Pfeil rechts
2

LadyyyyX
Hallo

Ich habe eine Frage an die Frauen... Und zwar hatte ich vor meiner Schwangerschaft einen extakten Zyklus von 28 Tagen.
Seit der Geburt (ist 2 Jahre her) ändert sich mein Zyklus zwischen 25 und 28 Tagen und bis heute hat sich das nicht eingependelt. Ich verhüte nicht hormonell.
Und heute hatte ich zum ersten Mal einen Zyklus von 24 Tagen... Langsam macht mir das Angst. Ist das noch normal? Achja, bei meinen Ultraschalls an der Schilddrüse hat der Arzt mir auch kurz auf die Eierstöcke geschaut und meinte, dass er sich nicht sicher ist, weil es nicht sein Gebiet sei, aber es sähe aus wie eine Zyste. Es schmerzt auch bei schnellen Bewegungen.
Zum Frauenarzt werd ich wohl nach der Periode gehen müssen. Zuletzt war ich im Dezember beim FA.
So, nun bitte eure Erfahrungen, ob das normal ist

PS: Habe vor 25 Tagen Antibiotika genommen wegen einer Mittelohrentzündung, kann sich der Zyklus auch deshalb verfrüht haben, zumal es ja ständig ein auf und ab ist...?Außerdem habe ich einen enormen Vitamin D Mangel...

12.03.2017 23:23 • 13.03.2017 #1


3 Antworten ↓


hallo!
mein zyklus schwankt zwischen 21 und 28 tagen. war bei mir immer schon so und hat mir bis jetzt keine sorgen bereitet, laut meinem arzt ist das auch ok so.
und ja, dein zyklus kann sich durch medis aber auch stress ändern!
ich habe übrigens fast immer eine zyste. die größte war fast 6 cm groß. bei mir platzen die irgendwann und dann kommt wieder eine neue. bis jetzt wurde deshalb nie etwas gemacht.
liebe grüße

12.03.2017 23:58 • x 1 #2



Zyklus 24 bis 28 Tage

x 3


suekre
Wenn ich nicht gerade die Pille nehme, schwanke ich auch irgendwo zwischen 25 und 30 Tagen.

Meistens sind's tatsächlich 27/28 Tage aber es gab auch schon Zeiten, in denen ich mich mal massiv selber gestresst habe, wie's bei Angstpatienten nun mal so ist, und sich dann alles etwas nach hinten verschoben hat.

Diese Schwankungen haben meines Wissens nach sehr viele Frauen, auch ohne Angststörung, und was du schilderst, klingt für mich nicht beunruhigend. Wenn du dir gar nicht sicher bist, frag' deinen Arzt!

13.03.2017 00:13 • x 1 #3


Das klingt auch für mich völlig normal. Wenn man nicht hormonell verhütet, dann schwankt der Zyklus bei den meisten Frauen in der Länge. Auch die Blutungsstärke kann variieren. Zysten entstehen häufig und sind in der Regel harmlos, da sie sich auch von selbst wieder verabschieden. Ich habe einen Zyklus von 23 Tagen, plus/minus 2. Der kann auch durch Infekte, Medikamente und die Psyche schnell beeinflusst werden. Im August letzten Jahres hatte ich eine unnormal lange Blutung und es wurden zwei kleine Zysten entdeckt. Letzt Woche war ich bei der Vorsorge und die FÄ meinte, wenn sich der Zyklus wieder stabilisiert hat (was der Fall war), gäbe es keinen Grund zur Sorge.

13.03.2017 02:31 • #4




Dr. Matthias Nagel