Pfeil rechts
11

Hallo zusammen,

ich hatte meine Panikprobleme wieder sehr gut im Griff. Habe alles wieder gemacht. Ich war trotzdem nicht ganz so belastbar wie es sein sollte, hatte dann schneller als man denken würde Probleme mit Müdigkeit, Magen/Darm und Co. Das kam wahrscheinlich durch mein Burnout und die Überlastung und so bin ich jetzt halt.

Seit einiger Zeit mehren sich meine Probleme wieder. Ich denke ich kämpfe sehr gut aber weiß nicht, ob mich der ganze Blödsinn jetzt wieder ausgetrickst und in eine Falle laufen lassen hat.

Es fing an mit "Kopfsymptomen". Druck hier, Druck da, Schwindel, Stechen. Sorge vor Schlaganfall und Co. Die erste Runde habe ich gewonnen und wenn Symptome kamen konnte ich mir sagen (und es auch wirklich glauben), dass es nur die blöde Psyche ist. Dann ist der Anflug direkt wieder verpufft.

Naja seit einiger Zeit habe ich keinerlei Kopfsymptome mehr, dafür konzentriert sich jetzt alles auf den Magen/ die Brust. Keine Herzangst. Mein Herz ist gesund und das weiß ich. Aber ich habe daaaauernd einen Druck im Magen bzw hinter dem Brustbein ganz unten in Richtung Schwertfortsatz. Jetzt scheint es zum Teil auch im Darm Bereich zu sein. Aaaandauernd einen nervigen Druck. Immer mal wieder Übelkeit. Bin mega schnell Ko und müde. Nächste Woche habe ich eine Magenspiegelung. (Freufreu) :-/

Ein bisschen ist die Sorge da, dass da was ist. In der Speiseröhre oder im Magen. Evtl auch außen irgendwo dazwischen. Das was wuchert. Manchmal sind die Symptome, dieser Druck, fast weg. Achte ich darauf, fühle ich es aber ziemlich schnell wieder.

Kennt ihr sowas? So einen andauernden lästigen Druck im Magen, hinter dem Brustbein oder weiter unten im Bauch? Ist momentan wieder sehr kräftezehrend. :-/

Danke schon mal

05.05.2021 22:00 • 14.05.2021 x 2 #1


11 Antworten ↓


Versuche es mal mit Lavendeltee. Ansonsten könnte ich mir auch vorstellen, dass du eine Übersäuerung hast.
Hier ist es gut, wenn man Kalium einnimmt. Ich kuriere schon seit langer Zeit alle Beschwerden mit natürlichen Heilmitteln. Bei Übelkeit hilft mit am meisten Heilerde. Heilerdekapseln und Lavendeltee kann man in einer Dro. (zB Rossmann, dm) kaufen. Diese Seite würde ich dir auch empfehlen:
https://heilkraeuter.de/krank/magenkraempfe.htm

05.05.2021 22:23 • x 1 #2



Druck im Bauch- und Brustbereich

x 3


Hi Isa,

danke für die Ratschläge. Allerdings ist eine Kaliumeinnahme ohne vorher die Werte zu kennen sehr gefährlich. Bitte sowas keinem der sich nicht auskennt raten.

Aber danke für die Mühe.

05.05.2021 22:43 • #3


Lottaluft
Das was du beschreibst sind psychosomatische Beschwerden die leider Hand in Hand mit psychischer Dauerbelastung gehen

05.05.2021 22:45 • x 1 #4


Ja solche Symptome kenne ich und einige andere auch...sie kommen und gehen
Übersäuerung....macht solche Symptome...Reflux...

05.05.2021 22:46 • x 1 #5


Lizy
Ich finde es nicht richtig, alles immer prinzipiell auf die Psyche zu schieben. du weisst und kennst die person nicht. man kann nur dann über die Psyche reden wenn alles organische abgeklärt ist. du solltest mit solchen Auussagen damit bisschen vorsichtig sein und das mein ich gerade gar nicht böse. ich spreche nur aus Erfahrung. mir wurde von jedem eingeredet dass meine symptome psychisch sind. ich wusste immer das was nicht stimmt aber irgednwann habe ich mir es einreden lassen und selbst daran geglaubt. habe aufgehört zum arzt zu gehen und das so hingenommen. und nach Jahren kam raus, dass es eine unentdeckte Krankheit ist. ich habe die ganzen Therapien und Psychosomatischen Kliniken vollig umsonst besucht. est ist leider gottes nicht immer die psyche . vielleicht es mir gesundheitlich nicht so dreckig gehen wie damals, hätte ich doch ärztlich mich noch genauer untersuchen lassen und auf mein Bauchgefühl gehört.. hätte mir die leidvollen Jahre mir sparen können.

liebe grüße

05.05.2021 23:05 • x 3 #6


Es ist aber oft so.....das es durch zuviel Stress oder die Psyche ausgelöst wird.....wer soll das beurteilen?

05.05.2021 23:08 • x 1 #7


Zitat von Batman85:
Hi Isa, danke für die Ratschläge. Allerdings ist eine Kaliumeinnahme ohne vorher die Werte zu kennen sehr gefährlich. Bitte sowas keinem der sich nicht auskennt raten. Aber danke für die Mühe.

Ich habe ja geschrieben, für den Fall dass du eine Übersäuerung hast. Außerdem hast du gemeint, dass du eine Magenspiegelung bekommst. Ich weiß schon, was ich wem rate, da musst du dir keine Gedanken machen

06.05.2021 09:31 • #8


Zitat von IsaLei:
Ich habe ja geschrieben, für den Fall dass du eine Übersäuerung hast. Außerdem hast du gemeint, dass du eine Magenspiegelung bekommst. Ich weiß ...


Danke euch allen für die Antworten. Die PAs und Co habe ich, trotzdem sie sehr heftig waren, schon einmal besiegt. Dann klappts auch ein 2. Mal.

Und Kalium sollte man halt unter keinen Umständen blind einnehmen, ohne das ein Arzt die Werte im Blut kontrolliert hat. Also ob das wirklich nötig ist. Ein zu viel an Kalium kann sogar Lebensgefährlich werden und Herzrhytmusstörungen verursachen. Also bitte nicht blind (ohne vorher die Werte vom Arzt kontrollieren zu lassen) Kalium einnehmen.

06.05.2021 19:26 • #9


ophelia
hört sich für mich nach reizmagen an. aber hypothesen kann jeder laie erstellen (ich habe erfahrung mit reizdarm gesammelt). kontrolle durch fachspezialisten ist besser. *daumendrückundfingerkreuz*

06.05.2021 20:46 • #10


Tabe77
Zitat von Batman85:
Hallo zusammen, ich hatte meine Panikprobleme wieder sehr gut im Griff. Habe alles wieder gemacht. Ich war trotzdem nicht ganz so belastbar wie es ...


Ja kenne ich alles gut, meist täglich druck im unterbauch, schwindel, der Rest auch mal aber nicht täglich

08.05.2021 22:13 • x 1 #11


Hallo ihr,

ich hatte Anfang der Woche die Magenspiegelung. Habe eine Typ C Gastritis. Anscheinend liegt es an Gallenflüssigkeit im Magen. Gibt bald Medis und dann mal weitersehen.

14.05.2021 08:32 • x 1 #12



x 4





Dr. Matthias Nagel