Pfeil rechts
21

Guten Tag
Also ich habe folgendes Problem oder geschweige den ich mache mir zu viel sorgen?

Mein Blutdruck ist selbst im Liegen bei
121/82/60
Ich habe einfach das Gefühl das der untere wert einfach zu hoch ist obwohl ich nichts mache?
Oder generell der Blutdruck einfach im Moment hoch ist manchmal
Habe ich im sitzen 129/87/66
Selbst wenn ich meine Beta Blocker nehme
Bisoprolol 5mg geht der Blutdruck einfach nicht ach unten

Bin 29 Jahre alt rauche und trinke nicht

29.09.2018 10:40 • 05.10.2018 #1


37 Antworten ↓


Gerd1965
Zitat von DennisP:
Guten Tag
Also ich habe folgendes Problem oder geschweige den ich mache mir zu viel sorgen?

Mein Blutdruck ist selbst im Liegen bei
121/82/60
Ich habe einfach das Gefühl das der untere wert einfach zu hoch ist obwohl ich nichts mache?
Oder generell der Blutdruck einfach im Moment hoch ist manchmal
Habe ich im sitzen 129/87/66
Selbst wenn ich meine Beta Blocker nehme
Bisoprolol 5mg geht der Blutdruck einfach nicht ach unten

Bin 29 Jahre alt rauche und trinke nicht


Der Blutdruck ist in Ordnung, durch deine Unruhe und Erwartungshaltung steigt er natürlich etwas, ist aber trotzdem im Normalbereich.
Höre auf, dass du andauernd misst, dann wird er in Ordnung sein.

29.09.2018 10:48 • x 4 #2



Bluthochdruck? Ist er zu hoch?

x 3


Ok wenn es wirklich daran liegt

29.09.2018 10:53 • #3


Luke Danes
Ich kann Gerd1965 nur Recht geben! Sobald ich messe geht er hoch, beim Arzt sogar noch höher. Deine Werte sind gut, die hätte ich gerne!

29.09.2018 10:56 • x 3 #4


Ok wenn ihr das wirklich so sagt
Ich weiß selber nicht warum er momentan so hoch
Ist vielleicht durch mangelnde Bewegung
Psychischer Stress keine Ahnung

29.09.2018 11:26 • #5


Burgenland
Ich hätte auch gerne so einen BD dann wäre es einfacher. Wieder mal pünktlich zum Wochenende spielt der BD verrückt.Gestern abend hab ich ihn bis auf 170/85 hinaufgemessen.Konnte einfach nicht aufhören zu messen bis ich eingeschlafen bin .Heute früh dann wieder 150/75 und jetzt nur mehr
103/63.Trotzdem Wochende wahrscheinlich wieder verdorben mit Messen und Angstattacken.Hatte soviel vor,wird wohl wieder nix,sitze stattdessen rum und als Draufgabe blättere ich mich durch google . Hoffentlich geht es euch besser

29.09.2018 11:35 • #6


la2la2
Zitat von DennisP:
Selbst wenn ich meine Beta Blocker nehme
Bisoprolol 5mg geht der Blutdruck einfach nicht ach unten

Und wie waren die Werte ohne BetaBlocker?


@Burgenland : dann tipp mal besser www.strophantus.de statt google.de im Browser ein.

29.09.2018 11:58 • #7


petrus57
Zitat von Burgenland:
Gestern abend hab ich ihn bis auf 170/85 hinaufgemessen.


Solche Phasen kenne ich sehr gut. Bin ja schon zufrieden, dass er nicht mehr über 200 steigt. Bei mir reicht schon der Gedanke an zu hohem Blutdruck aus um den hochzujagen und wenn ich dann noch andauernd messe half früher oft nur noch der Rettungswagen.

Ist schon erstaunlich was die Psyche so alles anrichten kann.

29.09.2018 12:25 • x 1 #8


Ich nehme 2,5 mg von bisoprolol
Ich Hälfte die Tablette einmal durch weil eine ganze
Schon Ziehmlich mich umhaut

Der Blutdruck ist vorher wie gesagt
110/70 gewesen usw

Kann aber auch sein das ich die letzte Woche vermehrt Stress hatte Prüfungsangst usw

Vielleicht liegt es ja auch daran

29.09.2018 12:42 • #9


petrus57
Zitat von DennisP:
Ich habe einfach das Gefühl das der untere wert einfach zu hoch ist obwohl ich nichts mache?


Der untere Wert liegt bei mir öfters mal bei 115-120. Und das schon seit gut 25 Jahren. Und da ich immer noch lebe, scheint das nicht besonders schädlich zu sein. Der Druck darf nur nicht immer so hoch sein. Über deinen Blutdruck würde ich mich freuen.

29.09.2018 12:50 • #10


Burgenland
Du hast immer beruhigende Worte danke dir sehr .Ich versteh nur nicht wieso der BD jetzt bei 110 ! ist so ein Unterschied :

29.09.2018 14:12 • #11


petrus57
Der Blutdruck ist eben nicht konstant. Der geht nun mal bei Stress etc. hoch. Hatte mal gelesen, dass Gewichtheber beim Heben einen Blutdruck von über 400 haben.

Also, mach dich nicht verrückt. Dadurch wird es nur noch schlimmer.

29.09.2018 14:27 • x 2 #12


lumee87
Hallo zusammen.

Oh weia ich hab das Gefühl hier sind auch einige Leute unterwegs die wie ich ständig BD messen. Ich hab gestern ein Thread eröffnet weil ich ständig unter Angst leide wegen meinen BD Werten bzw viel eher meinem niedrigen Puls.

Geht es hier auch jemanden so der permanent misst und bei dem es schon fast das Leben bestimmt ?

Lg

01.10.2018 11:30 • #13


Kay912
Solange du dir nicht klar bist wieso du so oft am messen bist, wirst du davon auch nicht so leicht wegkommen. Du machst es um deine Angst und deine Sorgen zu besänftigen. Da aber das Messgerät immer was anderes, also auch hohe Werte anzeigt, gibst du deinen sorgen und Ängste immer wieder die Bestätigung dass es richtig ist so oft zu messen.

01.10.2018 12:04 • x 1 #14


petrus57
Zitat von lumee87:
Geht es hier auch jemanden so der permanent misst und bei dem es schon fast das Leben bestimmt ?


Bei mir war das so. Habe meist das Gerät auch bei gehabt, wenn ich zur Arbeit ging. Letztens im Krankenhaus wurde mir das Ding weggenommen, habe mir dann von meiner Frau ein anderes bringen lassen. Das Messen war für mich wie eine sucht. Der eine trinkt oder raucht, ich hatte mein Messgerät. Habe schon etliche verschlissen.

Aber nun bin ich fast davon weg. Manchmal überkommt es mir zwar nochmal aber das vergeht auch wieder schnell.

01.10.2018 12:18 • #15


lumee87
Boa Wahnsinn das kommt mir so bekannt vor. Ich hatte das auch schon oft dabei. Im Auto, auf Arbeit usw. Selbst im Auto mal eben angehalten im Feldweg und Messen.

Wie hast du es geschafft damit richtig aufzuhören?

01.10.2018 13:16 • #16


petrus57
Es hat lange gedauert davon wegzukommen. Es war für mich genauso anstrengend als hätte ich das Rauchen aufgegeben.

Mein erster Gedanke nach dem Wachwerden galt meist schon dem Blutdruck.

01.10.2018 14:23 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Luke Danes
Ich versuche mittlerweile nur noch ab und an zu messen, obwohl ich seit einer Woche wieder mehr messe: Seit Montag wieder auf 5mg Ramipril, statt 8mg Candesartan. Die Werte sind so unterschiedlich wie sonst noch was. Mal liegt er bei 159/101 und 30 Minuten später bei 125/85...

01.10.2018 14:34 • #18


lumee87
@luke Danes

Ich empfinde bei mir Werte im Bereich von 135/89 schon zu hoch da ich eigtl eher zu niedrigen BD neige und normalerweise immer so um 115/65 liege
Ich musste Freitag zum Kardiologen weil ich zu niedrigen Puls hatte und seit der Diagnose bin ich völlig drin in der Angst.
Kardiologe konnte nichts krankhaftes feststellen und trotzdem beruhigt es mich nicht.

Und ich sag mir immer wieder es gibt Leute die laufen mit weitaus höheren Werten rum wie bei Dir und ich seh trotzdem sofort Handlungsbedarf bei mir

01.10.2018 14:40 • #19


Luke Danes
Ich war auch dieses Jahr beim Kardiologen. Das erste was die Dame gemacht hat, war den Betablocker absetzten, den mir der Dorfarzt hier wegen meiner HRS verschrieben hat. Sie meinte Ihr Herz ist kerngesund. Sie können jetzt weiter Tabletten nehmen, die sie nicht brauchen, oder mit den Stolperern ab und an leben!. Also hab ich die weg gelassen.

Dann hab ich meinen alten Hausarzt (auch Kardiologe) darauf angesprochen und der meinte: Wenn sie einen Betablocker nehmen, verlangsamt sich ihr Puls und die Stolperer haben noch mehr Zeit ihnen Angst zu machen. Glauben sie mir, da ist nichts! Sollten die Stolperer während einer Aktion auftreten und nicht mehr im Ruhezustand, dann reden wir weiter. In Ruhe sind die vollkommen normal und ungefährlich.

Ich verstehe deine Gedanken, lumee87, denn ich kenne diese Ängste nur zu gut, doch ist es so: Je mehr man sich bekloppt macht, desto mehr legt die Pumpe los. Der Blutdruck steigt, der Puls rast, man bekommt Panik, der Blutdruck geht noch höher, der Puls rast noch mehr... die Spirale schraubt sich ohne Ende nach oben hoch.

01.10.2018 15:59 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel