» »


201826.10




858
89
Hagen
70

Status: Online online
1, 2, 3  »
Hallo ihr Lieben,
Vor ein paar Jahren war ich schon mal hier im Forum. Es hat mir sehr geholfen und ich habe die Panik Attacken in den Griff bekommen.

Nun bin ich wieder voll aus der Bahn gekommen.
Ich hatte eine bescheidene Schwangerschaft mit 30 Wochen Erbrechen, Panik vor der Geburt usw.
Dem Zwerg geht's gut.
1 Woche nach der Geburt bekam ich eine gesichtslähmung. War sofort im Krankenhaus, Schlaganfall wurde ausgeschlossen. Gesichtslähmung wohl ohne Ursache oder durch eine Infektion. Bis vor 2 Wochen bekam ich für insgesamt 3 Wochen cortison. Die lähmung ist zu 95 Prozent weg, worüber ich sehr froh bin. Das hat mich aber sehr mitgenommen, weil ich an das schlimmste gedacht habe.
Im Krankenhaus wurde Blut abgenommen und mir gesagt, Entzündungswerte sind leicht erhöht, liegt aber daran, dass die Geburt erst 1 Woche zurück liegt. Mein hausarzt und sein Kollege bestätigten dies. Jetzt hat das Krankenhaus mir allerdings auch einen Arztbrief geschickt, für den hausarzt und ich hab mir die Werte nochmal angesehen und war geschockt.

Ldh: 318
Bsg: 76/84
Cpr: 2.4 (normal 0-0.5)
Leukozyten wirklich nur minimal erhöht.

Und wenn man als Laie das googelt, stirbt man in kurzer Zeit an Krebs. Ich bin jetzt so plämpläm. Ich war sofort beim Hausarzt, er sollte mir das erklären. Er meinte wieder,wie die anderen Ärzte auch, nach einer Schwangerschaft und Geburt wären die Werte normal und evtl hatte ich eine Infektion, die auf den Gesichtsnerv drückte und die Werte auch etwas in die Höhe schießen lassen.
Etwas ist ja ok, aber das ist alles stark erhöht.
Für die Ärzte im Krankenhaus und meine hausärzte kein Grund zur Sorge.
Ich würde es gerne glauben, aber es her nicht aus meinem Kopf raus.
Und die Panik Attacken kommen wieder. Hab so gelitten unter der lähmung und der Ungewissheit und jetzt hab ich die Werte gesehen.
Bin so wütend dass ich mir die angeguckt habe.

Ich will nicht wieder rein in die Panik
Hab schon ziehen in der Brust, Schwindel usw, gliedmassen fühlen sich manchmal komisch an.
Es fängt so an wie früher.

Hat vlt jemand Erfahrung mit laborwerten Und den Umständen und kann mich nochmal beruhigen?
Und vlt Tipps, wie ich nicht wieder voll absacke?

Vielen lieben dank

Geburt war am 11.9. (2. Kind)

Auf das Thema antworten

41 Antworten ↓



3371
1
2197

Status: Online online
  26.10.2018 08:28  
Hey,
das einfachste und sinnvollste wäre:
Die 3 auffälligen Werte jetzt nochmal vom Hausarzt testen zu lassen. Vielleicht zusätzlich noch ein Blutbild mit Leber, Nieren, Schilddrüse......
Es ist wahrscheinlich, dass alles wieder im grünen Bereich ist. Ansonsten muss halt geschaut werden, woran es liegt. Und für jedes Symptom und viele auffällige Laborwerte gibt es zig mögliche Ursachen. Niemals an was schlimmes denken, BEVOR alle harmlosen Ursachen ausgeschlossen sind. ;)

Danke1xDanke




858
89
Hagen
70

Status: Online online
  26.10.2018 08:48  
Danke.
Am 6.11 bekomme ich erneut Blut abgenommen. Aber nur damit ich überzeugt bin. Verstehe nicht wie Jeder diese Werte als normal ansehen kann. Aber ich bin auch kein Experte. Aber es beunruhigt mich alles so :(



16681
3
6****
5289
  26.10.2018 13:04  
Dini58091 hat geschrieben:
Verstehe nicht wie Jeder diese Werte als normal ansehen kann.


Die sagten doch dass die Werte nach einer Geburt normal sind. Wenn sie ohne Geburt so wären, wäre es wahrscheinlich nicht normal.



593
655
  26.10.2018 13:40  
Man kann bei Migräne auch Lähmungserscheinungen haben.

Falls es wieder auftritt könnte man da mal gucken.





858
89
Hagen
70

Status: Online online
  26.10.2018 16:47  
Ja und das finde ich wahrscheinlich zu unglaublich... versuche jetzt einfach zu vertrauen und so weiter zu leben, als hätte ich den Brief nicht gesehen.
Achte jetzt natürlich auf jedes kleine wehwehchen und das ist schei. :(





858
89
Hagen
70

Status: Online online
  26.10.2018 16:48  
[quote="Miami"]Man kann bei Migräne auch Lähmungserscheinungen haben.

Ich hatte aber keinerlei Kopfschmerzen und auch so nicht viel mit Migräne zu tun. Mir mit Verspannung, die ich alle 3 Wochen lösen lasse.
Danke



286
2
92
  26.10.2018 19:26  
Eine facialisparese kann auch ohne erkennbaren Grund auftreten. Es handelt sich um einen Nerv, die reagieren auf Zug und druck. Meist wird liquor entnommen um eine Meningitis auszuschließen.



593
655
  26.10.2018 19:36  
Das 11 Jährige Kind meiner Bekannten hatte auch keine Kopfschmerzen und konnte urplötzlich wg teilweiser Lähmung im Gesicht nicht mehr richtig sprechen.
KH - Verdacht auf Schlaganfall.

.... bis sie drauf kamen das es Migräne ist.





858
89
Hagen
70

Status: Online online
  26.10.2018 19:53  
Catharina hat geschrieben:
Eine facialisparese kann auch ohne erkennbaren Grund auftreten. Es handelt sich um einen Nerv, die reagieren auf Zug und druck. Meist wird liquor entnommen um eine Meningitis auszuschließen.



Das wurde bei mir nicht gemacht.
Aber die lähmung ist weg und 6 Wochen her.
Da hätte ich das ja schon gemerkt oder?





858
89
Hagen
70

Status: Online online
  26.10.2018 20:02  
Miami hat geschrieben:
Das 11 Jährige Kind meiner Bekannten hatte auch keine Kopfschmerzen und konnte urplötzlich wg teilweiser Lähmung im Gesicht nicht mehr richtig sprechen.
KH - Verdacht auf Schlaganfall.

.... bis sie drauf kamen das es Migräne ist.



Werde den Arzt mal drauf ansprechen. Danke.
Mir machen mir die Werte Angst und wüsste gerne, ob diese wirklich nicht so dramatisch sind :(



286
2
92
  26.10.2018 20:13  
Da hättest du auch andere Symptome, keine Sorge!
Hast du normal entbunden?





858
89
Hagen
70

Status: Online online
  26.10.2018 20:47  
Catharina hat geschrieben:
Da hättest du auch andere Symptome, keine Sorge!
Hast du normal entbunden?


Also meningitis kann man ausschließen ne?
Zum Thema Krebs sagte der Arzt, dass da andere Werte mit zusammen hängen würden, die aber alle gut waren. Und mein Wohlbefinden spielt ja auch ne Rolle.
Und mein Physiotherapeut sagte, bei Krebs wäre die gesichtslähmung kaum behandelbar. Und sie war innerhalb 4 Wochen so gut wie weg.
Er könnte ja keinen Krebs heilen, sondern nur die lähmung. Und wenn diese durch Krebs käme, ginge das nicht so.
Hört sich logisch an oder?

Vielen dank für die Antwort.
Es bedeutet mir echt viel

Danke1xDanke


286
2
92
  26.10.2018 20:57  
Bei Krebs wäre es am ehesten ein Hirntumor und da wäre die Lähmung nicht zurück gegangen.
Wie hast du entbunden?





858
89
Hagen
70

Status: Online online
  26.10.2018 21:11  
Catharina hat geschrieben:
Bei Krebs wäre es am ehesten ein Hirntumor und da wäre die Lähmung nicht zurück gegangen.
Wie hast du entbunden?


Ich habe Spontan entbunden und stark geblutet.
Aber nicht so stark, dass was unternommen werden musste. Aber beobachtet.

Vielen dank. Das beruhigt mich schon mal sehr.




2414
113
Ruhrgebiet
1569
  26.10.2018 23:28  
Ich hab auch eine Fazialisparese bekommen, vor einem Jahr. Sie ist leider bisher nur zur Hälfte wieder weg :/





858
89
Hagen
70

Status: Online online
  27.10.2018 06:13  
hazyhue hat geschrieben:
Ich hab auch eine Fazialisparese bekommen, vor einem Jahr. Sie ist leider bisher nur zur Hälfte wieder weg :/


Oh nein. Du arme.
Was war der Grund dafür?
Bekommst du Physio? Das war bei mir Gold wert.
Lg



2414
113
Ruhrgebiet
1569
  27.10.2018 09:43  
Dini58091 hat geschrieben:

Oh nein. Du arme.
Was war der Grund dafür?
Bekommst du Physio? Das war bei mir Gold wert.
Lg


Es gab keinen Grund, bzw es wurde keiner gefunden. Ich habe Logopädie bekommen und bin im dritten Durchgang Ergotherapie.





858
89
Hagen
70

Status: Online online
  27.10.2018 09:56  
hazyhue hat geschrieben:

Es gab keinen Grund, bzw es wurde keiner gefunden. Ich habe Logopädie bekommen und bin im dritten Durchgang Ergotherapie.


Hast du cortison bekommen?



2414
113
Ruhrgebiet
1569
  27.10.2018 10:44  
Dini58091 hat geschrieben:

Hast du cortison bekommen?


Ja aber leider viel zu spät.



Auf das Thema antworten  42 Beiträge  1, 2, 3  Nächste



Dr. Christina Wiesemann


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Gesichtslähmung - Wangen und Lippe gelähmt Gefühl

» Angst vor Krankheiten

9

3904

29.08.2016

Angst vor HIV Infektion.

» Angst vor Krankheiten

10

4459

12.10.2011

Hiv infektion möglich?

» Angst vor Krankheiten

11

302

01.09.2018

Candida Infektion im Darm?

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

27

17772

28.07.2005

Magen-Darm-Infektion

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

7

5599

14.05.2003


» Mehr ähnliche Fragen