» »

201807.03




71
5
7
«  1 ... 414, 415, 416, 417, 418, 419, 420 ... 510  »
Hallo ihr,

ich bin langsam am Ende...
Am Montag hatte ich eine AS und danach nur leichte Blutungen.
Heute Morgen dann mal wieder ein Schock - jede Menge helles Blut, wie am stärksten Tag der Mens. Was haben die mit mir angestellt? Wird das je wieder aufhören? Ich blute jetzt insgesamt sechs Wochen und traue mich nicht mehr, mich zu bewegen, zu husten. Vertrauen in meine Körper ist weg...
In der Klinik hieß es, die Blutung solle jeden Tag schwächer werden.
Schmerzen habe ich bis jetzt keine, aber ich denke, das wird sich auch noch ändern...
Ich kann nicht mehr.

Auf das Thema antworten


9803
1
Steiermark/Österreich
16615
  07.03.2018 14:24  
Angst234 hat geschrieben:
Hallo ihr,

ich bin langsam am Ende...
Am Montag hatte ich eine AS und danach nur leichte Blutungen.
Heute Morgen dann mal wieder ein Schock - jede Menge helles Blut, wie am stärksten Tag der Mens. Was haben die mit mir angestellt? Wird das je wieder aufhören? Ich blute jetzt insgesamt sechs Wochen und traue mich nicht mehr, mich zu bewegen, zu husten. Vertrauen in meine Körper ist weg...
In der Klinik hieß es, die Blutung solle jeden Tag schwächer werden.
Schmerzen habe ich bis jetzt keine, aber ich denke, das wird sich auch noch ändern...
Ich kann nicht mehr.

Wenn die Blutung wieder stärker wird, oder überhaupt nicht weniger wird bzw. aufhört, wäre dir eine neuerliche Vorstellung in der Klinik anzuraten. (Abklärung und zu deiner Sicherheit)



62
1
6
  07.03.2018 17:07  
Lianna hat geschrieben:

Der Frauenarzt betreibt bei der jährlichen Kontrolle ja keine Muttermund - und Vaginalpflege.



da habe ich jetzt sehr lachen müssen. Ja, du hast Recht, aber sie hat ja nicht wissen können, wie es untenherum aussieht und wer weiß, was sie schon alles gesehen hat.

Lianna, bei dir wird sicher alles in Ordnung sein, du bist immer vorbildlich zur Vorsorge gegangen, so schnell kann ja da beim Gebärmutterhals nichts sein.

Irgendwie habe ich gerade mit uns allen sehr großes Mitgefühl, weil wir uns dieser Angst immer wieder aussetzen müssen.



356
4
99
  07.03.2018 21:35  
:schreck
Keine Muttermund- und Vaginalpflege? Ich fall
vom Glauben ab!
:rofl:



2490
4
Mittelfranken
1468
  08.03.2018 00:24  
kiba hat geschrieben:
:schreck
Keine Muttermund- und Vaginalpflege? Ich fall
vom Glauben ab!
:rofl:




Naja, die einen gehen zur Fußpflege, die anderen zur Vaginalpflege :lol:



1880
8
im Süden Deutschlands
633
  08.03.2018 20:57  
Hallo alle und Hallo, liebe Lianna.

Wie hälst du denn die Warterei auf dein Pap Ergebnis aus?
Meinst du, du schaffst es, den Tani-Sturkopf-Weg zu gehen und NICHT anzurufen?

Ich drück die Daumen, dass du es einfach aussitzen kannst.

Liebe Grüße.
Auch an alle anderen natürlich. :gruppen:



62
1
6
  08.03.2018 20:59  
Irgendwie fühle ich mich schon (fast) auf der sicheren Seite und merke, dass ich wieder unbeschwerter werde und dann kommt aus einer dunklen Ecke in meinem Gehirn wieder der Gedanke, es ist noch nicht vorbei, es kann immer noch der Anruf kommen... So als ob ich es mir nicht erlauben würde, glücklich und zufrieden zu sein bevor ich nicht die "Erlaubnis" durch ein gutes Ergebnis bekomme. Als ob ich durch die Unbeschwertheit irgendetwas Schlimmes heraufbeschwören würde.

Lianna, wie geht es dir?



175
Frankreich
28
  09.03.2018 06:34  
liebe Poldi und alle Leidensgenossinnen,

wegen dem Problem beim Abstrich bin ich doch jetzt etwas ruhiger geworden. Werde aber in 6 Monaten eine neue Überwachungsabstrich machen nicht in einem Jahr. Auch will ich mich irgendwie durchreissen einen Ultraschall machen zu lassen....

Der Lymphknoten unter der Achsel ist das Hauptproblem dass mich sehr belastet, meine Gedanken meist beschäftigt...
Dass Du dir nicht erlaubst glücklich sein zu dürfen, kann ich gut nach vollziehen, so gehts mir auch. Kommt sicher von der Religion bei mir. Denke oft, man müsste seinen Teil schlimmes haben um das Paradies zu verdienen usw usw

Müsste unbedingt einen Arzt finden dem ich vertrauen könnte, wie meinem Hausarzt der jetzt in Rente ist leider

viel Mut wünscht euch Barbara



1880
8
im Süden Deutschlands
633
  09.03.2018 09:07  
Poldi_74 hat geschrieben:
So als ob ich es mir nicht erlauben würde, glücklich und zufrieden zu sein bevor ich nicht die "Erlaubnis" durch ein gutes Ergebnis bekomme. Als ob ich durch die Unbeschwertheit irgendetwas Schlimmes heraufbeschwören würde.



Das ist alles so typisch für unser Krankheitsbild und ich wette, 95 % von uns, eingeschlossen ich, können exakt diese - bescheuerten - Gedankengänge bestätigen.

Man glaubt, wenn man loslässt, wenn man einfach unbeschwert ist, dann sei man fahrlässig, gebe nicht genug auf sich acht, verlöre damit die Kontrolle... und diesen unbeobachteten Moment nutzt das Schicksal quasi unbarmherzig und schlägt zu.

Gedanklich stehen wir, im übertragenden Sinn, immer mit Rüstung und Lanze bereit, um das Schicksal abzuwehren.
Wir glauben, durch diese ( ja rein gedankliche ) Abwehrhaltung, schlimmes von uns abwenden zu können.

Statt gedanklich im Sonnenschein auf einer Blumenwiese zu liegen, latschen wir im Kampfanzug durch die Gegend.

Im Krieg wäre das sinnvoll, vielleicht.
Aber nicht im wahren Leben.

Zumal die Schlacht einzig und allein in unseren Köpfen ausgefochten wird.
Mit unseren Gedanken fechten wir einen Krieg aus. Einen Krieg gegen uns selbst.

Ich wünschte, wir würden Wege auf die Blumenwiese finden.
Und uns dort zu den anderen legen können. Und auch da bleiben.

Danke1xDanke


1664
5
681
  09.03.2018 09:16  
@tanilein
@Poldi_74
@Baboutchka

Guten Morgen, ihr Lieben !

Pap-technisch gesehen geht es mir gerade recht bescheiden.
Ich hab davon geträumt, einen schlechten Pap zu haben.
:panik:

Ich bin in den vergangenen Jahren immer Montags zur Krebsvorsorge gegangen und immer, bis auf ein einziges Mal, hab ich das Ergebnis am Freitag telefonisch erhalten.

Diesmal geht es womöglich nicht so schnell, weil sicherlich auch die Mitarbeiter der zytologischen Labore von der Grippewelle betroffen sind.

Als ich vorhin grübelnd im Bett lag, dachte ich kurz über einen Anruf nach.
Aber allein der Gedanke daran bereitet mir Unbehagen.

Wenn man bei meiner Frauenärztin anruft, kommt entweder das Besetztzeichen oder man hängt in der Warteschleife.

Irgendwann geht es weiter mit:
"Wenn Sie ein ärztlicher Kollege sind, drücken Sie die 1, wenn Sie ein Rezept wünschen, drücken Sie die 2, bei weiteren Anliegen drücken Sie die 3.

Wenn mein zitternder Finger es dann geschafft hat, die 3 zu drücken, beginnt die Tortur erst richtig.

Man hängt wieder in der Wartschleife, bis sich endlich eine echte Stimme meldet.

Und es dauert eine weitere Ewigkeit, bis man entweder das Ergebnis gesagt bekommt oder erfährt, dass es noch nicht vorliegt.
:fluechten:

Aussitzen ist da wirklich angenehmer, auch wenn man nie genau weiß, wann man endlich auf der sicheren Seite ist.

Poldi, ich hab mich in deinem Satz "So als ob ich es mir nicht erlauben würde, glücklich und zufrieden zu sein bevor ich nicht die "Erlaubnis" durch ein gutes Ergebnis bekomme." direkt wiedergefunden.

Genauso empfinde ich auch oft, obwohl das natürlich völliger Unsinn ist.

Ich spinne meine merkwürdigen Gedanken manchmal sogar so weit, dass ich mir einrede, ich habe es nicht verdient, glücklich zu sein und deshalb werde ich demnächst mit einer schlimmen Krankheit bestraft. :seufzen

Deine Wartezeit ist nun wirklich vorbei und du hast allen Grund, glücklich zu sein.
Da kommt kein Anruf mehr.

Barbara, vergiss den Lymphknoten in der Achsel.
Er wurde untersucht und für harmlos befundet.
Wahrscheinlich spürst du ihn auch nur deshalb, weil die so schlank bist.
Alles ist gut.
:kuss:

Danke1xDanke

« Jede Nacht geht es von vorne los, ich kann nich... Puls , niedrig » 

Auf das Thema antworten  5095 Beiträge  Zurück  1 ... 414, 415, 416, 417, 418, 419, 420 ... 510  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Angst vor Frauenarzt

» Spezifische Phobien & Zwänge

9

7086

13.09.2010

Angst vor dem Frauenarzt?

» Spezifische Phobien & Zwänge

13

2591

23.02.2015

Extreme Angst vor dem Frauenarzt

» Spezifische Phobien & Zwänge

4

5036

27.11.2015

Panische Angst vorm Frauenarzt

» Angst vor Krankheiten

226

51888

01.10.2015

Angst wegen Frauenarzt (Zyste, Krebsabstrich)

» Angst vor Krankheiten

28

11553

05.02.2018





Angst & Panikattacken Forum