Pfeil rechts
1

Fladiak
Hey Leute,

mal wieder packt mich die Panik seit 2 Stunden....

Ich hab grad iwie Druck auf dem Kopf, verstärkt an den Ohren und am Nacken und noch dazu kann ich nicht schlafen weil ich wiedermal zu sehr in mich hinein höre.

Ich versuche krampfhaft nicht danach zu googlen, was das sein könnte.

Ich denke immer an Tumore oder Blutungen, aber eig kann das doch gar nicht sein.

Habt ihr ne Idee, wie ich zum schlafen komme oder wie ich mich abregen könnte?

26.04.2015 23:33 • 27.04.2015 #1


14 Antworten ↓


das einzigste was ich dir raten kann und das is nicht viel mach den Fernseher an und lenk dich solange mit Pc oder sonstiges ab bis du ruhiger wirst oder telefonier ne Runde ....oder versuch liegen zu bleiben und guck auf deinem Handy nach einem Spiel ( so mach ich das immer das is nur zur ablenkung gedacht wenn das nichts fruchtet nochmal aufstehen ......mach dich nicht bekloppt weisst du ja selber diese Sprüche damit will man jemanden aufbauen aber helfen tun die auch nicht wirklich --ich habs heute auch stärker als gewöhnlich deswegen eier ich auch noch hier rum ................drück dir die Daumen das es klappt

26.04.2015 23:39 • x 1 #2



Druck im Ohren / Hals-Nackenbereich, kein Schlaf

x 3


Fladiak
vielen Dank für die aufmunternden Worte.

In der Regel habe ich trotz meiner Panikstörung nie ein Problem mit dem schlafen gehabt... Das beunruhigt mich gerade noch zusätzlich.

Normalerweise mach ich die Augen zu und schlaf innerhalb weniger Minuten.

Ich denke iwie die ganze Zeit an meine Druckbeschwerden, dass ich Morgen sehr früh raus muss und daran dass ich heute mit meiner neuen Freundin schlussgemacht habe, weil wir uns zu selten gesehen haben.

Ist grade anscheind alles ein wenig zu viel... Ich werd noch ein bisschen im Forum bleiben und vielleicht ein paar Beiträge verfassen. Ich finde das hilft auch immer ganz gut.

26.04.2015 23:47 • #3


ja das kenn ich auch gerade dann wenn man zur Ruhe kommt fängt die Denkmaschine wieder an zu malochen.....ich mach das leider automatisch sobald ich liege denke ich an meine Beschwerden und schwupps werden diese schlimmer ....ich hasse das hab das im Moment auch wieder mehr als sonst ...erholsamer Schlaf ist was anderes ...aber wir geben die Hoffnung natürlich nicht auf

26.04.2015 23:52 • #4


Fladiak
ja geht mir genauso.

Ich komm mir dann immer schon ein wenig lächerlich vor, weil ich beispielsweise gerade an meine Stirn gefasst habe und gemerkt habe, dass diese kälter ist als sonst.

Das kann natürlich nicht normal sein! :O

Man bin ich doof, denk ich mir eine Minute später...

26.04.2015 23:58 • #5


lach tröste dich das geht hier bestimmt vielen so --mir auch ...wir sind eben so und ich bin auch froh das man sowas hier sagen kann ohne belächelt zu werden

27.04.2015 00:00 • #6


Fladiak
ach naja ich gehe damit sowieso ehrlich um... Ich habe kein Problem damit, das irgendwem zu erzählen.

Ich denk immer reden oder schreiben, ist besser als es für sich zu behalten und alles in sich hineinzufressen. Da lieber nerv ich die Leute mit meinen ständigen "Hirnblutungen"...

Im Mittelalter hätten sie mich dafür sicherlich verbrannt!

27.04.2015 00:08 • #7


lach da bn ich genauso wie du hab auch absolut null Probleme da drüber zu reden ich muss das sogar ...sonst erstick ich wenn ich mich nicht mitteilen kann

27.04.2015 00:15 • #8


Fladiak
Ich hab mir jetzt nen Lavendeltee gemacht. Hilft bei mir immer ganz gut zum runterkommen...

Bin am überlegen, ob ich danach noch ne Runde um den Block drehe und eine rauch. Aber eigentlich bin ich dafür zu faul also bleib ich lieber liegen.

Außerdem überleg ich grad, ob ich Morgen eventuell mal zum Arzt gehe und auf Arbeit anruf. Mein Chef weiß über meine Erkrankung bescheid, nur er denkt immer recht wirtschaftlich und nörgelt rum, wenn ich mal nen Tag Ruhe brauch. (ist ja auch verständlich) Aber ich sag ihm dann auch, dass ich mich momentan nicht in der Lage fühle, konzentriert zu arbeiten und mir Fehler unterlaufen könnten. Außerdem bin ich ja Azubi und keine Arbeitsmaschine.

Naja mal abwarten, wie es Morgen früh ausschaut.

27.04.2015 00:24 • #9


mach doch einen Schuss Honig rein ...gut das dein Chef Bescheid weiss wenn du dann dort anrufst musst du dann kein Attest vorlegen ?

27.04.2015 00:32 • #10


Fladiak
Honig klingt echt verlockend, aber hier ist grad leider keiner im Haus...

Naja mein Arzt weiß auch bescheid. Ich ruf dann auf Arbeit an, sag ich gehe zum Arzt und fühle mich aufgrund meiner Panikstörung heute nicht in der Lage zu arbeiten. Vom Arzt hol ich mir dann natürlich einen Krankenschein, den ich dann am nächsten Tag vorlege.

27.04.2015 00:37 • #11


ok das is schon mal gut- nicht das du da Ärger bekommst ....welche Ausbildung machst du denn wenn ich mal fragen darf ?

27.04.2015 00:39 • #12


Fladiak
Klar darfst du fragen. Ich mach ne Ausbildung zum IT-System-Kaufmann. In der Hinsicht ist meine Ausbildung auch ein wenig Schuld an meiner Situation, da man oft in Stresssituationen verwickelt wird und ich mich oft unter Leistungsdruck gesetzt fühle.

Ich möchte sie aber durchziehen. Ist ja nur noch ein Jahr und iwie bekomm ich das auch noch rum.

27.04.2015 00:46 • #13


ja klar schaffst du das vor allem hast du dann was gelernt das is das a und o in der heutigen Zeit....

27.04.2015 00:48 • #14


Fladiak
Ich mach meine Ausbildung ja auch echt gern, aber wenn es halt Tage gibt, an denen ich mich nicht konzentrieren kann, ist es weder für mich noch für meinen Betrieb sinnvoll, dass ich arbeiten gehe.

Denn wenn ich arbeiten bin und kann mich aber 0 konzentrieren, weil ich wieder mal nur mit mir selbst beschäftigt bin, dann lerne ich gar nix und dann kommt es dazu, dass mir Fehler unterlaufen und das ist wirtschaftlich auch nicht grade gut für meinen Betrieb.

27.04.2015 00:56 • #15



x 4





Dr. Matthias Nagel