Pfeil rechts
2

Hallo,

ich hab mich hier schlussendlich nach langer Mitlesezeit angemeldet, da ich hoffe, mit meinen Ängsten vor Krankheiten ernst genommen zu werden bzw. etwas Hilfe zu finden. So wende ich mich gleich mit einem Problem an die Mädels unter euch. Zunachst: ja, ich habe einen FA-Termin, allerdings erst Anfang November, ging leider nicht anders.
Seit einiger Zeit habe ich ein leichtes Stechen oder Ziehen, das sich nicht genau lokalisieren lässt. Es könnte links am Eierstock sein, also wenn man vom Scheideneingang etwa 15 oder 20 cm nach oben geht auf der linken Seite, innerlich. Ich dachte, es käme evtl. vom Rücken, da ich ab und an Kreuzschmerzen vom vielen Sitzen habe. Es fühlt sich tatsächlich an, als gäbe es da einen Zusammenhang im Sinne verknüpfter Nerven oder so. Allerdings hat es am Samstag Morgen stärker gespiekst als sonst und am Freitag hatten wir S... Meine Angst dreht sich jetzt natürlich um Tumore aller Art. Schmerzen nach dem S... kenne ich sonst nicht. Kann es sich um eine Zyste handeln? Blutungen oder eine längere Mens hatte/habe ich nicht. Eine Ausschabung hatte ich nach einer FG im März, hätte man etwas sehr akut Schlimmes da schon erkennen können? Oder können es vielleicht Narben sein, von der OP? Ansonsten wird nicht hormonell verhütet und ich habe natürlich auch keine wechselnden Geschlechtspartner. Selbst ertasten kann ich gar nichts und dabei tut auch nichts weh. Könnt ihr mich bitte etwas beruhigen? Danke im Voraus.

15.10.2018 17:24 • 24.10.2018 #1


13 Antworten ↓


kopfloseshuhn
Ich nehme an, dass du nicht die Pille nimmst? Da wäre ein Gedanke, ob es nicht einfach ein eisprung ist der mal schmerzhafter als gewöhnlich ist. Könnte das passen?

15.10.2018 17:34 • x 1 #2



Frauenfrage - Schmerz im Unterbauch - Zyste?

x 3


Rastaman
Ich bin zwar kein Mädel, also entschuldige meine Antwort. Ich kann aber sagen, dass der Unterbauch/Unterleib gemeine Schmerzen und Symptome verusachen kann, ohne dass was gefunden wird. Ich kann davon ein Lied singen, auch mit Krebsangst und so. Lass Dich aber gut untersuchen, damit Du wieder ruhig schlafen kannst.

15.10.2018 17:35 • x 1 #3


Zitat von kopfloseshuhn:
Ich nehme an, dass du nicht die Pille nimmst? Da wäre ein Gedanke, ob es nicht einfach ein eisprung ist der mal schmerzhafter als gewöhnlich ist. Könnte das passen?


Hallo,

nein, die nehme ich nicht. Wir verhüten seit jeher "mechanisch"
Eisprung wäre derzeit ran, allerdings geht das mit den Schmerzen schon etwas länger.

15.10.2018 17:47 • #4


Zitat von Ella88:
Eisprung wäre derzeit dran, allerdings geht das mit den Schmerzen schon etwas länger.

Hm...Wenn ich jetzt rechne 15 Oktober plus ca 14 Tage...
Und du hast Anfang Oktober deinen Gyn-Termin...
Hast du dann auch deine Regel?
Dann kann keine Untersuchung gemacht werden...

15.10.2018 17:50 • #5


Zitat von Skade:
Hm...Wenn ich jetzt rechne 15 Oktober plus ca 14 Tage...
Und du hast Anfang Oktober deinen Gyn-Termin...
Hast du dann auch deine Regel?
Dann kann keine Untersuchung gemacht werden...


Ich hab einen Zyklus von 26 Tagen, war am 2.10. dran. Also müsste die Mens am 5.11. schon ein paar Tage beendet sein.

15.10.2018 18:10 • #6


Zitat von Ella88:

Ich hab einen Zyklus von 26 Tagen, war am 2.10. dran. Also müsste die Mens am 5.11. schon ein paar Tage beendet sein.

Direkt mal nachgerechnet
Stimmt. Du darfst zum Gyn.

15.10.2018 18:17 • #7


Es könnte natürlich der Mittelschmerz gewesen sein, da der ES ja ziemlich genau am Samstag war. Nur bin ich mir mit der Lokalisation nicht sicher. Der Schmerz war/ist schon eher im inneren Schambereich weit oben (sehr schwierig), kommt das an dieser Stelle in Frage..?

15.10.2018 18:52 • #8


Sonst keiner eine Idee?

16.10.2018 14:53 • #9


Ich hab aktuell auch unterleibs schmerzen. Hatte eine fg dieses Jahr danach war aber alles i.o. ich kann schlecht einschätzen ob ich durch die panik überreagiere aber habe glücklicherweise in 2 Tagen einen Termin bekommen.

16.10.2018 15:11 • #10


Also ich war vor Panik doch spontan bei einer anderen FÄ. Sie hat Ultraschall gemacht und getastet. Konnte nichts finden, sieht wohl erstmal alles schick aus da unten. Jetzt heißt es nur wieder vor dem Abstrich zittern. Hätte sie beim US auch komische Dinge in der Blase sehen müssen? Die war ja zu sehen. Habe mich nicht getraut zu fragen.

16.10.2018 19:08 • #11


kopfloseshuhn
Ich würde mal behaupten, dass eine Gyn auch sehen kann, wenn eine Balse etwas auffälliges zeigt. Immerhin bekommt sie davon auch genug zu sehen

16.10.2018 20:07 • #12


Riapia
In den meisten Fällen sind es tatsächlich hormonelle Einflüsse. Da du vor nicht all zu langer Zeit eine OP hattest kann es auch das heilende oder sich verändernde Gewebe sein das sich bemerkbar macht. Ich hatte 3 Monate immer wiederkehrende Schmerzen im rechten unteren Bereich des Bauchs und nach 3 Monaten ging eine kleine Zyste ganz von selbst ab. Tumore also bösartige machen sich regelhaft erst mit Schmerzen bemerkbar wenn dieser schon sehr Fortgeschritten ist, das wäre bei den Untersuchungen und vor allem im Rahmen der OP sicher aufgefallen. Ich gehe davon aus dass du auch regelmäßig zu der Krebsvorsorge gehst. Deshalb tippe ich schwer auf hormonelle Symptome oder eine Zyste. Also bestimmt nichts was dich Sorgen sollte gute Besserung

16.10.2018 20:16 • #13


Also es war wieder mal typisch. Man hat länger irgendwelche Beschwerden, lässt es abklären und danach ist es einfach mal weg. :/
Aber mal noch was anderes... wie lange muss man auf schlechte Nachrichten nach einem Abstrich warten, weiß das wer? Ist ja jetzt 8 Tage her, morgen will ich wegfahren und habe Angst, dass währenddessen ein Anruf kommt...

24.10.2018 20:37 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel