Pfeil rechts

MuxMaus
Hi, ich bin neu hier und bin wirklich froh dieses Forum gefunden zu haben. Ich bin 22 Jahre alt und leide seit Februar unter immer wiederkehrenden Angstzuständen. Ich habe damals eine Reportage gesehen (nachta kurz vorm schlafen) in der Mädchen an einer Thrombose gestorben sind. Siw waren gerade mal so alt wie ich! . Natürlich kamen sie hierbei auch auf das Thema Pille zu sprechen. Ich hatte danach solche Angst das ich sofort keine luft mehr bekommen habe und totale schmerzen in den Beinen bekommen habe . Daraufhin musste meon Vater mit mir ins Krankenhaus und dort kam, wie erwartet nichts raus und die Ärzte versuchten mir die Angst umd vor allem auxh die Angst vor der Reportage zu nehmen. Ohne Erfolg. Ich war daraufhin bei jedem Arzt den es gibt. Ja ich war sogar extra bei einem Phlebologen. Alle sagten mir ich sei trotz allem kein Risikopatient und ich kann mich beruhigen. Leider ohne Erfolg. Ich suche mich nach wie vor ab. Jedes zwicken und jede Veränderung macht mir Angst. Ich habe angst alleine zu sein und absolute panik davor im stau oder ähnlichem zu stehen.

Über Beiträge würde ich mich freuen
Liebe Grüße MuxMaus

03.08.2013 15:06 • 06.08.2013 #1


22 Antworten ↓


amelie2020
Hallo ich bin Amelie
ich merke hier im Forum das viele leute die angst vor der embolie haben .
Leider können wir nie wissen was wir haben bzw. an was wir sterben werden .
Ich kenne die angst nur zu gut mein bester freund starb mit 20 daran und seit dem ist das auch meine größte angst .
aber bis jetzt gingen die symptome immer wieder weg und ich lebe immer noch.
ich glaube man merkt es zu 100% wenn mann eine embolie hat .
dein kopf spielt dir in der weiße streiche .
manchmal bekomme ich das in griff manchmal übergreift die angst und man kann nichts mehr machen
aber eins sage ich dir.
wenn ich sowas hatte rannte ich in der wohnung sprangumher und fing mit meinem freund an zu tanzen irgendwann ist des so albernd das man lachen kann und schwub du hast es vergessen

03.08.2013 15:16 • #2



Hallo ihr lieben

x 3


MuxMaus
Hallo amelie!

Danke das du mir antwortest. Ja ich habe wirklich panische Angst davor und kann kaum noch normal leben. Ich bin mir auch nicht sicher was ich noch machen kann. Es fällt mir einfach unglaublich schwer. Am liebsten würde ich die ersteller dieser Reportage verklagen! . Davor war ich ein absolut Glückliches Mädchen, gut in der Uni und dem Glück einen tollen Vater und eine tollen Freund zu haben. Doch an diesem Abend änderte sich alles. Hast du eine Therapie gemacht?

03.08.2013 15:23 • #3


Hallo ich habe eine Art Herzphobie das heißt ich denke dauernd das mit mein Herzen etwas nicht in Ordnung ist seit meiner ersten panikattacke vor ca 6 Monaten .. Ich bin zwar schon kardiologisch abgeklärt trotzdem hab ich ständig das Gefühl das da was nicht stimmt ( leider arbeite ich auch noch in der Kardiologie und weiß was es alles für üble herzerkrankungen es so gibt .. Dauernd hab i ch einen schnellen Puls oder so ein Druck auf der Brust .. Bei
Meinen ersten beiden panikattacken war ich mir sicher ich habe einen Herzinfarkt und seitdem ist die Angst geblieben (

03.08.2013 15:34 • #4


Maldur
hm hattest du früher mal irgendwie beschwerden gehabt, körperlich? mal deinen vater gefragt, als kind vll.? dass durch die doku irgendwas ausgelöst wurde was du verdrängt hattest? ist ja krass, solche angstzustände durch eine doku zu bekommen.
die tipps von amelie find ich super, etwas zu machen um zu lachen. das sollte ich auch mla testen wenn ich angstzustände bekomme^^ richtig gut^^

03.08.2013 15:38 • #5


Hey Ihr Lieben,

in den Medien würde ich das nicht verfolgen oder erst garnicht im Netz. Es gibt da so viele Infos, Anregungen die bei einem nur Angst auslösen. Hier und da schließlich.
Gründlich durchchecken vorab ist eine gute Idee, aber dann sollte man sich vielleicht doch hier dem ein oder anderem Arzt anvertrauen

Euch ein schönes We. !

03.08.2013 15:45 • #6


amelie2020
ich habe mich in der klinikeinweisen lassen weil ich nichts mehr machen konnte und das war die beste möglichkeit habe auch noch damit zu kämpfen aber du gehst anders damit um

03.08.2013 18:54 • #7


MuxMaus
Vielen Dank für die zahlreichen antworten. Ja und wie mir diese Reportage angst gemacht hat...das war absolut unglaublich. Ich bekomme Schweiß Ausbrüche und weine wie ein schlosshund. Im Moment überkommt mich wieder ein wenig dieses Gefühl. Ich bekomme es allerdings häufig wenn ich ins Bett gehe. Hier habe ich leider genug Zeit um darüber nachzudenken
Deshalb Poste ich etwas. Es beruhigt mich, auch wenn es mir für euch leid tut, dass es außer mir noch andere gibt die damit zu kämpfen haben. Meinen Freund möchte ich einfach nicht mehr belasten. Zumindest nicht so sehr. Er kann es eh nicht verstehen. Und ich bin froh das er damit nicht kämpfen muss.
Und was haben die mit dir während deinem Krankenhausbesuch gemacht? Hat es dir sehr geholfen?

03.08.2013 22:05 • #8


Maldur
wenn du im bett liegst und dir gedanken kommen, die kreisen usw schreib sie auf. immer wieder aufschreiben. kann helfen, man hat sie dann erst mal aus dem kopf. also funzt nicht immer, aber jedes mal wenn es klappt ist es ein erfolg. mir hat das schon die ein oder andere schlaflose nacht bzw. panik erspart

03.08.2013 22:52 • #9


amelie2020
man mach sport therapie und kunst therapie einzelgesprächen und so viel das du keine zeit hast mehr zu denken

04.08.2013 12:30 • #10


MuxMaus
Ich habe es auf jedenfall mit sport probiert. Es beruhigt mich zu wissen das ich etwas getan habe
Dennoch habe ich diese ständigen schmerzen in meinen Beinen. Ja auch wenn mir der Arzt sagte: ich versichere ihnen dies hat nichts mit einer Thrombose zu tun. Sie verkrampfen nur so sehr, dass ihnen die Beine weh tun.
Naja ... irgendwann bekomme ich hoffentlich diese Schmerzen auch wieder los

04.08.2013 16:39 • #11


amelie2020
oft bekommt man eine thrombose wegen vorbelastung .
bei meinem besten freund war eine blut geringunsstörung wenn du dir sorgen machst frag bei deiner familie nach und frag doch den arzt ob er ein blutbild machen kann das nimmt dir die angst .
man sollt halt pille mit rauchen vermeiden.
ich habe aber viele freunde die das machen und sind auch alle kerngesund .
es gibt nie ein 100 % prozent aber wenn du di beiden sachen nicht mit einandermischt don´t worry be happy

04.08.2013 17:09 • #12


MuxMaus
Also bei mir in der Familie hat keiner Probleme mit der Blutgerinnung. Alle Kerngesund. Meine Uroma wurde dieses Jahr sogar 102 Jahre und ist top fit. Ich habe mal geraucht, tue ich aber nicht mehr. Ich nehme aber noch die pille. Ja ich habe mich mittlerweile zum kick boxen und im Fitness studio angemeldet. Ich hoffe das hilft

04.08.2013 17:17 • #13


amelie2020
siehste also kein rauchen und keine pille zusammen da kannst du dir die angst nehmen und wenn es wieder kommt geh einfach zum arzt schildere genau deine angst und lass blut test machen die sehen dann wie deine geringung ist dann bist du 99,9 % auf einer sicheren seite okay leider kann ich nie 100% geben ..
man weiß leider nie was kommt aber eins sorgen brauchst du dir in der hinsicht keine machen.
wenn jeder die pille nimmt und thrompose hat bzw lungenembolie dann gibt es irgendwann keine frauen mehr
kleiner spaß am rande

04.08.2013 17:33 • #14


Maldur
aber was der arzt sagt stimmt auch, durch unterbewusstes verkrampfen schmerzen die beine. dazu bildet man sich was und das potenziert das ganze noch mal.

04.08.2013 17:49 • #15


amelie2020
und das ist halt wircklich lästig ich glaube es kennen hier viele

04.08.2013 18:03 • #16


MuxMaus
So ... Nun ist es soweit.... Das ins Bett gehen ... ich hasse es wie die Pest... aber naja... ich muss da ja durch :/. Ich habe heute leider wieder das Problem nicht durchatmen zu können. Aber Mittlerweile sollte ich es ja gewöhnt sein . Oh man... Vorhin hatte ich nach dem Schwimmen Kopfschmerzen und schon habe ich mir wieder die schlimmsten Sachen ausgemalt.... Unfassbar ... ich lache mich sogar mittlerweile selbst aus

04.08.2013 21:09 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Maldur
nun schreib die schlimmen sachen auf. mach ne atemübung (kp ob sbei yotube vids dazu gibt, mit sicherheit), mach entspannungsmusik beim schlafen an (manchmal läuft mein rechner nächtelang durch mit youtubevids). kopfschmerzen sind bei dem wetter auch nich so ne seltenheit.

04.08.2013 22:26 • #18


MuxMaus
Danke für den Tipp Maldur. Wie war denn dein Tag heute?

04.08.2013 22:40 • #19


Maldur
gut insg. nach anfänglichem leichten magengrummeln (was vll auch am mittagessen lag ) habe ich mich zusammengerissen und bin zum fussball. war nen guter tag.
und nu muss ich wieder zur fortbildung und habe null bock... zum kotzen.

05.08.2013 06:28 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel