Pfeil rechts

Hallo,
habe Derzeit eine echt schlechte Phase. Weiß garnicht wo ich anfangen soll . ..
Ich habe seit letzter Woche einen neuen Job bei einem Zahnarzt angefangen. Ich habe seid der Schwangerschaft vor 5 Jahren ja nicht mehr viel gearbeitet . Zuletzt 17 std die Woche. Montags und Donnerstags ganz. Hatte also 4 freie Vormittage für mich und jetzt mache ich 24 Std. Jeden Vormittag und einen Nachmittag. Eigentlich ja immer so wie ich es wollte aber trotzdem stresst es mich ud ich habe Angst das nicht zu schaffen. Muss um 8 morgens anfangen und meinen kleinen um halb 8 im Kiga abgeben und dann 20 km zur Arbeit , direkt danach ihn abholen und für ihn da sein. Wenn es mir sonst mal nicht gut ging habe ich gedacht ..ach einen Tag arbeiten, dann haste erstmal 2 Tage frei... Oder wenn der kurze mal krank war....Jetzt wird es immer ne hetze, weil mein kurzer auch ncht immer der einfachste ist mit anziehen usw. Ich weiß immer nie klappt das morgens alles oder gibt es mega Stress... Ich habe auh mal lange Vollzeit gearbeitet vor meinem Kind aber ich denke ich werde mich dran gewöhnen...
Das dazu...Dann führe ich eine nicht gerade glückliche Beziehung. Mein Patner meckert immer an mir rumm und ist ein ego durch und durch. In letzter Zeit fällt es mir auf, dass ich nochnichtmal Lust auf ihn mehr habe, Dass kannte ich garnicht von mir. Aber ich denke dann immer gleich es liegt an mir, irgendwas stimmt bei mir nicht, ich bin krank usw.
Ich habe ne Unterfunktion der Schildrüse und nehme L-Thyroxin 100 mg, auch psychisch bedingten Bluthochdruck wo ich auch Betablocker und ACE Hemmer seit der Geburt nehme, lange Geschichte. War immer mal wieder in Therapie aber weg gingen meine Ängste nie wirklich. Kommt immer wieder durch. Naja jetzt aber zu meinen aktuellen Beschwerden...
Nacken verspannt und der obere Rücken, Fühle mich grippig, Halsweh, Kraftlos , müde , Lustlos, kann mich nicht konzentrieren, habe irgendwie das Gefühl als läuft so alles an mir vorbei...habe druckgefühl auf Brust und ein brennen, benommen, Lichtempfindlich,tockener Mund,kaum Hunger, Druck zwischen den Augen, Husten , schnupfen, so als wäre mein Kopf voll und nichts geht mehr rein... wache Nachts oft auf.. Unterarm ist eingeschlafen bis in die Finger und wenn ich den Arm lang mache ist es weg. Was ich aber auch nur Nachts habe... dann wache ich früh morgens auf mit einem ganz erdrückenden Gefühl, was ich nicht beschreiben kann, fühle mich einfach schlecht gerade. Und klar habe ich dann Angst wieder vor allem möglichen... wird es wieder, geht es mir wieder besser bald. Bekomme in ca. 4 Tagen meine Periode.... hängt evtl. auch damit zusammen , vonwegen PMS usw....
Das nächste ist, dass ich ja alle 3 Monate zum Doc muss wegen Blutwerte Checken, hauptsächlich Schilddrüse, aber er checkt ja alles und es war immer alles gut bis auf etwas erhöhte Leberwerte und Harnsäure... Mache mir jedes mal ins Hemd, weil ich Angst habe vor dem Ergebniss, Aber er sagt es sei so OK, war ja immer so bis jetzt. Trotzdem. Ausserdem habe ich auch Panik vor dem Blutdruckmessen seit das alles damals so engleitet ist, steht in einem anderen Beitrag von mir , ist ne lange Geschichte... auch deshalb habe ich Angst, vor dem Ergebniss.
Na das war auch erstmal alles... Was denkt ihr woran es bei mir liegt das es mir so geht? Ist das normal? Ist es Der Job, Die Beziehung, Hormone...? Kennt sowas in der Art jemand von euch und kann mir mut machen?
Ich hoffe auf ein paar tröstende Antworten

06.04.2015 21:18 • 07.04.2015 #1


7 Antworten ↓


Schnupifrau
na das klingt ja nicht toll :/ das mit den verspannungen und dem druckgefühl kenne ich. aber der druck im brustbereich kommt von den verspannungen. lass dir mal manuelle therapie verschreiben. machst du sport? meiner kollegin hilft das nordic walking gegen verspannungen und druckgefühl mit kindern kenne ich mich nicht aus, aber vielleicht habt ihr morgens ja etwas weniger stress, wenn ihr etwas früher aufsteht? und mach deinem egomann mal ne ansage ich habe auch so ein prachtexemplar zu hause. nur am meckern. seine fehler sieht er nie ein usw. die muss man von zeit zu zeit mal daran erinnern, dass die gemeinsame zeit auch schnell vorbei sein kann.

06.04.2015 21:33 • #2



Gerade echt schlechte Phase

x 3


Ja mache Sport im Fitness Studio 2 mal die Woche, aber das wird denk ich jetzt auch erstmal etwas weniger, da ich das immer morgens gemacht hab, was ja jetzt nicht mehr geht....und früh aufstehen tun wir ja schon... ne Ansage nützt bei meinem nicht wirklich viel, schon sooft gemacht, aber der ändert nichts....

06.04.2015 21:43 • #3


Schnupifrau
vielleicht hilft dann mal ne etwas schärfere maßnahme. hast du die möglichkeit mal für eine nacht mit deinem kind woanders zu schlafen? ohne ihm vorher was zu sagen. vielleicht öffnet ihm das seine augen?!?

06.04.2015 21:50 • #4


Habe ich auch schon dran gedacht, aber ich denke er weiß dann wo ich bin und er denkt ich komm eh wieder. Ist im Alltag auch eher schlecht.... ich denke muss mich wohl auf Dauer trennen, man hört es ja so oft, dass es Frauen mit etlichen Beschwerden danach wieder richtig gut geht.

06.04.2015 21:55 • #5


Also ganz ehrlich? Hör auf zu jammern und beweg was in deinem Leben.

Was ist das für eine Aussage "der ändert nichts"? Entweder du kämpfst für dich, machst ihm klar, was er ändern muss oder du gehst. Was glaubst du warum du krank bist? Was denkst du, wie sehr du deinem Körper und deiner Seele schadest, wenn du dich ständig nur beugst?

Das Andere: mach dich nicht jetzt schon fertig wegen des Job's. Ich habe schon nach einem Jahr wieder jeden Tag gearbeitet

06.04.2015 21:56 • #6


Heute bin ich um 5 aufgewacht und das grübeln ging los, wie wird der Tag, darüber das ich mich schon in dem moment schlecht fühle....bin immer mal wieder kurz eingenickt aber nicht richtig. Mir ist heiß, hab gerade reizhusten und könnte brechen, habe so irgendwie gar keine Laune....ganz komisch, gleich steht mein Sohn auf und ich hab Angst ihm nicht gerecht zu werden. Er soll nichts merken. Dann muss ich heute Mittag arbeiten.... Krass, ich hoffe diese Phase geht schnell vorüber . Hab auch beklemmung und leicht Durchfall ....

07.04.2015 07:08 • #7


hallo,

für mich liest sich deine beschreibung so, dass du kurz vor einem totalen burnout stehst. kommt ja auch vieles an belastungen (körperlich und psychisch) zusammen, da wundert es mich ehrlich gesagt nicht, dass du fix und fertig bist.

dein körper schreit HILFE!

was würde dir gut tun?
was brauchst du, um dich besser zu fühlen?
wo kannst du (erstmal in kleinen schritten) ansetzen, dir etwas davon zu verschaffen?

ich kann mich sehr gut in dich einfühlen...eine miserable beziehung und dazu noch der alltagsstreß, da reicht dann eine kleinigkeit und man bricht zusammen.

schau auf dich!

07.04.2015 08:18 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel