Pfeil rechts
2

HannahSophia
Hallo
Brauche mal Erfahrung von den Frauen hier .
Kann die Periode 5 Tage früher kommen ?
Leider weiß ich mein Zyklus nie genau , ich weiß nur das ich sie immer Zwischen den 13-15 jeden Monat bekommen . Nie mit wirklichen Schmerzen , der eine Tag und dann ist auch schon gut .

Nur komisch ist habe ich jetzt am 8 bekommen . Irgendwie so früh , und mit unterleibschmerzen . Selbst heute ist der 4 Tage und habe ab und zu unterleibschmerzen so als würden sie heute kommen , aber hab sie ja , und nie hab ich ab dem 4 Tag schmerzen .

Was ist diesmal los ? Meine letzte Krebsvorsorge war am 21.07.2016.

Ich wollte morgen beim Arzt mal anrufen , weil heute fange ich an mit leicht sorgen zu machen, war ja Kla sowas hatte ich als Hypochonder noch nicht -.- ..


Aber kennt ihr es ?

Danke im Voraus .

11.01.2017 13:36 • 11.01.2017 #1


9 Antworten ↓


Schlaflose
Dass der Zyyklus mal kürzer ist, kommt genauso vor wie dass er mal länger ist. Mein Zyklus war immer zwischen 30-40 Tagen, zwischendurch aber auch mal 25 Tagen, v.a. wenn ich starken Stress hatte. Und Schmerzen hatte ich immer, besonders schlimm in den letzten 10 Jahren, als ich noch meine Tage bekam.

11.01.2017 14:04 • x 1 #2



Der Zyklus ist komisch mit schmerzen

x 3


Für die Wechseljahre bist Du noch ein bisschen jung.

Ich würde zum Arzt gehen, dann bist Du auf der sicheren Seite

11.01.2017 14:11 • #3


Nataraja
Wenn du Angst hast, geh lieber zum Frauenarzt.
Neu auftretende und ungewöhnliche Schmerzen sollte man schon ärztlich abklären!

Zyklusstörungen kommen häufig vor und mir würde nicht als erstes einfallen an Krebs zu denken und für was andres ist die Krebsvorsorge kaum zu gebrauchen.
Es gibt viele Ursachen. Z.B. Hormonschwankungen, die auch seelisch bedingt sein können, oder Zysten. Das haben sehr viele Frauen.
Eine Belastung für einen Körper hat auch Einfluss. Wenn ich eine Erkältung habe, oder starken Stress, hat das auch auf einen Zyklus Auswirkungen.

Ich schreibe mir meinen Zyklus immer auf und es ist selten, dass der regelmäßig ist. Das ist glaub ich bei den wenigsten Frauen der Fall.

Ich bekomme sehr heftige Unterleibsbeschwerden, wenn ich eine längere Zeit kein Magnesium eingenommen habe.
Ich bin da zufällig drauf gekommen. Hatte immer mit starken Beschwerden zu kämpfen und hab Magnesium wegen Wadenkrämpfen und Muskelzuckungen genommen
und dann festgestellt, dass meine Periodenschmerzen viel besser geworden sind.
Magnesium ist krampflösend. Es wird sogar in Schwangerschaften als wehenhemmendes Mittel eingesetzt.
Meist dauert es eine Weile, bis das Magnesium wirkt..also du musst das schon einige Wochen einnehmen, bis eine Besserung zu spüren ist.

11.01.2017 14:20 • #4


HannahSophia
Danke für die Antworten , leider schreib ich es nie auf -.- werde ich aber aber ab sofort mal machen , bin die ganze Zeit am überlegen , wann ich die letzten Monat bekommen habe , kann sein das es am 12 wäre dann wäre 28 Tage ja noch voll okay , kann auch ein anderes Tag sein . Ich hab nicht solche Schmerzen das ich nichts machen kann , es ist eher wohl unangenehm und zieht ein wenig , . Vielleicht versteife ich mich auch etwas , und es ist normal , . Sonst warte ich mal die Woche ab , da müssten die ja dann vorbei sein , ansonsten rufe ich nächste Woche beim Arzt an .

11.01.2017 15:17 • #5


IchWillPositiv
Sorry, wenn ich das jetzt schreibe:

Ich versteh nicht, warum man keinen Kalender führt (es gab die Tage schon mal einen Beitrag zum Zyklus), es gibt so schöne Apps, da sieht man dann auch die fruchtbaren Tage (für wen es wichtig ist). Ich merk mir nie, wann ich meine Tage hatte, und hab die App schon so lange es sie gibt. Und kann über 4 Jahre alles zurückverfolgen. Dauer, Zyklusdauer und sie variiert bei mir von 20-50 Tagen.
Ok, mittlerweile bin ich wohl schon im Anfangsstadium der Wechseljahre, aber es war schon immer so. Auch die Heftigkeit von 3 Tropfen bis gefühlten 3 Litern, alles dabei. Und Schmerzen hab ich immer, nie ist es gleich. Wenn du im Juli beim Arzt warst, ist das halbe Jahr um, ich geh jedes halbe Jahr.

11.01.2017 15:26 • #6


Nataraja
Ich finde auch, dass man einen Zykluskalender führen sollte.

Allerdings darfst du dich nicht verrückt machen, wenn's mal en paar Tage verzögert ist.
Nur wie gesagt, wenn du das jetzt überhaupt nicht mit den Schmerzen kennst, würde ich schon mal nachhaken.
Wenn sie aber nicht extrem stark sind, kannst du damit normal auch bis zur nächsten Routineuntersuchung warten.

Ich hab meine letzte Periode 5 Tage später bekommen und mich da auch drüber gewundert,
werde es aber auch erst bei meinem nächsten Termin ansprechen.

Zuletzt wurden bei mir aber auch zwei große Zysten am rechten Eierstock entdeckt und ich weiß nicht,
wieviel die Einfluss auf meinen Hormonhaushalt hatten. Ich musste auch bis Oktober 2 Wochen Hormone nehmen
und vielleicht sind das noch irgendwie Nachwirkungen. Aber wie gesagt..auch so schwankt das gerne mal. Bei mir sind es etwa zwischen 25-32 Tage.
Oft waren es aber auch die 28 Tage.

11.01.2017 16:04 • #7


HannahSophia
Wie heißt die App denn ? Dann lade ich mir es mal runter ,
Ich weiß das man es machen sollte , aber ständig vergesse ich es --

11.01.2017 17:52 • #8


HannahSophia
So hab die App nun auch

11.01.2017 18:27 • #9


MmeHobbledehoy
Hallo ich hab eigentlich einen Zyklus nachdem ich die Uhr stellen kann. Es gibt aber tatsächlich auch Ausreißer und dann sind es 25 Tage. Ich hab mal gelesen das 25 bis 35 vollkommen normal sind. Manchmal verschiebt es sich durch Streß oder Erkältung.

11.01.2017 20:47 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel