Pfeil rechts

Hey Leute!

Ich habe seit ein paar Tagen am Nacken unterhalb vom Haaransatz einen Knubbel entdeckt, der sich gut verschieben lässt aber schmerzt. Habe Angst dass es ein Lymphknoten sein könnte, der entzündet ist, aber ich fühle mich nicht krank. Oder evtl ist es auch ein Abzess? Kennt ihr das? Ich möchte nicht gleich wieder zum Arzt rennen. Mir geht es soweit gut. Habe es jetzt monatelang ausgehalten nicht zwecks jedem Schmarn zum Arzt zu rennen, es sei denn ich war wirklich krank. (Erkältung oder Blasenentzündung). Trotzdem beunruhigt mich das etwas..

LG

06.02.2012 20:27 • 03.06.2012 #1


10 Antworten ↓


Hallo

denke es ist ein lymphknoten kann aber auch durch rasieren passiert sein , würde paar tage noch abwarten bis ende der woche tut das teil dann noch weh solltest du zum doc

06.02.2012 20:29 • #2



Schmerzender Knubbel am Nacken

x 3


Dragonlady_s
Ich habe auch hinten am Haaransatz einen Knubbel, so ne Art Knoten, der sich bewegen lässt und auch ab und an mal weh tut. Ich hoffe ich kann dich beruhigen dass es nichts schlimmes ist. Es ist ein Lympfknoten.

06.02.2012 20:38 • #3


Danke für Eure Antworten.

Also Rasieren tue ich mich hinten am Nacken am Haaransatz nicht:) Bin eine Frau;).

Aber wenn es ein Lymphknoten ist, kann es dann auch was bösartiges sein? Weil ich fühle mich nicht krank. Aber vielleicht brüte ich ja was aus? Oder es ist ein Abzess?

06.02.2012 20:40 • #4


kalina
Hallo,

hier nur meine persönliche Umgangsweise: also ich habe und hatte immer mal wieder irgendwo am Körper kleine "Knubbelchen" , wenn ich jetzt suchen würde, würd ich vielleicht auch wieder was finden. Trotzdem war das nie was schlimmes, meistens gar nichts oder nur ne entzündete Talgdrüse oder ein Abszess oder maximal ne Zyste. Wenns weh tut und in der Nähe von Haaren ist, ist es meistens ne entzündete Talgdrüse.

Erst wenn ich sowas länger hätte und es nicht weg geht würde ich damit zum Arzt gehen.

Viele Grüße

06.02.2012 20:51 • #5


Hallo

ich meinter auch nicht rasieren am haaransatz , du kannst dich leicht beim beinerasieren schneiden , und ein mensch der neigung für geschwollen lymphknoten hat werden sie dick.

aber ich denke das sit nichts beoabachten

07.02.2012 17:22 • #6


Okay, danke! Er ist auch schon kleiner geworden. Mach emir darüber jetzt keine Gedanken mehr. Wäre es was ernstes würde es nicht besser werden..LG

07.02.2012 21:53 • #7


Has tDu vielleicht Probleme mit dem Nacken? Das kann auc hvon einem verspannten Muskel kommen, sogenannte Myogelosen, hab ich auch am Hinterkopf und Hals/nacken von der verspannung.

Lg Püppi

08.02.2012 09:18 • #8


habe heute morgen bei mir auch ein knubbel in der nähe vom nacken gefühlt und sitzte jetzt weinend hier und bilde mir ein das es krebs sei oder so ich leide eh schon an panikattacken und habe angst damit zu meinem hausarzt zu gehen bin gerade fertig ohne ende gerade jetzt wo es mit momentan so gut ging
hab angst

31.05.2012 06:20 • #9


Ich würde zum Arzt gehen. Ein Freund hatte so ein Ding und es musste entfernt werden.

- Und HALLO? wir bezahlen genug in die Krankenkassen! Also, was heißt hier: Ich will nicht wegen jeder Kleinigkeit... - ob es eine Kleinigkeit ist oder nicht, kann ich übers Internet gar nicht beurteilen! Aber dein Arzt kann es und der kriegt für jeden deiner Besuche Kohle! Also, warum sollst du weiter zweifeln müssen? Hin zum Arzt und Gewissheit holen! Ist doch blöd, wenn du dir Sorgen machen musst ... ja, vielleicht umsonst Sorgen machen musst! Muss doch nicht sein, der Sorgenstress!

02.06.2012 20:27 • #10


Schlaflose
Zitat von Gina68:
Aber dein Arzt kann es und der kriegt für jeden deiner Besuche Kohle!


Das stimmt so nicht. Wenn ein Patient innerhalb eines Quartals mehrmals wegen der gleichen Erkrankung kommt, wird es ihm nur einmal bezahlt. Außerdem hat er ein bestimmtes Budget, das er nicht überschreiten darf. Wenn er es tut, muss er es aus eigener Tasche bezahlen.

Viele Grüße

03.06.2012 07:51 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier