Pfeil rechts
2

Jaspi
Hallo

Momentan ist der Wurm drin. Ich hab immer so einen Blutdruck um die 107 zu 74 ca. Am Sonntag hatte ich Abends etwas Stressige Gefühle gemessen da kam ich auf 133 zu 89. Gestern war alles wieder ganz tief und unten nun bin ich gerade vom Gassi rein habe was gegessen und direkt danach gemessen da war der Wert auf 120 zu 85. Da habeb mich schon die 85 gestört. Immer wieder gemessen und jetzt war er auf 135 zu 92
Ist das schlimm? Hab natürlich jetzt Angst usw. Wenn die Werte sonst niedrig sind kann es ja nicht krankhaft sein. Friere jetzt auch am Körper durch die Anspannung geht er da auch hoch?

25.10.2016 18:46 • 28.10.2016 #1


16 Antworten ↓


white_cat
Hallo @Jaspi ,

natürlich geht dein Blutdruck durch die Angst und Anspannung hoch, das ist ganz normal. Auch dass er nach dem Gassigehen weiter oben war, ist ganz normal. Das Problem liegt eher darin, dass du kontinuierlich am Messen bist und dich damit kirre machst! Du musst versuchen damit aufzuhören und dich auf etwas Positives zu konzentrieren! Koch dir doch was Schönes oder spiel mit deinem Hund. Alles, nur nicht mehr alle paar Minuten den Blutdruck messen! Da würde meiner auch hochgehen und ich würde durchdrehen!

LG
white_cat

25.10.2016 18:56 • #2



Blutdruck helft mir

x 3


Loredana2371
Hi Jaspi
Ich hatte heute Therapie Std und da ich am WE genau dieses Problem hatte wie Du jetzt hätten wir natürlich dieses Thema.

Er meinte nochmal ausdrücklich das es ganz normal ist das sich der Blutdruck bei jeder Emotion die man hat verändert. Man kann Gefühle nicht vom Körper trennen. Freude, Schrecken, Liebe, Angst, Wut usw spiegelt sich in unserem Körper wieder.

Und er sagte auch nochmal das es ziemlich ungeschickt wäre in ausgetechnet dieser Zeit den Blutdruck zu messen, weil er ja dann hoch sein muss.

Ich dachte direkt : na super Doc, man merkt Du bist Theoretiker!

Logisch, er hat recht, nur das ist ja genau unser Problem, das wir halt finden wollen in den guten Werten. Und außerhalb der Panik auch vollkommen logisch. Nur während eben nicht.

Ich geb Dir einen Tipp. Hilft mir aktuell total. Hast Du Angst ---> beweg Dich draußen. Jogge, Radel, renne, irgendwas - vielleicht hilft es Dir auch

25.10.2016 19:06 • #3


cube_melon
Hallo Jaspi,

dein Blutdruck von ~110/70 liegt perfekt in der Norm.
Jede Art von Bewegung/Anstrengung erhöht deinen Blutdruck. Genau so geschieht es, wenn das Stressniveau in deinem Körper erhöht ist. Da sind durchaus höhere Werte drin. Ich rede hier von 150/100.

Das was Du an Blutdruck hast halte ich für normal.

Zudem werden die Messungen verfälscht, wenn man zu oft nach einander misst. Das Gewebe an der Stelle kann anschwellen. Wenn man dann noch dazu sich noch Sorgen macht, wird der Stress größer, welcher wiederrum den Blutdruck steigen lässt. Man fällt da gerne in eine Spirale.


Wenn der Blutdruck über Stunden auf einem Wert >=180/120 liegt (wenn man sich ausruht), sollte man umgehend den Arzt aufsuchen.

Hat man noch zusätzlich Symptome wie Kopfschmerzen und/oder Nasenbluten, sollte man beim Notdienst des RK anrufen.

25.10.2016 19:12 • #4


Jaspi
Danke ihr lieben für eure schnellen Antworten. Ich hab jetzt warm geduscht weil ich so gefroren habe mich für zehn Minuten ruhig hingelegt jerzt war er auf 110 zu 72. Alles gut.
Aber komisch ist früher konnte ich Panik haben da ging er nicht höher als 120 zu 80 oder so. Meine Gedanken sind gerade wenn ich im sitzen Panik habe ubd dann 135 zu 92 habe was ist dann wenn ich mich dabei noch bewegen würde? Geht er dann noch höher. Oder ist er bei Panik schon so hoch wie bei Bewegung? Ich sag mal so wenn Panik wie Sport ist für den Blutdruck dann wird er es ja aushalten. Und wenn ich jetzt wieder so niedrige Werte erreiche dann ist der geade höhere Blutdruck auch nicht krankhaft oder? Sorry bin grade mega durch den Wind.

25.10.2016 19:32 • #5


Vwchen
Wie sagte mein Arzt so schön, als ich eine ganze Zeitlang immer mit einem stark erhöhten Blutdruck bei ihm aufgelaufen bin:

Mensch Mädchen, vergiss den Blutdruck mal; der ist genauso sensibel wie Du

Damit hat er es doch gut auf den Punkt gebracht, oder?

Es war echt wohltuend, dass er nicht gleich das große "P" ausgerufen hat!
(Sowas habe ich auch schon erlebt, was gleich neues Futter für meine Angst- und Panik war)

Was so ein richtiger Blutdruck ist, muss sich bewegen - und das mit Druck!
Wäre er ständig gleichbleibend, wäre das wohl eher Anlass zur Sorge

Wie geht es Dir denn ansonsten? Also: nehmen wir jetzt mal an, Du wüsstest jetzt gar nichts von Deinem Blutdruck!

Kopf hoch...

25.10.2016 19:37 • x 1 #6


Jaspi
Guten morgen zusammen.
Habe heute früh nach dem aufstehen gemessen da lag er bei 104 zu 74.
Das schlimmste ist gerade der Zwang immer messen zu wollen. Die Angst wie er vielleicht heute Abend ist weil er jetzt zweimal Abends höher für meine Verhältnisse ist.
Meint ihr echt das war gestern so weil ich mich reingesteigert hatte? Richtig Panik dabei hatte ich nichto nur so angespannte Gedanken halt bibbern das der Wert wieder runter geht.
hab total Angst das ich mich gedanklich da in was verrenne

26.10.2016 09:04 • #7


petrus57
Ich habe manchmal Werte von 99/59. Dann auch mal wieder 150/105. Und in Panikzeiten geht er auch mal auf 200/ 115 hoch.

Also mach dich nicht verrückt. Der Blutdruck ist nie konstant.

26.10.2016 09:23 • x 1 #8


Jaspi
Danke Dir.

Vielleicht ist die Art des messens auch sehr ausschlaggebend?
Ich hatte gestern auf der Couch gesessen und der Arm hing nach unten. Wenb ich mich an den Tisch setze und den Arm neben das Gerät lege komme ich auf viel niedrigere Werte.

Ich sollte echt versuchen das zu vergessen

26.10.2016 10:55 • #9


petrus57
Zitat von Jaspi:
Ich hatte gestern auf der Couch gesessen und der Arm hing nach unten. Wenb ich mich an den Tisch setze und den Arm neben das Gerät lege komme ich auf viel niedrigere Werte.


Du hast bestimmt ein Oberarmblutdruckmessgerät? Diesen Test hatten wir auch im Krankenhaus gemacht. Hatte ich den Arm hängend waren die Werte bedeutend höher als neben dem Messgerät liegend.

Aber welche stimmen nun?

Ich hatte auch beim manuellen Blutdruck messen einen niedrigen Blutdruck als mit den automatischen Blutdruckmessgeräten.

26.10.2016 11:02 • #10


Dein Blutdruck ist perfekt. Der in Ruhe ist sowas von ideal, der nach Bewegung ebenfalls.
Der in Anspannung stinknormal und nicht gefährlich, da gibts weitaus schlimmere Blutdruckreaktionen auf Anspannung und Angst
(Hatte schon 170 zu 105 nur durch Angst)

27.10.2016 01:00 • #11


Schlaflose
Zitat von Jaspi:
Ich hatte gestern auf der Couch gesessen und der Arm hing nach unten. Wenb ich mich an den Tisch setze und den Arm neben das Gerät lege komme ich auf viel niedrigere Werte.


Das ist ganz entscheidend. Der Arm muss während der Messung auf Herzhöhe gehalten werden, also am besten im Sitzen den Arm auf den Tisch legen.

27.10.2016 13:23 • #12


cube_melon
Zitat von Jaspi:
Ich hatte gestern auf der Couch gesessen und der Arm hing nach unten. Wenb ich mich an den Tisch setze und den Arm neben das Gerät lege komme ich auf viel niedrigere Werte.

Öööhm - egal ob das ein Oberarm Messgerät ist oder nicht. Die Messung kannst Du glatt vergessen. Der Arm darf nicht nach unten hängen.
Was man alles beim Messen beachten muss ist zuviel Text für hier. Google das bitte mal selbst.

27.10.2016 13:57 • #13


petrus57
Zitat von cube_melon:
Öööhm - egal ob das ein Oberarm Messgerät ist oder nicht. Die Messung kannst Du glatt vergessen. Der Arm darf nicht nach unten hängen.



Wie willst du es dann bei der 24 Stunden Blutdruckmessung machen?

27.10.2016 16:15 • #14


cube_melon
Bei der 24/7 Messung geht es weniger um 100%ig exakte Werte, sondern mehr um Tendenzen. Alleine schon aus der Tatsachen heraus, dass man sich sich zu Hause körperlich bewegt sind die Werte höher. Ein Arzt kann daraus eine Diagnose ableiten.

28.10.2016 11:30 • #15


Vwchen
HÖR AUF DEINEN BLUTDRUCK ZU MESSEN!
Du machst Dich wahnsinnig!
Was genau soll Dir denn das Messergebnis überhaupt sagen?
Denke mal wirklich darüber nach!
Ob er nun 120/80 oder 180/100 ist!
WAS genau, sagt Dir das?
WAS genau wirst Du tun, wenn er bei 160/90 ist?
WAS genau DENKST Du, würde Dir passieren, wenn er mal anders, als in dem Märchen des normalen Blutdrucks ist?

Dein Körper ist darauf ausgelegt, sowohl hohen, als auch niedrigen Blutdruck zu verarbeiten.
Dein Körper weiß ganz genau, was er zu tun hat, wenn der Blutdruck hoch oder niedrig ist.
UND: er wird Dir sagen, wenn er Deine direkte Hilfe braucht,
so dass Du Dich z.B.: bei niedrigem Blutdruck beim heißen schwülen Wetter mit einem großen Glas Wasser ausruhst,
bzw. bei einem hohen Blutdruck mal versuchst, runterzukommen, weil in solchen Momenten generell so ziemlich alles
angespannt ist. (Es sei denn, Du bist auf der Flucht vor dem Säbelzahntiger - dann: RENN)

Du solltst als erstes versuchen zu verstehen, dass Deine Gedanken, die sich fest auf Deinen Blutdruck eingeschossen haben,
dazu führen, dass Du überhaupt Blutdruckprobleme hast.

Also: Lass den Blutdruck Blutdruck sein! Lies keine Horrorgeschichten, was Dir nicht alles bei abnormen Werten passieren kann!
Bedenke, dass es in fast 90% der Blutdruckerkrankungen KEINE körperliche Diagnose gibt, die diesen erklären könnte!

SO! Tu Dir was Gutes! Vertrau Deinem Körper

LG und:
tief durchatmen!

28.10.2016 12:15 • #16


Zitat von petrus57:
Zitat von cube_melon:
Öööhm - egal ob das ein Oberarm Messgerät ist oder nicht. Die Messung kannst Du glatt vergessen. Der Arm darf nicht nach unten hängen.



Wie willst du es dann bei der 24 Stunden Blutdruckmessung machen?


Bei der 24h-Messung geht es nicht darum, den Ruheblutdruck zu ermitteln. Stattdessen will man ein Profil, wie sich der BD am Tag in verschiedenen Alltagssituationen verhält. Das sind zwei paar Schuh.

Die Angabe 120/80 als Normwert (und Werte darunter als Idealwerte) bezieht sich auf den Ruheblutdruck. Das heißt hinsetzen, 5 Minuten beruhigen, wenn man vorher auf Achse war, Arm auf Tisch, Manschette auf Herzhöhe. Alle anderen Werte (direkt nach Bewegung, im Liegen, im Stehen, mit Manschette nicht auf Herzhöhe) sind falsch gemessen und daher nicht aussagekräftig in Hinblick auf die Normwerte für den Ruhe-BD.
Die Angaben für den Ruhe BD sind ja nur deshalb überhaupt aussagekräftig und vergleichbar, weil ganz klar definiert ist, wie man ihn misst. Wenn man ihn also falsch misst, hat man auch keinen richtigen Ruhe-BD ermittelt. Und für auf dem Sofa chillen mit runterhängendem Arm gibt es keine offziellen Normwerte.

28.10.2016 23:49 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel