Pfeil rechts
1

Hallo nach Wochen der Ruhe fängst alles wieder an
Habe paar Tage schon am Magen drück brennen , außerdem kribbeln mir enorm Füße innerlich und sie sind weich inneres Zittern im Körper
Ich dass Grad auf der Couch , da hab ich so ein komisches Geflühl im Körper bekommen , irgendwie kribbelte es ganz ekelig in meinem Bauch ich bekam Druck im Kopf und meine Hals fühlt sich zu an als wäre alles angeschwollen
Ich hab Panik und das Gefühl. Zu Sterben
Kennt jemand die Symptome

18.05.2014 22:45 • 28.05.2014 #1


27 Antworten ↓


Ja das kenne ich zugut hab aber symptome lg dennes

18.05.2014 22:49 • #2



Heftige Panik , Angst zu Sterben

x 3


Aber oder alle?:)

18.05.2014 22:51 • #3


mauque
Das sind ganz normale Angstsymotome.
Du stirbst nicht, auf keinen Fall. Glaub mir.
Beruhige dich, atme ruhig, trink kaltes Wasser, lenk dich ab.
Das ist alles nur die Angst in deinem Kopf die dich ärgert !

18.05.2014 22:51 • #4


Ich dachte wirklich ich Falle um dieses eklige Kribbeln was im Bauch anfing und in den Kopf stieg ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll

18.05.2014 22:52 • #5


Immer wieder neue Symptome ich kann nicht mehr

18.05.2014 22:53 • #6


mauque
Ja das kenne ich, komisch trifft es gut !
Das ist das Adrenalin, das so schnell durch den Körper schießt.
Du nimmst mehr Sauerstoff auf, dein Körper ist auf Flucht/Kampf eingestellt.
Der Sauerstoff im Blut führt zu dem gekribbel im Körper.

18.05.2014 22:56 • #7


Ja davon hab ich gelesen aber ich habe richtig gemerkt wie es im Baujahr entstand so richtig "negative Schmetterlinge " im Bauch
Auch meine weichen Beine machen anst und das ich denke ich Fälle in Ohnmacht
Kennt ihr diese Symptome auch!?

18.05.2014 23:02 • #8


die übliche üble Panikattacken. heute bereits drei davon gehabt mit begleitenden üblen Schmerzen am ganzen Körper. nach ner halben Stunde bessert sich dann der Umstand, Vor 10 Tagen war ich im Einkaufsmarkt und dachte für ein paar Minuten "jetzt ist alles aus" bin schnelle in,s Freie raus. Nach 10 Minuten konnte ich meinen Kaffee weiter trinken. verschiedene Menschen mit ähnlichen Symptomen, bei denen sich keine oder nur eine geringe körperliche Ursache finden läßt die diese Reaktionen nicht erklären können. aber wir leiden massiv darunter. bei Dir wird es das gleiche in Grün sein. die Angst vorm sterben ist oft dabei und zeigt uns dann was unser Hauptübel IST. wir ertragen nicht die Erkenntnis der eigenen Vergänglichkeit. diese Angst macht uns nur kränker. Beruhigungen helfen nur für kurze Zeit oder es treten neue Krankheitssymptome auf. es gibt wohl kaum eine körperstelle die nicht schmerzen nicht irritieren nicht beängstigen kann. es ist die Urangst jeden Individuums. der eine hat die Möglichkeit des Verdrängens, der Schwächere erlebt ständig die Angst. die einzige Möglichkeit und zuerst auch die beste ist permanente Ablenkung. es gibt so viel nette, schöne Dinge auf der Welt, die es mehr wert sind, sich damit zu beschäftigen. Oder will man sich jeden Tag, der der letzte sein könnte, es aber in der Regel nicht ist, denn es folgen viele Tage, will man sich diese Tage, Wochen, Monate und Jahre mit todesängsten herumplagen obwohl man zumindest altersgemäß gesund ist. es gibt viele Menschen die wirklich somatisch krank sind trotzdem glücklich und ohne Angst sind. leider habe ich diese normale Fähigkeit nicht. Du wahrscheinlich auch nicht. Versuchen wir unser Verhalten, das wir als Negativ erleben umzuändern in etwas Gelassenheit gegenüber geringfügigen Störungen und nehmen das positive etwas mehr war, denn das ignorieren wir in der Regel, wir sehen ausschließlich schwarz und für die bunten Farben fehlt uns der Blick

18.05.2014 23:03 • x 1 #9


Danke das hast du schön geschrieben !
Die Angst bleibt

18.05.2014 23:07 • #10


vielleicht ne Therapie "Lacht kaputt, was euch kaputt macht". denn Lachen ist die beste Medizin, selbst wenn sie einem im Halse stecken bleibt. Freudentränen sind besser als Tränen des Leids . mache Dir morgen einen schönen Tag, wenn,s sein muß kaufe etwas unnützes. nichts bleibt auf Dauer, auch der Schmerz nicht.



mal ein Spruch von mir ohne Raupen
das Leben dauert nur einen kurzen Moment und viele haben auch noch einen falschen Augenblick erwischt.

18.05.2014 23:15 • #11


Hallo Coco

Die Angst ist nur ein Symptom für ein Problem in deinem Leben das nur du kennst und das gelöst werden muss, das ist der eigentlich schwere Teil, Die Angst wirst du wiederum los in dem du sie annimmst, erträgst ganz bewusst in der Situation bleibst ohne Ablenkung, dir einfach mal ansiehst was sie so kann, und was sie in deinem Körper anrichtet, du wirst sehen sie kann nur lügen und betrügen, sag dir los komm und zeig was du drauf hast, und wenn sie ihr bestes gegeben hat dann bist du noch da.....und dann sag ihr SCHEI.. AUF DICH.....mein Leben gehört mir und du wirst es mir nicht wegnehmen.

Das ist kein leichter Weg, aber den kann kein anderer für dich gehen, und denk dran du bist nicht allein, ich muss da im Moment auch mal wieder durch, die Angst kann bewirken das wir stolpern, ja sogar das wir fallen, aber sie wird niemals erreichen das wir liegenbleiben!

19.05.2014 06:44 • #12


Huhu ich habe das gestern Wohl falsch formoliert Sry Also Ja ich habe auch immer sehr starke attacken Brustechen schwindel benommenheit dann Fang ich an zu schwitzen und breche total in panik aus ich Sag mir dann nun ist vorbei das ist echt schrecklich sowas und immer Auf ein neues herzrasen die attacken sind so schlimm und es steigert sich manchmal das es noch heftiger ist oder wird das echt schlimm :/ lg dennes

19.05.2014 14:22 • #13


Ahhh jetzt geht es wieder los. Bin am Essen machen merke wieder dieses eklige Kribbeln im Magen Und Panik !
Schweißausbruch , Schwindel ich könnte so ins Krankenhaus fahren !:(

21.05.2014 22:27 • #14


mauque
Nein, du brauchst nicht ins Krankenhaus fahren.
Du weißt doch das es Panik ist, du hast ganz normale Paniksymptome.
ES IST schei. !
Aber du schaffst das und es geht vorbei, danach geht's dir wieder gut.

21.05.2014 22:29 • #15


Aber dieses Kribbeln im Brust und Magen gehen nicht weg ;(

21.05.2014 22:30 • #16


mauque
Steiger dich nicht rein, atme tief aber langsam durch, trink was und beruhige dich.
Ich garantiere dir zu 100 % das dir nichts passiert.

Das sind vollkommen normale Symptome einer Panikattacke, wirklich !

21.05.2014 22:32 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Danke
Versuch mich ja irgendwie ab zu lenken

21.05.2014 22:33 • #18


mauque
Das wird schon, entspann dich

21.05.2014 22:34 • #19


Hallo, also mir hilft es zu putzen. Hört sich blöd an aber wenn man sich da auf etwas konzentriert, sind die körperlichen symptome weg weil man die nicht mehr wahrnimmt

21.05.2014 22:41 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel