Pfeil rechts
7

AlexFl
Erstmals Hallo an Alle

Lese jetzt schon seit Monaten Eure Beiträge und der ein oder andere Post war sehr interessant und spiegelt meine Beschwerden.

Ich fange mal von vorne an mit meiner Geschichte und hoffe das es nicht zu lang wird.

Angefangen hat alles März 2020
Mein Hund ist auf den Tag seit einen Jahr gestorben.
Zu der Zeit machte ich auch meinen LKW Führerschein und arbeitete ganz normal.

Das erste mal schwindelig wurde mit 2017 bei einer Autofahrt.
Mir wurde kurz schwarz vor die Augen und mein Arbeitskollege brachte mich ins Krankenhaus wo zahlreiche Tests ohne Befund waren.

März 2020 bemerkte ich leichtes Wasser in den Füßen und ich ging zum HA der mir sagte das ich vielleicht einen Herzinfarkt bekommen hätte und zwei Minuten später im meinem Schockzustand misste er den Blutdruck (170/95)
Ein anschließendes EKG bescheinigte mir das es nicht das Herz ist.
Ich sagte ihm das es vielleicht von den Blutdrucktabletten kommt.
Von den Amlodipin/Cantessartan wurde mir immer schwindelig.
Davon wollte er nix wissen und gab mir eine stärkere Dosis.

Schwindelfrei war ich nur in der Zeit vor der Medikamenteneinnahme in der Früh.

Im April bekam ich dann Magenschmerzen die auch mit zweimal am Tag 40 mg Panto nicht besser wurden.

Anfang Mai erneut mit Magenschmerzen im Krankenhaus.
Magenspiegelung ergab drei ausgetrocknete kleinere Geschwüre die aber laut Arzt schon seit Jahren bestehen könnten.

Wieder Zuhause und absolut in Schonung meines Körpers fingen meine Brustschmerzen an.
Der Kardiologe bescheinigte mir nach zahlreichen Tests das mein Herz gesund ist.

Der Neurologe meinte dass meine Nervensystem nicht korrekt arbeitet und zu viel Adrenalin ausgeschüttet wird.
Verschrieb mir Escitalopram 5 mg.
Hab ich aber nicht genommen.

Hausarzt machte dann eine große Gesundheitsüberprüfung und sagte mir das ich kerngesund sei.
Blutbild war super. Sauerstoffgehalt bei 99.
Ultraschall ohne Befund.

Meine Brustschmerzen wurden schlimmer und meine Magenschmerzen auch.
Erneuter Besuch bei Gastrologen brachte auch nix.
Literweise Blut abgenommen, Stuhlprobe, Ultraschall alles super.

Nehme jetzt Das Escitalopram 10 mg seit Ende Dezember.
Kann jetzt nicht wirklich sagen das es wirkt.

Zu meiner Person
Bin männlich, 47 Jahre alt, BMI bei 24, arbeite als Dachdecker und bin sportlich.
Fahre viel Fahrrad, Yoga und trainiere ab und zu Kardio.

Nach dem ganzen Ärzte Marathon im vergangenen Jahr hab ich auch keine Lust mehr nochmals zum Arzt zu gehen.

Beschwerden habe ich folgende.

Weicher Stuhlgang aber nur am Morgen.
Später am Tag falls ich muss ist er normal.
Brustschmerzen die in alle Richtungen ausstrahlen.
Magenschmerzen die Hand in Hand mit den Brustschmerzen kommen.
Muskelschmerzen im Brustbereich.
Manchmal ein Unwohlsein.

Schwindel habe ich seit ansetzen meiner Blutdrucktabletten nicht mehr.
Dazu muss ich sagen das ich 2017 das erste mal Medis dafür bekommen habe.

2017 Blutdruck bei 150 zu 90 - 4 mg Candesartan
2018 Blutdruck bei 150 zu 90 - 8 mg Candesartan
2019 Blutdruck bei 150 zu 95 - 16 mg Candesartan
Anfang 2020 Blutdruck bei 150 zu 90 - 10 mg Amlodipin mit 16 mg Candesartan
Wurde jedes Mal erhöht beim Arzt gemessen obwohl ich was Ärzte angeht eine Phobie habe.
Betrete ich eine Praxis schnellt alles nach oben.
Bestes Beispiel dafür die Langzeitmessung 2020. In der Praxis 170 zu 100 und kaum draußen zwischen 115 und 140 bei einen anstrengenden Tag auf den Bau.

Danke schon mal für das lesen und vielleicht gibt es ähnliche Berichte von anderen oder auch Hilfe von Euch.
Es würde noch sehr viel mehr zu schreiben geben aber meine Finger tun schon weh


Gruß Alex

27.03.2021 14:20 • 29.03.2021 #1


14 Antworten ↓


petrus57
Ich habe auch Probleme mit Nefedipin und Amlopidin. Als ich mal einen Blutdruck von 180 hatte nahm ich dann eine Nefedipin. Minuten später dann sowas wie eine Angina Pectoris. Hatte wirklich gedacht ich gebe den Löffel ab.

Hatte seit den auch andauernd Schmerzen im Brustbereich. Hatte auch vor gut 2 Monaten mit 5 mg Amlodipin begonnen. Habe die im Verdacht die Schmerzen auszulösen, scheint ja eine der Nebenwirkungen des Amlodipins zu sein.

Habe das jetzt weggelassen und schon sind die Schmerzen weg. Hatte auch immer massive Herzstolperer. Dachte da gleich immer an einen Infarkt. Es war wirklich schlimm. Vor der Einnahme der Amlodipin hatte ich sowas nicht.

27.03.2021 14:34 • #2



Blutdruck, Magenschmerzen und Brustschmerzen

x 3


petrus57
Zitat von AlexFl:
Magenschmerzen die Hand in Hand mit den Brustschmerzen kommen.


Hast du vielleicht Blähungen die dann aufs Herz drücken? So ist es bei mir.

27.03.2021 14:51 • x 1 #3


AlexFl
Danke für die Antwort

Blähungen habe ich nur in der Früh.
Die Brustschmerzen habe ich unabhängig davon was ich esse, ob mein Magen nüchtern oder voll ist.
Ob Blähungen oder keine.
Sie sind immer da.
Fühlt sich an wie ein schwerer Muskelkater.
Falls es die Zeit mal zulässt und ich ein Nickerchen mache sind Brustschmerzen und Magenschmerzen nach dem aufwachen weg und kommen kurz danach wieder.

Blutdrucktabletten nehme ich keine mehr. Amlodipin und Sartane gehen bei mir stark auf Gelenke und Muskeln.

27.03.2021 15:35 • x 1 #4


marialola
Ich halte es für gefährlich Blutdruckmedikamente zu nehmen, wenn der BD beim Messen durch einen Arzt erhöht ist. Ich brauche nur eine Praxis zu betreten, dann bin ich derart unter Angst, dass man sich ein Messen sparen kann.
Deine Werte waren ja sogar beim Arzt im Bereich eines sehr moderaten Bluthochdrucks.
Garantiert sind die, wenn du wieder zuhause bist, eher niedrig.
Hat Du mal zuhause ganz in Ruhe gemessen? Über mehrere Tage?
Wenn du nämlich einen ganz normalen BD hast und dann Blutdrucksenker nimmst, dann ist es doch klar, dass dir schwindelig wird.
Hast du zuhause einmal in Ruhe, wirklich in Ruhe, gemessen?
Es gibt Menschen, da steigt der BD bereits, wenn sie zuhause nur das Gerät ankucken.
Also wirklich entspannen, an etwas anderes denken und dann messen.
Selbst bei moderater Erhöhung würde ich es immer erst mit Ausdauersport, aber regelmäßig, versuchen.
Diese Tabletten werden sehr leichtfertig verordnet, bleiben nie ohne Nebenwirkungen.
Da genügen mitunter sommerliche Temperaturen, die bei jedem den BD absenken, um unter Medis schwindelig zu werden.
Wohlgemerkt, bei dauerndem Hochdruck können sie Leben retten, keine Frage.
Aber häufig ist es ohne der bessere Weg.

27.03.2021 17:54 • x 1 #5


AlexFl
Mein Messgerät liegt in der untersten Schublade meines Schreibtisches zugedeckt mit Kram den ich nicht brauche damit ich es nie sehen muss
Habe panische Angst das Teil zu benutzen seit mein Hausarzt mir gesagt hat das ich eventuell einen Herzinfarkt hatte und ohne zur Ruhe zu kommen gemessen hat.

Habe danach noch einige Zeit wie ein blöder gemessen ( bis zu zehn, fünfzehn mal am Tag)
Blutdruck wurde dadurch natürlich nicht weniger. Ganz im Gegenteil

Eines Tages habe ich das Teil dann im Schub vergraben.

27.03.2021 19:01 • #6


petrus57
Zitat von AlexFl:
Habe danach noch einige Zeit wie ein blöder gemessen ( bis zu zehn, fünfzehn mal am Tag)
Blutdruck wurde dadurch natürlich nicht weniger. Ganz im Gegenteil


10 -15 mal messen ist bei mir sehr wenig. An manchen Tagen messe ich bestimmt um die 80 -100 mal.

27.03.2021 20:56 • #7


AlexFl
Zitat von petrus57:
10 -15 mal messen ist bei mir sehr wenig. An manchen Tagen messe ich bestimmt um die 80 -100 mal.


Das ist ja mehr als ein Langzeitblutdruckmessgerät misst.

27.03.2021 22:07 • #8


AlexFl
Mit dem Thema Blutdruck habe ich ja soweit abgeschlossen.
Seit ich die Medis nicht mehr nehme ist der Schwindel so gut wie weg.
Meine Magenschmerzen haben sich auch gebessert.

Was seit Monaten präsent ist sind diese Brustschmerzen, Brustdruck die in alle Richtungen ausstrahlen.
Mein Osteopathe hat mir letztes Jahr im Juni den Atlaswirbel gemacht.
Kann es damit zusammenhängen?
Von der Zeit her würde es passen da die Schmerzen langsam immer schlimmer wurden.

28.03.2021 10:29 • #9


Sümy
Zitat von AlexFl:
Mit dem Thema Blutdruck habe ich ja soweit abgeschlossen. Seit ich die Medis nicht mehr nehme ist der Schwindel so gut wie weg. Meine Magenschmerzen ...

Vielleicht kriegst du Panickattacken? Also weiche stuuhl hab ich auch öfters nur am Morgen hab mich auch verrückt gemacht aber ich lasse es jetzt einfach du muss mehr Nudeln Reis Bananen essen dann wird er wieder normal Probier es einfach mal .

28.03.2021 10:57 • x 1 #10


AlexFl
Ob ich PA bekomme kann ich gar nicht so genau sagen.
Ich treibe fast jeden Tag Sport.
Fahre ca. 15 km am Tag Fahrrad und mache Yoga.
Ernähre mich ohne Schweinefleisch und wenn Fleisch dann Geflügel oder Fisch.
Bananen und anderes Obst esse ich mehrmals die Woche.
Trinke Leitungswasser oder stilles Wasser.
Zuckerersatz im Kaffee ist Agavensaft.
Manchmal was süßes oder auch mal als kleine Belohnung Chips.
Die Brust und Magenschmerzen sind unabhängig was ich esse oder wieviel ich esse.
Die Schmerzen pausieren wenn ich schlafe und kommen wieder wenn ich auf den Beinen bin.

28.03.2021 14:25 • #11


Sümy
Zitat von AlexFl:
Ob ich PA bekomme kann ich gar nicht so genau sagen. Ich treibe fast jeden Tag Sport. Fahre ca. 15 km am Tag Fahrrad und mache ...
man kann auch Panickattacken kriegen ohne dass man Angst hat für Magen ist eigentlich iberogast ganz gut oder du machst eine magenspieglung vielleicht ist es einfach eine Magenschleimhautentzündung

28.03.2021 14:49 • x 1 #12


Sümy
Zitat von AlexFl:
Ob ich PA bekomme kann ich gar nicht so genau sagen. Ich treibe fast jeden Tag Sport. Fahre ca. 15 km am Tag Fahrrad und mache ...

Brustschmerzen hab ich auch voll oft bei mir ist es meisten nur die linke Seite war auch schon überall Frauenarzt Hausarzt nix gefunden

28.03.2021 14:50 • x 1 #13


petrus57
Zitat von AlexFl:
Schmerzen pausieren wenn ich schlafe und kommen wieder wenn ich auf den Beinen bin.



Solche Symptome könnten auch von einer Zwerchfellhernie kommen.

Ich habe die Probleme zu 90% auch nur am Tage.

Ich habe auch einen Zwerchfellbruch.

28.03.2021 14:55 • x 1 #14


AlexFl
Das mit den Zwerchfellbruch war auch schon ein Gedanke

Vor zehn Monaten bei der Magenspiegelung haben sie nichts derartiges festgestellt.
Mein Osteophäde konnte jetzt auch nichts finden.
Im November beim Magendoktor und Ultraschall wurde auch nichts festgestellt.

Aufgefallen ist mir das die Schmerzen beim duschen oder auch bei Wärmemassage verschwinden und danach wieder auftreten.
Natürlich umso stärker wie ich das beobachte.

Vielleicht habe ich mir mit der Zeit und meiner somatischen Störung eine gewisse Schonhaltung einverleibt die was kaputt gemacht hat.

29.03.2021 20:04 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel