man das nicht einfach so bekommt,daß da schon mehr sein muß - also mein Verstand weiß das.Aber irgendwie klinkt der sich immer wieder aus und ich hab wirklich Panik.Es macht mich einfach fertig,da ist einfach immer diese Angst und ich kann ihr nicht Herr werden.

durch den Wind

24.09.2009 20:18 • #3


elster
Also ich kann dich beruhigen, wenn man eine Hepatitisimpfung macht ( ich muß die beruflich haben ), kann man auch nachweisen, dass der Impfschutz zustande gekommen ist, indem man die Werte vom Arzt kontrollieren läßt
( d.h. eigentlich gehört diese Kontrolle dazu zur Impfung ). Hep A kommt in unseren Breiten eigentlich nicht vor. Hep C kann man nachweisen, das kann man sogar haben, ohne es zu bemerken, ist aber auch unwahrscheinlich, wenn man nicht in einem Risikobereich ( z.b. Pflege, wie ich ) arbeitet.
Eine Hep Impfung, dauert aber lange, das sind insgesamt 3 Spritzen, die letzte ein Jahr nach der ersten. Die Ärztin konnte in meinem Fall sogar sagen, das mein Impfschutz von den Werten her locker die nächsten zehn Jahre reicht. So ganz ausgeliefert bist du also nicht.
gruß Elster

25.09.2009 12:34 • #4


hallo du

also an hepatitis zu erkranken ist wie wenn man lotto spielt..ich arbeite seid 10 jahren in der pflege und ich bin noch icht einmal geeimpft wurden..und ich werde es auch zum teufel nicht tun..

und bis jetzt hatte ich noch nichts..
das wird dich nun auch nicht beruhigen ich weiss.

aber man kann sich auch vieles einreden sorry iss krass geschrieben aber es ist so..


lieben gruss

sunny

26.09.2009 19:08 • #5


ach so

man kann auch hepatits bekommen auch wenn man geeimpft ist, ist meiner kollegin passiert.
sie hatte das nur nicht so dolle.

lg
sunny

26.09.2009 19:09 • #6


elster
Also bei uns ist es Pflicht, sich gegen Hep B impfen zu lassen und alle drei Jahre eine Kontrolluntersuchung beim Arbeitsmedizinischen Dienst ( die sogenannte G42, Tätigkeiten mit Infektionsgefahr) zu machen. Aber vielleicht ist das von Firma zu Firma verschieden. Ich hätte mich sonst auch nicht gegen Hep impfen lassen.

27.09.2009 08:54 • #7


hallo elster!!

man muss sich in der pflege impfen lassen, so sieht das gesetz es vor.

aber ich bin hochgradig allerkikerin und in den impfstoffen sind wirkstoffe die ich ncht vertrage sprich zum tode führen..selbst eine harmlose teta impfung muss ich im kh machen lassen und drei tage dort bleiben..

also hat man gesagt, es wäre nicht schlimm sich nicht dagegen impfen zu lassen..



also mache ich es auch nicht, der amstarzt meinte er würde sich den schuh bei meinen allergien nicht anziehen.

mein chef hat doof geschaut als er das sagte

lg

sunny

27.09.2009 12:42 • #8


Dass du in Deutschland an Hep A erkranken kannst ist sehr unwahrscheinlich. Ich habe Hep A als Kind gehabt aber ich lebte ein Südamerika damals.
Hep B ist auch nicht so wahrscheinlich, je nachdem was du machst/arbeitest.
Ich bin dagegen nicht geimpft und meine Kinder auch nicht.

29.09.2009 09:19 • #9


02.02.2020 00:08 • #10


Angor
Warum lässt Du Dich nicht impfen?

02.02.2020 02:26 • #11


AnnaBlack
Wieso hast du so eine starke Angst vor Hepatitis? Hepatitis a und b heilen in der Regel von alleine aus, Hepatitis c ist mit Medikamenten heilbar.

02.02.2020 02:53 • #12


AnnaBlack
Hepatitis D ist in Deutschland ziemlich selten, Hepatitis E heilt auch von alleine aus.

02.02.2020 03:10 • #13


Insorge
Vor welcher Hepatitis (A,B oder C) hast du Angst?
Gegen A und B kann man sich impfen lassen (wenn keine Indikation besteht, muss man es selbst zahlen. Bei einer Phobie würde ich das aber machen, wenn ich dann Ruhe hätte). Vor Hepatitis C muss man mittlerweile wirklich keine Angst mehr haben, außerdem infiziert man sich damit nicht so schnell (da musst du dir schon eine frisch infizierte Nadel in den Körper drücken. Die Übertragung ist Blut zu Blut). Hepatitis C bekommen am ehesten ArthelferInnen (Nadelstichverletzungen) oder Junkies, ansonsten ist das Risiko eher gering. Mittlerweile gibt es gegen eine chronische Hepatitis C gut verträgliche Medikamente (kaum Nebenwirkungen), die man wirklich nicht lange einnehmen muss mit großer Heilungswahrscheinlichkeit.

02.02.2020 03:20 • #14


Gegen A und B bin ich geimpft, allerdings habe ich kürzlich gesehen, dass es bei B eine hohe Rate gibt an Menschen, bei denen die Impfung nicht wirkt und mein Tit. wurde nie kontrolliert. Vor B habe ich den größten Respekt, weil es da keine Heilung gibt für den chronischen Verlauf.

02.02.2020 09:01 • #15


Kizuu

24.07.2021 11:13 • #16


Angor
Hallo

Man geht davon aus, dass bei einer Grundimmunisierung im Kindesalter der Schutz gegen Hepatitis A und B u.U. ein Leben lang hält. Man rät nicht zwingend zur Auffrischung im Erwachsenenalter.

Eine Ansteckung mit Hepatitis C ist nur durch Blut möglich, meistens bei Dro., wenn z.B. die gleiche Nadel verwendet wird. Selten ist es beim Sex der Fall, besonders wenn man ein Kond. benutzt, das ist der beste Schutz, denn eine Impfung gegen Hepatitis C gibt es bisher nicht, Hepatitis C ist aber bei Früherkennung durchaus heilbar.

LG Angor

25.07.2021 07:15 • x 1 #17



x 4





Prof. Dr. Heuser-Collier