37

lumee87

lumee87


444
2
145
@nadine185

Dieses Kloßgefühl im Hals ist im Liegen aber sowieso immer am schlimmsten... Die Erfahrung habe ich gemacht. Viell legst dich etwas höher, 2. Kissen oder so...

11.06.2019 17:46 • x 1 #41


nadine185

nadine185


784
53
135
@lumee & @ Lucy:

Danke für eure Antworten, ihr seit soooooooo lieb.

Ja, diese blöde Herzneurose. Getraue mir kaum aufs Klo zu gehen.

11.06.2019 18:18 • #42


lumee87

lumee87


444
2
145
Ich komme auch nicht damit klar immer zu denken da ist was am herz ...

11.06.2019 18:21 • #43


nadine185

nadine185


784
53
135
Ich hoffe die Kur kann mir helfen.
Nehmt ihr Medikamente?

11.06.2019 18:27 • x 1 #44


Lucy272

Lucy272


63
3
15
Zitat von nadine185:
Ich hoffe die Kur kann mir helfen.
Nehmt ihr Medikamente?


Habe eine zeitlang Betablocker genommen, hatte davon aber Nebenwirkungen ohne Ende..... Opipramol habe ich verschrieben bekomme aber nie genommen :-/.... Und ihr?

11.06.2019 18:30 • x 1 #45


lumee87

lumee87


444
2
145
Zitat von nadine185:
Ich hoffe die Kur kann mir helfen.
Nehmt ihr Medikamente?


Ich habe jahrelang das Escitalopram genommen und bin jetzt seit März auf Sertralin eingestellt. Hausarzt sagte heute ich soll morgen die Dosis erhöhen ...
Hab im übrigen auch gerade diese Beklemmung im Hals.. Am kommenden Montag have ich ein Erstgespräch bei einer Therapeutin leider ist das noch keine Platzzusage aber ich hoffe sehr das sie noch Kapazität hat...
Ich muss mich momentan ziemlich zusammen reißen keinen BD zu messen das ist gerade so blöd.
Ich versuche mir jetzt auch schon die ganze Zeit zu sagen das ich durch ne Bronchitis und grippalen Infekt keine Herzmuskelentzündung bekomme

11.06.2019 18:33 • #46


nadine185

nadine185


784
53
135
@lucy: ich nehme seit vorige Woche Donnerstag Opipramol, aber nur abends. Man muss es 2 Stunden vor dem Schlafen nehmen, sonst schläft man schlecht...so war es bei mir.
In den paar Tagen kann ich noch nicht viel sagen, aber wenn ich die Tablette genommen habe ist es besser. Werde auch noch anfangen früh zu nehmen, wenigstens eine halbe erstmal.

@lumee: dann wünsche ich dir das es mit dem Platz klappt.
Dieses Gefühl im Hals ist nicht schön.

11.06.2019 18:36 • #47


lumee87

lumee87


444
2
145
Zitat von nadine185:
@lucy: ich nehme seit vorige Woche Donnerstag Opipramol, aber nur abends. Man muss es 2 Stunden vor dem Schlafen nehmen, sonst schläft man schlecht...so war es bei mir.
In den paar Tagen kann ich noch nicht viel sagen, aber wenn ich die Tablette genommen habe ist es besser. Werde auch noch anfangen früh zu nehmen, wenigstens eine halbe erstmal.

@lumee: dann wünsche ich dir das es mit dem Platz klappt.
Dieses Gefühl im Hals ist nicht schön.


Opipramol ist ein sehr schwaches Antidepressiva was auch häufig als Bedarfsmedikament eingesetzt wird. Es beruhigt auf jeden Fall.
Sertralin z.b macht nicht müde ist antriebssteigernd und ich hatte KEINERLEI Nebenwirkungen was natürlich sehr angenehm ist und das ganze viel einfacher macht.

Danke dir ich hoffe auch das es mit festem Platz klappt. Habe jetzt auch noch ne Reha beantragt da ich aber ich Umschulung bin kann ich nur in den Ferien fahren ...

11.06.2019 18:41 • #48


lumee87

lumee87


444
2
145
Kennt das mit dem niedrigen Puls eigtl auch jemand? Bin ja teilweise nur noch bei 52 Schlägen die Minute.... Ziemlich beängstigend

11.06.2019 19:14 • #49


Flor


167
110
Das ist ein Teufelskreis. Die Angst melden sich immer neu an und mit anderen Symptomen. Ich hoffe du kannst bald eine Therapie anfangen.
Das mit den Kindern, macht euch mal nicht verrückt wenn man, 2 oder 3 Tage, sich nicht kümmern kann. Das sind eben Dinge des Lebens und selbst die Kinder müssen das verstehen. Es ist nicht schlimm auch mal Schwäche zu zeigen. Ich hab selber einen Sohn und ich hab es versucht von ihm geheim zu halten. Aber jetzt rede ich mit ihn. Erzähle ihm meine Ängste, weil ich nicht will das er wie ich endet. Teilweise hab ich mich von meinem Mann versteckt und seitdem ich ihm vieles erzähle, gehts mir besser.
Tabletten nehme ich seit 5 Jahren. Vllt.auch länger hab den Überblick verloren. Nicht desto trotz, ich nehme Citalopram 20 mg ein. Habe ein Zeit lang, 40 mg eingenommen und bis es sich eingependelt hat, war die Angst noch schlimmer da.
Bin vor 2 Jahren wieder auf 20 mg runter gegangen. Da war die Angst auch wieder da. Aber nehme die Tabletten regelmäßig, mit den aufzuhören, bin ich nicht stabil genug.

11.06.2019 19:18 • #50


Flor


167
110
Zitat von lumee87:
Kennt das mit dem niedrigen Puls eigtl auch jemand? Bin ja teilweise nur noch bei 52 Schlägen die Minute.... Ziemlich beängstigend

Ich kenne es nun zu gut! Deshalb wurde ich so aufmerksam.

11.06.2019 19:19 • #51


lumee87

lumee87


444
2
145
@Flor

Ich habe Beiträge von mir gefunden aus 2014 da hatte ich das mit dem Puls ja auch schon. Und es wurde so oft untersucht und trotzdem komme ich immer wieder in die Angst. Verstehe einfach warum der Puls so absackt. In Bewegung steigt er aber, geht aber sofort wieder runter sobald ich sitze oder liege... Und durch den niedrigen Puls kommt die Angst vor Herzmuskelentzündung erst Recht durch. Meine Güte es reicht doch langsam auch mal und eigtl müsste ich mir sagen hey hier im Forum hattest du 2014 auch schon solche Probleme aber es kommt EINFACH NICHT AN.
Das mit dem nicht kümmern ist nicht ganz so. Ich gehe schon mit den Jungs raus oder sehe zu das beide zusammen draußen mit Freunden spielen gehen oder aber auch zusammen hier was machen aber wenn ich weine oder so bekommen sie das natürlich auch mal mit. Schlimmer ist immer der Gedanke was wäre wenn mir was passiert. Aber gut das ist erstmal ne andere Sache viel schlimmer ist das ich diese Herzmuskelentzündung nicht ausm Kopf bekomme ...

11.06.2019 19:31 • #52


Flor


167
110
Das mit Kindern und kümmern, meinte ich nicht so. Ich sage nur das es nicht so schlimm ist, weil ich weiß was du durchmachst. Ich hab das mal mitgemacht und jetzt wieder. Dennoch, wenn du mal für dich sein willst und einfach es sei denn nur Faulenzen, das steht dir zu. Denn du lebst dein Leben.
Weißt du was ganz schlimm mal für mich war?! Wir waren auf nen Geburtstag eingeladen. So ziemlich die Hälfte kannten wir und mitten drin ein Pärchen mit 5 Kindern. Einer hübscher als der andere und die Eltern auch total happy und Übereltern. Sie meinten zu uns: HABT IHR NUR DEN EINEN SOHN? WAS WENN ES IHM WAS PASSIERT?
Mal abgesehen davon das ich selten Sprachlos bin, musste ich erstmal Rotz und Wasser heulen. Diese Frage hat mich Monatelang keine Ruhe gelassen. Ich hab mit meinem Sohn geschlafen, gegessen, auf Klo gegangen, so ziemlich alles. Ich hab mich mit diese Frage auseinander gesetzt und hab nur bei den Gedanken keinen Trost gefunden. Dieses Pärchen geht mir heute nicht ausm Kopf. Wie kann man ein solche Frage überhaupt stellen?!
Eins weiß ich, mein Sohn ist da und ich liebe ihn über alles. Was und wenn, will ich gar nicht darüber nachdenken, denn diese Gedanken nehmen mir die Lebensfreude und kann die Zeit mit ihn nicht genießen.
Wir sind psychisch echt ein Wrack, dennoch leben wir.

Was mir so auf die schnelle einfällt, Herzmuskelentzündung lässt sich durch Bluttest auch erkennen. Hat dein Arzt spezifisch darüber nen Test gemacht?

11.06.2019 19:43 • #53


lumee87

lumee87


444
2
145
Zitat von Flor:
Das mit Kindern und kümmern, meinte ich nicht so. Ich sage nur das es nicht so schlimm ist, weil ich weiß was du durchmachst. Ich hab das mal mitgemacht und jetzt wieder. Dennoch, wenn du mal für dich sein willst und einfach es sei denn nur Faulenzen, das steht dir zu. Denn du lebst dein Leben. Weißt du was ganz schlimm mal für mich war?! Wir waren auf nen Geburtstag eingeladen. So ziemlich die Hälfte kannten wir und mitten drin ein Pärchen mit 5 Kindern. Einer hübscher als der andere und die Eltern ...



Nein er hat es nicht untersucht, er ist auch gar nicht auf die Sngst meinerseits eingegangen außer das es eben psychisch sei und alles abgeklärt wurde mehrfach. Damit hat er ja Recht ABER jetzt nach dem grippalen Infekt und einer Bronchitis hab ich diese Angst. Jetzt noch immer Husten und dann denke ich wieder da ist was ...

Ja so einen Spruch zu machen ist echt daneben aber leider gibt es immer Menschen die nicht wissen was sie mit ihrem Gerede anrichten könnten...
Es ist auch egal wie viele Kinder man will NIE das einem eigenen etwas zustößt

11.06.2019 19:57 • #54


Flor


167
110
Das ist auch echt Schei... beim Hausarzt. Ich hab das Gefühl das er mich nie Ernst nimmt. Auch bei Grippe oder Mandelentzündung hab ich echt das Gefühl das er am liebsten sagen würde "Joooaaa, das kommt von der Psyche!" Ich kann dich echt verstehen, hab auch oft Ansgt dahin zu gehen und ihn um irgendwas zu bitten. Alles wird schön auf die Psyche geschoben.
Das Psyche 1000 Gesichter hat, das wissen wir, dennoch sind Ärzte dafür da.
Find ich schon was unverschämt, aber kämpfe einfach. Zu Not auch mal ins KKH zur Kassenärztlichen Notdienst. Je nachdem wer da Dienst hat, wird man schon Ernst genommen. Einfach mal nichts von der Psyche sagen.

11.06.2019 21:20 • #55


Lucy272

Lucy272


63
3
15
Ja. Ich bin vor zwei Monaten oder so auch einfach mal nachts ins Krankenhaus zum notdienst weil mein Herz wieder raste. Da wurden dann sämtliche blutwerte gecheckt und als ich vor drei Jahren mal da war weil ich schmerzen beim atmen im herz hatte da wurde sogar ein herzecho gemacht. War aber beides ohne Befund. Damals waren es wohl Verspannungen und ich hatte ein paar Jahre Ruhe danach. Heute nachmittag ist mein Herz wieder sehr unruhig, selbst jetzt liege ich auf dem Sofa und merke es pochen .

11.06.2019 21:28 • #56


Lucy272

Lucy272


63
3
15
Zitat von Flor:
Ich kenne es nun zu gut! Deshalb wurde ich so aufmerksam.


Ja ich hatte es auch als ich diesen Thread hier erstellt habe. Bestimmt eine Woche lang. Sobald ich mich hingesetzt habe ging der puls in den Keller. Jetzt habe ich wieder das Problem dass das Herz total schnell schlägt und ich es pochen spüre, ist auch nicht schön :-/.

11.06.2019 21:30 • #57


Flor


167
110
Wo mein Herz so geschlagen hat und ich auch Herzstolpern hatte, hab ich eine Zeit lang Tromcardin eingenommen. Kann man so in der Apotheke kaufen, es ist eig.Kalium hochdosiert. Man nimmt 2 Morgens und 2 Abends. Aaaaaaallerdings, gings mir eine Zeit lang gut damit und dann ging wieder los. Mein Arzt meinte das wenn das Herz zu viel Kalium hat, kann es auch zum Herzstolpern führen. Also, ein hin und her. Aber vllt.hilft es ja.
Wenn man verzweifelt ist, nimmt man alles ein

11.06.2019 21:35 • x 1 #58


Lucy272

Lucy272


63
3
15
Zitat von Flor:
Wo mein Herz so geschlagen hat und ich auch Herzstolpern hatte, hab ich eine Zeit lang Tromcardin eingenommen. Kann man so in der Apotheke kaufen, es ist eig.Kalium hochdosiert. Man nimmt 2 Morgens und 2 Abends. Aaaaaaallerdings, gings mir eine Zeit lang gut damit und dann ging wieder los. Mein Arzt meinte das wenn das Herz zu viel Kalium hat, kann es auch zum Herzstolpern führen. Also, ein hin und her. Aber vllt.hilft es ja.
Wenn man verzweifelt ist, nimmt man alles ein


Das nehme ich schon seit Januar ein... Hat mich schon einiges an Geld gekostet .....aber mehr hat es glaube ich nicht gemacht. Ich bin im Moment aber einfach auch schon Mega nervös weil wir Donnerstag in den Urlaub fliegen und ich flugangst habe.....ausserdem hab ich horror dass im Ausland was ist mit mir und ich da ja nicht mal eben zum Hausarzt gehen kann .

11.06.2019 21:38 • #59


Flor


167
110
Lucy272,
Du wirst den Flug überstehen und dir wird nichts passieren. Nimm eine Beruhigungstablette vor dem Flug. Hatte richtig Flugangst und eines Tages erzählte ich das meinem Kollegen. Er sagte mir "In 30 Minuten bekommst du nen Anruf". Eine halbe Stunde später rief mich jemand an, der Vater meines Arbeitskollegen, ausm Flieger den er selber flog das war irre. Der Mann redete mit mir 45 Minuten und hat mir Sachen erklärt. Seitdem bin ich ehrlich gesagt geheilt. Ich schaue ausm Fenster und genieße den Flug. Lies darüber. Was bei so einem Flug passiert, was die Geräusche bedeuten etc. Keine schlimme Sachen auf Youtube gucken, sondern wirklich technische Sachen.
Wir haben Angst die Kontrolle zu verlieren. Kontrollverlust, das ist das schlimmste für uns. Aber der Pilot der die Kiste fliegt, möchte auch sicher ankommen. Also, keine Panik, zurücklehnen und genießen.
Und egal wo du hinfliegst, Ärzte gibt es überall. Du wirst keinen Arzt brauchen, dir wird es gut gehen. Denk nicht an Arzt, denn du wirst keinen brauchen

11.06.2019 21:49 • x 1 #60




Dr. Matthias Nagel

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag