Pfeil rechts
29

med
Hallo Ihr Lieben,

ich wollte Euch mal ein Beispiel geben, was Google so alles her gibt.

Da ich zur Zeit völlig verstochen bin ( sogar auf dem Po) und sich ein paar der Stiche entzündet haben, dachte ich, das ist die richtige Gelegenheit mal auf zu zeigen, was google daraus macht.

Etwas worüber ich mir früher nie Gedanken gemacht habe und auch heute eigentlich nicht müsste, weil ich weiss, was zu tun ist, mutiert durch google zu schlimmsten Entzündungen, bei denen durch Bakterien und Keime von der Sepsis bis zur Beinaheamputation alles möglich ist.

Leute, ein Stich, ja ok etwas entzündet. aber eben nur ein Stich!
Wie gesagt -schon hundert mal so gehabt , immer überlebt, nie aufgefegt und bei google bin ich jetzt halb tot.

Das wollte ich nur mal zur Verdeutlichung posten, was google alles bei Angstpatienten auslösen kann.

Also,lasst das Googeln!

23.07.2019 17:33 • 23.08.2019 x 13 #1


13 Antworten ↓


Man sollte sich manche pics echt nicht anschauen...
Ist doch klar dass da die schlimmsten Faelle gezeigt werden.

23.07.2019 17:37 • #2



Google und schlimme Diagnose

x 3


med
Zitat von survivor3:
Man sollte sich manche pics echt nicht anschauen... Ist doch klar dass da die schlimmsten Faelle gezeigt werden.


ja eben, deswegen wollte ich das ja mal hier zum Besten geben- so als harmloses Beispiel für alle, die sich verrückt machen, weil sie ihre Symptome googeln.
Mich schrecken solche pics nicht, in meinem Derma-atlas sind schlimmere.

23.07.2019 17:45 • #3


Zitat von med:
ja eben, deswegen wollte ich das ja mal hier zum Besten geben- so als harmloses Beispiel für alle, die sich verrückt machen, weil sie ihre Symptome googeln.Mich schrecken solche pics nicht, in meinem Derma-atlas sind schlimmere.

Ja ich weiss...

als ich Untergewicht gegooglet habe,blickten mich Skelette an...
Danach habe ich mich wieder koerperlich schoen gefuttert...

23.07.2019 17:49 • x 1 #4


Einzige Lösung, dass die Krankheitsängste nicht besser werden. Mit Google wird es zur Hölle. Und den besten Wächter und Arzt haben wir immer dabei - Das Immunsystem.

23.07.2019 17:49 • x 1 #5


Icefalki
In der Medizin gibt es den Spruch: wenn du Hufgetrappel hörst, denk an ein Pferd und nicht an ein Zebra.

Wer googelt landet immer beim Zebra.

23.07.2019 17:54 • x 7 #6


Dr. Google ist ein denkbar schlechter Ratgeber. Für Hypochonder ist er sogar Gift.
Ich bin zwar kein Hypochonder, aber selbst ich geriet früher beim googeln nach Krankheiten halbwegs in Panik.
Ich sah mich schon 1,80 m tiefer und dachte, ich müsste mein Testament machen.
Keine der gegoogelten Krankheiten traf ein.
Schon seit längerem meide ich Dr. Google wie der Teufel das Weihwasser.

23.07.2019 18:01 • x 2 #7


med
Zitat von Icefalki:
In der Medizin gibt es den Spruch: wenn du Hufgetrappel hörst, denk an ein Pferd und nicht an ein Zebra. Wer googelt landet immer beim Zebra.


so sieht es aus

23.07.2019 18:19 • x 1 #8


Um sich info zu verschaffen finde ich google aber gut.Ich benutze es fuer alles,oder andere Suchmaschinen.

23.07.2019 18:22 • #9


domi89
Wenn ihr die Feuersirene hört, denkt ihr auch an Feuer. Googelt man das kommt man aber auch auf Alarme wie Naturkatastrophen, Luftangriffe, Atombomben, usw... Kein Witz. Tatsächlich kann es sowas bedeuten, aber wie wahrscheinlich ist das?

23.07.2019 18:50 • x 1 #10


Zitat von domi89:
Wenn ihr die Feuersirene hört, denkt ihr auch an Feuer. Googelt man das kommt man aber auch auf Alarme wie Naturkatastrophen, Luftangriffe, Atombomben, usw... Kein Witz. Tatsächlich kann es sowas bedeuten, aber wie wahrscheinlich ist das?
Wenn ich die Polizei/Feueralarm Sirene hoere bin ich froh dass die nicht zumir kommen...

23.07.2019 18:52 • #11


Es ist wie mit allen Maschinen, sie können ein Segen sein und ein Fluch. Um mal was positives zu sagen, ohne Google hätte ich nicht erfahren, was Fibromyalgie bedeutet und wie sehr sich das mit vielen meiner Symptome (und auch anderer User) deckt. Zum anderen lerne ich gerade die Bedeutung von Faszien und auch da wieder das Aha-Erlebnis, wie sehr sich das mit meinen Problemen deckt. Ich muss nicht zwangsläufig Fibro oder Faszien-Schmerzen haben, aber diese sind mir als mögliche Erklärung tausendmal lieber (und auch wahrscheinlicher!), also irgend eine Schreckenskrankheit. Und nichts für ungut, aber wenn ich in dieser Rubrik allein die Überschriften lese, denke ich mir, alter Vater, die Menschen haben eine blühende Fantasie, wenn es darum geht Symptomen entsprechende Krankheiten zuzuordnen.

23.07.2019 21:04 • x 1 #12


med
Zitat von Raj:
wenn ich in dieser Rubrik allein die Überschriften lese, denke ich mir, alter Vater, die Menschen haben eine blühende Fantasie, wenn es darum geht Symptomen entsprechende Krankheiten zuzuordnen.


Ja, so ist es.
Und auch ich nutze google für viele Dinge ( weniger für Krankheiten ) und finde es da hilfreich. Man muss nur unterscheiden können, welche Beiträge seriös sind und welche eben nicht. Nicht immer leicht.

23.07.2019 21:06 • x 2 #13


Aber leider manchmal nicht so leicht. Wo ich meine Thrombose hatte bin ich mit goggel schon fast verheiratet gewesen... Ich war auch ganz extrem.

Jetzt lasse ich es besser. Musste ich aber auch erst lernen.

23.08.2019 18:32 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel