Pfeil rechts

Mein Blutdruck spielt immer mal verrückt vorhi gemessen 144/88 danach 132/88 und dan 115/74 . Hab so ein Blutdruckgerät für Handgelenk.
Sandra

25.10.2008 10:43 • 27.02.2012 #1


24 Antworten ↓


huhu!
hab auch so eins! und ich kann dir sagen seit dem ich nicht mehr messe ises bessser..... weill bei mir was so ..ich reg mich auf und messe dann hoher blut druck und 10 min später nochmal gemessen und bissi tiefer...
inzwüschen is mein blut druck bei 100-115/60-70/52-60 und ich glaub des is normal^^

also amch dich nicht verrückt durch stress geht der blut druck auch oft hoch ...aber wenn du das öfters hast solteste dich drum kümmern

lg neke

25.10.2008 11:06 • #2



Blutdruck Erfahrungen - wie hoch oder niedrig ist ok?

x 3


Dass der Blutdruck immer schwankt is ganz normal ich frage mich warum Du Dir das überhaupt antust, den alle halbe Stunde zu messen?!?!

Lass den Mist doch, dann musst Du Dir auch keine blöden Gedanken über ganz normale körperliche Funktionen machen!!

25.10.2008 11:12 • #3


Bin verdammt stotz war bei meiner Mutti und auf dem Friedhof ohne Attacke tat das gut mensch jetzt hab ich Lust auf mehr nein reicht fürs erste aber trotzdem alle richtig toll Danke für Alles.
Sandra

25.10.2008 16:04 • #4


Hey,
SUPER das ist schön! Das freut mich riesig

Ich hoffe Du kannst daran anknüpfen und noch viele weitere Fortschritte einfahren!

Alles Gute

25.10.2008 16:40 • #5


Hallo liebe Gemeinde!!

Ich melde mich wieder, lange Zeit war ich beschwerdefrei! ich glaubte dass ich meine angstsörung 100% wegbekommen habe, Ich habe wieder angefangen auto zu fahren im Stau zu stehen ist gar kein problem mehr für mich! nun ist jetzt wieder was neues gekommen, ich habe mich ein blutdruckmessgerät geholt und habe bemerkt dass mein blutdruck immer um die 145x90 dreht mir geht schwindelig und habe angst die gleiche geschichte hatte ich letzes jahr ich bin ca. ein jahr nicht zum arzt gegagen war beschwerde frei. ich wollte mal wissen gibts hier jemand mit ahnliche probleme und habt ihr ein lösung dafür? habe auch gelesen dass knoblauch blutrucksenkend wirkt..

liebe grusse

08.08.2009 19:30 • #6


huhu,,,ist dein wert net ok? ich kenne mich damit nicht so aus,,,aber mein mann rennt seit 4 wochen mit 170 zu 100 rum

08.08.2009 20:04 • #7


Hallo verrücktes Huhn (netter Username!),

145/90 ist doch nun nicht völlig aus der Welt. Was gesundheitlich zählt ist ja der Durchschnittsblutdruck, sicherlich bist Du beim Messen sehr aufgeregt, das treibt den Blutdruck nach oben. Nachts ist der Druck unter Garantie viel niedriger. Bei Deinen Blutdruck würde ich mich jetzt gar nicht nervös machen. Falls Du Dich auf Dauer unwohl fühlt, kannst Du immer noch einen niedrig dosierten Betablocker (oder was der Arzt der sonst empfiehlt) nehmen. Dann ist der Blutdruck flott weiter unten. Ich nehme seit Jahren einen Betablocker und vertrage diesen sehr gut. Lass Dich von Deiner Angst (wenn es die Angst ist) nicht runterziehen - konzentriere Dich auf die Dinge, die gut laufen und wenn Du mit irgendwas Stress hast, versuche mehr Ruhe in Dein Leben zu bringen. Mir hilft das - vielleicht Dir auch?

Liebe Grüße und keep cool
Olli

08.08.2009 20:54 • #8


@bianka
ich weis nicht ob die werte normal sind jedoch wie gesagt beim arzt war ich noch nicht werde aber nochmal machen

@denzi
danke dir für dein feedback sicherlich hast du recht abend ist mein blutdruck um die 120x80. ich hoffe das alles daran liegt das die tage viel stress in meine arbeit habe (bin fahrer).wusste nicht von diese betablocker habe damit noch nicht ausprobiert.helfen auch gegen angst? ich meine ich kann so einfach nicht mehr arbeiten ich bin ganze tag während ich fahre richtig gespannt. und fühlre mich sehr nervös. Ich bin sicher das meine blutdruckwerte davon kommen könnten. naja ich habe nächste woche urlaub und danach gehe ich auf jeden fall zum arzt mal gucken, nach betablocker frage ich auf jeden fall

liebe grusse

09.08.2009 00:43 • #9


Hallo,
hab dasselbe Problem, nur mit dem Unterschied, dass ich beim arzt war vor ca. 4 wochen.
Bei mir fing alles so an, dass ich auch Schwindel hatte und ich nicht wusste, ob es von der Angst kam oder nicht! Ich hatte schon sehr oft Schwindel n meinem leben von der Angst.
Dann ging ich aber doch zum Arzt und mein Blutdruck war bei 150/90! dann ging ich in die Apotheke und da war mein BD bei 140/90!!
Abends ging ich noch vor lauter Panik zum Internisten und das war er genauso hoch! Ich hatte noch nie einen hohen BD und dann aufeinmal!!
Er sagte, ich soll Blutdrucksenkende Tabletten einnehmen. Ich fing bei 2,5mg an und dann nach einer Woche musste ich auf 5mg erhöhen und dann machte ich noch eine 24 Stunden Messung und mein Blutdruck war im durschniutt bei 115/75. Auch bei der einmaligen Messung bei war er bei 120/80. Der Schwindel ist so gut wie weg!
Manchmal ist mir noch schwindelig und ich weiss nicht, ob der Blutdruck dann wieder oben ist!? Ich messe nicht selber- hab irgendwie Angst.

Hab keine Angts zum Arzt zu gehen- wenn Du Tabletten bekommen solltest, ist auch nicht schlimm-ich vertrage Sie auch ganz gut.
Lass es einfach mal mit einem 24 Std. Messgerät kontrollieren- das wird schon

Vg soeh

10.08.2009 08:46 • #10


13.10.2009 20:01 • #11


Hallo Lilli,

ja kann man. Kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Ich schaffe es sogar trotz Blutdrucksenker meinen Blutdruck durch Angst hoch zu bekommen (und dann weit über dem von Dir angegebenen).

LG,
Weberknecht

13.10.2009 20:10 • #12


Hey LILLI;

bin auch gerade online....

Ich habe auch einen normalerweise einen Blutdruck vom 110/70 und wenn ich panik bekomme ist der bei 180/90 , was aber auch nicht schlimm ist! Denn wenn man ab und zu einen erhöhten Blutdruck hat ist das überhaupt nicht tragisch. Schlimm wäre, wenn man täglich mit einem Blutdruck von 160/90 rumrennt, dann erhöht sich das Schlaganfall Risiko usw. Also versuch Dich zu entspannen, es ist nix schlimmes.....ich hatte mal einen so hohen Blutdruck beim Arzt, weil ich aufgeregt war, selbst da hat er nix gesagt, weil er wußte dass es bei mir Aufregung ist.

Als ich mit meiner Tochter Schwanger war hatte ich durch die Schwangerschaft einen erhöhten Blutdruck von 150/90...und bei Schwangeren sind die Ärtze echt vorsichtig...... und selbst da meinten die im Krankenhaus, dass es bei jungen gesunden Menschen überhaupt nicht so tragisch ist, wenn der Blutdruck kurzzeitig erhöht ist.

lg von Flocke

13.10.2009 20:10 • #13


wurde ja quasi schon alles gesagt =)

in einer panikattacke ist so ein blutdruck absolut physiologisch, also normal, für eine PA sogar noch im unteren bereich.

das hält der körper auch locker aus.
ein hoher blutdruck tritt bei uns allen in verschiedenen alltagssituationen über den tag verteilt immer wieder mal auf, zum beispiel wenn man mit verstopfung aufm klo sitzt oder wenn man etwas schweres hebt, beim husten, immer dann wenn die bauchpresse aktiviert wird. wenn man immer schön mit der belastung ausatmet, kann man schon ganz gut dagegen steuern.

hat jetzt aber nix mit dem hohen blutdruck bei ner PA zu tun.

14.10.2009 08:23 • #14


UND ICH DACHTE SCHON ICH BIN HERZKRANK?DANKE FÜR EURE ANTWORTEN;;;

14.10.2009 10:46 • #15


aaalexxx

28.09.2010 08:25 • #16


jadi
genau so ist es.....super erkannt.das gleiche hab ich auch durch.,,,,,,,,pack das gerät weg und messe nicht mehr...........macht doch eh kein sinn...ausser du bist wirklich krank.............das ständige messen fördert deine angst....weg damit

28.09.2010 08:29 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat:
kann das daranliegen das ich mich beim Messen zu sehr auf den Blutdruck konzetriere ?


Ja, absolut. Da gibt es sogar einen Fachausdruck dafür, denn viele Menschen werden beim Blutdruckmessen nervös und haben dann ganz andere Werte beim Arzt als wenn sie zum Beispiel entspannt daheim messen.
Wenn du deinen Blutdruck nicht auf ärztliche Anweisung hin regelmäßig kontrollieren musst, dann wirf das Gerät weg, sperr es weg, miss den Blutdruck nicht mehr. Das kann zu einer sucht werden und weitere Ängste fördern - also hör auf bevor du nicht mehr aufhören kannst.

Liebe Grüße,
Bianca

28.09.2010 08:41 • #18


hallo,
ich verbinde meinen Blutdruck nicht automatisch mit meinen klaustrophobischen Anfällen und das hat einen Grund, der mit zeitweiliger Klaustrophobie und organischer Erkrankung im Zusammenhang steht. Dieser Zusammenhang ist bei Schilddrüsenautoimmunerkrankungen auch wissenschaftlich festgestellt worden. Die vererbbare Erkrankung, die sämtlichst weibliche Familienmitglieder meiner mütterlichen Linie befallen hat, heißt Morbus Basedow. Meine Großmutter und Mutter, ich und meine älteste Tochter hat diese Erkrankung. Meine jüngste Tochter wird nächsten Monat erstmalig auf Antikörper untersucht. Ich hoffe, daß sie die Krankheit nicht hat.

Also, was ich damit sagen will: wenn ein organischer Grund vorliegt, dann kann also auch der Blutdruck sich immer wieder verändern, ohne daß der Blutdruck selbst etwas über Angstanfälligkeit aussagt. Kommt dann die o.g. Erkrankung dazu, dann ist durch Anschwellen der Schilddrüse unter Stress auch automatisch die Angst vor Enge da. Man kann keine engeren Halsketten oder Tücher tragen, keine hochgeschlossene Kleidung, weil man Erstickungsangst hat, durch den buchstäblichen Klos im Hals. Sämtliche Angstsymptome kommen plötzlich raus.

Ärzte, die nichts von meiner Erkrankung wissen, wunderten sich auch schon einige male, warum mein Blutdruck -eigentlich meist niedrig-, plötzlich hohe Kurven fährt.

Laßt das mit dem Blutdruck von einem guten Internisten abklären. Bei mir gibt es eben den Zusammenhang zwischen organischer Erkrankung und Klaustrophobie. Trotzdem kommt auch immer noch die individuelle emotionale Seite der Angstentstehung hinzu.

liebe Grüsse

28.09.2010 09:58 • #19


Ich hatte das auch dan hatte man mir Blutdruck tabletten gegeben
Dan habe ich den artz gewechselt und er sagte ich soll sie weg lassen weil er es net glaub das er zu hoch ist und siehe da er ist nicht zu hoch habe auch 2 woche dafür gebraucht um das zu glauben

Ansonsten frage wegen einen 24 std blutdruck messen

28.09.2010 12:48 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier