Pfeil rechts
6

Andrea0815
Hallo ihr Lieben,

ich melde mich zu Wort, weil ich mal wieder nicht weiter weiß. Ich war die letzten Jahre des öfteren in ärztlicher Behandlung wegen verschiedener Dinge.
Auch das Herz wurde mehrfach geschallt, EKG gemacht und auch Blutwerte gecheckt.
Ich leider auch schon seit Jahren an Verspannungen, vor allem in der linken Schulter.
Jetzt habe ich seit Wochen schon dolle Rückenschmerzen auch Brust Höhe. Durch dehnen wird es leider nicht besser. Druck auf der Brust immer nur auf der linken Seite.
Hinzu kam vereinzelt Atemprobleme, so dass ich manchmal nur echt schwer Luft bekam.
Seit drei Tagen brennt nun ab und zu die linke brust und der linke Arm. Außerdem ist mir dann oft so kodderig, also übel. Erbrochen hab ich aber nicht.
Ich mag einfach nicht zum Arzt und mich als Hypochonder abspempeln. Andererseits sind die Beschwerden ja da und das nicht zu wenig.
Durch Was mach ich bloß?
Die letzte Untersuchung des Herzens war vor 1 1/2 Jahren.
Ich bin 38 Jahre alt und man liest immer, dass Frauen gut geschützt sind bis zur Menopause. Aber wenn es jetzt doch das Herz ist? Kann ich mich auf eine Untersuchung von vor 1 1/2 Jahren verlassen?

17.06.2020 07:54 • 21.06.2020 #1


15 Antworten ↓


Andrea0815
Vielleicht mag sich auch jemand austauschen, der auch Sowas ähnliches hat. Gern auch als Nachricht.

17.06.2020 07:59 • #2



Brennen linke Brust / Atemnot - Herz?

x 3


cube_melon
Zitat von Andrea0815:
Kann ich mich auf eine Untersuchung von vor 1 1/2 Jahren verlassen?

Eine jahrelang verspannte Schulter kann verschiedenste Symtome auslösen/haben.

Jedoch sind wir keine Ärzte und zudem können wir auch keine Ferndiagnose stellen - Sorry.

Wenn Du denkst das es Herzinfarktsymptome sind, geh zum Arzt.

17.06.2020 08:12 • #3


Angor
Mein Rat, geh bitte zu einem Ortopäden, Verspannungen können solche Symptome hervorrufen, auch Atemnot.

17.06.2020 08:24 • x 1 #4


Andrea0815
Danke für deine Antwort, Angor!
Was mich so stört ist, dass es nur linksseitig ist. Dann diese Übelkeit und Schwindel
Beim Orthopäden war ich vor einem Jahr auch schon. Da war dieses brennen aber noch nicht da.

17.06.2020 08:27 • #5


Angor
Zitat von Andrea0815:
Danke für deine Antwort, Angor! Was mich so stört ist, dass es nur linksseitig ist. Dann diese Übelkeit und SchwindelBeim Orthopäden war ich vor einem Jahr auch schon. Da war dieses brennen aber noch nicht da.

Meine Verspannungen "betätigen" sich auch gern auf der linken Seite, ich kann beim schlafen nicht auf diesser Seite liegen. Es sticht, brennt, zieht, aber ich weiß, dass es nicht dass Herz ist. Es ist lästig und schmerzhaft, aber harmlos und kann gut behandelt werden. Schau mal hier auf diese Seite, da bekommst Du das gut erklärt.
https://pohltherapie.de/behandelbare-be...erzen.html

17.06.2020 08:34 • #6


NIEaufgeben
Zitat von Andrea0815:
Danke für deine Antwort, Angor! Was mich so stört ist, dass es nur linksseitig ist. Dann diese Übelkeit und SchwindelBeim Orthopäden war ich vor einem Jahr auch schon. Da war dieses brennen aber noch nicht da.

Also erstens meldet sich ein infarkt nicht tagelang vorher an...sondern kommt und ist akut...

Zweitens würdest du mit einem drohenden infarkt ganz sicher nicht mehr hier schreiben und auf antworten warten..

Und drittens sind die Symptome eines infarktes bei einer Frau meistens ganz andere als die von dir beschrieben...

Und als letztes hatt man bei einem infarkt nicht nur linksseitige Schmerzen sondern die sind dann eher mittig.....

Mach dir bitte keine sorgen..
Alles ist gut und du bist gut untersucht

17.06.2020 08:35 • x 1 #7


Andrea0815
Naja, er meldet sich nicht an, aber wenn man immer wieder leichte Symptome hat, die dann stärker werden, entwickelt sich doch vielleicht ein Problem mit dem Herzen

17.06.2020 08:53 • #8


NIEaufgeben
Zitat von Andrea0815:
Naja, er meldet sich nicht an, aber wenn man immer wieder leichte Symptome hat, die dann stärker werden, entwickelt sich doch vielleicht ein Problem mit dem Herzen

Natürlich ist das immer möglich
Jedoch bist du gut untersucht und dein herz wurde als gesund eingestuft....

Und wenn deine sorgen so schlimm sind und du solche Angst hast,dann geh zum Hausarzt und lass ein EKG schreiben....dann hast du Sicherheit und kommst wieder zur Ruhe...

17.06.2020 08:56 • x 2 #9


Andrea0815
Das werde ich machen, danke!

17.06.2020 09:29 • #10


Andrea0815
Ich melde mich jetzt nochmal zu Wort.
Habe gestern beim Arzt ein EKG und Blutwerte für das Herz bestimmen lassen. röntgen Lunge herz wurde auch gemacht ohne Befund . Diese liegen im grünen Bereich und das EKG ist auch unauffällig.
Heute morgen allerdings hatte ich wieder einen starken Schweißausbruch mit Schwindel und seitdem Schmerzen über der linken Brust. Habe das Gefühl, dass ich an der Stelle nicht durchatmen kann, als ob dort nichts ankommt.
Das Gefühl ist einfach beängstigend und diese Schwindelanfälls total ätzend.
Hoffe, dass sich das legt.

19.06.2020 14:24 • #11


Safira
Zitat von Andrea0815:
Ich mag einfach nicht zum Arzt und mich als Hypochonder abspempeln

was wäre da so abwägig? Schau Dir mal Deinen vorheriges Thema an. Genau das gleiche, nur war es die rechte Körperhälfte und die Angst vor Schlaganfall.

Bist Du in Therapie?

20.06.2020 09:14 • #12


HaZelGreY
Zitat von Andrea0815:
Das Gefühl ist einfach beängstigend und diese Schwindelanfälls total ätzend.
Hoffe, dass sich das legt.


Das ist eine Angststörung, diese löst so viele verschiedene als bedrohlich empfundene Symptome aus.
Du bist doch jetzt bestens untersucht.
Es sind deine Gedanken und dein Unterbewusstsein.
Du solltest an deiner Psyche arbeiten und nicht weiter nach evtl. organischen Krankheiten suchen.
Hast du schon mal eine Therapie gemacht?
Medikamente nimmst du ja schon für die Angst.
Vertrau deinem Körper!

20.06.2020 09:35 • x 1 #13


Andrea0815
Ich bin in Therapie, ja. Und das hilft auch schon sehr

21.06.2020 17:22 • #14


HaZelGreY
Das freut mich für dich, weiterhin viel Erfolg.

21.06.2020 18:21 • #15


Hallo liebe Andrea0815,
das was du in deinen Beiträgen schreibst kenne ich nur zu gut!
Meine ganze linke Seite- Nacken, Schulter, Brustkorb- zieht, brennt, drückt...
Hab auch schon Ärzte, Orthopäden, Osteopathen, Chiropraktiker durch.
Ohne Befund... Einfach nur Verspannungen...
Seit drei Tagen mache ich nun wieder Dehnungsübungen für die Betroffenen Bereiche und siehe da, es wird besser:-)
Kommt zwar noch ab und an, aber ich versuche es auszublenden. Was natürlich nicht immer gelingt!

21.06.2020 19:27 • x 1 #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel