Pfeil rechts
4

12.12.2016 23:00 • #61


dddx,

eine Herzmuskelentzündung hast Du nicht (äusserst unwahrscheinlich),wohl aber einen offenbar hartnäckigen Infekt.
Ich würd ruhig nochmal zu Arzt gehen und fragen,ob er Dir vielleicht ein leichtes Antibiotikum verschreiben kann.
Meistens geht es einem ja auch besser,wenn man nochmal mit dem Arzt gesprochen hat.
Meiner Meinung nach besteht kein Grund zur Sorge bezüglich Deines Herzens.
Das hält mehr aus als Du denkst.

13.12.2016 10:04 • x 1 #62



Wie fühlt sich eine Herzmuskelentzündung an?

x 3


Angusta
Ich habe akkurat das selbe Problem gerade ..hab aerobic gemacht trotz infekt
...und hab ja 10 Millionen Seiten drüber gelesen
und auch wenn ich wohl nicht zum Arzt gehe weil mir meine panischen Ergüsse langsam peinlich sind
vielleicht ist's ja bei dir nicht so und du traust dich zum Kardiologen zu gehen

Ich bin vor lauter schonen auch schon ausser Puste. .mein Lymphknoten tun weh oder nur das Angst Globus Gefühl

Letztendlich kann nur ein Arztbesuch Klarheit bringen ..oder abwarten ?!

13.12.2016 15:08 • #63


Erst einmal danke für eure Antworten! Das hat mich schon einmal ein wenig beruhigt

Ja, zum Arzt gehen werde ich die Tage wohl nochmal, da es mich auch generell nervt, immer wieder diese Erkältungssymptome zu haben.
Werde Ihn dann auch noch einmal auf eine mögliche HME ansprechen, obwohl ich mittlerweile auch denke, dass da nichts ist. Aber darüber sprechen ist denke ich besser, als nur darüber grübeln und sich verrückt zu machen
Antibiotika wird er mir aber wohl leider (oder zum Glück) nicht verschreiben können, da der schon damals der Ansicht war, dass es sich um einen viralen Infekt handelt.

@Angusta

Deine Angst kann ich auf jeden Fall verstehen. So wie ich mich kenne, hätte ich bestimmt auch Angst Aber ich denke, die meisten Ängste dahin gehend sind ziemlich unbegründet. Sowohl bei mir, als auch bei dir.
Und die Situation, dass du nicht unbedingt zum Arzt möchtest, kann ich voll und ganz nachvollziehen. Ich war auch nicht beim Kardiologen, sondern nur bei meinem Hausarzt. Zum Kardiologen traue ich mich auch nicht unbedingt, das wäre mir auch zu peinlich, wenn ich wegen meiner Angst unnötigerweise dahin gegangen wäre...
Aber was anderes, als zum Arzt gehen, kann man leider nicht machen, um wirklich Gewissheit zu bekommen
Deshalb sollten wir vielleicht beide unseren Mut zusammen nehmen und beim Arzt unser Problem erklären. Zum einen, damit wir erstmal beruhigt sind, aber auch, damit wir beim nächsten Mal, wenn wieder etwas ist, nicht sofort wieder in Panik vor eine HME verfallen, in dem er uns sagt, worauf wir achten müssen und wann wirklich Anzeichen ernst zu nehmen sind.

Ich hoffe, ich konnte dir auch vielleicht ein bisschen helfen und Mut machen, vielleicht doch auch zur Hilfe zum Arzt zu gehen

13.12.2016 19:14 • #64


lissel

09.01.2017 21:09 • #65


laribum
wieso nicht zum arzt gehen?

09.01.2017 22:38 • #66


09.01.2017 23:23 • #67


Nataraja
Also so eine Herzmuskelentzündung entsteht nicht bei einem Husten. Da muss man schon ziemlich krank sein. Meine Mutter hatte eine von einer Grippe bekommen, weil wir alle krank waren und sie ist dann schwer krank mit Fieber einkaufen gewesen und hat sich um alle gekümmert.

Wenn er entzündet ist, kann man keine Treppe mehr laufen ohne Luft zu schnappen und fühlt sich extrem schlapp.

Ich hatte es auch schon oft, dass ich nach einer Erkältung noch lang erschöpft bin. Gerade wenn du jetzt schon öfter erkältet warst. Ich hab diesen Winter auch schon meine vierte Erkältung und die Rachenschmerzen wollen seit zwei Wochen nicht weggehen. Momentan sind sehr viele krank. Ich kann mir vorstellen, dass es eventuell auch einen Infekt gibt, der immer wieder aufflammt, da ich einige kenne, die momentan öfter krank sind.

Das Stechen in der Brust kommt oft von Verspannungen. Hab ich auch oft. Ist es im liegen öfter und beim tief einatmen? So ist das bei mir dann oft. Herzschmerzen hingegen sind unabhängig von Bewegungen.

09.01.2017 23:38 • x 1 #68


lissel
Danke fuer deine Antwort naja die schmerzen in der Brust sind auch im stehen da. Ja ich denke auch das man um eine Entzündung zu bekommen ziemlich krank gewesen sein muss.. Aber ich bin eben ein Angsthase und denke gleich wenn ich schnell aus der puste bin an das schlimmste... Und das laesst mich wie gesagt die ganze Nacht nicht schlafen... Ich frage mich ob das irgendwann aufhört... Hast du auch Angst vor krankheiten?

10.01.2017 00:00 • #69


Nataraja
Ich bin kein Arzt und kann dir leider keine Garantie geben. Allerdings hab ich noch nicht davon gehört, dass jemand bei einem Husten eine Herzmuskelentzündung bekommt, aber dass man noch lang nach einer Erkältung erschöpft sein kann, hab ich oft gehört. Spätestens in zwei Wochen würde ich mal zur Sicherheit zum Arzt gehen.

Ich meinte, ob die Schmerzen im liegen schlimmer sind. Oder eben in einer anderen Position. Vielleicht kann mal jemand bei dir mit einem Fingerknöchel neben das Schulterblatt entlang fahren. Ich hab so oft schon Leuten mit angeblichen Herzstechen zeigen können, dass da eine Verspannung sitzt. Wenn sie gefunden wurde (oft auch in etwa auf Herzhöhe) kann dir jemand versuchen den Knoten wegzumassieren. Das muss man aber öfter machen, bis die Verspannung weg ist. Auch mit Minzöl einreiben, heiße Bäder und Sport können helfen.

Ja, ich habe auch diese Ängste und sobald mir ein Symptom keine Angst mehr macht, denkt sich mein Körper was anderes schönes aus. Ich hab inzwischen so ziemlich alle Krankheitsängste mal mitgemacht.

10.01.2017 00:13 • #70


lissel
Ohje jetzt hat es nochmal das selbe gesendet. Ja diese rückenverspannungen hab... Ziemlich arg sogar.. Ja so ist es bei mir auch .. Kaum ist das eine weg kommt das naechste... Machst du eine Therapie deswegen?

10.01.2017 00:15 • #71


Nataraja
Das tut mir wirklich leid. Sowas ist natürlich der Horror für einen Phobiker.

Es ist wichtig seinen Ärzten zu vertrauen. Du bist ja jetzt in Behandlung und weißt, was du hast. Dann kannst du doch super dagegen angehen. Es wird ja auch kontrolliert, wie der Verlauf ist.

Wenn es so eine leichte Form ist, die man sonst nicht mitbekommt, scheint es ja zu reichen sich zu schonen.

Ich frage mich noch, ob deine Schmerzen wirklich davon kommen, wenn es doch so eine leichte Entzündung ist. Mir ist auch nicht bekannt, dass die Schmerzen dabei so stark sind.

Hast du die Kopfschmerzen und Augenbeschwerden auch auf der linken Seite?
Ich hab das auch. Momentan hab ich öfter das Gefühl, dass auf meinem rechten Auge ein Schleier liegt. Generell habe ich viele Beschwerden, die sich auf meine rechte Körperhälfte beziehen und vermute deshalb, dass es ein eingeklemmter Nerv an der HWS sein könnte.

10.01.2017 00:23 • #72


Hallo,
Danke für deine Antwort. Ich Versuche den Ärzten zu vertrauen aber ich denke halt immer was ist wenn man nochmal ein MRT machen müsste um etwas zu sehen usw.. mein Hausarzt ist auch relativ verständnisvoll aber ich bin immer im Kampf mit mir selber ob ich schon wieder zum Arzt renne weil ich denke die letzten Tage könnte sich ja etwas verschlechtert haben und nicht hingehen zu wollen weil es mir langsam peinlich ist und ich ja selber weiß dass ich übertreibe. Auch mein Freund und enge Freunde sagen mir ständig ich soll mich doch beruhigen und nehmen mich langsam nicht mehr ernst, das macht mir auch sehr zu schaffen. Ja, die Kopf- und Augenbeschwerden sind auch links. Mein Hausarzt meinte auch dass diese starken Schmerzen vermutlich durch meinen sehr verspannten Rücken kommen bzw durch eine Blockade. Er meinte er hat selten so einen steinharten Rücken bei einem so jungen Menschen getastet. Danach war ich beim Orthopäde der aber einfach meinte ja ich habe leichte Skoliose ich soll halt Rückenübungen machen. Vielleicht sollte ich nochmal zu einem anderen Orthopäden gehen? Warst du schon beim Orthopäden?

10.01.2017 00:42 • #73


Nataraja
Ja ich bin da momentan. Ich hab meine Beschwerden auflisten wollen, aber da meinte er gleich nach was schauen wir jetzt?. Ich meinte dann die Hüfte, weil ich da seit drei Jahren, besonders nach Belastung wechselnd Beschwerden in Gesäß und Leiste habe. Hatte ein Röntgenbild und bekomme noch ein MRT der LWS, um einen Bandscheibenvorfall auszuschließen. Er meinte die wechselnden Beschwerden könnten auch für etwas rheumatisches sprechen.

Also wenn ich das abgeklärt bekomme, mache ich wieder Sport, weil es mir dann viel besser geht. Durch die Bewegung, die Erwärmung der Muskeln und den Muskelaufbau, kann man dabei super viel erreichen.

Du solltest dich jetzt natürlich erst mal schonen. Es gibt allerdings auch Möglichkeiten mit Dehnungsübungen. Schau doch mal, ob du was im Netz findest. Ich werde auch mal schauen, dass ich da irgendwas mache.

Ich verstehe deine Angst. Am liebsten würde man sich ständig absichern, dass es keine Verschlechterung gibt. Ich hab das die letzten Monate auch mitgemacht, weil ich zwei große Zysten am rechten Eierstock, mit Verdacht auf Endometriose, mit Hormonen behandelt bekam und es hieß ich soll in 6 Wochen wieder kommen. Da wäre ich fast durchgedreht, besonders am Anfang. Dann wurde ein Mastdarmvorfall festgestellt, der auch mit 6 Wöchigen Abständen behandelt wird.

Denk daran, wenn es schlechter wird am Herz, würde es dir auch schlechter gehen und dann gehst du zur Sicherheit zum Arzt. Das sieht der auch sicher außerhalb von einem MRT.

Du weißt es ja jetzt. Warum sollte es sich verschlechtern, wenn du dich schonst?

10.01.2017 01:42 • #74


16.04.2018 22:41 • #75


TeePea
Ich würde dir dringend raten, dass du zum Arzt gehst, insbesondere da du schon ziemlich lange mit der Erkältung Probleme hast und es noch nicht besser geworden ist. Eigentlich sollten sich die Symptome einer normalen Erkältung bereits nach 4-8 Tagen bessern. Grüner Schleim klingt in der Regel nach einem bakteriellen Infekt, sodass ein Antibiotikum sehr ratsam wäre. Warum willst du kein Antibiotikum einnehmen? Ich kann dir versichern, dass die meisten Antibiotika für den Menschen sehr harmlos sind.

Liebe Grüße und gute Besserung!

16.04.2018 22:52 • #76


squashplayer
Wenn du dich geschont und nicht extrem angestrengt hast, halte ich es für unwahrscheinlich, dass es aufs Herz geht. Sonst müsste halb Deutschalnd schon tot sein Nach 10 Tagen würde ich aber auch nochmal zum Arzt und evtl. Antibiotika nehmen, nicht dass du es verschleppst.

16.04.2018 22:57 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

18.06.2018 07:49 • x 1 #78


petrus57
Zitat von lari07:
Kann mich jemand von euch beruhigen oder mir Erfahrungen mitteilen, ob durch Panikattacken HME ausgelöst werden können? Habt ihr noch Tipps für diese wahnsinnige Angst?


Habe den Mist schon seit gut 25 Jahren. Aber mein Herz ist noch vollkommen in Ordnung, wenn man der Ärzten glauben darf.

Habe auch öfters hohen Blutdruck von 180-200 in Stressphasen.

18.06.2018 08:38 • x 2 #79


Danke für die Antwort.
Ich versuche mich auch damit zu beruhigen, dass es sonst ja jeder Angstbetroffene bekommen müsste, wenn er Grippe hat aber Google hat mir den Rest gegeben mit unzähligen Berichten, dass wenn man sich nicht schont (hoher Puls, Blutdruck) es eben dazu kommt. Gibt es tatsächlich einen Unterschied für das Herz zwischen Angst (Puls, Blutdruck hoch) und Sport?
Treten die Paniksymptome evtl. bei noch jemanden verstärkt auf während Grippe/anderer Krankheit?

18.06.2018 08:46 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel