Pfeil rechts
9

Leben-mit-Angst
Hallo an alle und schon mal vielen Dank, falls jemand antwortet und mich beruhigen kann.

Seit Wochen ist der Knöchel meines linken Fußes dick. Ich hatte das letztes Jahr schon mal, allerdings ging es wieder zurück und tat auch nicht weh. Nun wird es von Woche zu Woche größer, es sieht mittlerweile aus wie ein Ei, und es tut extrem weh. Aber nicht die Stelle an sich, sondern die andere Seite. Mein Gelenk kann ich nirgends berühren oder bewegen, ohne das es weh tut. Es ist auch ein bisschen wärmer als rechts. Merkwürdiger Weise ist es im Ruhezustand noch schlimmer. Ich war Dienstag beim Arzt, dort wurde mir Blut abgenommen und ich bekam eine Überweisung fürs MRT. Dies ist allerdings erst am 18.07. Ich weiß nicht wie ich es bis dahin aushalten soll, kann kaum noch laufen usw. Ganz abgesehen von der Panik, (die ich bis jetzt gut verhindern konnte) das es doch was schlimmes ist.

Auf der Überweisung steht u.a.
anh. progr. Arthritis linkes Sprunggelenk (Verdachtsdiagnose)
und Tendinitis? asept. Knochennekr.?

08.07.2022 08:22 • 08.07.2022 #1


11 Antworten ↓


D
Ohne das MRT wird eine Diagnose schwierig. Dein Arzt tippt auf etwas entzündliches am Knorpel oder der Sehne und das liegt ja auch nahe. Bis man da "rein" gekuckt hat, wirst Du nicht viel machen können, außer die Schmerzen irgendwie zu lindern durch Umschläge oder Medikamente und den Fuß etwas zu schonen.
Wünsch Dir jedenfalls gute Besserung.

08.07.2022 08:37 • x 1 #2


A


Geschwollener, schmerzender Fuß - harmlos?

x 3


reggi62
Versuche doch mal Enelbin Paste...die nimmt Entzündungen und Schwellungen. Ist ein altes Hausmittel...gute Besserung

08.07.2022 08:44 • x 1 #3


Leben-mit-Angst
Was mich verunsichert ist, das der Knöchel immer dicker wurde und dann erst anfing weh zu tun. Mittlerweile schmerzt das ganze Gelenk und zieht bis ins Bein. Ich hab echt Angst, das es ein Tumor ist.

08.07.2022 09:09 • #4


Angor
Warum hat man denn kein Röntgenbild gemacht? Da könnte man gleich feststellen, ob z.B. eine Schleimbeutelentzündung vorliegt, was ich bei Dir vermute.

Krebs wächst nicht so schnell, und verursacht auch lange Zeit keine Schmerzen.
Ich rate Dir, Deinen Knöchel zu schonen und zu kühlen.

Mit dem MRT wird man dann genau feststellen, was los ist.

08.07.2022 09:17 • x 1 #5


D
@Leben-mit-Angst Bitte bleibe mal ruhig. Und selbst wenn da ein Tumor wäre, Tumor ist nicht gleich Tumor. Die meisten sind gutartig und lassen sich entfernen. Ein Überbein oder Fett und Knorpel Tumore. Dieses Wort bezeichnet ja nur eine Geschwulst, mehr erstmal nicht. Ich weiß ja nicht, wie Du üblicherweise deine Füße belastest. Aber es geht schnell, ein falscher Tritt und dann hat man das Problem. In der Verdachtsdiagnose, so wie Du sie hier geschrieben hast, steht nix von einem Tumor.

08.07.2022 09:19 • x 2 #6


Leben-mit-Angst
Zitat von Disturbed:
@Leben-mit-Angst Bitte bleibe mal ruhig. Und selbst wenn da ein Tumor wäre, Tumor ist nicht gleich Tumor. Die meisten sind gutartig und lassen sich ...


Genau das ist ja mein Problem. Mein Arzt kennt mich, weiß von meiner Angst und ich frag mich die ganze Zeit, ob er es absichtlich nicht so formuliert hat?! Echt doof, ich weiß.

08.07.2022 09:37 • #7


Leben-mit-Angst
Zitat von Angor:
Warum hat man denn kein Röntgenbild gemacht?


Davon bin ich auch ausgegangen. Aber als ich gefragt habe, ob ich zum röntgen soll meinte er Nein, zum mrt. Ich will die Weichteile sehen.

08.07.2022 09:40 • x 1 #8


D
Zitat von Leben-mit-Angst:
Davon bin ich auch ausgegangen. Aber als ich gefragt habe, ob ich zum röntgen soll meinte er Nein, zum mrt. Ich will die Weichteile sehen.

Das macht auch Sinn. Ich nehme an, das dein Arzt nicht selbst Röntgen kann. Mein Orthopäde kann es und ist auch immer schnell dabei, ein "Ausschuss" Röntgen zu machen, obwohl das ja nur die knöcherne Struktur zeigt. MRT ist auf jeden Fall aussagekräftiger.
Hast Du denn wenigstens Krücken um den Fuß zu entlasten? Bewegen solltest Du ihn dennoch im Rahmen des möglichen, damit er sich nicht versteift in einer Schonhaltung.

08.07.2022 10:51 • #9


D
Zitat von Leben-mit-Angst:
Genau das ist ja mein Problem. Mein Arzt kennt mich, weiß von meiner Angst und ich frag mich die ganze Zeit, ob er es absichtlich nicht so formuliert hat?! Echt doof, ich weiß.

Dazu noch meine Meinung. Was hätte der Arzt davon, Dir etwas zu verschweigen, nur weil er weiß, dass es Dir Angst machen könnte? Denk da mal drüber nach. Kenne persönlich keinen Arzt, der nicht Tacheles redet, was nicht bedeuten soll, das er damit auch immer recht hat, aber etwas zu verschweigen wäre doch total kontraproduktiv und sinnlos. Ein wenig vertrauen muss ich schon in einen Arzt haben, sonst brauch ich auch nicht zu einem gehen. Wenn Du Deinem bislang vertraut hast, dann solltest Du es auch solange noch, bis das MRT stattgefunden hat und Ergebnisse liefert.

08.07.2022 11:07 • x 1 #10


Leben-mit-Angst
Zitat von Disturbed:
Das macht auch Sinn. Ich nehme an, das dein Arzt nicht selbst Röntgen kann. Mein Orthopäde kann es und ist auch immer schnell dabei, ein ...


Ja, hab ich. Es tut zwar weh und ist wirklich unangenehm, aber ich bewege mich trotzdem. Ich danke dir ganz lieb für deine Antworten - auch für die direkten, ehrlichen Worte! ️

08.07.2022 11:25 • x 1 #11


D
Zitat von Leben-mit-Angst:
Ja, hab ich. Es tut zwar weh und ist wirklich unangenehm, aber ich bewege mich trotzdem. Ich danke dir ganz lieb für deine Antworten und die direkten, ehrlichen Worte! ️

Ich danke Dir, dass Du es nicht falsch verstehst, wenn ich ehrlich meine Meinung äußere. Es ist ja auch nicht belehrend oder böse gemeint, was ich sage, sondern einfach nur meine ehrliche Meinung, weiter nichts. Ich verstricke mich auch oft in meine eigenen Ängste vor bestimmten Dingen, deren Auswirkungen oder Einfluss ja garnicht fest stehen. Da bin ich manchmal froh, wenn mir jemand andere Blickwinkel eröffnet oder mich dazu bringen kann, einfach mal zu warten, was da kommt.

08.07.2022 11:34 • x 1 #12


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel