Pfeil rechts
2

Hallo ihr lieben,

was mir immer wieder Sorgen bereitet ist mein erhöhter Puls, der liegt meist zwischen 87 und 93, mag ihn gar nicht messen, wie hoch der bei sportlicher Belastung ist.
Habe einen Langzeit EKG machen lassen, alles ok, nur Puls zu hoch, die Kardiologen wussten aber von meiner Angsterkrankung nichts und rieten meinem Hausarzt die Schilddrüse untersuchen zu lassen, wurde auch gemacht, alles im Normbereich. Außerdem schrieben sie in dem Bericht, wenn mit der Schilddrüse alles ok ist, sollte mir der Hausarzt einen niedrigdosierten Betablocker verschreiben.
Mein Hausarzt kennt meine Angststörung und meinte, das ist unnötig, es liegt an meiner ständigen Angst und Unruhe, ich kriege ja nicht aus heiterem Himmel Herzrasen, sondern weil das Nervensystem überreizt ist und das Herz wird von diesem gesteuert.

Trotzdem mache ich mir ständig Sorgen wegen dem erhöhten Ruhepuls, denn auch wenn ich gerade keine Angst habe geht er nicht unter 80. Ich weiß eigentlich gar nicht wie hoch mein Puls vor der Erkrankung war, denn ich habe mich nie darauf konzentriert.

VG

03.07.2013 18:14 • 05.12.2013 x 1 #1


43 Antworten ↓


Ich würde in dem Fall noch einmal mit dem Facharzt sprechen und ihm von der Angsterkrankung berichten. Klar kann dein Puls durch die Angststörung erhöht sein, selbst wenn du die Angst nicht bewusst wahrnimmst (was nicht ungewöhnlich wäre), aber das ist ja nur die Ursache. Nur weil die Ursache psychisch ist, heißt das ja nicht das der dadurch erhöhte Puls auf die Dauer eine gesunde Sache ist.

04.07.2013 08:03 • #2



Habt ihr auch einen hohen Ruhepuls?

x 3


Hallo

ich sitze seit einer Weile am Laptop und das ist ja nicht so anstrengend , habe meinen Puls gemessen und er war eben bei 92.
War ja auch schon beim Hausarzt und Internisten. Vielleicht sollte ich aber noch zum Kardiologen....
Merkst Du das, wenn Dein Puls so hoch ist? Ich fühle mich wie immer, also ich habe dadurch keine körperlichen Beschwerden.
Ich habe zwar Rezepte für Betablocker bekommen, aber mein Blutdruck ist ja ok, deswegen nehme ich die Tabletten nicht.
Ich habe auch gemerkt, wenn ich Lavendeltee trinke, dann geht der Puls auch etwas runter. Also wenn meiner mal an die 88 ist, dann bin ich schon glücklich.
Angeblich gibts auch keine Tabletten, die nur auf den Puls einwirken, was auch Quatsch ist, denn ich habe neulich mit 2 Leuten gesprochen, die auch hohen Ruhepuls haben und Tabletten nehmen, die es laut meinen Ärzten ja nicht gibt
Muß eh bald wieder zum Check-Up und dann werde ich den HA nochmal drauf ansprechen.....
Mache mir auch Gedanken, wegen des Puls, aber laut Ärzten ist das wohl nicht so schlimm....
Kein Wunder, daß man total ängstlich wird, wenn immer alles ok ist, was eigentlich behandelt werden sollte.....

04.07.2013 15:59 • #3


Hallo!
Hab auch oft einen höheren Ruhepuls. Mein Kardiologe meinte aber, dass diese 60-80 Angaben nur Richtwerte sind und das eben von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist...Wenn du dich schon untersuchen hast lassen, dann kannst du denke ich beruhigt sein! Bei mir kommt noch dazu, dass ich niedrigen Blutdruck habe und damit das Herz wieder entlastet ist...Außerdem merke ich, dass ich in Phasen mit weniger Angst auch einen normaleren Puls habe...
Und noch was meine Mutter hat schon immer einen sehr hohen Ruhepuls (meist um 100) und ist auch noch fit und gesund und ihrem Herzen gehts sehr gut!

04.07.2013 16:27 • #4


Hallöchen,

also ich fühle mich mit dem Puls nicht krank, merke es so nicht. Und bis mein Arzt mir gesagt hat , dass dieser erhöht ist, habe ich auch gedacht, dass ich eher einen niedrigen Puls habe. Ich habe keine Messgerät zu Hause, da ich immer eher niedrigen Blutdruck hatte und habe nur nach Bedarf bei meiner Mutter den Blutdruck gemessen, aber nie auf den PUls geachtet.
Aber seit der Arzt mit sagte, dass mein Ruhepuls (naja ich war nicht gerade sehr ruhig als ich bei ihm saß) bei 90 liegt, und wochen später die Kardiolgen beim Langzeit- EKG nur den erhöhten Puls zu beanstanden hatten, bin ich beunruhigt.
Und habe Angst, dass aufgrund dessen mein Herz geschädigt, wird.
Leider mache ich auch seit Jahren kein Sport und kann mir gut vorstellen, dass dies auch dazu führt, dass das Herz bei jeder Anstrengung oder kleinen Aufregung dann schneller schlägt. Und seit der Angsterkrankung neige ich noch mehr zum Schonverhalten meines Herzens, weil ich Angst habe es zu sehr zu beanspruchen:(

VG

04.07.2013 20:28 • #5


Zitat von Schatziboller:
Hallo

ich sitze seit einer Weile am Laptop und das ist ja nicht so anstrengend , habe meinen Puls gemessen und er war eben bei 92.
War ja auch schon beim Hausarzt und Internisten. Vielleicht sollte ich aber noch zum Kardiologen....
Merkst Du das, wenn Dein Puls so hoch ist? Ich fühle mich wie immer, also ich habe dadurch keine körperlichen Beschwerden.
Ich habe zwar Rezepte für Betablocker bekommen, aber mein Blutdruck ist ja ok, deswegen nehme ich die Tabletten nicht.
Ich habe auch gemerkt, wenn ich Lavendeltee trinke, dann geht der Puls auch etwas runter. Also wenn meiner mal an die 88 ist, dann bin ich schon glücklich.
Angeblich gibts auch keine Tabletten, die nur auf den Puls einwirken, was auch Quatsch ist, denn ich habe neulich mit 2 Leuten gesprochen, die auch hohen Ruhepuls haben und Tabletten nehmen, die es laut meinen Ärzten ja nicht gibt
Muß eh bald wieder zum Check-Up und dann werde ich den HA nochmal drauf ansprechen.....
Mache mir auch Gedanken, wegen des Puls, aber laut Ärzten ist das wohl nicht so schlimm....
Kein Wunder, daß man total ängstlich wird, wenn immer alles ok ist, was eigentlich behandelt werden sollte.....



Ja genau schatziboller, von diesen Tabletten habe ich auch was gelesen, sie werden aber nie veschrieben, da sie relativ neu auf dem Markt sind, sind die Nebenwirkungen noch nicht ganz erforscht.
Die Betablocker meine sind Metohexal 47,5 mg (Metropololsuccinat) werden auch gerne von den Ärzten verschrieben, da sie Migräne vorbeugen können (die habe ich nämlich auch:( und die Angst vor Prüfungen nehmen, weil das Herz nicht sofort so schnell in die Höhe schießt. Mein Hausarzt hat mir die Tabletten nach meiner ersten Panikattacke mitgegeben, das wusste ich noch nicht was ich habe, ich sollte die nur bei Gelegenheit nehmen.
Habe die vier Tage genommen, da ich aber Angst hatte dass mein blutdruck in den Keller geht, habe ich sie abgesetzt.
Im Laufe der Zeit nachdem ich alle Untersuchungen habe machen lassen und feststand, dass ich an PA leide, meinte der Hausarzt viel wichtiger, als das herz mit den Blockern zu dämpfen ist die Bekämpfung der Ursache nämlich der Angst. Das kann aber noch ne Weil dauern:(
Mein Blutdruck ist seit der Erkrankung nicht mehr ganz so niedrig, 117/80 oder 120/80, unter 100 wie davor muss es auch nicht sein, dann fühlt man sich ja auch schlapp.
Habe nun einen Termin (leider erst am 16.08) zum Herzultraschall vereinbart, sowas wurde noch nie bei mir gemacht, zwar habe ich totale Angst davor...aber wenn alles ok ist dann fühle ich mich viell. sicherer?!

04.07.2013 20:42 • #6


Guten Morgen

Ich habe ja noch beidseitigen Tinnitus und da sind Betablocker auch nicht so gut, die können das verursachen und ich weiß nicht, ob sie auch einen bestehenden Tinnitus verschlimmern können....

Ich denke, das ist eine langwierige Sache den Körper wieder runterzufahren , daß er wieder halbwegs Normalzustand hat.

Herzultraschall wurde bei mir schon 2 mal gemacht, das hat der Arzt aber von sich aus gemacht , es kam nichts bei raus. Dich beruhigt das sicher! Ist ja auch schnell gemacht

Das wußte ich nicht, daß es diese Pulstabletten noch nicht so lange gibt. Vielleicht kennen meine Ärzte die gar nicht.....
Naja, ich werd den HA mal drauf ansprechen.

Einen schönen Tag. Hier läßt sich die Sonne nicht blicken, aber schlechtes Wetter kann auch schön sein

Liebe Grüße!

05.07.2013 07:19 • #7


Huhu,

mein Ruhepuls ist auch immer so um die 80. Aber da hat sich noch kein Schwein Gedanken drüber gemacht, inklusive mir...

Hmm, sollte ich da jetzt drüber nachdenken?! Lieber nicht

Also mein EKG war vorbildlich und zum Puls wurde nichts gesagt... aber ich hab auch Probleme mit der Schilddrüse, da ist das wohl auch normal, dass man manchmal etwas schneller pumpt als andere

LG,
Dani

05.07.2013 07:41 • #8


Ich würde keine Tabletten nehmen. Als es mit meiner Angst ganz schlimm war letztes Jahr, hatte ich ständig einen Puls von 90-100 und wenn ich raus musste bis zu 130 und noch mehr!

05.07.2013 07:50 • x 1 #9


Guten Morgen
Ich hab heute morgen ein 24 Std. Blutdruckmessgerät bekommen, weil mein Blutdruck incl. Puls auch immer zu hoch ist. Das Gerät macht mich ganz wahnsinnig. Es misst alle viertel Stunde und dieses Gefühl kann ich eh nicht so vertragen...Ich guck da jetzt dauernd drauf wenn es misst. Der Blutdruck ist bis jetzt so 130/90, der Puls zwischen 95 und 110.
Mal gucken ob ich bis morgen früh durchhalte

LG
die Eine

05.07.2013 08:07 • #10


Liebe Die Eine,

der Blutdruck ist ok so. Und vielleicht ist der Puls nur ein wenig erhöht, weil Du einfach sauer auf dieses Gerät bist.

Ansonsten finde ich das sehr sinnvoll, Du solltest durchalten, wenn Du es irgendwie kannst. Schlafen ist dann wohl schlecht... Es lohnt sich aber und Du hast endgültig Gewissheit, ob was ist..

05.07.2013 09:03 • #11


Ich möchte auch nicht die Betablocker nehmen, nur wenn es wirklich keine andere Lösung gibt, die Nebenwirkungen haben mich abgeschreckt, wie Blutdruckabfall und Luftnot bei Anstrengung. Das muss nicht sein.
Herzultraschall wurde gar nicht angeordnet, möchte es aber doch wenigestens einmal gemacht haben, habe den Termin leider erst im August.

Die Eine, man ist meist noch aufgeregter, wenn man so ein Messgereät an sich trägt und jetzt nicht weiß was dabei rumkommt. Aber mache dir keine Sorgen, dass ist normal, dass das Herz dadurch schneller schlägt, war bei mir beim Langszeit EKG auch so.
Berichte uns mal was dabei rausgekommen ist.

LG

05.07.2013 10:09 • #12


Manno....vor ´ner Stunde wars noch 140/100 Puls 108, eine Messung später 100/60 Puls 58. Und jetzt gerade 160/120 Puls 88. Das gibts doch nicht...kein Wunder dass mir immer schlecht und schwindelig ist.
Ich glaub ich kleb die Anzeige jetzt ab, das macht mich vollkommen kirre.

Zitat von Worrie:


Ansonsten finde ich das sehr sinnvoll, Du solltest durchalten, wenn Du es irgendwie kannst. Schlafen ist dann wohl schlecht... Es lohnt sich aber und Du hast endgültig Gewissheit, ob was ist..


Ich probier echt durchzuhalten. Nachts misst das Gerät nur alle halbe Stunde. Mal schauen wie das mit dem schlafen so klappt.

Zitat von hoperful:
Berichte uns mal was dabei rausgekommen ist.

LG

Mach ich...hab Montag Nachmittag Termin zur Besprechung

LG
die Eine

05.07.2013 10:52 • #13


onkelbaerbel
Meine liegt manchmal sogar bei 105. Sehr unangenehm

05.07.2013 10:56 • #14


Hallöchen,

wollte mal eben Bericht erstatten, was bei dem 24Std. Blutdruck messen rausgekommen ist.
Mein Blutdruck schwankt zwischen 95/58 und 170/125, der Puls ist zwischen 95 und 150. Meine Ärztin meint, dass das im Schnitt doch ok wäre . Die hat mir Betablocker verschrieben und gesagt, dass ich die nehmen soll wenn ich merke dass alles wieder hoch geht...Weil der Blutdruck nachts schön abfällt wäre das bei mir ein psychisches Problem...na sowas aber auch...

Ich weiss jetzt auch nicht wie ich damit umgehen soll. Schlauer als vorher bin ich auch nicht...also ein neues Symptom dass ich einfach ertragen muss...oder wie jetzt?

Ach, ich hab die Nase voll

09.07.2013 10:28 • #15


Hallo Die Eine,

welchen Betablocker hast du denn und sollst du den nur bei Bedarf nehmen?
VG

13.07.2013 21:15 • #16


Ich hab Bisoprolol 5mg gekriegt. Ich soll jeden Morgen eine Halbe nehmen Das mache ich jetzt eine Woche und es nützt mir gar nix. Ich hab jetzt auf Anraten der Ärztin auf eine erhöht, aber zwischendurch ist der BD ja auch so niedrig, dass ich schon wieder Schiss habe dass ich einen Kreislaufkollaps kriege.
Keine Ahnung was ich jetzt mache... ich bin schon so durch, dass ich selbst zur Gassirunde mit dem Hund mein Blutdruckmessgerät mitnehme und kontrolliere ob zu hoch oder zu niedrig.

14.07.2013 09:01 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo,

wie niedrig ist denn dein Blutdruck? Neigst du denn zu Synkopen?
Viell. könnte der Arzt dir einen anderen Betablocker verschreiben?

14.07.2013 09:23 • #18


Zitat von hoperful:
Hallo,

wie niedrig ist denn dein Blutdruck?


Das niedrigste was ich gemessen habe war 82/48.

Zitat von hoperful:
Hallo,

Neigst du denn zu Synkopen?


Nein...aber diese Angst

ich weiss nicht ob es bei einem anderen Beatablocker anders wäre. Ich hatte den Eindruck, dass ich der Ärztin lästig bin. Ich bin mir im Moment ja auch zu viel...Ich möchte keinen Ärztemarathon starten, aber ich fühl mich einfach nur Kacke. Ein anderer Arzt würde bestimmt das gleiche sagen: Vermeiden Sie Stress und werden Sie ruhiger..Haha

LG
die Eine

14.07.2013 09:50 • #19


ja das ist niedrig, wenn du aber keine Neigung zu Synkopen hast wirst du auch nicht umfallen, ich glaube Betablocker braucehn seine Zeit bis sie anschlagen was den Puls angeht.
Ja die Angst vor dem Umfallen kenne ich, habe ich ja leider auch, obwohl mein Blutdruck nicht mehr unter 100 geht.
Wie hoch ist denn dein Ruhepuls unter den Tabletten?
Versuche auf das ständige Messen zu verzichten...

14.07.2013 10:06 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel