Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben,

ich steck in einer permanenten Dauerpanik und komm einfach nicht runter.
Hab die letzten Tage schon mal hier geschrieben zum Thema Angst, wo das Problem war, dass meine Freundin Schwanger ist!

Nun aber zu meinem eigentlichen Problem....
Ich habe seit Jahren Angst vor einer SS. Daher hab ich dies natürlich vermieden Schwanger zu werden. (Gedanken ich könnte es nicht 9 Monate mit "etwas" in mir aushalten - Kontrollverlust ist da das Thema! (Aushalten was man nicht ändern könnte).
Jedenfalls ist meine Freundin nun schwanger geworden (5. Woche). Ich erfuhr das am letzten Sonntag! Seitdem ist NICHTS mehr wie es war. Ich habe ungelogen Dauerpanik, fühl mich so mies, dass wieder alles "um mich herum" schwarz erscheint.
Ich projeziere IHRE Schwangerschaft nun auf meine Angst! Klar bin ich nicht schwanger, aber das Gefühl bzw die Angst die jetzt da ist, ist dieselbe als wäre eben ich schwanger. Ich hab die Zwangsbefürchtung dass nun nicht 9 Monate auszuhalten! Was wenn es mir jetzt dauerhaft so schlecht geht, was wenn ich es nicht mehr aushalte - PANIK! Ich weiß nicht wohin mit mir so scchlimm ist es!
Und das schlimme, ich weiß nicht wie ich da nun wieder rauskommen soll! Ich bekomm es nicht aus dem Kopf, es geht einfach nicht!
Ich bin gerade auch NICHT in Therapie, hab daher niemandem zum reden. Ich weiß nicht was ich tun soll!
Der Gedanke an die kommenden 9 Monate bringt mich um!
PS ich weiß, dass es schwachsinn ist, totaler blödsinn aber das ändert nichts an meiner Angst! Das heißt rationales Denken bringt mich absolut nicht weiter.
Könnt ihr mir helfen?

11.03.2016 12:36 • 15.03.2016 #1


15 Antworten ↓


Vergissmeinicht
LIebe Luna,

ja, Du hast es richtig geschrieben. Du projezierst ihre Schwangerschaft auf Deine Ängste. Es ist das Leben Luna. Kinder werden geboren und sind was wunderbares.

Du musst Dir da Einhalt gebieten, sonst machst Du Deine Freundin kirre. Hast Du die Theamtik Schwangerschaft denn schonmal therapiemässig angesprochen?

11.03.2016 12:42 • #2



Hilfe! Zwangsbefürchtungen/ Gedanken - Dauerpanik!

x 3


Nein noch nicht, es ist auch wahrscheinlich nicht die SS an sich sondern etwas ewig aushalten zu MÜSSEN. Wie beim Thema SS - es 9 Monate aushalten ... Meine Freundin weiß nicht wie es mir geht. Ich sehe sie auch nicht sooo oft.
Damals, als meine Cousine Schwanger war (die hab ich in der Zeit 1x gesehen) aber da hat sie mich an ihrer SS über Whats app teilnehmen lassen, hatte ich diese Gedanken nicht. Scheinbar hat sich nun meine Angst einfach wieder was gesucht. Ich hab so Dauerpanik, ich weiß nicht weiter....
Ich weiß nicht was ich tun soll, es ist etwas, was ich nicht ändern kann - kann der Angst nicht flüchten... ich weiß nicht wie ich mich distanzieren soll .....

11.03.2016 12:49 • #3


Vergissmeinicht
Liebe Luna,

indem Du den Spieß rumdrehst und eine Schwangerschaft als was Schönes aniehst. Es gibt auch dabei nicht immer was auszuhalten; mitunter gibt es garnkeine Probleme und frau freut sich einfach auf den schönes Bauch.

11.03.2016 13:03 • #4


Das funktioniert leider nicht. Problem ist jetzt eher die Angst vor meiner Angst. Auch wie gesagt nicht nur vor der SS an sich sondern auch die Kombination zwischen Zeit aushalten und SS. Hatte auch vor einer Wo eine Weißheitszahn OP - Vllt geht's mir dadurch psych schlechter. Ich hab so Angst

11.03.2016 13:23 • #5


Vergissmeinicht
Hey Luna,

zu unserem Leben gehört auch Geduld; konntest Du nie in Deinem Leben irgendetwas aushalten?

11.03.2016 13:29 • #6


Dauerangst und Panik aushalten? Dazu noch monatelang? Das schafft doch kein Mensch.
Und ja, in meiner Kindheit zB musste ich kaum etwas negatives aushalten. ( wurde u.a. Überbewertet aufgezogen.

11.03.2016 13:33 • #7


Vergissmeinicht
Liebe Luna,

nun, Du wirst nicht 24 Stunden am Tag und dies über Monate Angst haben; gibt es nicht!

Das ist schlecht, das Du als Kind nicht mit dem richtigen Leben konfrontierst wurdest. So musst Du es leider jetzt lernen; ganz wichtig.

11.03.2016 13:34 • #8


Ich schaff es aber nicht! Bin am Ende. Fühl mich wie tot, kann nicht arbeiten. Ich komm nicht los davon.

11.03.2016 13:49 • #9


Vergissmeinicht
Hm, wie spürst Du das?

11.03.2016 14:10 • #10


kribbeln im Bauch, Angst. Panik, Unruhe ... dadurch dann “alles schwarz, weit weg“ zu nichts mehr in der Lage

11.03.2016 21:12 • #11


Vergissmeinicht
Liebe Luna,

das fällt unter Derealisation und ist Bestandteil von Angst. Es ist sehr unangenehm, auch wenn nicht wirklich was geschieht

12.03.2016 01:12 • #12


Catwoman85
Hey Luna,

liegt die Angst daran, das du Dir um deine Freundin Sorgen machst, weil sie das jetzt 9 Monate aushalten "muss" ?

12.03.2016 11:21 • #13


Nein eher das ich es nicht aushalte, weil sich der Zwang darauf legt, dass ich ihre SS mit meiner Angst / Empfindungen verbindet. Mir ging's schlecht, ab dem Tag wo ich es erfuhr. Als wäre ich nun “mit“ schwanger. Bzw eher als wäre meine Angst mit schwanger.. Weiß nicht wie ich es erklären soll “Was wenn es mir nun bis zur Geburt schlecht geht weil es mich mit getriggert hat als wäre ich mitten drin. Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll.

12.03.2016 15:42 • #14


Catwoman85
Kannst du konkret sagen, was dir genau solche Angst macht?

12.03.2016 16:12 • #15


Glaub gerade eher Angst vor der Angst!? Ich komm einfach nicht weg vom Thema. Hab so eine Dauerangst/ Panik! Ich stehe das nicht durch! Meine Freundin ist gerade mal ganz am Anfang der SS und ich kann jetzt schon nicht mehr. Vormittags ist es erträglicher, ab Nachmittag wird es unerträglich. Ich weiß nicht mehr weiter. Mit Tavor ist es auch besser, nur kann ich das nicht dauerhaft nehmen ANGST
KAnn die Gedanken auch nicht umwandeln... finde keine Lösung

15.03.2016 14:38 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag