1171

frau-hase


38
2
5
Oh das tut mir leid mit der Arbeit. Ich n mittlerweile seit 2 Jahren zu Hause und das auch je Situation nicht besser. Viel zu El Zeit...keine Aufgabe.
Was ür eine Therapie machst du? Verhaltenstherapie?
Mir hilft sie auch nicht. Die amitriptylin nimmst du wegen Schlafstörungen oder warum?
Wenn ch das alles lese da Krieg ich wirklich ne Krise. Es muss doch möglich sei n da raus zu kommen.
Hab Beschwerden an Schulter und hws und traue mich nicht mal damit zum arzt

17.04.2019 11:06 • #5301


Violetta


833
15
199
Amitriptilin habe ich wegen der Fibromyalgie verschrieben bekommen. Ich mache eine Verhaltenstherapie

17.04.2019 11:11 • #5302


frau-hase


38
2
5
Achso. Darf ich fragen Wer die Diagnose gestellt hat?
Das vermute ich bei mir auch schon länger...aber da hält mich a wieder meine arztphobie ab...ein Teufelskreis.
Welche Beschwerden hast du zzgl. Der fibro?

17.04.2019 11:16 • #5303


Schlaflose

Schlaflose


18573
6
6633
Zitat von Violetta:


Wenn es nur "keine Lust " bei mir wäre, könnte ich damit gut leben. *Schlaflose* ich beneide dich um deine Unbekümmertheit. So wäre ich auch gerne


Meine Unbekümmertheit betrifft nur meine Gesundheit Bei anderen Dingen mache ich mir oft 1000 unnötige Gedanken, die mir oft den Schlaf rauben.

17.04.2019 11:52 • #5304


Violetta


833
15
199
Zitat von Schlaflose:
Bei anderen Dingen mache ich mir oft 1000 unnötige Gedanken, die mir oft den Schlaf raube


Das ist natürlich auch nichr so toll.


Zitat von frau-hase:
Achso. Darf ich fragen Wer die Diagnose gestellt hat?



Der Orthopäde hat die Diagnose gestellt. Meine Hauptangst betrifft hauptsächlich den Gyn

17.04.2019 14:10 • #5305


Dmk


5
1
Guten Morgen. Ich habe seit Samstag einen dauerhänger an Gedanke das was an der rechten Brust ist. Ich kann bald nicht mehr. Ich habe nichts ertastet, bin Tag 4 der Periode. Habe das Gefühl da ist irgendwas, dieses verdammte Gefühl lässt mich nicht los. Physio meinte "ja ja kann von der Anspannung kommen" aber es ist immer die eine Stelle, die drückt irgendwie, und gibt mir ein unwohles Gefühl. War erst im Februar beim Fa da die selbe Brust hart war, da war nichts. Sie konnte nichtmal die verhärtung damals spüren. Das Gefühl ist unterhalb vom Achselbereich. Auf Höhe, Mitte der Brust. Ich will nicht nochmals als Notfall beim FA anrufen. Schäme mich. Hab gestern schon per Email geschrieben ob ich nicht früher einen Termin bekommen kann, Vorsorge Termin hätte ich am 14.05

18.04.2019 05:18 • #5306


Dmk


5
1
Nachtrag; Auch hab ich das Gefühl am oberen Brust Muskel Richtung Schulter.

18.04.2019 05:50 • #5307


Angor

Angor


9542
7
14482
Zitat von Dmk:
Das Gefühl ist unterhalb vom Achselbereich. Auf Höhe, Mitte der Brust.

Das habe ich ständig, und auch Schmerzen wenn ich drücke.
Das sind Verspannungen der Brustmuskulatur.

Schau Dir bitte mal hier die Abbildungen an, besonders das Bild: Schmerzen am Brustkorb außen, da siehst Du genau, welcher Muskel betroffen ist, auch dass es bis in die Schulter ziehen kann.
https://koerpertherapie-zentrum.de/beha ... erzen.html

LG Angor

18.04.2019 06:17 • x 1 #5308


Dmk


5
1
Hey Angor, vielen lieben Dank wegen deiner Antwort. Werde ich mir nach der Arbeit in Ruhe anschauen.

18.04.2019 06:42 • x 1 #5309


Dmk


5
1
Aber das Gefühl ist manchmal auch nahe der Achsel Höhle oben. Also da direkt bei der Kuhle. Kann sowas auch von der Verspannung kommen.

18.04.2019 15:46 • #5310


juuliet

juuliet


776
12
435
Zitat von Dmk:
Aber das Gefühl ist manchmal auch nahe der Achsel Höhle oben. Also da direkt bei der Kuhle. Kann sowas auch von der Verspannung kommen.


würde ich auch gerne wissen , hab ich nämlich auch .

01.05.2019 22:48 • #5311


Catharina

Catharina


650
3
291
Ich hab erst kürzlich gelesen dass viele Frauen ein ziehen in der Achsel haben, wenn sie ihren Eisprung haben.
Ich kenne das auch und meine Kollegin erzählte mir auch davon.

02.05.2019 06:00 • x 1 #5312


Dmk


5
1
Bei mir ist das Gefühl ständig, täglich da. Beim Fa war ich, sie hat eine Sonographie gemacht. Konnte nichts sehen, aber das Gefühl hab ich immer noch. Es ist ein störendes Gefühl. Als ob da was wäre. Verspannungen kann ich mir fast nicht vorstellen, da ich mittlerweile bei der Mass. bzw pyhsio bin.

02.05.2019 08:03 • #5313


juuliet

juuliet


776
12
435
Zitat von Dmk:
Bei mir ist das Gefühl ständig, täglich da. Beim Fa war ich, sie hat eine Sonographie gemacht. Konnte nichts sehen, aber das Gefühl hab ich immer noch. Es ist ein störendes Gefühl. Als ob da was wäre. Verspannungen kann ich mir fast nicht vorstellen, da ich mittlerweile bei der Mass. bzw pyhsio bin.


gerade sehr starke verspannungen die mal vielleicht über Jahre hinweg hatte oder durch fehlhaltung dauerhaft vorhanden sind, bekommt man nur ganz schwer weg.
Das dauert schon seine Zeit und auch Sport zu machen um die Muskeln zu stärken .

02.05.2019 08:10 • x 1 #5314


hillu5


28
3
2
Hallo ihr Lieben.
Ich hatte jetzt lange Ruhe aber irgendwie schiebt sich die Angst mal wieder in den Vordergrund
Vor 8 Wochen war ich erst bei meiner Frauenärztin zum Ultraschall und ein paar Wochen davor zur Mammografie.Alles in Ordnung.
Aber beim Duschen fühle ich unter der linken Brust einen Knubbel.Auch ist die Brust insgesamt knotiger als die Rechte.
Kann in so kurzer Zeit was entstehen?
Ich weiß eigentlich das es bescheuert ist und ich muß lernen zu vertrauen, aber das ist manchmal echt nicht einfach.
Liebe Grüße an Alle und eine angstfreie Zeit.

07.07.2019 19:53 • #5315


Catharina

Catharina


650
3
291
Rein theoretisch kann was entstehen, das Risiko ist nach allen Untersuchungen gegeben.
Unter der Brust sind oft die Rippen zu spüren, hast du mal mit der anderen Seite verglichen oder mal im Liegen getastet?!

07.07.2019 21:50 • #5316


Paula78


23
13
ich habe momentan auch ziemlich Angst vor Brustkrebs. Vor knapp 2 Jahren hatte ich eine Zyste in der rechten Brust. Hatte dann auch vor 1,5 Jahren eine Mammographie und Ultraschall. Mittlerweile ist die Zyste wieder weg.

Vor einem halben Jahr hatte ich meinen jährlichen Check-Up mit Brustultraschall und da war alles okay. Aber seitdem tut mir immer wieder mal die Brust weh. Sie ist auch schon seit der letzten Stillzeit größer und praller als die linke. Gefühlt habe ich nichts. Aber sie hängt auch anders als die linke. Sowas fällt mir dann plötzlich auf und es gehen die Alarmglocken los. Plötzlich bin ich wieder ständig am Tasten und Fühlen und da kann man ja immer was fühlen.

Heute war ich bei der Ärztin und sie hat geschallt und alles sieht gut aus. Zu meiner Beruhigung würde sie mir auch eine Mammographieüberweisung geben, aber wirklich nur für mich und meine Psyche. Sie kennt ja meine Ängste. Ich hab sie gefragt, ob sie das für nötig hält und sie verneinte und sagte, dass es nur für mich wäre und meine Brust gut beurteilbar war im Ultraschall.

Eigentlich müsste ich doch erleichtert sein und froh sein, dass ich nichts habe. Und trotzdem kommen ständig die Gedanken, hätte ich die Mammographieüberweisung annehmen sollen (wollte ich nicht, will doch vertrauen haben), habe ich jetzt ein Fehler gemacht?

Achja, das ziehen in der Achsel hab ich auch mal mehr mal weniger. Aber da zeigte das Ultraschall auch nichts an.
Ich fühl mich nicht mal mehr nach einer guten Diagnose erleichtert. Das macht mich so krank ((

Viele Grüße
Paula

22.07.2019 10:51 • #5317


evelinchen

evelinchen


3993
8
3849
Zitat von Paula78:
Ich fühl mich nicht mal mehr nach einer guten Diagnose erleichter

Das geht mir auch so , das hat mit meiner Angsterkrankung/Hypochondrie zu tun.
Ich gehe zwei mal im Jahr zum BU , da familiär vorbelastet und mein FA versichert mir immer
wieder , wie sicher diese Untersuchung ist.

Eine Mammographie ist auch nicht ohne , wenn man an die Strahlen denkt und die Brust wird
auch ganz schön zusammengequetscht.

Du kannst deiner FÄ vertrauen.

22.07.2019 11:03 • x 2 #5318


Paula78


23
13
Vielen lieben Dank für die schnelle Rückmeldung. Solche Worte bedeutet mir mehr, als alles was die Ärztin gesagt hat.

LG Paula

22.07.2019 11:09 • x 1 #5319


evelinchen

evelinchen


3993
8
3849
Zitat von Paula78:
Vielen lieben Dank für die schnelle Rückmeldung. Solche Worte bedeutet mir mehr, als alles was die Ärztin gesagt hat. LG Paula

Das kann ich gut verstehen , geht mir nicht anders.

22.07.2019 11:15 • #5320




Dr. Matthias Nagel

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag