Pfeil rechts

Manno nun ging es mir wirklich einige Tage gut. Aber heute morgen habe ich gemerkt, dass mein Lymphknoten am Hals vergrößtert ist und beim draufdrücken auch weh tut.

Nun hab ich natürlich Angst, dass da was gefährliches dahintersteckt. Ich hatte das vor einigen Tagen ja schon mal, dann war es weg, nun ist es wieder da. Ich werde noch verrückt mit dieser Angst vor Krebs. Es ist der Lymphknoten der direkt an der Außenwand vom Kehlkopf sitzt. Ich hab ja auch so Bammel davor zum Do zu gehen

Kennt ihr das? Schreibt mir bitte, danke

Gruß von der Brotkrume

19.04.2009 21:42 • 23.02.2014 #1


8 Antworten ↓


huhu,,,,an der aussenwand vom kehlkopf?
gibts da sowas?

also....ich hab mal so ein knubbel(ich glaub der is immer ´noch da)schräg neben dem kehlkopf(blöd zu beschreiben)gehabt----es war "nur "die schlagader.(laut ultraschall)

aber lymphdrüsen schwellen ja öfters mal an,da is bestimmt nix dramatisches(leichter gsagt,ich weiss).
meine unterm hals tuen z.b. öfters weh,obwohl gar nix geschwollen ist,warum auch immer,,,hm

19.04.2009 22:03 • #2



Schmerzender Lymphknoten am Hals

x 3


Schokokeks
Hey..
1. wenn der Lymphknote angeschwollen war und zwischendurch sogar mal wieder kleiner.. is es best kein krebs, dann würde das so bleiben!
2. ich hab dauerhaft leicht geschwollene Lymphknoten im Halsbereich und hinter den Ohren.. das liegt aber daran das ich immer chron leichten Schnupfen hab (viell ne Allergie muss ich noch testen).. die schwillen meist schon bei kleineren Infekten an.. Hast du Halsweh? Allergie? Schnupfen? was mit den Zähnen?
Ich denke auch es is eher ein gutes Zeichen.. hey dein Körper fkt wunderbar.. er kämpft best nur gegen einen kl Infek.. 8;
vetrau deinem Körper mal mehr... ich weiß ich hab damit auch zu kämpfen, aber wenn ich mir überlege was ich schon alles "hatte" und ich leb noch (;

lg Keks

22.04.2009 10:22 • #3


Hallo!

Ich habe Deinen Eintrag gelesen und kann Dir folgendes sagen:

Wenn der Lymphknoten schon mal da war und dann weg und jetzt wieder da - das ist sicher kein Krebs.

Und wenn es weh tut - normalerweise weist das auf eine Entzündung hin.

LG

22.04.2009 15:59 • #4


Mir ist spontan eingefallen: Hast du Heuschnupfen? Bei mir ist das jetzt seit 3 Wochen aktiv, und ich hab auch permanent geschwollene KNoten am Hals (bin aber auch ständig verschleimt und hab immer mal wieder Probleme im Hals.)

22.04.2009 16:28 • #5


Ich schreibe erst jetzt , weil ich erst gerade gelesen habe, vieleicht kann ich aber helfen.
Ich hatte lymphknoten/drüsen krebs vor 7 jahren.
Symthome sind mal abgesehen von einem dauerhaften heftigen schmerz , nicht nur wenn man draufdrückt nachtschweiss vor allem wenn man was Alk. getrunken hat dauer müde fieberschübe, keinen hunger . was ganz wichtig ist der knoten ist unbeweglich ist hart wie ein kirschstein und lässt sich nicht verschieben also hin und her schieben .
wenn dies der fall sein sollte würde ich mal zum HNO gehen einen ultraschall machen.jetzt beruhige ich euch noch mehr heute ist diese krankheit sollte man sie wirklich haben über 90 prozent heilbar.
wist ihr auch das viele menschen schnell geschwollenen knoten haben alleine wenn man sich die beine rasiert und sich schneidet kann das passieren dann zeigt es das es fantastisches lymphsystem ist.
wer fragen hat kann mich ja kontaktieren

25.04.2009 18:55 • #6


hallo, hab zur zeit genau die gleichen sorgen wie brotkrume und wollt mich nur für die antworten bedanken... haben mich ein bißchen beruhigt
wann wird der lymphknoten denn wieder kleiner? hab das jetzt schon ne ganze woche...

08.05.2009 16:02 • #7


Huhu,

Weißt du denn, was die Lymphknoten sind?
Das sind wie so Pakete mit Anti-böse-Erreger-Zellen.
Die beschützen dich also quasi vor Viren und Bakterien
Wenn man also irgendeine kleine Krankheit hat, Schnupfen oder Allergie oder sonstwas, schwillen sie an, weil sie so aktiv sind bzw. Viele davon gebraucht werden.
Meine Schwester konnte zwei Nächte lang nicht schlafen, so dick waren ihre Lymphknoten am Hals, nur, weil sie ein kleines Lippenbläschen hatte
Dass die Lympknoten ab und an geschwollen sind, ist also ganz normal.

Liebe Grüße,
Pilongo

09.05.2009 08:14 • #8


ManuBS
Hallo alle zusammen,

Ich habe da auch meine eine frage.

Ich weiß nicht ob in dem Bereich überhaupt ein Lymphknoten sitzt aber ich habe seit Gestern Abend genau Hintern Kieferknochen (Kiefergelenk) ein leichtes ziehenden schmerz wenn ich da drauf Drücke dann zieht es und fühlt sich nach einer kleine Kugel an die ich aber bewegen kann also sie ist nicht fest und richtig hart ist sie auch nicht.

Muss dazu sagen das ich Gestern nach Langer zeit draußen Helm Training hatte und es Gestern erst wehtat wie ich zu Ruhe gekommen bin.

Jetzt weiß ich nicht ob es einfach nur das ungewohnte vom Training ist oder ob es doch ein Lymphknoten ist.

Lg

23.02.2014 12:55 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier