Pfeil rechts
1

hallo ihr!

ich lese hier nun schon eine weile mit und wollte mal meinen eigenen kummer von der seele schreiben. vllt. hat ja jemand von euch schon so etwas ertragen bzw. kennen gelernt und hat tipps oder sagt einfach mir gehts gut .

so siehts aus. ich hatte mich vor ca. einem jahr ordentlich durch checken lassen. mein herz wurde von einem kardiologen untersucht, ein neurologe hatte die nerven getestet auch mit etwas strom durch den arm, ein orthopaede meinen ruecken, ein hno eben den hno bereich und von einem allg. mediziner hatte ich ein blutbild machen lassen sowie bauch abtasten etc.
dazu dann noch eine sport. med. untersuchung mit belastungs EKG / blutdruck und abhoeren der lunge / herz sowie ein lungenfunktionstest.

einige monate spaeter bin ich ins ausland gezogen wo ich jetzt lebe (arztkosten muss ich hier erstmal selbst tragen).
nun denn vor ein paar monaten bekam ich (hatte ich schon ab und an) starke verspannungen und schmerzen zwischen den schulterblaettern und die sind teilweise in mein schaedel / schulter / arme gezogen. nach ein 2 wochen bin ich dann zu einem wirbelsaeulenspezialisten der meinte alles 1a und ich sollte zum chiropraktiker. habe ich dann getan. war 3 mal dort (wurde eine skoliose festgestellt die aber nicht tragisch ist) wurde da dann auch 3 mal behandelt (4. sitzung ist kommenden fr.) mein beschwerden wurden etwas besser. was jedoch haeufiger wurde, war ein extreme unangenehmes gefuehl der schwaeche und krankheit. so als wuerde einem jemand ein 10kg zement beutel in den nacken legen der einen nach unten drueckt. teilweise mit seltsamen missempfindungen (kann aber alles bewegen, fuehlt sich nur komisch an). ich hatte dieses gefuehl auch bereits vor der 1. behandlung (war auch ein grund wieso ich zum arzt ging). ich kann nur sagen dass das gefuehl und die symptome einen umhauen. es fuehlt sich an als wuerde einem die gesamte energie herausgezogen werden und man geht gleich drauf. wenn ich es habe, dann bekomme ich leicht kopfweh (z.b. kopfweh beim husten) und fuehle mich krank und schlapp.

als ich neulich spazieren ging kam dieses gefuehl wieder und ich habe mich so reingesteigert dass ich dachte ich geh drauf. ich bin dann zum aller ersten mal in meinem leben in die notaufnahme (da das krankenhaus nur 15min zu fuss entfernt ist). muss sagen, dass ich dann auch einen extrem schnellen puls bekam und meine brust und herz weh taten. ebenfalls tat mir eigentl. der ganze bereich oberkoerper weh. (ich weis. ich schaeme mich etwas das ich da hin ging).

im krankenhaus: der behandelte arzt nahm mich 100% ernst obwohl er schon die vermutung hatte das ich jetzt hier keinen infarkt erleide. bludruck (perfekt), puls 60, EKG 1a, blutabnahme um lebensnotwendige werte direkt zu testen die z.b. auf einen infarkt hindeuten (alles 1a). dann komplette untersuchung mit abtasten diverser venen (arm hals bein fuss). abhoeren von herz und lunge. neurol. untersuchung bzgl. ob ich alles gleich fuehle. augenbewegung getestet. zunge, rachen und zaehne. muskelkraft. er tastete auch meinen nacken ab und meine def. verspannt und "ich sag dir eines, verspannungssymtpome koennen brutal sein". er wuerde jetzt hier auch kein tumor ertastet etc. ihr denkt jetzt sicher, wow was fuer ein arzt und ich stimme zu. ich fuehlte mich super behandelt und bekomme sicher eine rechnung von 1000 . bin dann heim (das war vorgestern). aber nun, wache ich heute morgen auf und nach ca. 1h wieder dieses extreme gefuehl von krankheit und schwaeche mit empfindungsstoerungen in den schaedel und arme + kopfweh.

was meint ihr dazu? kann es sein, dass ich hier doch irgend etwas habe (MS, Krebs oder was auch immer) das physischer natur ist? ich muss sagen, durch die untersuchung bin ich eigentl. ruhig aber die symptomatik ist noch genauso intensiv da wie zuvor. das ist das, was mich so wundert. (aber auch nicht durchgehend sondern immer mal wieder). (ps. bin M und 33 jahre).

vielen dank fuer euer offenes ohr und evtl. eure kommentare .

04.06.2021 18:40 • 04.06.2021 #1


13 Antworten ↓


Seal79
Wenn du der Auffassung bist das es physischer Natur ist, wieso hast du dich dann hier angemeldet ?

04.06.2021 19:31 • #2



Gefuehl von Fatigue mit Muskelschmerzen

x 3


portugal
Die Psyche kann viel auslösen, von daher ....
Hast Du viel Stress im Moment, belastet Dich etwas oder hat sich in den letzten Monaten irgendetwas ereignet (Trennung, Tod, Arbeitsplatzwechsel) oder bist Du vielleicht unglücklich in dem neuen Land?

04.06.2021 19:40 • #3


ich bin keinerlei auffassung. ich hab mich hier gemeldet weil ich viele dinge kenne die hier besprochen werden. als ich juenger war hatte ich oft panikattacken, kenne depersonalisierung und derealisation sowie krankheitsaengste.

04.06.2021 19:45 • #4


portugal
Dann könnte es ja sein, dass es die Psyche ist .... oder?

04.06.2021 19:47 • #5


Zitat von portugal:
Die Psyche kann viel auslösen, von daher .... Hast Du viel Stress im Moment, belastet Dich etwas oder hat sich in den letzten Monaten irgendetwas ereignet (Trennung, Tod, Arbeitsplatzwechsel) oder bist Du vielleicht unglücklich in dem neuen Land?


ja also die letzten wochen waren grenzwertig stressig. zum einen bzgl. arbeit (teilweise 60h/woche) und zum anderen bzgl. meiner gedanken. hatte rel. viel derealisation und eben diese starke symptomatik. ich glaube auch ganz allg. bin ich hochsensibel (im sinne von dass ich vieles intensiv wahrnehme, wie z.b. geraeusche). diese sensibilitaet hatte ich aber schon immer. auch meine emotionen sind sehr stark.

04.06.2021 19:48 • #6


Zitat von portugal:
Dann könnte es ja sein, dass es die Psyche ist .... oder?

definitiv. ich wollte ja nur hoeren was ihr (bzgl. meiner symptomatik etc..) denkt

04.06.2021 19:50 • #7


portugal
Dein Körper gibt Dir ein Zeichen.

Du musst kürzertreten, 60 Stunden die Woche ist ungesund. Irgendwann kommt dann ggfs ein Zusammenbruch.

04.06.2021 19:56 • #8


Zitat von portugal:
Dein Körper gibt Dir ein Zeichen. Du musst kürzertreten, 60 Stunden die Woche ist ungesund. Irgendwann kommt dann ggfs ein Zusammenbruch.

ja das habe ich bereits. diese woche war etwas besser und ab kommender woche sieht es auch etwas entspannter aus. also dann geht es eher gegen 40h/w. der arzt meinte auch ich solle mal eine woche kein sport mit gewichten machen um der muskulatur zeit zu geben. aber dennoch. es faellt mir so schwer zu glauben dass diese symptomatik von der psyche kommt bzw. die kombination von psyche und stress (wobei die angst und die gedanken ja noch stress hinzugeben).

04.06.2021 20:11 • #9


portugal
Ich wünsche Dir auf alle Fälle nur das Beste, psychische Probleme sind echt schlimm, vor allem weiß man nie, wann es besser wird ....

04.06.2021 20:23 • x 1 #10


das ist sehr lieb von dir.

wie gehst du denn damit um? ich meine du bist ja auch hier da du solche dinge kennst oder?

04.06.2021 20:28 • #11


portugal
Ich versuche auf meinen Körper zu achten, vor allem habe ich aber gelernt, die Reissleine früher zu ziehen, wenn was nicht rund ist und mich stresst.

Früher war es mehr so ... halt durch Augen zu und gut ist....


Ich hab erst mit dreißig mitbekommen, dass ich Depressionen habe. Bin immer davon ausgegangen, dass man mit Depressionen nur noch im Bett liegt. Ich hatte leichte Depressionen, war immer müde und fühlte mich abgeschlagen.

Am WE dann viel geschlafen und Montag war ich wieder fit.

04.06.2021 20:34 • #12


@portugal mich wuerde es null wundern wenn ich leichte depression habe. hast du speziell was gegen diese getan? oder war das eher dann allg. auf dich achten?

04.06.2021 21:44 • #13


portugal
AD und Auszeiten nehmen plus Therapie

04.06.2021 21:54 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel