Pfeil rechts
10

S
Hallo

Ich habe im Moment total Angst vor einer Lebensmittelvergiftung mit besagten Toxinen.

Ich war bei einer Freundin zu Abend und sie erzählte mir von dem selbstgemachten Chiliöl, was sie auch für den Salat verwendet hat, den wir gegessen habe.
Einfach frische Chili schneiden und in Olivenöl in einer Flasche schmeißen. Das Öl hat sie schon ein paar Wochen.
Nun mache ich mir – da das Öl und auch nicht die Chilis irgendwie erhitzt wurden – unglaubliche Sorgen bez. einer Vergiftung.

Ich traue mich aber auch nicht, ihr das zu sagen. Ich mache mich total verrückt.

LG

23.10.2022 01:47 • 09.05.2024 #1


9 Antworten ↓


Butterfly-8539
Dein Gedanke ist nicht ganz unbegründet, denn richtig hergestellt wird Chilliöl, in dem man entweder nur getrockneten Chilli verwendet, dann bräuchte man es nicht erhitzen.
Frische Schoten können mit Bakterien und Schimmel versetzt sein. Insbesondere die Sporen des Bakterium Clostridium botulinum können für die Gesundheit gefährlich werden.

Wenn sie frische verwendet hat, sollte das Öl auf jeden Fall erwärmt werden. Schimmelsporen und Bakterien werden bei Hitzeeinwirkung abgetötet.

Am besten geeignet ist Sonnenblumenöl- oder Olivenöl, sowie Erdnussöl.

Die Schoten sollte sie waschen und klein schneiden. Dann in einer Pfanne mit Öl erwärmen und unter Rühren drei Minuten lang braten.

Wenn man es nicht erhitzen möchte, dann nur getrocknete Schoten verwenden.

Alles wird in einer Flasche für 2 Wochen an einem kühlen, dunklen Ort gestellt, damit es ziehen kann.

23.10.2022 03:18 • #2


A


Botulismus durch selbsteingeleges Chiliöl

x 3


S
Oh je. Ja, dass das nicht ganz unbegründet ist mir bewusst. Ich habe ja auch direkt einen Schrecken bekommen, dass sie gar nicht weiß, das man so etwas erhitzen muss.

Nur gegessen ist es schon.

Ich will gar nicht schlafen, weil ich so eine Angst habe…
Merkt man das denn noch rechtzeitig? Einen trockenen Mund habe ich, aber das bilde ich mir dann eben auch so schnell ein…

23.10.2022 03:33 • #3


Angor
Zitat von Butterfly-8539:
Wenn sie frische verwendet hat, sollte das Öl auf jeden Fall erwärmt werden.

Dein Versuch zu helfen in allen Ehren, aber bei Chefkoch z.B. wird bei der Herstellung von Chiliöl das Öl auch nicht erhitzt.

Zitat: Kann Chiliöl schimmeln?
Die Chilis und die eventuell anderen enthaltenen Zutaten sinken bereits nach kurzer Zeit auf den Boden des Glases und werden vom oben schwimmenden Öl luftdicht abgeschlossen. Chiliöl neigt daher nicht dazu, zu schimmeln. Solltest du trotzdessen (was sehr sehr unwahrscheinlich ist) Schimmel entdecken, solltest Du besser umgehend das komplette Öl entsorgen.

Es soll sogar 2 Wochen durchziehen und ist u. U. sogar bis zu einem Jahr haltbar.

Quelle: https://www.chilirezept.de/rezepte/chil...er-machen/

23.10.2022 06:02 • #4


Angstmaschine
Zitat von Angor:
Die Chilis und die eventuell anderen enthaltenen Zutaten sinken bereits nach kurzer Zeit auf den Boden des Glases und werden vom oben schwimmenden Öl luftdicht abgeschlossen.

Und genau das ist das Problem: während der luftdichte Verschluss durch das Öl verhindert, dass die Schoten schimmeln können, ist er aber eine Grundvoraussetzung dafür, dass sich das Botulismus-Toxin bilden kann.
Deswegen ist Botulismus nur bei Konserven, Eingekochtem oder eben in Öl Eingelegtem ein Thema. Es darf kein Sauerstoff dran kommen, damit sich das Toxin bilden kann.

Zudem ist alles was sehr trocken, süß (Marmelade, Chutney), salzig (Pökeln) oder Sauer (in Essig eingelegt) ist, weniger oder gar nicht anfällig für Botulismus.

Um aber mal auf die Ursprungsfrage zurück zu kommen: es ist ja nicht so, dass das automatisch immer passiert. In den letzten Jahren gab es so wenige Fälle in Deutschland (im Vergleich zu dem, was in der Zeit vermutlich in Öl eingelegt und gegessen wurde), dass die Chance ziemlich gering ist dass hier was passiert ist. Zumal die Freundin das ja bestimmt schon vorher verwendet hat.

Einfach in Zukunft etwas darauf achten und der Freundin einen Hinweis geben...

23.10.2022 06:53 • x 5 #5


Butterfly-8539
Zitat von Angor:
Dein Versuch zu helfen in allen Ehren, aber bei Chefkoch z.B. wird bei der Herstellung von Chiliöl das Öl auch nicht erhitzt. Zitat: Kann Chiliöl schimmeln? Die Chilis und die eventuell anderen enthaltenen Zutaten sinken bereits nach kurzer Zeit auf den Boden des Glases und werden vom oben schwimmenden Öl ...

Hast du gelesen welche Unterschiede es gibt? Ich habe den Hinweis gegeben wann es nicht erhitzt werden muß und wann schon. Es geht um Bakterien,, Schimmelsporen. Es wäre ratsam sich erstmal zu erkundigen, bevor du es verharmlosen möchtest.
Bist du Chefköchin?
Ich habe im Bekanntenkreis zwei gute Köche.
Außerdem kannst du dich auch in Büchern erkundigen.

23.10.2022 22:51 • #6


Butterfly-8539
Zitat von Angor:
Dein Versuch zu helfen in allen Ehren, aber bei Chefkoch z.B. wird bei der Herstellung von Chiliöl das Öl auch nicht erhitzt. Zitat: Kann Chiliöl schimmeln? Die Chilis und die eventuell anderen enthaltenen Zutaten sinken bereits nach kurzer Zeit auf den Boden des Glases und werden vom oben schwimmenden Öl ...

Habe auch geschrieben das es 2 Wochen ziehen muß.
Aber es geht darum ob sie roh verarbeitet wurden, oder getrocknet.

23.10.2022 22:53 • #7


Angor
Zitat von Butterfly-8539:
Es wäre ratsam sich erstmal zu erkundigen, bevor du es verharmlosen möchtest.

Ich weiß echt nicht, warum Du so ungehalten reagierst? Ich muss auch nicht in Bücher gucken, heutzutage nutzt man das Internet und Chefkoch ist eine seriöse Seite, von der man gute Tipps haben kann.

Es geht nicht ums verharmlosen, aber auch nicht ums überbewerten.
Nein, ich bin keine Chefköchin, aber bis jetzt habe ich meine Eigenproduktionen überlebt.

Wenn man die Wahl hat zu schreiben, was der TE hilft sich zu beruhigen, muss man von zwei Optionen nicht unbedingt die negative Variante nehmen.

24.10.2022 00:21 • x 3 #8


Sonja77
Also ich lege seit Jahrzehnten Chili sowie andere dinge in Öl ein….noch nie in meinem leben habe ich das Öl erhitzt….ganz egal was man einlegt ob gekocht oder Roh….man sollte immer Olivenöl benutzen und die gläser eine weile offen stehen lassen bevor man sie dann schliesst…..Chili sollte wenn roh eingelegt vorher in scheiben geschnitten werden und mit salz bestreut werden das nimmt die Bakterien raus…..
Dann ein paar wochen Ziehen lassen…wenn beim aufmachen alles ok ist dann kann man es problemlos essen….bei Botulismus knallt der deckel beim öffnen und das öl läuft heraus wie bei einer sanften Explosion

24.10.2022 12:35 • x 2 #9


S
Liebe Sonja
Ich glaube es gibt auch einen Typ Botulismus bei welchem sich keine Gase bilden und somit keine Explosion entsteht....
Gruss Sandra N.

09.05.2024 20:46 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel