Pfeil rechts
3

Hallo zusammen,

nach langer Zeit schlägts mal wieder ein.
Vorher, nach einem eigentlich stressfreien Tag, fing es plötzlich an:
Beim gehen fühlen sich meine Waden plötzlich extrem schwer an - wie kurz vor einem Krampf. Leichtes Kribbeln kommt dazu und das Kopfkarusell fängt sich an zu drehen.
Im Liegen gehts eingermaße, außer leichtes kribbeln bis in die Oberschenkel, aber sobald ich gehe fühlt es sich an wie nach einem Marathon. Sehr derbe, hatte ich so auch nie.

Eigentlich denke ich an die Psyche, aber wer kennt das nicht, es könnte ja auch ein Problem der Blutgefäße oder etwas neurologisches sein...
(Obwohl vor 14 Tagen Blutbild gemacht worden ist und mein beim geultraschallt wurde )

Gibts hier jemand der ähnliche Probleme psychosomatischer Natur hat?
Ist ja doch immer beruhigend zu hören, wenn es jemand mit ähnlichen Symptomen gibt, die nicht rein körperlicher Natur sind.

09.07.2018 19:57 • 07.08.2018 #1


7 Antworten ↓


dasomen
Bei mir ist es meist umgekehrt, im Stehen habe ich keine Probleme, aber sobald meine Beine ruhen, ich liege oder sitze krampfen auf einmal die Muskeln und wenn ich dann wieder aufstehe laufe ich erst mal ne Zeit lang wie ein alter Mann, weil alles verkrampft ist und ich die Füsse kaum abrollen kann...

Bei mir liegt das aber wahrscheinlich an einer Fussverkrümmung, dem sogenannten Hohlfuß, in Kombination mit Übergewicht usw.

Ist bei Dir denn orthopädisch alles okay, bei Füssen und Beinen?

Ansonsten hatte ich während meiner Zeit, in der ich Panikattacken hatte auch mit Kribbeln in Armen und Beinen zu tun. Manchmal fühlte es sich fast taub an. Kribbeln deutet immer auf die Nerven hin meint meine Hausärztin. Über die Ursache sagt das aber natürlich nix aus.

09.07.2018 20:50 • x 1 #2



Die Waden - wer kennt’s?

x 3


Ist mehr wie ein Krampf bzw kurz davor.
Orthopädisch alles i.O. Habe das jetzt auch erst einige Stunden.

Bei dir hört sich das aber aber nach restless legs an?

09.07.2018 22:12 • x 1 #3


hope___
Hallo

Diese beschwerden hatte ich vor 2 jahren auch..ich war dauergast im Krankenhaus aus angst eine Thrombose zu haben.

Ich Endeffekt hatte ich nie eine Thrombose (obwohl mein fuß sogar geschwollen war zeitweise).. der psychische stress lässt muskeln verkrampfen.

Glg

10.07.2018 09:50 • x 1 #4


carohoney
Ich hab das auch seit 3 Wochen ,klar erster Gedanke trombose , richtig bescheuert. Hab mich schon richtig fertig gemacht deswegen , woher es kommt weiß ich nicht ,aber ich danke dir sehr für den Post und bin froh das Leute antworten.

10.07.2018 23:17 • #5


lischen1993
Hallo zusammen habe auch seit 4 Tagen ein ziehen und Schmerzen im Bein hab Angst das es eine Thrombose sein könnte wer kennt sowas?War auch schon mal vor Jahren Daueegast im Krankenhaus nie kam etwas raus.Die Thrombose Angst macht mich noch fertig.lg

07.08.2018 11:26 • #6


Ich kenne das auch sehr gut.

Hab das immer wieder mal und denke auch direkt an Thrombose.

Hatte deshalb auch mit der Pille aufgehört.

07.08.2018 18:33 • #7


lischen1993
Zitat von Frühlingsblume01:
Ich kenne das auch sehr gut.

Hab das immer wieder mal und denke auch direkt an Thrombose.

Hatte deshalb auch mit der Pille aufgehört.

Mit der Pille habe ich schon lange aufgehört.Hast du auch Krampfadern?Warst deswegen beim Arzt?

07.08.2018 20:02 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel