Pfeil rechts
5

Hallo liebes forum!

Ich habe seit nun fast 2 - 3 Monaten, wenn nicht schon länger schluckbeschwerden und ein globusgefühl im hals. Immer wieder muss ich mich räuspern und habe hin und wieder leichten Reizhusten. Außerdem hängt an meinem gaumenzäpfchen ein kleiner "bonus" der aber keinem Arzt ins Auge fiel, bzw für relevant gehalten wurde. Man sagte mir, jede uvula sieht eben anders aus. Und ist unterschiedlich von mensch zu Mensch.
Diagnose: Rachenentzündung. mir wurde ein salbeigemisch verschrieben, mit dem ich gurgle, es wurde aber nicht besser.
Letzten Dezember war ich erneut bei einem hno, der mir nur ein rachenspray verschrieb. Er meinte, es sei bei mir chronisch. Und käme meist im Winter.

Nun habe ich das aber schon so lang und meine mandeln sind geschwollen seit längerem. Den Ärzten macht das keine Sorge, aber mir. Es geht einfach nicht weg und ich habe riesige Angst, dass sich Viren oder Bakterien auf mein Herz oder andere innere Organe übertragen, ich eine autoimmunerkrankung habe oder sonstiges.

Ich bin normal kein Mensch, der oft krank war bevor es mit meinen Angst und Panikattacken losging vor einem halben Jahr.

Kann mir eventuell jemand meine Angst nehmen? Oder muss ich mir ernsthafte sorgen machen?

Vielen lieben Dank im voraus für alles

Grüße,
Simon

07.02.2021 18:13 • 07.02.2021 #1


5 Antworten ↓


Hallo2020
Der Arzt hat sich das angeschaut und macht sich keine Sorgen , also musst du das auch nicht tun. Ich habe viele Male im Jahr eine Mandelentzündung und sind auch dauerhaft und seit Jahren angeschwollen, ist bei mir auch chronisch.

07.02.2021 18:19 • x 1 #2



Chronische Rachen- / Mandelentzündung

x 3


Icefalki
Huhu, wir kennen uns ja schon.

1. Sind die Mandeln so kaputt, dass sie sich berühren und derartig geschwollen und kaputt sind, dann raus damit. Sagt dir aber der HNO.

2. Mandeln sind die 1. Abwehr und haben ihre Berechtigung. Mandeln entfernt, dann gibt es immer noch lymphatisches Gewebe, das heftig Probleme machen kann. Nennt sich dann Seitenstrangangina, die macht auch keinen Spass.

3. Globussyndrom hat was mit Stress zu tun, da die Muskulatur im Bereich Hals angespannt ist und immer , als ob ein Kloss im Hals wäre, beschrieben wird.

Du kannst hier deine Symtome bis zum Sankt Nimmerleinstag beschreiben, wirst immer was finden, dass dir Angst macht. Also, lass die Angst behandeln, nicht die Symtome.

07.02.2021 18:29 • x 3 #3


Zitat von Icefalki:
Huhu, wir kennen uns ja schon. 1. Sind die Mandeln so kaputt, dass sie sich berühren und derartig geschwollen und kaputt sind, dann raus damit. Sagt dir aber der HNO. 2. Mandeln sind die 1. Abwehr und haben ihre Berechtigung. Mandeln entfernt, dann gibt es immer noch lymphatisches Gewebe, das ...


Also muss ich mir über die körperlichen Symptome weniger Gedanken machen?

Vielen Dank erneut für deine Nachricht! Ich komm aus dem bedanken gar nicht mehr raus

07.02.2021 19:35 • #4


rosebud42
Wurde bei Dir schonmal an Reflux vom Magen gedacht ?
Das ist ein ziemlich häufiges Phänomen, äußert sich nicht immer auch mit Sodbrennen sondern manchmal nur mit Halsbeschwerden und meine HNO-Ärztin hat mir damals als Test für 2 Wochen einen Säureblocker verschrieben. Wenn die Symptome damit verschwinden, ist es relativ eindeutig darauf zurückzuführen...

07.02.2021 20:23 • x 1 #5


Ja das hatte man auch schon als möglich betrachtet. Was kann ich denn dagegen einnehmen? Pantoprazol ?

07.02.2021 20:27 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel