Pfeil rechts
19

Aliens.
Hallo,
ich mache mir im Moment sehr viele Gedanken, dabei möchte ich das eigentlich gar nicht.
Vor ca 5 Tagen habe ich immer mehr Pusteln festgestellt, von denen ich erst dachte, es wären Mückenstiche. Da es aber immer mehr wurde, habe ich meine Katze auf Flöhe untersuchen lassen. Es wurde kein Floh, aber Flohkot gefunden, also schätze ich, ist das die Ursache. Ich habe ca. 30 Bisse insgesamt.
Viele davon sind an meinem rechten Oberschenkel. Seit 4 Tagen habe ich dort Schmerzen - aber nicht direkt an einem der Stiche, sondern vielmehr, wenn ich das Bein hebe (zb beim Sitzen oder Treppensteigen), oder das Bein zur Seite dehne. Der Bereich juckt ziwschendurch und manchmal kribbelt es. Die Schmerzen haben sich über die 4 Tage kaum verändert - es wurde vielleicht etwas schlimmer, aber ich achte jetzt auch mehr darauf. Das Kribbeln fällt mir seit heute auf. Ich habe jetzt natürlich große Sorge, dass der Schmerz das Kribbeln von den Flohbissen kommt, bzw durch irgendetwas, das übertragen wurde. Und die altbekannte Angst vor der Tollwut ist auch wieder da

Kann mir jemand ein bisschen weiterhelfen? ._.

11.10.2020 07:17 • 21.06.2022 #1


30 Antworten ↓


Islandfan
Wir haben das auch momentan. Unsere Katze wurde behandelt, aber es wurde nicht besser. Schließlich haben wir herausgefunden, dass es Stiche der Herbstgrasmilbe sind. Diese, aber auch Flohbisse sind für den Menschen nicht gefährlich, aber nervig. Also, auch wenn es juckt, möglichst nicht aufkratzen.
Bei Fressnapf gibt es so Spray, mit dem man das Sofa und alle Flächen einsprühen kann.

11.10.2020 07:29 • x 1 #2



Flohbisse Angst

x 3


Aliens.
Die Herbstgrasmilbe habe ich auch kurz vermutet, aber nun wurde ja Flohkot bei der Katze gefunden.
Ich habe die Wohnung schon soeweit wie möglich ohne Chemie gereinigt / abgesaugt / Wäsche gewaschen. Ich hoffe, dass es jetzt besser wird.

Ich habe vor allem Angst, dass ich mich mit irgendwas infiziert habe.
Am Freitag habe ich noch in der Arztpraxis angerufen, da es schon zu spät war konnte ich aber nur noch mit der Sprechstundenhilfe reden. Sie meinte, dass die Schmerzen nicht mit den Flohbissen zusammen hängen. Aber da beides zeitnah auftrat und die Schmerzen seit Tagen nicht weniger werden, mache ich mir solche Sorgen. Vor allem wegen Tollwut - was vermutlich gar keinen Sinn macht? Hoffe ich...

11.10.2020 07:35 • #3


Ginny1804
Zitat von Aliens.:
Die Herbstgrasmilbe habe ich auch kurz vermutet, aber nun wurde ja Flohkot bei der Katze gefunden.Ich habe die Wohnung schon soeweit wie möglich ohne Chemie gereinigt / abgesaugt / Wäsche gewaschen. Ich hoffe, dass es jetzt besser wird.Ich habe vor allem Angst, dass ich mich mit irgendwas infiziert habe.Am Freitag habe ich noch in der Arztpraxis angerufen, da es schon zu spät war konnte ich aber nur noch mit der Sprechstundenhilfe reden. Sie meinte, dass die Schmerzen nicht mit den Flohbissen zusammen hängen. Aber da beides zeitnah auftrat und die Schmerzen seit Tagen nicht weniger werden, mache ich mir solche Sorgen. Vor allem wegen Tollwut - was vermutlich gar keinen Sinn macht? Hoffe ich...


Apfelessig soll da sehr hilfreich sein. Meine Freundin hat ihren Flohbefall damals damit wegbekommen. Interessant wäre zu wissen, wo deine Katze die Flöhe her hat und in bestimmten Fällen die Ursache zu beseitigen. Bei mir haben damals nur die Chemiebomben geholfen. Aber ich habe mich da auch extrem reingesteigert und Wochen lang jede einzelne Ecke ausgesaugt, die Couch auseinander gebaut usw. Normalerweise sind Flohbisse nicht so gefährlich.
Tollwut bekommst du eher durch einen direkten Biss eines erkrankten Tieres. Meine mal gelesen zu haben, dass Tollwut mittlerweile sehr selten geworden ist, weil so viele Menschen und Tiere geimpft werden.

11.10.2020 08:06 • x 1 #4


Aliens.
Zitat von Ginny1804:
Apfelessig soll da sehr hilfreich sein. Meine Freundin hat ihren Flohbefall damals damit wegbekommen. Interessant wäre zu wissen, wo deine Katze die Flöhe her hat und in bestimmten Fällen die Ursache zu beseitigen. Bei mir haben damals nur die Chemiebomben geholfen. Aber ich habe mich da auch extrem reingesteigert und Wochen lang jede einzelne Ecke ausgesaugt, die Couch auseinander gebaut usw. Normalerweise sind Flohbisse nicht so gefährlich. Tollwut bekommst du eher durch einen direkten Biss eines erkrankten Tieres. Meine mal gelesen zu haben, dass Tollwut mittlerweile sehr selten geworden ist, weil so viele Menschen und Tiere geimpft werden.


Wie wird der Essig genutzt? Zum Reinigen vom Boden ?

Leider ist nicht nachzuvollziehen woher die Katze die Flöhe hat... Freigänger.

Ich denke nur, was wenn der Floh selbst mit Tollwut infiziert ist? Oder zuerst ein infiziertes Tier gebissen hat? Ich kenne mich mit Flöhen echt nicht aus und denke irgendwie ist alles möglich ;(

11.10.2020 08:13 • #5


Islandfan
Tollwut kannst du ausschließen, das wird, wenn überhaupt, in Deutschland nur noch von Fledermäusen übertragen. Ich hatte auch schon Flohbisse, fand due aber weniger schlimm als die Bisse der Herbstgrasmilbe. Bei der Herbstgrasmilbe ist der Juckreiz schlimmer und die Pusteln brauchen auch 2 bis 3 Wochen bis sie weg sind. Die einzige Gefahr wäre eine Entzündung, wenn du die Bisse aufkratzt, aber das ist ja bei jeder Wunde eine Gefahr.

11.10.2020 08:15 • x 2 #6


Aliens.
Danke.
Ich bin durch Mückenstiche erprobt, was das nicht kratzen angeht und habe auch einen bite away stick, der zumindest ein bisschen hilft. Nicht sicher was mich jetzt gebissen ha, aber ich hoffe dass nichts Schlimmes passiert ist... Habe eben noch eine neue pustel gefunden, aber immerhin keine 20.
Die schmerzen jedoch, ergeben einfach keinen Sinn und das besorgt mich so.

11.10.2020 08:25 • #7


Ginny1804
Du mischt zwei Teile Apfelessig mit einem Teil Wasser und sprühst halt alles ein. Kannst glaub ich sogar die Fellnase einsprühen (außer Nase und Augen). Das war mir damals aber zu Heikel. Habe meinen Freigänger behandelt und halt die ganze Wohnung zwei mal eingenebelt mit Flohbomben aus der Apotheke. Das würde ich heute aber wegen meinem Kind nicht mehr machen. War damals etwas übertrieben .

Vor Tollwut brauchst du dich nicht fürchten. Wasche ihr Bett und, falls deine Fellnase mit in dein Bett darf auf 60 Grad und beobachte mal, an welchen Stellen in Haus/ Wohnung du die Bissw bekommst.

11.10.2020 08:29 • x 1 #8


Calima
Eine Übertragung von Tollwut durch Flöhe ist nicht möglich. Flöhe können diverse andere Sachen übertragen, aber mit Sicherheit keine Tollwut.

Ein Kennzeichen von Flohstichen ist, dass sie auch nach mehreren Wochen immer wieder Jucken können.

Die Schmerzen haben mit den Flohstichen nix zu tun.

11.10.2020 09:47 • x 1 #9


Aliens.
Zitat von Calima:
Eine Übertragung von Tollwut durch Flöhe ist nicht möglich. Flöhe können diverse andere Sachen übertragen, aber mit Sicherheit keine Tollwut.Ein Kennzeichen von Flohstichen ist, dass sie auch nach mehreren Wochen immer wieder Jucken können.Die Schmerzen haben mit den Flohstichen nix zu tun.


Okay, gut.
Ich denke da kam dann wohl zufällig was zusammen.

Die schmerzen sind auch heute unverändert :/
Stechend dumpfer Schmerz beim bein heben oder zur äußeren Seite lehnen... Versuche mich darauf nicht zu sehr zu konzentrieren aber ich habe trotzdem Angst..

11.10.2020 19:00 • #10


Calima
Zitat von Aliens.:
aber ich habe trotzdem Angst..


Wovor denn konkret? Was befürchtest du denn als Flohstichfolgen?

11.10.2020 19:09 • x 1 #11


Mariebelle
Ich hatte schon soviele Flohstiche von Floehen meiner Gartenkatzen,da passiert einem als Mensch nichts Schlimmes.ganz sicher....

11.10.2020 19:13 • x 1 #12


Ginny1804
Zitat von Aliens.:
Okay, gut. Ich denke da kam dann wohl zufällig was zusammen. Die schmerzen sind auch heute unverändert :/ Stechend dumpfer Schmerz beim bein heben oder zur äußeren Seite lehnen... Versuche mich darauf nicht zu sehr zu konzentrieren aber ich habe trotzdem Angst..


Kann es sein, dass du dir einen Muskel gezerrt hast oder so?
Vor Flohbissen brauchst du dir in unseren Breitengraden keine Sorgen machen.

11.10.2020 19:15 • x 1 #13


Aliens.
Zitat von Mariebelle:
Ich hatte schon soviele Flohstiche von Floehen meiner Gartenkatzen,da passiert einem als Mensch nichts Schlimmes.ganz sicher....


Danke ich versuche es zu beherzigen. ich weiß nur nicht woher die Flöhe stammen und welche Krankheiten sie vielleicht in sich tragen, daher die unsivherheit. ich habe 30 bisse und meine Katze hat sich nicht einmal gekratzt :'D

11.10.2020 19:18 • #14


Aliens.
Zitat von Ginny1804:
Kann es sein, dass du dir einen Muskel gezerrt hast oder so? Vor Flohbissen brauchst du dir in unseren Breitengraden keine Sorgen machen.


Du hast recht, ich tippe in Ermangelung einer anderen Erklärung auch auf Zerrung, obwohl ich absolut nichts gemacht habe, was das hatte auslösen können

11.10.2020 19:19 • #15


Aliens.
Zitat von Calima:
Wovor denn konkret? Was befürchtest du denn als Flohstichfolgen?


Infektionskrankheiten oder eine Entzündung die man von außen nicht sieht :/

11.10.2020 19:22 • #16


Mariebelle
Wenn deine Katze Freigaenger ist,wird sie dir immer wieder Floehe ins Haus tragen,ausser du bist sehr hinterher mit der Floh,Zecken etc medis.

11.10.2020 19:24 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Calima
Zitat von Aliens.:
ich habe 30 bisse und meine Katze hat sich nicht einmal gekratzt :'D


Sicher, dass es Flohstiche und keine Bettwanzenstiche oder Herbstmilbenbisse sind? Schau dir mal Bilder im Internet an.

Zitat von Aliens.:
Infektionskrankheiten oder eine Entzündung die man von außen nicht sieht :/

Die Krankheiten, die Katzenflöhe auf den Menschen übertragen können, äußern sich völlig anders in der Symptomatik. Solange du kein Fieber kriegst, spricht ohnehin alles gegen eine irgendwie geartete Entzündung.

In jedem Fall solltest du deiner Katze ein Spot-On wie Frontline verpassen und unbedingt eine Wurmkur durchführen. Flohbefall führt fast immer auch zu Wurmbefall.

11.10.2020 19:37 • x 2 #18


Aliens.
Da ich im Bett und Umgebung nichts gefunden habe was auf Wanzen hinweist, denke ich dass es nicht daher kommt. Seitdem ich die Bettwäsche gewechselt und alles abgesaugt habe, habe ich auch keine neuen Bisse mehr bemerkt (denke ich zumindest, ich kann mir kaum merken wo überall schon welche waren haha) aber es juckt gerade nichts mehr bis auf die Bisse am Oberschenkel.
Ich war am Freitag beim Tierarzt, wo der flohkot gefunden wurde und die Katze das Spot on bekommen hat. In Zukunft werde ich darauf achten dass die Katze dahingehend immer versorgt ist. Nächste Woche Frage ich aber noch Mal Bein Tierarzt nach bezüglich der Wurmkur, danke.

11.10.2020 19:47 • #19


Aliens.
Muss ich auch für mich selbst nach einer Wurmkur sehen oder zum Arzt deswegen?

11.10.2020 19:51 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel