Pfeil rechts

ich denk mir immer warum sind wir so bestraft es gibt menschen die haben wirklich vor nichts angst und freuen sich sogar auf den tod ich weiss nicht womit das zusammenhängt und ich habe angst vor dem erbrechen angst davor verlassen und betrogen zu werden angst vor schlimmen krankheiten das macht einfach kein spass mehr das leben

20.06.2010 11:36 • #61


3fach_daddy
Stimmt. Macht echt kein spaß mehr

20.06.2010 11:43 • #62



Habe angst zu sterben.

x 3


purzel1209
Zitat von Der-Ängstliche:
Warum kann es nicht sein so wie vor der Angst?
Ach ja...DAS habe ich mich auch schon so oft gefragt...wäre echt schön...

20.06.2010 11:44 • #63


Hallo meine Lieben-Angsthasen

Ich habe auch öffter Angst, dass ich an nem Herzinfakt sterbe bzw. das mein Herz einfach mal aufhört zu schlagen..

Ich muss aber echt sagen, ich bin so froh das meine Familie, Freunde, mein Männe, dass alle so gut vertehen können, das ich einfach "nicht normal" bin.
Wenn die mir nicht so stärken würden, könnt ich das glaub gar nicht so gut bewältigen...

Deshalb habe ich mir auch im NOV Katzen gekauft, weil die mir einfach gut tun...

Wir schaffen das alle UND LASST DOC GOOGLE oder sonst was..

Lenkt euch lieber ab und denkt net so viel darüber nach...
(Ich weiß das das schwer ist aber ich habe das auch geschafft...)

LG und einen schönen Sonntag euch allen bleibt stark

20.06.2010 12:50 • #64


3fach_daddy
Icht echt nicht leicht sich abzulenken. besonders wenn noch der körper synptome aufzeigt.

20.06.2010 13:00 • #65


Einfach machen...

Lenk dich ab indem du Kniebeugen machst oder so ähnlihces...

Wird scho:) Denk positiv und sag ich bin Gesund ich bin nicht krank, ich bin einfach froh zu leben:)

20.06.2010 13:03 • #66


purzel1209
Zitat von Pretty_Woman:
Wir schaffen das alle UND LASST DOC GOOGLE oder sonst was...


Ja meine Liebe, da hast Du wohl Recht. Danke für Deinen Beitrag.
Wir hatten übrigens auch zwei Katzen; aber schon vor meiner ersten PA . Nun ja, so ist das Leben eben...

In meinem Umfeld geben sich auch alle erdenklich Mühe, mich zu verstehen. Und ich persönlich habe gemerkt, seitdem ich selbst auf Arbeit mit dem Thema "offensiv" umgehe, d. h. nichts verberge, hat selbst mein Chef eine andere Sicht auf diese Dinge. Ich wollte eben nicht als "Blaumacherin" abgestempelt werden und beschloss, ganz "einfach" die Wahrheit zu sagen, auch auf die Gefahr hin, dann eben für "plemmplemm" gehalten zu werden . Aber das Gegenteil traf ein. Immer öfter höre ich ähnliche Geschichten von Kollegen u. Kolleginnen. Einer meiner Kollegen hat sich sogar für ein paar Monate in unserer Nachbargemeinde als Bürgermeister versucht und ist dann so heftig zusammengebrochen, dass er sogar nicht mehr sprechen konnte. Die Crux an der Geschichte ist, dass auch er rein körperlich/organisch komplett gesund ist. Der Druck wurde zu groß und dann war eben "aus die Maus"...

LG

20.06.2010 13:06 • #67


Zitat:
Icht echt nicht leicht sich abzulenken. besonders wenn noch der körper synptome aufzeigt.

Ist doch eine klare Sache, wenn man nur daran denkt.

20.06.2010 13:11 • #68


3fach_daddy
Ich weiß.
Aber es ist trotzdem nicht einfach nicht dran zu denken

20.06.2010 13:32 • #69


jadi
das stimmt und dann gibs tage so wie bei mir gestern..wo einfach nix hilft......und man fast den ganzen tag daran knappert.....bin froh das es heute einigermassen geht....obwohl ich vereinzelte stolperer merke....aber wir gehen gleich raus und ich hoffe dann verschwinden sie...........drück euch

20.06.2010 14:08 • #70


3fach_daddy
Ich hoffe das es dir hilft

lg

20.06.2010 14:22 • #71


Klar, es ist halt jeder Tag anders...

Ich selber habe heute auch wieder Panikatacken gehabt, habe mich abgelenkt, in dem ich eine Rauchen gegangen bin und weg wars

20.06.2010 18:46 • #72


jadi
bei mir hilft rauchen in dem moment net............dann kann ich meist keine rauchen...erst danach..........aber dein milchhhhhhmilchhhhhhhhhh hilft bissel und man kann ja auch andere sachen nehmen.....

20.06.2010 19:50 • #73


jadi
am mittwoch bekomm ich wahrscheinlich einen welpen freu mich schon riesig...........und hoffe er gibt mir kraft...........mein mann ist ehr dagegen denkt ich gehe net raus ...birng ihm bei aufs katzenclo zugehn usw............aber ich liebe die ordnung und lass mir net in die wohnung *beep*..........ich glaube ein hunfd wird mir sehr helfen und ein ryhtmus reinzubekommen raus zugehen...klar bei der kleinen hab ich den auch aber man kann sich locker mal einen tag drücken oder auch mehr...aber bei einen hund geht das net

20.06.2010 19:53 • #74


das ist gut

ich freue mich so für dich/euch...
Was für ein welpen, bekommst denn?

LG

20.06.2010 20:01 • #75


hallo zusammen,

bin auch neu hier. nachdem ich jetzt über ein jahr meine angst und panik im griff hatte hat sie sich mitte der woche ganz heftig wieder gehör verschafft. zu allem übel hab ich dumme nuß am freitag im tv ne sendung gesehen wo, eine frau ein hinterwandinfakt hatte und zufällig hatte sie gleichen symtome wie ich(magenschmerzen, atemnot, rückenschmerzen, schwindel) seit dem laufe ich rum wie falschgeld. sie erzählte auch von schmerzen im unterkiefer. und ratet mal: seit gestern tut mir der oberkiefer weh. hat meine psyche wohl nicht aufgepaßt, sollte doch der unterkiefer sein. heute muß ich mal wieder alleine schlafen, hat sich keiner gefunden der bei mir bleibt. ist doch mist.
was ich aber heute festgestellt habe. sich richtig sportlich auspowern hilft(hab es bisher immer vermieden mein herz zu belasten, so ein quatsch ) habe gestern ein fahrrad von einem freund bekommen damit ich was für meine nicht vorhandenen fitness tue. und es hat mich ein bischen aus meiner angstspirale raus geholt.
auch wenn meine vernumft sagt es ist nichts sagt die angst immer : und was ist wenn doch? ist ein bischen wie das engelchen und täufelchen auf der schulter.....
hat von euch jemand mal beobachtet das die panikattacken und die ewigen schmerzen um die periode schlimmer sind. ich bilde mir ein das es damit was zu tun hat.

was mir auch ne weile gut geholfen hat waren hömeopatische medis. hab ne zeitlang citalobram nehmen müßen und habe es nicht gut vertragen und weigere mich je wieder so zeug zu nehmen.

googeln tu ich auch schon lang nix mehr. auch beipackzettel schmeiß ich gleich weg und so sendungen wie freitag werde ich jetzt auch meiden. mit blutdruckmessen fang ich garnicht erst an. hab auch keinen blutdruckmesser.

morgen werde ich zum arzt gehen und ne überweisung für den psycho doc holen. hoffe mit regelmäßig sport, gesunder ernährung und therapie den mist endlich zu besiegen,bevor ich noch aufgebe.


ich wünsche allen weiterhin viel glück ,bei dem kampf gegen die eigenen demonen(so kann man seine schlechten gedanken wohl nennen)

habt einen schönene aben

liebe grüße keks

jadi, laß dir nix einreden. tiere sind wundervoll. habe zwei katzen. die zwei scheinen es zu merken wenn es mir schlecht geht und kommen dan zum kuscheln. es ist schön. genieße es

20.06.2010 20:09 • #76


Zitat von jadi:
am mittwoch bekomm ich wahrscheinlich einen welpen freu mich schon riesig...........und hoffe er gibt mir kraft...

Toll. Also mir hat es geholfen, allerdings war es am Anfang so ca. 2 Monate etwas stressig, extrem die ersten 3 Wochen. Ich muss auch ehrlich sagen, wahrscheinlich war ich da auch etwas überlastet mit der Situation. Heute (hab sie 9 Monate) ist das aber alles vergessen und Routine. Ich hab mir aber auch den Hund in einer Phase geholt, als es mir am schlechtesten ging. Ohne Hund bin ich bei jeder heftigen PA ins Krankenhaus, mit Hund dann nicht mehr. Der Drang, bei dem kleinen Hund bleiben zu wollen, war dann stärker. Mein Verantwortungsbewusstsein hat da gesiegt.

Wichtig war mir auch, mit dem Hund ja immer raus zu müssen. Und man muss halt.

20.06.2010 20:27 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

jadi
oh ja das mit dem engelchen und teufelchen kommt mir bekannt vor und auch mit der mens......mache ich ja gerade durch...........sport sollte ich auch machen aber ich traue es mir auch net zu.....ich bin zwar sehr schlank aber seit der geburt meiner jüngsten sehr unsportlich geworden weil seither alles schlimmer wurde und die krankheits ängste dazu kamen.....letztens war ich erst beim belastungs ekg und musste schon bei der ersten stufe abbrechen von der schwester aus weil meine herzfrequenz schon bei 170 war.........hälfte aufregung und hälfe untraininiertheit.........oh mann da war ich baff...........ich hab auch diese extrem herzangst...und sobald ich was über herzkacke höre wie eben auch dein beitrag gehen die öhrchen auf und ein rotes alarmlicht in meinen kopf brennt

pretty ein Chihuahua-Pinscher Welpe freu

20.06.2010 20:30 • #78


jadi
@crazy
aber alle kommen mit dem argument...jacky du kannst auch mit leni(meiner kleinen tochter) rausgehen....klar kann ich das aber wie gesagt ich kann mich shcneller drücken...klar hab ich ein schlechtes gewissen wenn ich mal net mit ihr rausgehe...und fühl mich dann als schlechte mutter....aber wenn ich dann sehe sie hat auch so ihren spass mit mir zuhause dann gehts wieder..aber ich brauche etwas was mich zwingt raus zugehen..wo ich net flüchten kann.....und einen hund wollte ich eh irgentwann wieder haben..ich liebe hunde.....und meine 2 katzn sind da auch sehr offen....sie mögen hunde...der ältere ist ja sogar mit meinen alten hund aufgewachsen........ich sehe da kein problem drin.........

20.06.2010 20:34 • #79


huhu jadi,

also mein Hund wäre das nicht, weil die zu klein sind
ich finde Hunde ab einem Stockmaß von 40 cm besser die kann ich nicht übersehen, nachdem ich so groß bin

20.06.2010 20:40 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier