Pfeil rechts
25

Lukemeatsix
Hallo zusammen

Letzte Woche wurde mir routinemäßig beim HA Blut abgenommen. Mir wurde heute gesagt das mein Leberwert (GGT), Cholesterin und die Harnsäure erhöht wären. ich muss jetzt morgen zur Besprechung und mir graut es jetzt schon davor.

Ich glaube nämlich das alles deutet auf eine Fettleber hin, die mir 2019 schon mal von einem Gastroenterologen per Ultraschall diagnostiziert wurde. Seiner Aussage nach wäre es noch nicht schlimm, ich müsste 'einfach abnehmen'.

Tja, wenn das mal so einfach wäre. Mir ist bewusst das ich enormes Übergewicht habe, leider schon 119 kg bei 1,72.
Ich möchte auch unbedingt abnehmen, aber die Angststörung macht es mir echt schwer. Habe mich jetzt um eine Übernahme für ein Adipositas Programm bei der Krankenkasse gemeldet und hoffe das ich so den Kilos den Kampf ansagen kann.

Ich habe auch einfach Angst das ich jetzt schon eine Leberentzündung oder sowas habe. wie lange hat man den Zeit um das Gewicht abzubauen? Crashdiäten helfen ja auch bekanntlich wenig.

Habe mich vorhin mal umgeschaut und gelesen, das man wenig Kohlenhydrate, keinen Zucker, kein Salz, nichts süßes, keinen Kuchen etc. essen soll, das hört sich jetzt blöd an, aber manchmal ist das einzige worauf ich mich am Tag freue das Stück Schokolade. Ich weiß aber das ich etwas ändern muss, nur glaube ich nicht das ich auf einmal auf alles verzichten kann.

Natürlich muss ich die Besprechung morgen abwarten, aber hat vielleicht jemand mal Erfahrungen damit gemacht? Ich mache mir gerade einfach Sorgen und möchte nicht wieder in ein Loch rutschen :/

Viele Grüße

28.09.2022 15:41 • 30.09.2022 x 1 #1


28 Antworten ↓


Zitat von Lukemeatsix:
Hallo zusammen Letzte Woche wurde mir routinemäßig beim HA Blut abgenommen. Mir wurde heute gesagt das mein Leberwert (GGT), Cholesterin und die Harnsäure erhöht wären. ich muss jetzt morgen zur Besprechung und mir graut es jetzt schon davor. Ich glaube nämlich das alles deutet auf eine Fettleber hin, die mir ...

Du es gibt da leichte und schwerere Fettlebern, und sooooooooooo schnell passiert da nichts .
Aber es ist wichtig keinen Alk., und wenig Zucker , weil eben Zucker in der Leber zu Fett wird.
Schön bewegen und nicht zu viel essen .
Alles so Richtung Nudel ,ist eher weniger gut ,auch helles Brot .

28.09.2022 15:56 • x 1 #2



Fettleber, Angst vor Folgeerkrankungen

x 3


Lukemeatsix
Zitat von faolan:
Du es gibt da leichte und schwerere Fettlebern, und sooooooooooo schnell passiert da nichts . Aber es ist wichtig keinen Alk., und wenig Zucker , ...

Danke für die Antwort:)
Die Werte sind alle nur leicht erhöht, so viel weiß ich wohl. Aber ich weiß natürlich nicht was das jetzt genau bedeutet, denke mal die Ärztin erklärt mir das morgen..

Ich trinke tatsächlich seit 6 Jahren gar keinen Alk. mehr. Nehme aber aktuell Bisoprolol und Ramipril für den Blutdruck.

Ja genau, Nudeln sollen nicht gut sein. So ein Mist, dabei mag ich die so gerne aber hilft ja alles nichts.

Hoffe einfach das es noch nicht so dramatisch ist und ich noch was machen kann. Zu allem Überfluss stecke ich gerade mitten in den Vorbereitungen für meine Abschlussprüfung, könnte echt nur noch heulen und den Kopf in den Sand stecken..

Vielleicht übertreibe ich auch, aber dieses Jahr kommt gefühlt echt ein Schlag nach dem nächsten

28.09.2022 17:59 • x 1 #3


Zitat von Lukemeatsix:
Danke für die Antwort:) Die Werte sind alle nur leicht erhöht, so viel weiß ich wohl. Aber ich weiß natürlich nicht was das jetzt genau bedeutet, denke mal die Ärztin erklärt mir das morgen.. Ich trinke tatsächlich seit 6 Jahren gar keinen Alk. mehr. Nehme aber aktuell Bisoprolol und Ramipril für den ...

Du eine leichte Fettleber, haben heute ganzzzzzzzzzzzzzzzzzzz viele Leute.
Das bekommst du in den Griff .
Hol dir magere Sachen , Pute- Hähnchen ohne Haut--- Vollkornbrot .
Trink viel Wasser und Tee , keine Cola .
Bewegung sehr wichtig.

28.09.2022 18:05 • x 2 #4


Angstmaschine
Zu den Nudeln: ich liebe sie auch und sollte sie besser meiden.

Als Alternative habe ich für mich Linsennudeln entdeckt die ich mittlerweile lieber esse als die "normalen".

28.09.2022 20:08 • x 1 #5


Vielleicht sind die erhöhten Werte ja ein guter Anlass um etwas zu ändern. Bzw manchmal braucht man so einen kleinen Schupser um Geplantes in die Tat umzusetzen habe auch gehört dass sich die Leber ja sehr gut regenerieren kann.

28.09.2022 20:44 • x 2 #6


Schlaflose
Zitat von Lukemeatsix:
, aber manchmal ist das einzige worauf ich mich am Tag freue das Stück Schokolade.

Gegen ein Stück ist ja auch nichts einzuwenden, wenn es nicht täglich eine ganze Tafel ist.

29.09.2022 06:13 • x 2 #7


flow87
Zitat von Lukemeatsix:
Hallo zusammen Letzte Woche wurde mir routinemäßig beim HA Blut abgenommen. Mir wurde heute gesagt das mein Leberwert (GGT), Cholesterin und die Harnsäure erhöht wären. ich muss jetzt morgen zur Besprechung und mir graut es jetzt schon davor. Ich glaube nämlich das alles deutet auf eine Fettleber hin, die mir ...

Hey

Also die Fettleber bei dir wird mit grosser Sicherheit durch dein Übergewicht und Ernährung verursacht. Vielleicht auch noch genetisch veranlagt ABER ich bin mir sicher, wenn du deine Ernährung umstellst und Sport machst wird das wieder gut werden. Wenn du paar KG runter kommst, dann kannst du wahrscheinlich auch die Blutdrucksenker absetzten. Ohne es böse zu meinen, am Gewicht musst du Arbeiten.
Alles Gute für dich.

29.09.2022 13:36 • x 2 #8


Lukemeatsix
Zitat von flow87:
Hey Also die Fettleber bei dir wird mit grosser Sicherheit durch dein Übergewicht und Ernährung verursacht. Vielleicht auch noch genetisch ...

Danke für die Antwort:)

Am Gewicht muss ich auf jeden Fall arbeiten, ich weiß nur einfach nie wo ich ansetzen soll bzw. welche Übungen für Zuhause geeignet sind (im Fitnesstudio habe ich bis jetzt leider schlechte Erfahrungen gemacht). Aber ich glaube ich muss einfach mal anfangen und dann wird es hoffentlich besser..

Wwar vorhin bei meiner HÄ, Cholesterin leicht erhöht bei 211 mg/dl, LDL zu hoch mit 169 mg/dl und HDL zu niedrig mit 35 mg/dl. Keine schöne Kombination, aber laut meiner Ärztin noch nicht dramatisch und wenn ich es jetzt anpacke, habe ich gute Chancen das sich alles wieder normalisiert.

Bin natürlich mal wieder Google verfallen und das erste was man liest ist Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall
Aber ich werde versuchen mich da nicht so drauf zu versteifen und mich einfach auf die Ernährungsumstellung zu konzentrieren. Habe auch gelesen das bereits eine Reduzierung des Gewichts um 5-7% Besserung erzielt.

29.09.2022 16:52 • #9


Schlaflose
Zitat von Lukemeatsix:
(im Fitnesstudio habe ich bis jetzt leider schlechte Erfahrungen gemacht).

Inwiefern? Ich gehe seit fast 10 Jahren ins Studio und habe nie schlechte Erfahrungen gemacht.

30.09.2022 06:29 • x 1 #10


Abendschein
Man darf eine Fettleber und erhöhte Werte nicht herunterspielen.
Grade die Leber ist ein Organ, ich denke, einmal kaputt, immer kaputt.

Dir wurde ja schon einmal ans Herz gelegt, abzunehmen und das solltest Du beherzigen.
Bei meiner Kollegin, wurde ein erhöhter Wert festgestellt und sie hat schon massivsten Ausschlag
bekommen. Spiele nicht mit Deiner Gesundheit, denn Du hast nur eine,.....

30.09.2022 06:33 • x 1 #11


Lukemeatsix
Zitat von Schlaflose:
Inwiefern? Ich gehe seit fast 10 Jahren ins Studio und habe nie schlechte Erfahrungen gemacht.

Das freut mich für dich, aber ich würde jetzt immer angestarrt und es wurde sich immer mal wieder über mich lustig gemacht. Und so ein dickes Fell habe ich nicht, das mir das egal ist.

30.09.2022 06:34 • #12


Lukemeatsix
Zitat von Abendschein:
Man darf eine Fettleber und erhöhte Werte nicht herunterspielen. Grade die Leber ist ein Organ, ich denke, einmal kaputt, immer kaputt. Dir wurde ja ...

Ich nehme das sehr ernst und möchte es gar nicht herunter spielen. Durch meine Angststörung neige ich aber dazu, mich in sowas so sehr reinzusteigern, dass ich mich auf nichts anderes mehr konzentrieren kann.

Sselbstverständlich werde ich mich in Zukunft bemühen meine Ernährung umzustellen und abzunehmen.

30.09.2022 06:36 • #13


Abendschein
Zitat von Lukemeatsix:
Ich nehme das sehr ernst und möchte es gar nicht herunter spielen. Durch meine Angststörung neige ich aber dazu, mich in sowas so sehr reinzusteigern, dass ich mich auf nichts anderes mehr konzentrieren kann. Sselbstverständlich werde ich mich in Zukunft bemühen meine Ernährung umzustellen und abzunehmen.

Mit dem Herunterspielen meinte ich auch nicht Dich damit, sondern manche Aussagen von Usern hier.

30.09.2022 06:44 • x 1 #14


Lukemeatsix
Zitat von Abendschein:
Mit dem Herunterspielen meinte ich auch nicht Dich damit, sondern manche Aussagen von Usern hier.

Ok, dann habe ich es falsch verstanden.

Gglücklicherweise trifft einmal kaputt, immer kaputt so nicht ganz auf die Leber zu. Klar, wenn ich jetzt so weiter mache ohne etwas zu ändern, wird es irgendwann gefährlich werden. Aber das war jetzt Schrecken genug, das ich versuchen werde mein Leben endlich in den Griff zu bekommen.

30.09.2022 06:59 • #15


Schlaflose
Zitat von Lukemeatsix:
Das freut mich für dich, aber ich würde jetzt immer angestarrt und es wurde sich immer mal wieder über mich lustig gemacht. Und so ein dickes Fell habe ich nicht, das mir das egal ist.

War das wirklich so oder hast du das nur so empfunden? Bei uns im Studio sind auch einige echte Schwergewichte, aber da hat sich noch nie jemand lustig gemacht.
Aufgrund meiner sozialen Phobie und ÄVPS gehe ich immer zu Zeiten ins Studio wenn wenig Betrieb ist. Um die Mittagszeit sind immer nur eine Handvoll Leute da, die so mit ihren Geräten beschäftigt sind, dass sie gar nicht auf andere achten.

30.09.2022 07:02 • #16


flow87
Zitat von Schlaflose:
War das wirklich so oder hast du das nur so empfunden? Bei uns im Studio sind auch einige echte Schwergewichte, aber da hat sich noch nie jemand lustig gemacht. Aufgrund meiner sozialen Phobie und ÄVPS gehe ich immer zu Zeiten ins Studio wenn wenig Betrieb ist. Um die Mittagszeit sind immer nur eine Handvoll Leute ...

Ich bin ja Stammgast in den Studios und weder ich noch sonst einer meiner Trainingspartner haben jemals gegen jemand dickes was schlechtes gesagt oder über ihn gelacht. Da gebe ich dir recht @Schlaflose Ich denke da hat @Lukemeatsix sich auch selber reingesteigert. Ich würde nie jemanden anstarren sondern ich finde es super, dass auch Übergewichtige den Schritt wagen ins Gym zu gehen.
Und wer dennoch starren will, der soll doch das. Das wäre mir egal

30.09.2022 07:28 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Abendschein
Zitat von flow87:
Ich denke da hat sich auch selber reingesteigert.

Das denke ich nicht, es gibt Menschen, die andere Menschen anstarren, weil sie Dick sind
und auch blöde Bemerkungen machen.

30.09.2022 07:30 • x 1 #18


flow87
Zitat von Abendschein:
Das denke ich nicht, es gibt Menschen, die andere Menschen anstarren, weil sie Dick sind und auch blöde Bemerkungen machen.

Ja gut das sind Menschen die einfach dumm sind. Gibt es immer aber es sind in der Tat echt viel weniger als viele denken. Bei uns im Gym gibt es sowas nicht. Ich trainiere in 3 Gyms. In 17 Jahre Training habe ich das noch nie gesehen, dass jemand bei uns im Gym runtergemacht wurde, wegen seinem Aussehen.

30.09.2022 07:32 • x 1 #19


Abendschein
Zitat von flow87:
Ja gut das sind Menschen die einfach dumm sind. Gibt es immer aber es sind in der Tat echt viel weniger als viele denken. Bei uns im Gym gibt es sowas nicht. Ich trainiere in 3 Gyms. In 17 Jahre Training habe ich das noch nie gesehen, dass jemand bei uns im Gym runtergemacht wurde, wegen seinem Aussehen.

Ich meinte das auch eher so, das es auf den Straßen passiert, .....Vom Studio kann ich nichts sagen,
weil ich in kein Studio gehe und das auch aus einem guten Grund.

30.09.2022 07:35 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel