Pfeil rechts
11

hallo, ich melde mich auch mal wieder.
momentan geht es mir zum glück ganz gut, bis auf die tatsache dass ich 2 blöde blasen am fuß hab, eine von ihnen pocht etwas, die andere ist gerötet um die blase herum. ich hatte vor 4 jahren mal eine blutvergiftung deshalb und jetzt hab ich natürlich total schiss. fieber/schüttelfrost oder unwohlsein hab ich nicht, das hatte ich das letzte mal alles. jedoch tun die blasen echt weh. bekommt man so schnell eine blutvergiftung?

12.08.2020 01:09 • 12.08.2020 #1


9 Antworten ↓


Angor
Hallo

Ich hatte auch schon zwei Mal eine Blutvergiftung, dehalb kann ich Deine Sorge verstehen. Aber nur weil was entzündet ist, muss nicht gleich eine Sepsis entstehen.

Ich hab mal was zu Blasen am Fuß gefunden, vielleicht findest Du da was Hilfreiches.
https://www.dr-gumpert.de/html/blasen_a...ml#c225744

LG Angor

12.08.2020 02:50 • #2



Blasen am fuß! blutvergiftung?

x 3


okay, also erstmal keine sorgen machen? die blasen tun nicht wirklich weh und sind schon trocken, langsam werden sie auch kleiner. mich beunruhigt einzig und allein dass es darum in einem kleinen bereich sehr rot ist, bei beiden. ich werde gleich mal zur apotheke fahren und mir salben/pflaster geben lassen. dann sollte nichts passieren oder? oder sollte ich besser zum arzt?

12.08.2020 08:56 • #3


Calima
Du weißt doch, wie sich eine Sepsis anfühlt und bist davon weit entfernt. Es heilt doch offensichtlich bereits.

Ich habe auf jeder großen Wanderung Blasen, die ich immer mit dem Skalpell öffne. Damit laufe ich dann tagelang weiter und wate auch mal barfuß durch Bäche. Ich hatte noch nie eine Blutvergiftung.

12.08.2020 09:14 • x 1 #4


Du hast doch sicher irgendetwas zum Desinfizieren im Haus? Wenn nicht, bring Dir was aus der Apotheke mit. Draufsprühen und gut.

@Calima Ich sehe es förmlich vor mir
Allerdings hat der Normalmensch ja kein Skalpell dabei

12.08.2020 09:21 • x 1 #5


Angor
Zitat von Labelli:
Allerdings hat der Normalmensch ja kein Skalpell dabei

Calima hat sicher für jeden Fall alles dabei, zur Not könnte sie OPs durchführen

12.08.2020 09:32 • x 3 #6


Zitat von Angor:
Calima hat sicher für jeden Fall alles dabei, zur Not könnte sie OPs durchführen


Wenn sie so näht, wie mein Tierarzt früher, darf sie gern loslegen - der hat Nähte gemacht....bildhübsch

12.08.2020 09:38 • x 2 #7


Schlaflose
Zitat von Calima:
ch habe auf jeder großen Wanderung Blasen, die ich immer mit dem Skalpell öffne. D


Wenn ich mal eine Blase habe, mache ich sie auch immer auf - ich steche sie mit einer hundsgewöhnlichen Stecknadel auf Ich hatte auch noch nie eine Sepsis.

12.08.2020 11:59 • x 1 #8


danke euch
ich war in der apotheke und habe die dame gebeten nochmal über die blasen zu schauen. mit viel fantasie ist eine von ihnen etwas entzündet, die andere wäre nur so rot weil die winde heilt und neue haut kommt. habe jetzt eine wundheilsalbe und desinfektion bekommen, dann sollte es in 2 tagen wieder gut sein. eigentlich auch total bescheuert die sorgen, bei meiner sepsis war die wunde wirklich krass entzündet, mit viel eiter und blut. und vorallem großen schmerzen und fieber. hab ich alles nicht und selbst wenn, man kippt ja auch nicht in 2 minuten tot um wenn man merkt dass es einem schlecht geht, aber ihr kennt es ja, immer leichter gesagt als getan

12.08.2020 12:01 • x 1 #9


Calima
Zitat von Angor:
Calima hat sicher für jeden Fall alles dabei, zur Not könnte sie OPs durchführen


Ich kann super gut in freier Wildbahn Blasenoperationen durchführen, eingerissene Krallen ziehen, Zecken entfernen und Kaugummi aus langhaarigen Hunden entfernen .

Und dass jemand ohne Skalpell das Haus verlässt, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen .

12.08.2020 12:32 • x 2 #10



x 4





Dr. Matthias Nagel