Pfeil rechts
6

Hallo,
bin Männlich 30 Jahre.
Letzes Jahr Juni wurde Somatoformestörung, Herzneurose Bescheinigt.
War ca. 20 mal in Verschiedene Krankenhäuser und bei ca 5 Kardiologen.
Keine Herzerkrankungen. 24 Stunden EKGs, Echos, BelastungsEKGs auch Herz-CT ohne Krankheitsbefund Außer Extrasystolen VES und SVES Kein Krankheitsbild.
Auch in einer Tagesklinik gegen Angst für 4 Wochen hat nicht geholfen.
Nehme nur Lorazepam bei bedarf sonst wurden keine Medikamenten Aufgeschrieben.

Nun zu meiner Frage: Gestern lag ich auf der Linke Seite und meine Hand lag unter meine Linke Brust, ich konnte genau meinen Herz Spüren. (Dies war aber nicht der Grund der Haltung sondern wegen TV schauen).
Plötzlich schlug mein Herz 3 (möglich auch 4) Mal in der Sekunde und dann pause von 1-2 Sekunde und dann wider Normaler Herzschlag. Genau So: Bum Bum Bum BUMBUMBUM Pause 1-2 Sekunde Bum Bum Bum usw.

Dies macht mir nun Sorgen habe Angst das es sich um ventrikuläre tachykardie handelt die in Vorhofflatern und Tod enden.

Kennt Ihr das was könnt Ihr dazu sagen, oder sind diese SALVEN die auch in Vorhoffflatern (Tod) enden.
Oder ist das oben Beschriebene Ereignis doch was anderes? Was könnte das sein?

10.09.2017 13:23 • 19.10.2017 #1


29 Antworten ↓


Und noch was, mein Leben ist nicht mehr Lebenswert, ständige Angst vor Herzinfarkt und Tod, Eingeschränkt in alle Bereiche des Lebens nicht Arbeitsfähig. Ständige Stiche und Schmerzen in der Linke Brusthälfte. Alles wie gesagt ohne Befund.

10.09.2017 13:46 • #2



Frage Bezüglich 3 Schnelle Herzschläg in einer Sekunde

x 3


Hi,

Das hört sich stark nach einer salve von extrasystolen an. Habe ich auch manchmal. Die pause danach spricht dafür. Dass dies in ein Vorhofflimmern übergeht ist bei dir ja Dank der ausgiebigen Untersuchungen sehr unwahrscheinlich.

Befindest du dich in psychologischer Betreuung?

LG

10.09.2017 21:28 • #3


Hallo, nein bin in keiner Psychologischer Betreuung. Und was macht einen so sich das es nicht in Vorhofflimmer übergeht, was ja nicht so tragisch wäre da Salven eher in Vorhofflatern über gehen und das wäre echt Tragisch. Oder verstehe ich hier was falsch?
Und wie viele Salven sind Nicht Bedenklich? Ich konnte drei schnelle Schläge deutlich Spüren unheimlich schnell in einer Sekund und eine Pause danach und meine Hand war auch bei meiner Brust da ich auf der linke Seite lag und meine Hand dadrunter.

Könnten das auch Normale drei Schläge gewesen sein? aber warum dann eine Pause von 1-2 Sekunde?
Es gibt auch VES Salven und SVES Salven welche hatte ich?
Die SVES Salven sollen nicht schlimm sein aber bei die VES Salven kann es auch Tödlich enden so hab ich es Verstanden/Gelesen

11.09.2017 11:28 • #4


kopfloseshuhn
Aaaalso.
Als erstes solltest du akzeptieren, dass du eine Herzneurose hast!
Du bist kardiologisch so gut durchgecheckt wie kaum jemand.
Da dein Herz gesund ist, kann es solche Schläge durchaus ab.
Es klingt für mich auch nach einer Salve und das können im Prinzip auch 6-7 Schläge sein ohne weiter Probleme zu machen. Die pause passiert dann, damit das Herz wieder in seinen Rhythmus findet.
Dabei ist es fast egal ob es SVES oder VES sind. Denn dein Herz ist gesund. Da wird nichts weiter passieren.

Ich habe bei einer solchen Salve mal zufällig mit meinem Ohr auf dem Brustkorb meines Mannes gelegen. Klang gruuuuselig. Er hats kaum bemerkt weil er gar nicht auf sein Herz fokussiert ist. Und hättest du nicht zufällig so gelegen, hättest du es vermutlich auch kaum bemerkt.

Manchmal ist das einfach so. Gerade unter Stress oder wenn man gerade dabei ist den Stress abzubauen, kann das passieren, dass das Herz mal kurz aus dem Tackt gerät. Das macht das vegetative Nervensystem das durcheinander geraten ist.
Da ist nichts schlimmes bei. Wirklich.

Du solltest mal darüber nachdenken in einer ambulante Therapie zu gehen um deine Herzneurose und somtatoforme Probleme ind en Griff zu bekommen und zu lernen deinem Körper wieder zu vertrauen.
Und noch ein guter Rat: lass das googeln. Da ist sowieso alles gleich lebensgefährlich! Damit macht man sich nur noch mehr verrückt.
Liebe Grüße

11.09.2017 11:46 • x 1 #5


Hallo und danke für deine Antwort.
Ich habe meine Herzneurose Akzeptiert.
Hatte immer nur eine Extrasystole, aber nun diese "Salven"das war echt schlimm das Erlebnis, 3 Schnelle Schläge in einer Sekunde und meine Hand war noch da man kann ja sein Herz zwischen die Rippen Spüren wenn man Links liegt. Muss aber sagen das ich keine Luftnot hatte oder der gleiche dabei. Mann bekommt wirklich Angst. Sind denn Salven auch Normal so wie die Extrasystolen die ja jeder mensch haben soll, hat auch jeder mal Salven ?Weist das jemand?

11.09.2017 12:34 • #6


Auch war ich in einer Tagesklinik, hat überhaupt nichts gebraucht. Mir geht es nun von Alleine "Besser" ich traue mich jetzt viel mehr dinge zu machen und was zu unternehmen, vor Monate war es echt anderes. Aber trotzdem wenn diese Systolen kommen bekomme ich meistens immer Panik und Angst. Sag mal hast du ein Link wo das mit die 6-7 Salven die bei Gesunde nicht Bedenklich sind? und haben alle mal Salven so wie Systolen die jeder haben soll?

11.09.2017 12:59 • #7


Weiter zur meine Geschichte:
war vor ca. 2. Wochen zum Hausarzt (ein extrem freundlicher der sich immer zeit nimmt) habe oben beschriebenes vorgetragen, hab dann zum 4ten mal ein 24 Stunden EKG Bekommen, nun die Wertung:

Diagnosis:
Lown Grade 1

Protokoll:
81 789 Schläge gezählt, Durchschnittliche HF 70. Maximale 169 bei Sport.
Minimale 50 in der Nacht 1 Uhr. Es wurden keine Pausen gesehen Es wurden keine ventrikuläre und keine supraventrikulären ES.
Die schnellste höhere Frequenz von 160 und 7 sec, wurde um 19 Uhr ( da hab ich Sport gemacht) festgestellt. In der Nacht waren Frequenzen um 65 zu sehen und einmal eine Frequent von 50 und 2000sec. um 5 Uhr.

Frage was ist ein Lown Grad 1 ?

und zeichnent der Langzeit EKG nur Rythmusstörungen oder auch zb Herzinfark und andere Störungen des Herzen oder schädigungen?

29.09.2017 13:10 • #8


Ich bin echt an verzweifeln, ich habe Todesangst, glaube das ich jeden Moment sterben kann, gestern in Bett zb. lag ich auf der Rechte Seite und hab mir was auf Youtube angeschaut, Plötzlich Vernichtender Schmerz in Herz als ob er zusammen gedrückt wird für ca. 2 Sekunden aber wie immer ohne Atembeschwerden oder der gleichen, danach Todesangst. Was ist das? das ist doch nicht Psychisch? Das Herz hat wirklich weh getan, kann jemand was dazu sagen?

29.09.2017 13:37 • #9


Tobi1987
Zitat:
Frage was ist ein Lown Grad 1 ?


http://flexikon.doccheck.com/de/Lown-Klassifikation

29.09.2017 15:12 • #10


Was du beschreibst klingt für mich stark nach sogenannten Zwischenschlägen.
Die sind total harmlos, nur nervig wenn man selber immer so in sich reinhorcht.

Ich habe selber sg. Zwischenschläge und bin damit zum Hausarzt, da ich sie teilweise bis in den Hals gespürt habe.
Nach einem Langzeit EKG (mit Knopf ausgestattet den ich drücken musste wenn es passierte), wurde dies bestätigt.
Mein Hausarzt meinte, dass sowas früher behandelt wurde, heute mache man da nichts mehr.

So gut wie du durchgecheckt bist, musst du dir keine Sorgen machen. Du steigerst dich immer weiter rein.

Was dir vielleicht etwas hilft, wenn du sagst dein Leben ist nicht lebenswert weil du Angst hast vor Herzinfarkt oder dergleichen;
Was ist wenn du 99 Jahre alt wirst und der Fall niemals eingetreten ist?
Dann hast du dein Leben damit vergeudet dir um etwas Sorgen zu machen was nie passiert ist.
Du bist gesund, erfreue dich daran.

29.09.2017 15:21 • #11


kopfloseshuhn
Hey Phil.
Denselben link wie Tobi wollte ich dir auch grad geben.
Du steigerst dich da in etwas hinein. Du bist ein Herzphobiker! Und du hast schon so viel gegoogelt, dass du jetztsogar schon das Vokabular benutzt.
Erschreckend.

Sag mir, wo sollte ein Herzinfarkt nunherkommen, hm? Du bist zig fach untersucht worden. Dein Herz ist GESUND!
Das hat auch das Lngzeitekg gesagt und nichts anderes.
Ja vorranging nimmt das Rhythmusstörungen auf aber einen akuten oder bevorstehenden herzinfarkt könnte man darauf vermutlichauch sehen. Sowas kündigt sich ja an. Und zwar nicht erst einen Tag vorher.

Du hast Angst und der Schmerz hat auch dafür gesorgt, dass du dich brav hineinsteigerst.

Sowas hat aber auch andere Ursachen. Wenn du doof gelegen hast, hast du dich vermutlich verdreht oder einen Nerv eingeklemmt oder eine Rippe hat blockiert. Sowas tut kurz mal weh. Oder auch mal länger.
Ich kämpfe vor allem mit letzeren immer wieder.
Komm runter. Hör auf dichauf deingesundes Herz zu fixieren.
Das ist mein bester Rat den ich dir geben kann.
Ach nein...mach eine therapie! Das fehlt noch

29.09.2017 15:24 • #12


Schlaflose
Zitat von Philips:
Plötzlich Vernichtender Schmerz in Herz als ob er zusammen gedrückt wird für ca. 2 Sekunden


Das hatte ich zum ersten Mal als ich ca. 18 war. Es war wie Messerstiche ins Herz. Danach lange Zeit nicht, aber später häufiger mal. Das sind Schmerzen, die von einem eingklemmten Nerv der Bust- oder Zwischenrippenmuskulatur verursacht werden.

29.09.2017 16:25 • #13


Zitat von kopfloseshuhn:
Hey Phil.
Denselben link wie Tobi wollte ich dir auch grad geben.
Du steigerst dich da in etwas hinein. Du bist ein Herzphobiker! Und du hast schon so viel gegoogelt, dass du jetztsogar schon das Vokabular benutzt.
Erschreckend.

Sag mir, wo sollte ein Herzinfarkt nunherkommen, hm? Du bist zig fach untersucht worden. Dein Herz ist GESUND!
Das hat auch das Lngzeitekg gesagt und nichts anderes.
Ja vorranging nimmt das Rhythmusstörungen auf aber einen akuten oder bevorstehenden herzinfarkt könnte man darauf vermutlichauch sehen. Sowas kündigt sich ja an. Und zwar nicht erst einen Tag vorher.

Du hast Angst und der Schmerz hat auch dafür gesorgt, dass du dich brav hineinsteigerst.

Sowas hat aber auch andere Ursachen. Wenn du doof gelegen hast, hast du dich vermutlich verdreht oder einen Nerv eingeklemmt oder eine Rippe hat blockiert. Sowas tut kurz mal weh. Oder auch mal länger.
Ich kämpfe vor allem mit letzeren immer wieder.
Komm runter. Hör auf dichauf deingesundes Herz zu fixieren.
Das ist mein bester Rat den ich dir geben kann.
Ach nein...mach eine therapie! Das fehlt noch
Zitat von SucheRat:
Was du beschreibst klingt für mich stark nach sogenannten Zwischenschlägen.
Die sind total harmlos, nur nervig wenn man selber immer so in sich reinhorcht.

Ich habe selber sg. Zwischenschläge und bin damit zum Hausarzt, da ich sie teilweise bis in den Hals gespürt habe.
Nach einem Langzeit EKG (mit Knopf ausgestattet den ich drücken musste wenn es passierte), wurde dies bestätigt.
Mein Hausarzt meinte, dass sowas früher behandelt wurde, heute mache man da nichts mehr.

So gut wie du durchgecheckt bist, musst du dir keine Sorgen machen. Du steigerst dich immer weiter rein.

Was dir vielleicht etwas hilft, wenn du sagst dein Leben ist nicht lebenswert weil du Angst hast vor Herzinfarkt oder dergleichen;
Was ist wenn du 99 Jahre alt wirst und der Fall niemals eingetreten ist?
Dann hast du dein Leben damit vergeudet dir um etwas Sorgen zu machen was nie passiert ist.
Du bist gesund, erfreue dich daran.
Zitat von SucheRat:
Was du beschreibst klingt für mich stark nach sogenannten Zwischenschlägen.
Die sind total harmlos, nur nervig wenn man selber immer so in sich reinhorcht.

Ich habe selber sg. Zwischenschläge und bin damit zum Hausarzt, da ich sie teilweise bis in den Hals gespürt habe.
Nach einem Langzeit EKG (mit Knopf ausgestattet den ich drücken musste wenn es passierte), wurde dies bestätigt.
Mein Hausarzt meinte, dass sowas früher behandelt wurde, heute mache man da nichts mehr.

So gut wie du durchgecheckt bist, musst du dir keine Sorgen machen. Du steigerst dich immer weiter rein.

Was dir vielleicht etwas hilft, wenn du sagst dein Leben ist nicht lebenswert weil du Angst hast vor Herzinfarkt oder dergleichen;
Was ist wenn du 99 Jahre alt wirst und der Fall niemals eingetreten ist?
Dann hast du dein Leben damit vergeudet dir um etwas Sorgen zu machen was nie passiert ist.
Du bist gesund, erfreue dich daran.
Zitat von SucheRat:
Was du beschreibst klingt für mich stark nach sogenannten Zwischenschlägen.
Die sind total harmlos, nur nervig wenn man selber immer so in sich reinhorcht.

Ich habe selber sg. Zwischenschläge und bin damit zum Hausarzt, da ich sie teilweise bis in den Hals gespürt habe.
Nach einem Langzeit EKG (mit Knopf ausgestattet den ich drücken musste wenn es passierte), wurde dies bestätigt.
Mein Hausarzt meinte, dass sowas früher behandelt wurde, heute mache man da nichts mehr.

So gut wie du durchgecheckt bist, musst du dir keine Sorgen machen. Du steigerst dich immer weiter rein.

Was dir vielleicht etwas hilft, wenn du sagst dein Leben ist nicht lebenswert weil du Angst hast vor Herzinfarkt oder dergleichen;
Was ist wenn du 99 Jahre alt wirst und der Fall niemals eingetreten ist?
Dann hast du dein Leben damit vergeudet dir um etwas Sorgen zu machen was nie passiert ist.
Du bist gesund, erfreue dich daran.


Danke für Eure Antworten.
Ich muss aber sagen, das ich wirklich Herzschmerzen habe.
Gestern beim Einkaufen ohne jeglichen Grund und Plötzlich, hat sich mein Herz so angefühlt als wäre es Verstopft und nicht richtig schlagen kann als ob es sich quält denn Herzschlag zu schlagen, als ob es Verstopft wäre und dabei habe ich Schmerzen in Herz gespürt und dann Plötzlich ein etwas Doller Schlag und alles war weg. Das alles ca.2-4 Sekunden.

Das sind doch keine Systolen. Da stimmt doch was nicht, ich habe echt Angst zu Sterben und das jeder zeit Plötzlich.
War bein Psychotherapeut er meinte wenn ich Schmerzen habe dann hab ich die, die kann man sich nicht Einbilden.
Mein Hausarzt sagt aber was anderes, aber der Hausarzt war es doch der mich zu diesen Psychotherapeut geschickt hat und der wiederum sagt mir das ich wirklich was mit denn Herzen habe. War auch ins Krankenhaus weil ich dachte ich Sterbe wegen die Oben beschriebene Schmerzen, habe auch erzählt was der Psychotherapeut gesagt hat und was der Hausarzt gesagt hat, er meinte, ich soll zum Kardiologen um Herraus zu finden was für Herzrythmusstörungen diese sind und weiter zum Psychotherapeut. EKG war zu finden Verschleppender R-Progression Sonst Unauffällig. Ich laufe schon seid Letztes Jahr April mit Angeblicher Herznurose und Somatoformestörungen, aber siehe da, was man mit mir macht und was ist eine Verschleppender R-Progression.

Ich glaube schon das ich was am Herzen habe, was seltenes und die Ärzte finde das nicht, weil es ja Selten ist.

17.10.2017 12:04 • #14


kopfloseshuhn
Was hat denn der Arzt zu der R-Progession gesagt?

Diese R Progression (musste selbst googlen) hat schon manchmal etwas mit einem Infarkt zu tun oder mit einer Vergrößerung des Herzens (nach laaaangen Bluthochdruck) oder schlicht und einfach nur eine veränderte Erregungsleitung. Sowas kommt vor und ist auch harmlos.
Und wenn also im Ultraschall ha, grad nachgelesen nicht nur Ultraschall sondern auch CT! Wow! vom Herzen nichts gesehen wurde, was einem Arzt sorgen gemacht hätte, spräche das wohl für die harmlose Variante.

Oft ist es so, dass die gefühlten Herzschmerzen eben nicht vom Herzen selbst kommen sondern aus umliegenden oder sogar weiter entfernt liegenden Problemen.
Ganz ehrlich gesagt: Mich piekt es gefühlt am Herz, wenn da mal ein Wind nicht sofort raus kann.
Es kommen noch diverse Verspannungen in Frage HWS BWS, Rippenblockierungen etc.

Du siehst, so einfach ist das Problem gar nicht zu finden.

Dieses gepolter das du bemerkt hast können sehr wohl Extrasystolen sein. Manchmal kommen mehrere hintereinander. Dann poltert es auch ein paar Mal. Dann gibt es eine so genannte kompensatorische Pause (die man meist nicht merkt außer man fühlt gerade Puls) und dann setzt der normale Herzschlag wieder ein. Und das merkt man dann wieder als heftigen plumps. Und dann ist der Spuk vorbei.
Das ist der normale Ablauf von Extrasystolen und die zumindest hat jeder.
Mit den Schmerzen zusammen kann es halt auch mal doof laufen. Zuerst das Poltern, Angst, sofort spannt sich dein ganzer Körper an und es ziept, es schmerzt dann dort in der Gegend oder anders herum, es schmerzt, du erschricksst, hast Angst und dein vegetatives Nervensystem schlatet auf Angst um und dadurch kommt es zur Extrasystole.

Auch wenn es etwas seltenes am Herzen wäre, sei dir gewiss: das würden die Ärzte finden! Das Herz ist eines der am Besten erforschten Organen. Ich glaube, da gibt es nichts, worüber nicht jeder Kardiologe bereits informiert wäre.

17.10.2017 12:27 • x 1 #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von kopfloseshuhn:
Was hat denn der Arzt zu der R-Progession gesagt?

Diese R Progression (musste selbst googlen) hat schon manchmal etwas mit einem Infarkt zu tun oder mit einer Vergrößerung des Herzens (nach laaaangen Bluthochdruck) oder schlicht und einfach nur eine veränderte Erregungsleitung. Sowas kommt vor und ist auch harmlos.
Und wenn also im Ultraschall ha, grad nachgelesen nicht nur Ultraschall sondern auch CT! Wow! vom Herzen nichts gesehen wurde, was einem Arzt sorgen gemacht hätte, spräche das wohl für die harmlose Variante.

Oft ist es so, dass die gefühlten Herzschmerzen eben nicht vom Herzen selbst kommen sondern aus umliegenden oder sogar weiter entfernt liegenden Problemen.
Ganz ehrlich gesagt: Mich piekt es gefühlt am Herz, wenn da mal ein Wind nicht sofort raus kann.
Es kommen noch diverse Verspannungen in Frage HWS BWS, Rippenblockierungen etc.

Du siehst, so einfach ist das Problem gar nicht zu finden.

Dieses gepolter das du bemerkt hast können sehr wohl Extrasystolen sein. Manchmal kommen mehrere hintereinander. Dann poltert es auch ein paar Mal. Dann gibt es eine so genannte kompensatorische Pause (die man meist nicht merkt außer man fühlt gerade Puls) und dann setzt der normale Herzschlag wieder ein. Und das merkt man dann wieder als heftigen plumps. Und dann ist der Spuk vorbei.
Das ist der normale Ablauf von Extrasystolen und die zumindest hat jeder.
Mit den Schmerzen zusammen kann es halt auch mal doof laufen. Zuerst das Poltern, Angst, sofort spannt sich dein ganzer Körper an und es ziept, es schmerzt dann dort in der Gegend oder anders herum, es schmerzt, du erschricksst, hast Angst und dein vegetatives Nervensystem schlatet auf Angst um und dadurch kommt es zur Extrasystole.

Auch wenn es etwas seltenes am Herzen wäre, sei dir gewiss: das würden die Ärzte finden! Das Herz ist eines der am Besten erforschten Organen. Ich glaube, da gibt es nichts, worüber nicht jeder Kardiologe bereits informiert wäre.


Der Arzt hat nichts zu die Verschleppender R-Progression gesagt. Ich hab das erst Später gelesen. Er sagte EKG ist Gut, vieleicht habe ich Bluthochdruck und die Rytmusstörungen sollten von Kardiologen Beurteilt werden. Hab ihn erklär das es schon zicht von LG EKGs gab und die als Harmlos Abgetan wurden.

Und das wars, also hab ich doch was am Herzen?

17.10.2017 15:42 • #16


kopfloseshuhn
Ich dachte du warst beim Kardiologen?

Wo hast du das mit der R Progression denn gelesen? Auf dem automatischen Ausdruck?
Da steht oft ziemlicher Unsinn. Deswegen werden die ja auch nochmal vom Arzt angesehen.

Typisch für einen Herzphobiker ist jetzt allerdings, dass du aus meinem Schreiben herausziehst du hast doch was am herzen.
Nein ich denke nicht.
Denn du bist tausendfach untersucht worden. Mehrere Kardiologen und mehr und besser als ein HerzCT gehts wirklich nicht.

Ich denke, du steigerst dich da in etwas rein.
Und hast den Rest meiner NAchricht gar nicht wirklich gelesen, was ich sehr traurig finde.

17.10.2017 16:04 • x 1 #17


Zitat von kopfloseshuhn:
Ich dachte du warst beim Kardiologen?

Wo hast du das mit der R Progression denn gelesen? Auf dem automatischen Ausdruck?
Da steht oft ziemlicher Unsinn. Deswegen werden die ja auch nochmal vom Arzt angesehen.

Typisch für einen Herzphobiker ist jetzt allerdings, dass du aus meinem Schreiben herausziehst du hast doch was am herzen.
Nein ich denke nicht.
Denn du bist tausendfach untersucht worden. Mehrere Kardiologen und mehr und besser als ein HerzCT gehts wirklich nicht.

Ich denke, du steigerst dich da in etwas rein.
Und hast den Rest meiner NAchricht gar nicht wirklich gelesen, was ich sehr traurig finde.


Sorry, ich hab mich nicht gut Ausgedrückt.
Ich ziehe nicht aus deinen Post das ich was am Herzen habe.
Habe auch deine Nachricht sehr gut Gelesen, danke dafür.
Meine Frage war bezüglich des EGs.
Nun Ich schreib mal auf was auf denn Bericht von der Notaufnahme:
Diagnose:
V.a. Extrasystolie (149,4)
DD inter. tachykarde Herzrhytmusstörung
V.a. Somatisierung

EKG:
Synusrhytmus, LT, 85pm, schleppende R-Progression, keine Erregungsrückbildungsstörungen.

Therapieempfehlung:
Gesprächstherapie, Langzeit-EKG, Kardiologische Vorstellung.

So, nun der Ganze Text.

17.10.2017 18:03 • x 1 #18


Hab ich nun nach diesem Bericht was am Herzen oder nicht?

17.10.2017 19:18 • #19


kopfloseshuhn
das kann man nach dem bericht nicht sagen. Da steht eben DD. Das bedeutet Differenzialdiagnose. das bedeutet, dass da nochmal ein Spezialist drauf gucken sollte ob oder ob nicht.

Ich nehme an, dass du danach noch bei einem Kardiologen warst? Und dann sowohl ein Langzeitekg hattest und auch deine anderen Untersuchungen?

17.10.2017 19:45 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel