Pfeil rechts
1

Hallo Leute,

ich muss mich jetzt an euch wenden.

Ich habe seit Tagen Dauerpanik und dadurch ist mein Blutdruck natürlich sehr hoch. Bei zwei akuten Attacken bin ich zum Arzt und er meinte nun beim zweiten Mal, dass es sich um eine Herzphobie handeln könnte, verbunden mit der Angst vor einem Schlaganfall.

Spüre meinen Herzschlag so deutlich und bilde mir ständig die Symptome eines Schlaganfalls ein oder denke, dass ich gleich umfalle.... folglich bekomme ich dann Angst und Panik ohne Ende und es wird mir wirklich komisch und dazu dann noch die Angst vorm verrückt-werden...

Kennt das jemand von euch? Fühle mich damit so allein. Mein Arzt meint, dass der Bluthochdruck von der Seele her bei mir kommt und ich daran in der Therapie arbeiten muss, da es nicht organisch bedingt ist, sondern an Stress und Angst liegt. Dauerangst und Panik macht dauerhaften stressigen Bluthochdruck? Ok, beim Schlafen ist er dann relativ normal, was schon dafür spricht.

Aber es macht mir so Angst, dass ich mir alle möglichen Symptome einbilden kann und wirklich von morgens bis abends mit Panik und Angst lebe.

Es würde mir sehr helfen, wenn ich wüsste, dass es nicht nur mir so geht, denn ich komme mir total bescheuert vor.

GLG Bella

die euch allen einen schönen Karfreitag wünscht

10.04.2009 10:02 • 23.04.2009 #1


6 Antworten ↓


Hallo,ja das kenne ich zu gut,hatte auch hohen Blutdruck und angst,ich habe Paroxentin bekommen und seidem geht es mir besser,nun ja es dauert einige Zeit bis sie wirken.Am besten du sprichst mit deinem Arzt und erklärst ihm die sache,schau dich hier mal um,wenn du fragen hast,wir helfen dir hier alle.Alles Gute wünsche ich dir.Lg Tanja

10.04.2009 11:11 • #2



Dauerpanik vor Schlaganfall

x 3


der jörch
Das mit dem Schlaganfall ist immer übel kenne ich auch war schon hundert mal beim Arzt und in der Notaufnahme! Hast du den noch andere Anzeichen einer Angststörung??

Weiß ja nicht wo du bis jetzt in Behandlung warst?? Aber am besten ist, so hab ich es gemacht, ein kleines und großes Blutbild sowie EKG und CT zumachen (beruhigt erst einmal), das müstes dann mit dein Hausarzt absprechen.
Dann ne Überweisung zu Neurologen der stellt dich dann sich mit den passenden Anties ein. Dauert zwar bis die wirken dämpfen dafür aber wenn dies geschiet das Gefühl. Dies ist aber keine Lösung im Grunde denke ich hilft nur ein Therapie (das dauert aber und die Deppries helfen in der Zeit).

Weiß ja nicht was du von den Dingen schon getan hast aber vieleicht hift es dir ein bissel:-)

Am wichtigsten ist du bist noch da und das ist auch gut so!
Wenn es wirklich ein Schlaganfall gewesen wär dann nicht so oft hintereinander diese Sympthome sonder einmal und dann richtig. Das hört sich zwar blöd an aber das muss man sich klar machen (ist so), wenn Nichtbetroffene sowas sagen glaubt man immer das die keine Ahnung haben aber hier gibs genug Leute (leider) die die gleichen Anzeichen haben und ich finde das hat schon Aussagekraft.

Wichtig ist aber die Ablkärung mit dein Arzt des vertrauens!

Alles wird gut:-)

LG von Jörg

P.S. hab dir bei deiner Suche was geschrieben

10.04.2009 22:58 • #3


ich kenne das auch sehr gut leider. da hilft nur ne therapie und ärzte die dich gründlich untersuchen und dir sagen das da keine anzeichen für einen schlaganfall vorliegen. ich war in der röhre, 24 std ekg, 24 std bluckdruckmessen und dann noch die halsschlagadern mit ultraschall durchleuchten lassen. dann hat mir mal ein arzt erklärt wie so ein schlaganfall abläuft und das mich auch keine panikattacke vor sowas schützen kann. das klingt hart aber mir hat es geholfen. ich hoffe dir hilft es auch. viel glück!

12.04.2009 12:35 • #4


Ginchen
hy sue,
genau das hatte ich auch durchgemacht. war auch in der röhre. ekg wurde bei mir zwar auch gemacht aber kein 24std.
diese angst ist so ätzend.

12.04.2009 12:39 • #5


Das hatte ich auch mal ganz schlimm.

Ich hab im April 2007 nen Notkaiserschnitt in der 28.SSW bekommen, weil ich ne Schwangerschaftsvergiftung hatte mit Blutdruck von 250/160 und das über 2 Tage.
Seit dem bin ich mir sicher, das bei nem Blutdruck bis geschätzt 220/150 nix passiert, ich also keinen Schlaganfall bekomme.
Ich nehm aber auch Medikamente gegen Bluthochdruck und hab jetzt so 120/60 und Puls 55. Eigentlich super, aber sobald ich mal streßbedingt oder nach anstrengung über 150/90 hab krieg ich da auch schon mal die Kriese, obwohl ich vom Verstand her weiß, es passiert nix und der Blutdruck geht auch wieder runter.

Du brauchst dir nicht bescheuert vorkommen. Ich hör auch ständig auf meinen Herzschlag, bis ich mich dabei selbst erwische und mich frage "was machst du da eigentlich schon wieder?"

Bei mir hilft ablenkung durch Arbeit. Ich wünsch dir alles Gute.

23.04.2009 09:19 • x 1 #6


das mit dem schlaganfall kenn ich gut.. habe ct machen lassen und eeg.
ich hoffe das reicht um zu zeigen dass da nix ist.

23.04.2009 10:52 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier