Pfeil rechts
2

Eleria7
Hallo ihr Lieben, ich würde mich gern mal umhören, ob es noch jemanden so geht wie mir:
Seit etwa einem Jahr habe ich jeden Monat einen Tag lang schreckliche Rückenschmerzen auf Höhe es Bh-Verschlusses. Der schmerzt zieht sich wie ein Zu enges Korsett bis zur Brust und es fällt mir schwer mich dann noch zu bewegen. Ich habe das jetzt lange beobachtet und es gibt keine ersichtlichen Gründe dafür. Es kommt, sich wenn ich den ganzen Tag keinen BH trage, wenn ich nur faul auf der Couch Lag oder den ganzen Tag wandern war, egal ob ich Uni oder Urlaub habe..
Ich habe auch keine Ängste in dem Bereich, also denke ich nicht, dass es eingebildet ist. Physiotherapeuten und Ärzte konnten mir bisher nicht helfen, weil die Schmerzen immer nur einen Tag lang anhalten und ich so schnell am gleichen Tag nie einen Termin bekomme. Wenn ich dann einen Tag später auf der Liege vom PT liege und er mich fragt: wo tut es denn weh? Kann ich immer nur sagen: jetzt nirgendwo mehr..
Die Schmerzen gehen von allein weg, auch ohne dass ich irgendwas einrenke oder so.
Einmal war ich während einer schmerzphase bei einer thaimassage und die hat genau an der Stelle meinen Rücken knacken lassen, das hat etwas geholfen. Ich frage mich aber, ob das der rund seib soll. Ich renke mir ja schließlich nicht jeden Monat genau zur selben Zeit den Rücken aus.
Meine einzige Theorie ist, dass es an meiner Pille liegen kann. Ich nehme eine dreiphasenpille und bekomme immer, wenn ich in der zweiten einnahmewoche bin die Schmerzen.
Ich finde aber im gesamten Internet keine Erfahrungen/Berichte über ähnliche Probleme.

Vielleicht geht es ja jemanden ähnlich..

28.10.2018 21:23 • 28.10.2018 #1


8 Antworten ↓


la2la2
Zitat von Eleria7:
Ich nehme eine dreiphasenpille und bekomme immer, wenn ich in der zweiten einnahmewoche bin die Schmerzen.

Das würde mich sehr wundern, wenn das Zufall ist.......

Zitat von Eleria7:
jeden Monat einen Tag lang schreckliche Rückenschmerzen auf Höhe es Bh-Verschlusses. Der schmerzt zieht sich wie ein Zu enges Korsett bis zur Brust und es fällt mir schwer mich dann noch zu bewegen.

Hast du auch Atemnot oder bist (abgesehen von den Schmerzen) nur noch sehr eingeschränkt körperlich belastbar, wie z.B. Treppen steigen?


Mal ein paar andere Fragen:
Seit wievielen Jahren nimmst du allgemein die Pille?
Seit wievielen Jahren nimmst du genau diese Dreiphasenpille?
Seit wievielen Jahren hast du psychische Probleme (laut Profil Angstprobleme)?

28.10.2018 21:30 • #2



Einmal monatlich Rückenschmerzen ?

x 3


Eleria7
Zitat von la2la2:
Das würde mich sehr wundern, wenn das Zufall ist.......


Hast du auch Atemnot oder bist (abgesehen von den Schmerzen) nur noch sehr eingeschränkt körperlich belastbar, wie z.B. Treppen steigen?


Mal ein paar andere Fragen:
Seit wievielen Jahren nimmst du allgemein die Pille?
Seit wievielen Jahren nimmst du genau diese Dreiphasenpille?
Seit wievielen Jahren hast du psychische Probleme (laut Profil Angstprobleme)?



Also ich kann quasi nur noch auf der Couch liegen, wobei das auch nicht sonderlich dabei hilf, dass es effektiv besser wird.. sber alles andere schmerzt noch mehr. Besonders stehen ist sehr unangenehm schmerzhaft. Es zieht sich auch über die Rücken und in die magengegend und Ich bekomme dann wie Schüttelfrost, also mir ist kalt und und fühle mich wie als werde ich krank. Wenn man meinen Rücken dann berührt, ist alles komplett hart und tut schon bei leichtem streicheln weh. Ich spüre morgens schon: heute ist wiederum Ein Tag. Es fängt ganz leicht an und steigert sich über den Tag bis ins unerträgliche. Nach ca 6h ist der Spuk vorbei und abends kann ich mich meist wieder ganz normal bewegen und sogar Zum Sport gehen.

Die Pille nehme ich seit ich 14 bin, also 8 Jahre jetzt, wobei ich diese neue erst etwas über 1 Jahr nehme. Meine Ängste habe ich schon seit einem Jahr nicht mehr.
Habe zwar auch andere, typischere Nebenwirkungen die ich auf die Pille schiebe, wie libidoverlust und Stimmungsschwankungen oder ab und an Hitzewallungen in der Nacht. Aber diese Rückenschmerzen scheint niemand sonst zu haben..

28.10.2018 22:00 • #3


la2la2

Interessantes Phänomen, dass es ca. 6h anhält und dann verschwindet und immer nur 1x pro Monat auftritt......

Zitat von Eleria7:
diese neue erst etwas über 1 Jahr nehme. Meine Ängste habe ich schon seit einem Jahr nicht mehr.

Auch das würde es mich wundern, wenn es da keinen Zusammenhang gibt. Also dass durch den Pillenwechsel die Ängste verschwunden sind.

Zitat von Eleria7:
Habe zwar auch andere, typischere Nebenwirkungen die ich auf die Pille schiebe, wie libidoverlust und Stimmungsschwankungen oder ab und an Hitzewallungen in der Nacht.

Ist natürlich dann eine sehr sichere Verhütungsmethode, wenn die Libido auch weg ist......
Hast du schonmal über alternative Verhütungsmethoden nachgedacht? Wie z.B. Spirale o.ä.? Auf die Jahre gerechnet auch nicht teurer als die Pille, aber dafür ohne Libidoverlust etc.

28.10.2018 22:11 • #4


Eleria7
Ja
Zitat von la2la2:
Hast du schonmal über alternative Verhütungsmethoden nachgedacht? Wie z.B. Spirale o.ä.? Auf die Jahre gerechnet auch nicht teurer als die Pille, aber dafür ohne Libidoverlust etc.


Ich fange heute damit an die Pille probeweise mal abzusetzen und zu schauen, was sich ändert. Ich wollte das schon seit langem mal, weil mir eben besonders der libidoverlust sehr zu schaffen macht.
Meine Physiotherapeutin meinte, es könnte ein BWS-Syndrom sein,. Die Symptome stimmen. aber wenn ich mir das so durchlese, dann scheint das ja für gewöhnlich deutlich länger anzuhalten als bei mir.

Ob die Verbesserung meiner ängste mit der neuen Pille zusammenhängt weiß ich natürlich nicht.. hab ich auch noch gar nicht drüber nachgedacht

Vielen Dank übrigens für deine Antworten .

28.10.2018 22:22 • #5


la2la2
Zitat von Eleria7:
Ich fange heute damit an die Pille probeweise mal abzusetzen und zu schauen, was sich ändert.

Da du die Pille seit 8 Jahren nimmst, kann es bis zu 1 Jahr dauern, bis der Körper sich umgewöhnt hat.
Und falls du ne Dauerhafte Verhütung willst, nimm NICHTS mit Hormonen. Also auch keine Hormospirale, Spritzen oder ähnliches........ gibt z.B. Kupferspiralen und diverse andere Dinge OHNE Hormone.

Als Mann habe ich zwar keine praktischen Erfahrungen mit der Pille, halte aber nicht viel von der Pille.
Sie erhöht das Thrombose und Lungenembolie Risiko, führt nicht selten zu Libidoverlust und kann diverse psychische Symptome verursachen. Und dass die Hersteller die Pille als Kosmetikprodukt für schönere Haut bewerben ist skandalös bei den Nebenwirkungen.
Gynäkologen sind trotzem SEHR daran interessiert, möglichst vielen Patientinnen die Pillen anzudrehen! Die Frauen kommen regelmäßig für 2 min. in die Praxis für ein neues Rezept. Und in jedem Quartal kann der Gynäkologe dafür bei der Krankenkasse die volle Fallpauschale abrechnen. Sehr lukrativ!

28.10.2018 22:34 • x 1 #6


BellaM85
Hat das was mit deinem Eisprung zu tun? Achte mal darauf kann davon kommen.

28.10.2018 22:39 • #7


Eleria7
Zitat von BellaM85:
Hat das was mit deinem Eisprung zu tun? Achte mal darauf kann davon kommen.


Danke für den tip -
aber ich dachte immer man hat gar keinen Eisprung unter der Pille

28.10.2018 22:51 • x 1 #8


BellaM85
Doch klar hast du den auch während der Pille meistens zwischen dem 9. und ich mein 12 Tag nach Einnahme. Ich merk den immer an Unterleib Schmerzen, jeder merkt es ja anders. Könnte ja fast hinhauen

28.10.2018 23:12 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel