Pfeil rechts
2

Hallo
Ich habe seit Januar ein großes Problem!
Ich hätte den Coronavirus und hatte viel Angst die ich immer noch habe dadurch entwickelte sich bei mir Blutdrücke von 180 zu 110 habe Medikamente bekommen die ich nicht vertrage und dafür morgens und Abends betablocker nehme und von Heilpraktiker nehme ich was für die Nerven
Ich war sogar im Mai im Krankenhaus weil ich am Abend hohen Blutdruck hatte 190 zu 115 hatte den ganzen Tag schon Ängste und einenKomischen Magen
Seit dem muss ich ständig meinen Blutdruck kontrollieren 1 messung meistens 157 zu 94
2 messung 145 zu 88 immer ist die Angst dabei der ist zu hoch
Beim Kardiologen war er letztens vor 14 Tagen 194 zu 115 die haben mir die Manschette angelegt habe plötzlich den Herzschlag Im Hals gespürt und eine große Angst verspürt
Der kardiologe hatte Herztraschall gemacht und es ist alles in Ordnung er hat manuell nachgemessen dann war er 150 zu 90
Kann durch Angst der Blutdruck so in die Höhe schießen?
Ich soll nochmal einen 24 stunden blutdruckmessung durchführen lassen!
Ich habe schon totale Panik davor.
Wem geht es auch so wie mir!
Was kann man dagegen tun?

01.08.2021 14:13 • 01.08.2021 #1


15 Antworten ↓


Liebe Danie1234,
der Blutdruck ist sehr flexibel und natürlich geht er bei Aufregung und Angst sofort hoch, das ist ganz normal. Hast du mal eine 24-Stunden-Messung gemacht? Das wäre wichtig, um die Gesamtsituation deines Blutdrucks beurteilen zu können. Dafür bekommst du ein Messgerät angelegt, das alle 15 Minuten misst. Du verlebst einen ganz normalen Tag, am besten mit Arbeit, Hausarbeit, Ruhephasen, Spazieren oder Fahrradfahren und in der Nacht misst es alle 30 Minuten. Wenn man nur ab und zu misst und dabei aufgeregt ist, ist er natürlich immer zu hoch. Es gibt viele Mittel, ihn zu senken, falls er zu hoch ist.
Viele Grüße

01.08.2021 14:30 • #2



Ständig Angst vor Hohen Blutdruck

x 3


Ja im Krankenhaus hatte ich eine 24 stunden Messung er war immer erhöht vor lauter Angst und Aufregung selbst mit dem Medikamenten ist er nicht so runtergegangen hatte ständig Angst
Habe auch mit verhaltenstherapie angefangen

01.08.2021 14:36 • #3


Und nachts, im Schlaf?

01.08.2021 14:40 • #4


Ist er schon abgesunken 140 zu 90 aber ich war wieder wach und ich hatte wieder Angst dann war er wieder erhöt
Wenn ich ganz entspannt bin hatte ich schon super Blutdruckwerte 125 zu 84 bei guten Tagen wenn die Angst wieder kommt ist er wieder hoch

01.08.2021 14:51 • x 1 #5


flow87
Zitat von Danie1234:
Ist er schon abgesunken 140 zu 90 aber ich war wieder wach und ich hatte wieder Angst dann war er wieder erhöt Wenn ich ganz entspannt bin hatte ich schon super Blutdruckwerte 125 zu 84 bei guten Tagen wenn die Angst wieder kommt ist er wieder hoch

Folgendes: Mach Sport und beweg dich viel. Trink genug Wasser und versuche Koffein und Nikotin zu meiden.
Ängste treiben den Blutdruck in die höhe das ist eine normale körperliche Reaktion. Wer wie du unter Dauer Anspannung leidet, bei dem ist der Blutdruck praktisch immer erhöht.
Lass dein Bluthochdruck behandeln. Sartane sind sehr gut verträglich und bringen dein Blutdruck in die richtige Richtung. Noch wichtiger mach etwas gegen deine Panik und Ängste.
Eine 24 Stunden Blutdruckmessung macht null Sinn aber es kann auch nicht die Lösung sein das dein Blutdruck die ganze Zeit zu hoch ist. Deshalb wäre eine medikamentöse Therapie sicherlich nicht verkehrt.

01.08.2021 14:57 • #6


Hallo das mache ich alles schon ich trinke keinen Kaffee und rauche nicht
Ich bin auch in Aquagynasttik gehe viel spazieren usw.
Bei mir hat das ganze heuer im Januar angefangen seit dem ich den Coronavirus hatte ist die Angst und Panik gekommen!
Letzes Jahr hatte ich sehr viel gearbeitet!
Ich war top fit!

01.08.2021 15:03 • #7


Betablocker nehme ich in der früh und abends eine weil ich das andere in der Klinik nicht vertragen habe!

01.08.2021 15:05 • #8


flow87
Zitat von Danie1234:
Hallo das mache ich alles schon ich trinke keinen Kaffee und rauche nicht Ich bin auch in Aquagynasttik gehe viel spazieren usw. Bei mir hat das ganze heuer im Januar angefangen seit dem ich den Coronavirus hatte ist die Angst und Panik gekommen! Letzes Jahr hatte ich sehr viel gearbeitet! Ich war top fit!

Die Ängst sind Auslöser für hohen Blutdruck und der Stress sowieso. Bluthochdruck kann auch bei fitten Menschen vorkommen und ist kein Weltuntergang. Ich denke dein Blutdruck wird auch wieder normal sein, sobald du deine Ängst im Griff hast. Die Frage stellt sich nur was bis dorthin zu unternehmen ist? Ich würde nicht selbst mit einem Blutdruck der die ganze Zeit deutlich erhöht ist rumlaufen. Dann würde ich lieber eine niedrige Dosis Blutdrucksenker nehmen. Da du aber wie ich lese in Therapie bist, wird dein Arzt am besten wissen was zu tun ist. Keiner sagt du musst diese Medikamente ewig nehmen aber vielleicht für den Moment die beste Wahl. Ich hatte ähnliche Symptome wie du und bin heute praktisch beschwerdefrei. Es geht, man muss es nur wollen und seine Ängst lernen zu besiegen.

01.08.2021 15:07 • x 1 #9


Dankeschön

01.08.2021 15:08 • #10


Wie lange dauerte es bei dir bis du wieder in Ordnung warst?

01.08.2021 15:09 • #11


flow87
Zitat von Danie1234:
Wie lange dauerte es bei dir bis du wieder in Ordnung warst?

Bei mir fing alles im 2018 an. Mein Blutdruck war auch immer rauf und runter. Nie extrem hoch aber auch mal zu hoch. In keiner 24 Stunden Messung konnte man was sehen. Dort waren die Messungen immer gut. Beim Hausarzt aber waren sie zu hoch oder normal oder sogar zu niedrig.
Danach hatte ich wie du Panik geschoben und hatte Herzstolperer und Atemnot. Die Atemnot ist bis heute geblieben aber das ist ein funktionelles Problem und kein organisches.
Ich war dann eines Tagen mal beim Sportarzt und der fragte mich wie ich Blutdruck Messe, ich sagte dann ja meistens am Oberarm. Er schaute mich an und sagte vergiss es. Diese Werte sind total falsch. Da mein Oberarm zu gross ist und die Manschetten zu eng hatte ich immer zu hohe Werte und schiebte Panik für nix. Ich habe dann von dem Arzt ein Blutdruckmessgerät für das Handgelenk erhalten und sie da die Werte waren exakt wie bei der 24 Stunden Messung mit der speziellen Manschette. Seit dort hat sich mein Blutdruck total erholt. Meine Werte liegen bei 105-60 bis maximal 130 zu 80. Also absolut perfekt. Puls auch. Symptome weg. Die Psyche kann vieles mit einem anstellen und den Blutdruck in die höhe treiben für nix.

01.08.2021 15:14 • #12


OK weil mein Blutdruckgerät von der Marke Dralegend
Und meistens messe ich gleich wenn ich heim komme von der Arbeit da war er nach dem Treppensteigen 165 zu 100

01.08.2021 15:29 • #13


Wie weit darf der bei Belastung Rauf gehen?

01.08.2021 15:30 • #14


flow87
Zitat von Danie1234:
OK weil mein Blutdruckgerät von der Marke Dralegend Und meistens messe ich gleich wenn ich heim komme von der Arbeit da war er nach dem Treppensteigen 165 zu 100

Man misst ein Blutdruck immer in Ruhe und sicher nicht unter Belastung. Ausser in einem Belastungs EKG.
Am besten misst man den Blutdruck am Morgen direkt nach dem aufstehen. Dann hast du korrekte Werte. Alles andere ist verfälscht und hat keine Aussagekraft. Wenn der Blutdruck auch mal zu hoch ist in einer Messung dann heisst das noch lange nichts. Am besten mal 1 Woche messen und die Werte notieren. Danach kann man die ganze Sache besser beurteilen.
Wie hoch er bei Belastung gehen kann, ist immer unterschiedlich. Umso fitter man ist umso tiefer ist er bei hoher Belastung. Ein Blutdruck kann aber gerne mal hoch gehen, wenn die Belastung hoch ist. Das ist normal und macht nichts. Wichtig ist, dass er nach der Belastung wieder runter geht.

01.08.2021 15:35 • #15


OK Dankeschön

01.08.2021 15:45 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann