Pfeil rechts

Hallo,

ich versuche es einfach nochmal, da auf meine letzte Frage niemand geantwortet hat

Da das Thema mir aber doch etwas Angst macht, stelle ich meine Frage nochmal.

Vielleicht kennt es ja doch jemand.

Ich habe ganz oft beim Essen, wenn ich schlucke, das Problem, dass es mir im rechten Unterbauch kurz sticht. Ein kleiner Stich, dann ist es wieder weg.
Nicht schmerzhaft, aber merkbar.

Ich kann es mir einfach nicht erklären, so schnell kann das Essen ja nicht im Darm sein.

Ich habe sehr große Verspannungen im Rücken. Kennt das jemand, dass das bis in den Bauch ziehen kann? Das ist das einzige, was ich mir vorstellen kann- außer eben schlimme Sachen, die mir einfallen- woher es kommen kann.

Es wäre wirklich schön, wenn mir jemand antworten würde.

Nuki

20.01.2010 09:56 • 02.03.2010 #1


4 Antworten ↓


Hallo
Vor vielen Jahren bin ich mal zum Hausarzt gegangen, weil ich glaubte was am Blinddarm zu haben, am Ende stellte sich heraus, daß ich eine Skoliose im Rücken hatte, mußte dann Krankengymnastik machen und das ziehen vorne ging weg.


L-g Tatjana

20.01.2010 11:36 • #2



Durch Verspannungen Bauchprobleme

x 3


hallo,

hey, ich hab das auch so ähnlich wie du beschreibst, allerdings hab ich nichts nach dem essen.
ich habe auch rückenschmerzen und die ziehen nachts bzw. morgens bis in den bauch, aber nur wenn ich auf dem rücken liege / aufwache. es ist schon jetzt so lange , ich denke es kommt bei mir auch von der skoliose oder von der geburt ( vor 10 monaten) oder vom tragen des kindes den ganzen tag bzw. vom heben. ich hebe auch immer falsch. habe auserdem ein Hohlkreuz und da gehe ich immer wieder rein wenn ich die kleine auf dem arm halte. oder so auf der hüfte halte. ganz doof
habe aber auch schon so viel durch KG und Akupunktur, nichts hilft wirklich.
hast du die beschwerden mit dm rücken und bauch so am tage oder auch nachts? hast du sonst rückenprobleme?

22.01.2010 15:14 • #3


Hallo blümli

Ich habe im Bauch gar keine Beschwerden. Ich hab sie jetzt mehr im Brustkorbbereich. Ich habe ein Halswirbelsäulen und mittlerweile auch Brustwirbelsäulensyndrom, Rippenblockade und eine Interkostalneuralgie, dazu leide ich noch gleichzeitig begonnen an Paniktattacken und einer Herzneurose. Ich komm den ganzen Tag nicht zur Ruhe, und habe starke Rückenschmerzen und seit letztes Jahr April in einer Tour Krankengymnastik, zu Hause Rückengymnastik, und schmier mir dauernd irgendwelche Salben hin und nichts wird besser im Gegenteil ich komm mir vor wie wenn ich hinten Versteifen würde. Ein Hohlkreuz habe ich auch, meine Tochter ist aber schon 10 die muß ich nicht mehr tragen, dafür gehe ich 2 Stunden am Tag putzen, geht alles schön auf den Rücken. Keine Ahnung was ich noch unternehmen soll.

LG Tatjana

22.01.2010 16:12 • #4


Hallo ,ich bin derzeit in behandlung wegen bauchschmerzen ,die ich schon 3 jahre habe ,war beim orthopäden und der verordnetet akupunktur und Mass. ,die erste akupunktur war die hölle ,da bekam ich diese bauchschmerzen direkt danach ,nicht nur links ,wie immer ,sondern auch rechts ,danach war ruhe und nun bin ich bei der 4. aku und beschwerdefrei ,soll dir sagen ,es war bei mir der rücken ,vorher wurde alles organisch abgeklärt ,wie ultraschall vom bauch ,blutabnahme und stuhlprobe -zu guter letzt sagte mein damaliger hausarzt -da ist nix -also dachte ich mir -hypochonder ,aber es kommt wirklich vom rücken ,ich hab wirbelblockaden mit massiven verspannungen ,die nun massiert werden ,was höllisch weh tut .

02.03.2010 23:13 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier