Pfeil rechts
8

Hi zusammen,

eventuell kennt sich jemand von euch mit Antibiotika aus. Morgen ist ja leider Samstag und ich kann nicht zum Arzt.

Habe gegen eine Wurzelentzündung Clindasol bekommen und heute hatte ich an beiden Armen einen heftigen Ausschlag. Jetzt merke ich, dass ich den auch am Bauch habe und er sich ausbreitet. Meine Finger jucken auch schon.

Man darf doch Antibiotika nicht einfach absetzen? Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich habe sehr große Angst, wenn ich die weiter nehme. Kann denn da was passieren, wenn ich die absetze?

05.01.2019 01:08 • 05.01.2019 #1


11 Antworten ↓


Wie lange nimmst Du die denn schon?

05.01.2019 01:11 • #2



Hautausschlag, Antibiotika, absetzen?!

x 3


seit Mittwoch mittag... der Ausschlag hat gestern angefangen, aber war nicht schlimm und jetzt merke ich, dass das immer schlimmer wird :/

05.01.2019 01:13 • #3


Du kannst morgen früh den Bereitschaftsdienst unter 116117 anrufen und dort vorbei gehen. Die können das Präparat durch ein anderes ersetzen. Wenn man es nicht verträgt, kann man es nicht weiter einnehmen. Es geht beim frühzeitigen Absetzen darum, dass keine Resistenzen entstehen, also das Bakterien gegen das Antibiotikum resistent werden und es dann nicht mehr wirkt. Ersetzt man aber ein unverträgliches Antibiotikum durch ein besser wirksames ist das kein Problem- wenn Du allergisch bist, nimmst es ohnehin nicht mehr in der Zukunft.


p.s.Ich hatte das vor vielen Jahren bei Penicillin. Erst war es nur wenig, dann wurde es immer mehr und es juckte dann auch sehr. Es wurde dann direkt vom Arzt abgesetzt und ich darf kein Penicillin mehr nehmen.

05.01.2019 01:14 • x 3 #4


Icefalki
Dieses Antibiotika nicht weiter nehmen. Verträgst das nicht. @dr angst hat Recht.

05.01.2019 02:00 • x 1 #5


Gerd1965
Ja, unbedingt keine Einnahme mehr und Bereitschaftsarzt kontaktieren

05.01.2019 08:31 • x 1 #6


petrus57
Zitat von dr angst:
Es geht beim frühzeitigen Absetzen darum, dass keine Resistenzen entstehen, also das Bakterien gegen das Antibiotikum resistent werden und es dann nicht mehr wirkt.


Das ist schon überholt:

Wie lange soll man Antibiotika einnehmen?
Bisher sollten Antibiotika-Packungen stets aufgebraucht werden. Doch eine lange Einnahme kann Resistenzen fördern. Wie die Antibiotika-Therapie im Einzelfall aussieht

https://www.apotheken-umschau.de/Medika ... 50971.html

05.01.2019 09:39 • #7


dann ersetze doch einfach das - es geht - in meinem Text mit -es ging -.
Tenor der Frage war doch, ob sie es weiter nehmen soll

05.01.2019 10:06 • #8


Holly83
Auf keine Fall weiter nehmen und nie wieder nehmen! Am besten direkt allergiepass ausstellen lassen. Das ist eine erstreaktion bei der nächsten einnahme wird die Reaktion dann schlimmer ausfallen !

Vom Bereitschaft Dienst was neues verordnen lassen.
Mögliche Resistenz ist hier unrelevant das du es eh nicht mehr nehmen darfst.

05.01.2019 11:05 • x 2 #9


genau das wurde jetzt schon mehrfach gesagt

05.01.2019 11:17 • #10


petrus57
Zitat von dr angst:
Mögliche Resistenz ist hier unrelevant das du es eh nicht mehr nehmen darfst.


Das mit den Resistenzen bezog sich ja nur auf die Aussage von "dr angst". Mein Beitrag war auch eher off topic.

05.01.2019 11:24 • x 1 #11


Ich reagiere da auch immer sehr empfindlich und hatte das dieses Jahr auch.
Natürlich trat das am Wochenende auf.
Bin also zum Bereitschaftsarzt und musste sofort absetzen.
Ich bekam Allergietabletten und eine Kortisonhaltige Salbe.
Am nächsten Tag war es schon fast weg.
Wichtig ist es nicht zu kratzen, denn dies verstärkt den Ausschlag.

Alles Gute!

05.01.2019 14:48 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel