Pfeil rechts
10

Maurice1892
Hallo liebe Community,

Vor knapp 5 Wochen wurde bei mir ein zu hoher Blutdruck im Krankenhaus festgestellt. Seit 5 Tagen nehme ich Tabletten dagegen (Ramipril 10 mg). Ich wollte einfach mal fragen wer damit Erfahrung hat und wie lange es dauert bis die Tabletten wirken. Ich habe immernoch hohen Blutdruck, Spüre mein Herz schlagen etc. eigentlich sollten die Tabletten doch wirken, oder braucht das eine Weile?

Falls die Frage kommt: ja ich habe gegoogelt aber ich traue dem Internet nicht ganz.

Gruß Maurice

15.03.2022 15:29 • 19.03.2022 #1


Islandfan
Ich habe seit 3 Jahren Bluthochdruck, familiär bedingt, ich bin schlank und mache viel Sport, aber ohne Tabletten geht es nicht. Ich nehme auch Ramipril, allerdings 5 mg. 10 mg finde ich für den Anfang sehr viel, ich habe mit 2,5 angefangen.
Es wirkt sehr gut, brauchte aber etwa 14 Tage um den Blutdruck dauerhaft zu senken.

15.03.2022 16:09 • x 1 #2



Bluthochdruck/Therapie

x 3


Maurice1892
@Islandfan ich habe Werte von bis zu 180/120 gehabt, mal 160/100 aber eher ab 160 aufwärts. Puls ist immer normal. Denke die 10mg wurden deshalb angesetzt

15.03.2022 16:11 • #3


Islandfan
Okay, das ist heftig. Dann passt es ja mit 10 mg. Ich hatte immer Werte um die 150/160 zu 100/110.

15.03.2022 16:17 • #4


Maurice1892
Mein Blutdruck schwankt mal so mal so. Woher das kommt keine Ahnung, aber es wird die Psyche vermutet aber mal sehen.. denkst du ich sollte mal einen kardiologen aufsuchen?

15.03.2022 16:21 • #5


petrus57
Zitat von Maurice1892:
@Islandfan ich habe Werte von bis zu 180/120 gehabt, mal 160/100 aber eher ab 160 aufwärts. Puls ist immer normal. Denke die 10mg wurden deshalb ...


Vielleicht ist es bei dir wie bei mir. Nehme Betablocker und ein Sartan. Da mein Bluthochdruck psychisch bedingt ist, habe ich trotzdem Werte bis 230/130. Die Tabletten scheinen bei mir keinerlei Wirkung zu haben.

15.03.2022 16:23 • x 1 #6


Maurice1892
Okay, finde das nur komisch weil ich erst 18 bin. Sonst bekommt man das ja erst ab dem 40. Lebensjahr habe ich mal gelesen.

15.03.2022 16:42 • #7


petrus57
Zitat von Maurice1892:
Okay, finde das nur komisch weil ich erst 18 bin. Sonst bekommt man das ja erst ab dem 40. Lebensjahr habe ich mal gelesen.


Wenn der Bluthochdruck physisch bedingt ist, bekommt man den meist aber nicht immer erst im späteren Alter. Wenn er aber von der Psyche kommt, kann man den auch schon im Kindesalter haben.

15.03.2022 16:46 • x 1 #8


Maurice1892
Zitat von petrus57:
Wenn der Bluthochdruck physisch bedingt ist, bekommt man den meist aber nicht immer erst im späteren Alter. Wenn er aber von der Psyche kommt, kann ...

Das wird es eventuell sein. Ich habe seit letztes Jahr viel mit Trauer seit dem Verlust meines Vaters zu kämpfen. Ich stecke sie aber meistens weg und weine deshalb selten. Vielleicht ein Grund dafür

15.03.2022 16:49 • x 1 #9


Islandfan
Zitat von Maurice1892:
Mein Blutdruck schwankt mal so mal so. Woher das kommt keine Ahnung, aber es wird die Psyche vermutet aber mal sehen.. denkst du ich sollte mal einen kardiologen aufsuchen?

Ich finde das noch etwas früh, warte erst mal, wie es in zwei Wochen aussieht. Die psychische Komponente ist nicht zu unterschätzen, als ich 10 Wochen in der Tagesklinik war, war mein Blutdruck fast dauerhaft außer Kontrolle, da hat nichts was gebracht, danach hat er sich wieder beruhigt.

15.03.2022 17:07 • x 2 #10


petrus57
Zitat von Islandfan:
als ich 10 Wochen in der Tagesklinik war, war mein Blutdruck fast dauerhaft außer Kontrolle, da hat nichts was gebracht, danach hat er sich wieder beruhigt


Ging mir genauso. Bekam fast jeden Morgen ein Notfallmedikament, welches aber auch nichts gebracht hatte.

15.03.2022 18:19 • x 1 #11


Islandfan
In der Klinik meinten sie, dass das okay wäre, wenn der Blutdruck mal für ein paar Wochen zu hoch wäre. Nach der Klinik wurde es dann besser, ich messe aber nur noch einmal die Woche, manchmal ist er auch grenzwertig.

15.03.2022 18:36 • #12


Bin auch Hochdruckpatientin, und bei mir haben die ACE Hemmer nicht geholfen.
Auch bei mir wurde mit 2,5mg begonnen, und dann alle 2 Wochen um 2,5 mg gesteigert.

Man fängt eigentlich immer mit einer kleinen Dosis an und steigert dann...

Aber deine Ärzte wissen sicher was sie tun!

Blutdrucksenker wirken in vollem Ausmaß nach ca. 4-6 Wochen. Meistens merkt man eine Senkung schon nach ein paar Tagen, aber eine dauerhafte Senkung dauert ein paar Wochen.

Aber wie gesagt, bei mir haben ACE Hemmer nicht gewirkt, und ich hatte noch einen Betablocker dabei - der Blutdruck blieb hoch, bei mir vor allem der 2. Wert - immer um die 120.

Hab dann ein Sartan anstatt des ACE Hemmers bekommen, auch das hat nicht richtig gesenkt, und jetzt ein Sartan als Kombipräparat mit einem Anteil zum Entwässern. Ist in einer Tablette kombiniert.
Das und der Betablocker, das geht jetzt einigermaßen.

Bei mir ist es aber auch viel psychisch bedingt - bei geringstem Stress oder Aufregung schießt der Blutdruck in schwindelnde Höhen.

Vielleicht braucht dein Körper noch ein wenig Zeit um sich drauf einzustellen.

Ansonsten den Arzt bitten es mit einem anderen Medikament zu versuchen.

Viele Hochdruckpatienten müssen mehrere Medikamente ausprobieren und/oder Kombinationen, bis sie gut eingestellt sind.

Mittlerweile gibt es ja Studien, dass eine Kombination mehrerer Medikamente in geringer Dosierung besser wirkt, als 1 Medikament in höherer Dosierung.

Wünsche dir, dass dein BD in den Griff zu kriegen ist, du bist ja noch sehr jung;)

Sind deine Nieren mal untersucht worden? Die sind oft an hohem BD beteiligt....

GLG

15.03.2022 18:39 • x 1 #13


Maurice1892
Hey, mache mir gerade unnötig einen Schädel.. wie lange brauch das noch bis die Tabletten wirken? Nehme sie mittlerweile seit 9 Tagen aber spüre noch keine Veränderung. Ich habe irgendwie auch Schwindelgefühle Abundan

19.03.2022 16:44 • #14


petrus57
Wenn die Tabletten nach 9 Tagen bei dir keine Wirkung zeigen, werden die auch weiterhin keine Wirkung zeigen.

Vielleicht solltest du es mal mit einem trizyklichen Antidepressiva wie Opipramol versuchen.

19.03.2022 16:49 • x 1 #15


Maurice1892
Danke erstmal für die schnelle Antwort,

Also ob sie genau Wirkung zeigen weis ich nicht.. habe das letzte mal gestern gemessen und davor letzte Woche Samstag, da war der Blutdruck nicht gerade niedrig, vielleicht liegt es auch an der Aufregung beim messen. Was aber gut ist, seit 1-2 Tagen spüre ich mein Herz kaum noch und achte weniger drauf, kann das doch die Wirkung sein ?

19.03.2022 16:52 • #16


Grace_99
Wenn du ständig drüber nachdenkst und ungeduldig bist, ist das kontraproduktiv, bleib doch mal gelassen.

19.03.2022 16:54 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Icefalki
Maurice, wurde der Blutdruck im Krankenhaus über 24Stunden gemessen?

19.03.2022 16:59 • #18


Maurice1892
Nein aber um die 2-3 Stunden. Er ging in der Zeit immer weiter runter nachdem mir eine ramipril gegeben wurde

+ ein überwachungs EKG aber da war alles top

19.03.2022 17:14 • #19



x 4




Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf