Pfeil rechts
3

Hallo ihr lieben,
Ich bräuchte mal wieder euren Ratschlag bzw vielleicht hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht wie ich. Zum Thema, ich hatte nach kurzer Auszeit von der Arbeitswelt mir einen neuen Job gesucht. Das ganze hielt 2 Monate, ich war in dieser Zeit extrem angespannt, da ich ja mein Bestes geben wollte. Doch ich merkte schnell dass ich mich dort nicht wohl fühlte und war abends auch extrem müde und angespannt. Nun hab ich die Notbremse gezogen und mich krank schreiben lassen. Kündigung wurde ausgesprochen, was mich jetzt nicht sonderlich traf, mich eher freute. Doch seit ich zuhause bin, hab ich extreme Gliederschmerzen und kann kaum entspannen. Meine Hausärztin meint, das käme vom Stress und ich solle versuchen zu entspannen. Doch das ist nicht so einfach wenn einem alles wehtut. Kennt das jemand? Gliederschmerzen durch Verspannungen? Was hilft bzw half bei euch? Nächste Woche startet manuelle Therapie und in 3 Wochen geht es zur Kur. Lieben Dank schon mal für eure Antworten. LG

29.05.2020 11:23 • 29.05.2020 #1


2 Antworten ↓


Surreal
Hallo Kathi,

das kennen hier bestimmt ganz viele. Denn Muskelverspannungen sind ein weit verbreitetes Symptom bei Ängsten usw.
Mal ein paar Ideen, was aber jeder für sich selbst dann finden muss, was dann am besten passt.
- Bewegung / Sport
- Autogenes Training
- Mass.
- Wärme
- Warme Badewanne

Ich hätte gerne die Info, was für eine Kur du machst. Und wie funktioniert sowas?

Liebe Grüße

29.05.2020 12:27 • x 2 #2


Huhu, ja Verspannungen kenn ich durch meine Angststörung schon lange, gerade im BWS Bereich. Vor Corona hatte ich auch mit Sport angefangen und es ging mir gut damit. Aber nach dem ich den Vollzeit Job angenommen hatte, war ich abends zu platt zum sporteln.
Ich mach ne Kur aufgrund meiner psychosomatischen Beschwerden, ganze 5 Wochen lang. Ich war am Anfang meiner Erkrankung schon mal 3 Monate in einer Tagesklinik, der Ablauf auf derKur ist so ziemlich der selbe. Nur das man nicht nach Hause fahren darf, sondern sich explizit auf sich selbst konzentriert. Es gibt Einzel - und Gruppentherapie, Ergotherapie, Sport etc.

29.05.2020 12:36 • x 1 #3




Dr. Matthias Nagel