Daddellinchen84

111
13
16
Hey ihr,
Bei mir wurde heute in einer 4 stündigen Zahnarztsitzung, der Frontzahn neu rekonstruiert. Der ist mir am Samstagabend leider komplett abgebrochen.

Die Sitzung hat mich super angestrengt und ich bin auch gleich ins Bett, mich ausruhen.

Jetzt versuche ich seit 2 Stunden einzuschlafen ABER immer in der einschlafphase merke ich wie die Pfeile (von der Wurzelbehandlung) aus mein Zahn gezogen wird und ich erschrecke mich tierisch und bin wach. Dann denke ich der Zahn ist wieder abgebrochen und Zack erschrecke ich mich furchtbar und bin wieder wach...

Wenn ich erschrecke habe ich kurz Herzrasen und stolpern aber nach 30 sek alles wieder ganz entspannt und ruhig bis ich wieder einschlafe.

Klar liegt es an den Nerven denn der Tag hat mich sehr viel nerven gekostet.

Ich trinke jetzt eine heiße 7 und hoffe es beruhigt sich....

17.10.2016 22:36 • 18.10.2016 #1


2 Antworten ↓


Persikka04


Das hatte ich damals nach einem Volleyballturnier auch einige Nächte lang... Ständig flog mir ein Ball ins Geischt und ich schreckte wieder hoch, vor Schreck. Ich hasse mein Gehirn dafür, dass es in der Einschlafphase nichts besseres zu tun hat, als mich komplett mit so einem Müll wieder aufzuwecken.
Am besten ist es vielleicht, solche intensiven Erlebnisse vom Tag mit etwas Positivem wieder auszugleichen... Noch ein schönes Erlebnis am Abend, was den Fokus deiner Erinnerung und Gedanken dahin lenkt. Aber ich selbst schaffe das auch eher schwer.

17.10.2016 23:37 • #2


Schlaflose

Schlaflose


18796
6
6811
Zitat von Daddellinchen84:
Jetzt versuche ich seit 2 Stunden einzuschlafen ABER immer in der einschlafphase merke ich wie die Pfeile (von der Wurzelbehandlung) aus mein Zahn gezogen wird und ich erschrecke mich tierisch und bin wach. Dann denke ich der Zahn ist wieder abgebrochen und Zack erschrecke ich mich furchtbar und bin wieder wach...


So etwas habe ich fast jede Nacht seit 30 Jahren. Wenn man dann später einschlafen kann, ist es doch nicht so tragisch. Es ist völlig normal, dass Dinge, die man tagsüber elrlebt hat, die nicht so angenehm waren, einen noch beschäftigen und den Schlaf rauben.
Heute Nacht z.B. bin ich gegen 2.00 hochgeschreckt und habe dann bis 4.30 wachgelegen. Bin dann wieder eingeschlafen bis 6.30 Uhr. Das habe ich 3-4 Mal die Woche.

18.10.2016 07:25 • #3



Dr. Matthias Nagel