Pfeil rechts

Knipsi
Hallo,
Ich habe heute schon ein marathon hinter mir. Was mir bleibt sind meine gesichslähmung, die angst und ich.
Heute frueh stand ich auf und merkte das meine linke gesichtshaelfte drueckt und iwie nich richtig mitmacht. Stirnrunzeln kann ich noch, breit grinsen auch. Es wurden von der hausaerztin paar tests gemacht. Mein linkes auge schließt nicht richtig und mir faellts schwer zu gucken. Es fuehlt sich taub an, als wuerde gerade eine betaeubungsspritze gesetzt werden (Drueckt und denn kommt das taube gefuehl.) Reflexe sind auffaellig und sie ueberwies mich in die rettungsstelle. Der doc dort guckte grimmig und schnippste mir gegen den hals. Fertig war er und konnte gehen, nach einem wortkargen gespraech.

Diagnose: latente fazialisparese (musste ich mir aus dem arztbrief entnehmen)

Ich also zurueck zur hausaerztin und wollte wissen was los ist usw. Sie sah sich die diagnose an, stellte mir die frage was er alles an Behandlung durchgefuehrt hat und schuettelte den kopf.
Sie betonte das ich unbedingt bei weiteren beschwerden,ausfaellen,stoerungen in die klinik fahren soll.

Nun bin ich fix und fertig. Ich habe solch eine angst. Und weiss nun gar nicht mehr was ich machen soll.
Was ich tun kann. Wann das weg geht bzw ob das jemals weg geht.
Mir laufen die traenen und ich hock auf der couch und warte ab. Auf was ich warte kein plan... aber ich warte.

Kann mir da vllt jemand was sagen? Hat da jemand erfahrung mit gemacht?

10.07.2017 16:24 • 16.10.2017 #1


15 Antworten ↓


la2la2
Bist du in der Notaufnahme als "Dauerpatient" schon bekannt?

Die schnellste und einfachste Lösung wäre: Ab in den nächsten Zug/Bus/Auto und in irgendeine Notaufnahme fahren, wo eine Neurologie vorhanden ist. Du bist offiziell im Urlaub oder besuchst jemanden. Dann etwas akuter schildern und den Besuch in der Notaufnahme sowie der Hausärztin verschweigen.
Gesichtslähmungen mit Sehstörungen und "Bewegungsstörungen" der Muskeln (Auge schließen) gehören immer sofort in die Notaufnahme. Lieber einmal zu oft sowas abklären lassen, als Wochen später zu hören "Wären sie mal vor ein paar Wochen gekommen, hätte man noch viel mehr machen können..."


Falls man etwas herausfindet, den Bericht vom Stümper und den von der anderen Notaufnahme kopieren und an das Beschwerdemanagement der unfähigen Klinik schicken. Mit einem kurzen Begleitschreiben: Schilderung der Behandlungsverweigerung und bitte um schriftliche Stellungnahme bis zum x. (14 Tage Frist).

10.07.2017 16:36 • #2



Gesichtslähmung linksseitig

x 3


Zitat von Knipsi:
Hallo,
Ich habe heute schon ein marathon hinter mir. Was mir bleibt sind meine gesichslähmung, die angst und ich.
Heute frueh stand ich auf und merkte das meine linke gesichtshaelfte drueckt und iwie nich richtig mitmacht. Stirnrunzeln kann ich noch, breit grinsen auch. Es wurden von der hausaerztin paar tests gemacht. Mein linkes auge schließt nicht richtig und mir faellts schwer zu gucken. Es fuehlt sich taub an, als wuerde gerade eine betaeubungsspritze gesetzt werden (Drueckt und denn kommt das taube gefuehl.) Reflexe sind auffaellig und sie ueberwies mich in die rettungsstelle. Der doc dort guckte grimmig und schnippste mir gegen den hals. Fertig war er und konnte gehen, nach einem wortkargen gespraech.

Diagnose: latente fazialisparese (musste ich mir aus dem arztbrief entnehmen)

Ich also zurueck zur hausaerztin und wollte wissen was los ist usw. Sie sah sich die diagnose an, stellte mir die frage was er alles an Behandlung durchgefuehrt hat und schuettelte den kopf.
Sie betonte das ich unbedingt bei weiteren beschwerden,ausfaellen,stoerungen in die klinik fahren soll.

Nun bin ich fix und fertig. Ich habe solch eine angst. Und weiss nun gar nicht mehr was ich machen soll.
Was ich tun kann. Wann das weg geht bzw ob das jemals weg geht.
Mir laufen die traenen und ich hock auf der couch und warte ab. Auf was ich warte kein plan... aber ich warte.

Kann mir da vllt jemand was sagen? Hat da jemand erfahrung mit gemacht?


Diese Diagnose wurde bei mir schon zweimal gestellt und physiotherapeutisch mit Reizstrom und Mass. behandelt.
Ich würde auf jeden Fall die Hausärztin noch einmal darauf ansprechen , damit keine Folgeschäden entstehen.

10.07.2017 16:38 • #3


Knipsi
Nein also wenn ich mal notaufnahme war, denn war auch wirklich was. So ist es nicht. Der arzt war halt nich wirklich motiviert und es schien mir auch als waere er gar nich anwesend gewesen sondern mitn kopf woanders. Ich fuehlte mich nicht ernstgenommen.
Und von moeglichen therapieansaetzen wurde gar nichts gesagg. Hab den Typen ja gefragt ob ich iwas tun kann. Sei es waermebehandlung, uebungen etc. Darauf wurde nich eingegangen :/

10.07.2017 17:08 • #4


Und was willst du jetzt tun?

10.07.2017 17:47 • #5


LadyyyyX
Geh doch in ein anderes Krankenhaus?

10.07.2017 19:33 • #6


Icefalki
Geh in die HNO-Klinik. Lass das richtig abklären.

10.07.2017 19:49 • #7


Hazy
Wie geht's dir heute Knipsi?

11.07.2017 17:57 • #8


Knipsi
Ich saß jetzt ueber acht h in einer anderen klinik. Die gesichtslaehmung wurde nicht in betracht gezogen. Stattdessen schickten die mich , nachdem ich am tropf erstmal hing, in eine augenklinik. Sie vermutet sehnerventzuendung (ist sich der sache aber auch nicht ganz sicher).. habe aber ein extrem trockenes auge da meinte sie halt das es sein koennte das sich das zieht. Hmmmmm glaub ich selbst nicht dran. Ich bekam tropfen und soll das probieren wenn das nichts wird gehe ich stationär und denn kommt der rest wie mrt usw.

Ich bin platt -.- und bin gefuehlt achterbahn gefahren:/

11.07.2017 19:59 • #9


Hazy
Oh man, das tut mir leid. Wurde zur Lähmung gar nichts gesagt?
Ich hoffe, dir geht es bald besser. An deiner Stelle würde ich auch stationär gehen. Dann wird die Sache wenigstens in Angriff genommen.

11.07.2017 22:15 • #10


Knipsi
Ich klappere gerade hno und zahnarzt ab (hno ist alles i.o.) zahnarzt hab ich gleich termin. Eig ist mir total nach bett. Wenn der nun auch nichts findet pack ich koffer -.-

12.07.2017 11:20 • #11


la2la2
Zitat:
Ich saß jetzt ueber acht h in einer anderen klinik. Die gesichtslaehmung wurde nicht in betracht gezogen. Stattdessen schickten die mich , nachdem ich am tropf erstmal hing, in eine augenklinik.

War das ein Dorfkrankenhaus ohne Neurologie?

Zitat:
Mein linkes auge schließt nicht richtig und mir faellts schwer zu gucken. Es fuehlt sich taub an, als wuerde gerade eine betaeubungsspritze gesetzt werden (Drueckt und denn kommt das taube gefuehl.) Reflexe sind auffaellig und sie ueberwies mich in die rettungsstelle.

Sensibilitätsstörungen +Sehstörungen +eingeschränkte Kontrolle über die Gesichtsmuskeln +auffällige Reflexe(!) = Neurologe ist verantwortlich....

12.07.2017 11:26 • #12


Knipsi
Beide krankenhaeuser waren neurologen wo ich mich vorgestellt habe -.-

12.07.2017 14:57 • #13


LadyyyyX
Als ich noch zur Schule ging, war dort auch ein Mädchen, wobei sich ihr Gesicht einseitig gelähmt war. Man sah ihr das richtig an, ihre Mundwinkel waren auf der einen Seite unten usw. Sie meinte damals, das würde in ein paar Tagen wieder normal werden. Warum sie das hatte, weiß ich leider nicht.
Ich würde an deiner Stelle zum Hausarzt gehen und eine Überweisung zum MRT holen. Dann bei der MRT anrufen und die Dringlichkeit schildern, dann vergeben sie auch schneller einen Termin.

12.07.2017 15:47 • #14


Hazy
Wie geht es dir mittlerweile Knipsi?
Ich bin nun in der selben Situation und soll heute ins MRT.

16.10.2017 10:34 • #15


Meine Zimmernachbarin auf der Neuro hatte das damals auch. Da haben sie auch auf Nerv entzündet getippt. Da wurde nach dem CT aber natürlich sofort Cortison gegeben, das erste Mittel der Wahl bei Entzündungen und Standardtherapie... Hat das keiner von euch bekommen?

16.10.2017 10:46 • #16



x 4





Dr. Matthias Nagel