Pfeil rechts
2

W
Hallo,
Ich habe eine kleine Frage. Ich habe seit mittlerweile über einen Monat immer wieder richtige Gliederschmerzen in den Beinen. Sie fühlen sich auch sehr schlapp an. Es fühlt sich an wie Wadenkrämpfe, die auch dauerhaft über dem Tag bleiben. Meine Beinen fühlen sich sehr schwach an. Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich machen soll? Was sollte untersucht werden? Was könnte es sein? Ich habe schon Magnesium usw. alles genommen. Es bringt leider gar nichts.

Kennt so etwas jemand? Es macht mich verrückt, da es auch einfach von jetzt auf gleich kommt. Es ist in beiden Beinen.

Liebe Grüße

13.10.2022 16:19 • 13.10.2022 #1


23 Antworten ↓


D
Hab das auch schon gehabt und kommt auch immer wieder mal. Ein Ultraschall der Beinvenen hatte ich mal deshalb machen lassen. War aber ohne Befund.
Ich weiß bis heute nicht was es ist, aber da es mal da und dann länger wieder nicht da ist, mach ich mir auch keine Gedanken darüber. Aber klar, es ist alles andere als angenehm. Ich habe im Verdacht, dass es neurologisch sein könnte, aber weil es nicht permanent da ist, spar ich mir den weg zum Neurologen, wenn der dann wohl eh nichts finden würde.

13.10.2022 16:34 • #2


A


Gliederschmerzen / Wadenkrämpfe

x 3


W
Vielen Dank für deine Antwort. Welcher Arzt macht denn einen Ultraschall von den Beinvenen?
Es schränkt mich schon sehr ein zurzeit. Ich bin eigentlich auch relativ sportlich und auch schlank. Ich wüsste wirklich nicht, was es sein könnte. Hatte auch an Mangelzustände gedacht oder ähnliches. Aber Magnesium und Eisen ist im Rahmen.

13.10.2022 16:39 • #3


M
Ich habe das auch hin und wieder mal. Gibt Phasen da habe ich es öfter und dann lange gar nichts mehr.
Bei mir ist es dann mal in beiden Beinen und mal nur in einem, aber die Schmerzen sind auch dauerhaft da und echt unangenehm.
Hast du momentan Stress? Ein Orthopäde meinte mal, dass solche Schmerzen auch durch unbemerktes verkrampfen der Wadenmuskulatur nachts kommen kann. Da man nachts viel verarbeitet, verkrampfen dann die Muskeln und am nächsten Tag kommen irgendwann die Schmerzen.. versuche weiter Magnesium zu nehmen.. hatte das Gefühl, dass es mir hin und wieder doch zumindest etwas geholfen hat. Wenn nichts half, auch mal eine ibu
Liebe Grüße

13.10.2022 16:40 • #4


W
Vielen Dank für deine Antwort.
Nehme jetzt gefühlt 3 Wochen Magnesium 400mg. Leider habe Ich nicht wirklich das Gefühl das es damit zu tun hat, oder es hilft. Es gibt Tage da ist es besser. Dann mal einen Tag da merke ich nichts. Aber dann kommen gerade wieder Tage, wo es 1-2 Tage richtig schlimm ist. Eine Ursache dafür zu finden, scheint nicht so leicht zu sein wie ich mir dachte. Es kann ja gefühlt alles sein, laut Internet. Ja, Stress habe Ich hin und wieder. Aber das eigentlich schon sehr viel länger. Gefühlt schon Jahre. Aber da hatte Ich solche Symptome bzw. Beschwerden nicht, hmm.

Liebe Grüße

13.10.2022 16:46 • #5


Dragonlady_s
Ist dein Rücken in Ordnung?
Oftmals machen sich Rückenprobleme nur in den Beinen bemerkbar

13.10.2022 16:53 • #6


W
Das ist eine gute Frage. Was könnte es denn am Rücken sein? Ein bisschen Rückenprobleme habe ich öfter, ja. Aber bis jetzt wurde da nichts weiter gefunden. Zumindest im MRT wurde nichts weiter gesehen.

13.10.2022 16:56 • #7


D
@Weka27 also Internisten und manche Kardiologen machen es auch, aber es sollte eine Überweisung vom Hausarzt geben, damit die nicht mit der Krankenkasse rumzackern müssen. Der Hausarzt muss ja nur einen Verdacht haben, den der Facharzt bestätigt oder ausschließen kann.

13.10.2022 17:47 • #8


W
Vielen lieben Dank. Ich habe am Montag einen Termin beim Angiologen Ist das so etwas? Ich weiß nur das er sich mit den Venen beschäftigt.

LG

13.10.2022 17:54 • #9


D
Zitat von Weka27:
Vielen lieben Dank. Ich habe am Montag einen Termin beim Angiologen Ist das so etwas? Ich weiß nur das er sich mit den Venen beschäftigt. LG

Eine Angiographie wäre etwas anderes als Ultraschall. Aber möglicherweise machte der trotzdem einen. Bei der Angiographie werden die Gefäße quasi geröntgt, wohl mit einem Kontrastmittel. Ist aber wohl auch die genauere Bildgebung. Ultraschall ist halt einfacher.

13.10.2022 18:00 • #10


W
Danke schön. Ich hatte gerade noch einmal geschaut. Also auf seine Seite steht folgendes:

Die Angiologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin. Erkrankungen der Arterien, der Venen und der Lymphgefäße werden hier beurteilt. Mit modernster Ultraschall-Diagnostik können Erkrankungen frühzeitig diagnostiziert und individuelle Behandlungsoptionen besprochen und festgelegt werden. Hierzu gehören Erkrankungen wie die PAVK , (Schaufensterkrankheit), Thrombosen, Aneurysmata (Bauchartenaneurysma), Schlaganfall , Gefäßmißbildungen (Malformationen)

Also evtl macht er doch einen Ultraschall. Ich hoffe es doch. Aber ob dabei etwas raus kommt ...

13.10.2022 18:05 • #11


Romana73
Ich habe diese Schmerzen auch immer wieder. Beim ersten Mal über 3 Monate. Dann mal Pause und es geht von vorne los. Schmerzmittel helfen mir da leider nicht, nur Bewegung scheint es etwas zu lindern. Mein Arzt meinte, dass es fibromyalie sein könnte, obwohl er ja nicht glaubt, dass diese Krankheit überhaupt existiert.

13.10.2022 18:05 • #12


W
@Romana73
Was hattest du denn bei dir schon alles untersuchen lassen? Fibromyalgie hatte ich auch schon die Vermutung. Aber ich will natürlich erst alles geklärt haben. Hmm
LG

13.10.2022 18:09 • #13


D
@Weka27 Gut, jetzt weiß ich zumindest, das Angiologen auch Ultraschall machen, falls ich mal wieder einen machen lassen will. Wenn bei deinem dann nichts negatives raus kommt, ist das ja schonmal gut. Vielleicht liegt es tatsächlich auch an Rücken oder Verkrampfung während des Schlafs. Dann drück ich Dir mal die Daumen, dass es da was gibt, dass Dir dann hilft.

13.10.2022 18:10 • x 1 #14


Romana73
@Weka27 Blutwerte, MRT, Neurologische Untersuchungen und beim Rheumatologen war ich auch, eine Magenspiegelung wurde auch gemacht, der Zahnarzt hat mein Kiefer geröntgt………..

13.10.2022 18:15 • #15


W
Vielen lieben Dank. Ich hoffe wirklich das Ich raus bekomme an was es liegen könnte.
Was mich halt auch ein bisschen wundert ist, dass mein Ferritin Wert komischerweise sehr stark schwankt. Ich weiß nicht an was das liegt und ob das damit zu tun haben könnte. Er ist zurzeit nur noch bei 50, war vor 4 Wochen bei 90. Dann wieder 70 ... Was ich auch schon als relativ niedrig empfinde. Nur verstehe Ich die Schwankungen nicht wirklich, weil Ich immer dachte das Ferritin der Eisenspeicher ist.

LG

13.10.2022 18:18 • #16


W
@Romana73
Also eigentlich auch schon so gut wie alles durch. Hattest oder hast du die Schmerzen auch in den Beinen?

Lg

13.10.2022 18:19 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Romana73
@Weka27 ja, Beine, unterer Rücken, Arme, Füsse Hände……

13.10.2022 18:45 • #18


W
Ist es bei dir denn besser geworden? Oder hast du es noch immer?
LG

13.10.2022 18:50 • #19


Romana73
@Weka27 Nein besser ist es nicht geworden, es kommt immer in Schüben ich kann aber nicht genau sagen was die Schübe noch auslöst ausser Stress.

13.10.2022 18:54 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel