Pfeil rechts
9

Guten Morgen zusammen

Ich bekam diese Woche Post von meinem Frauenarzt, der Abstrich der sonst immer Pap II ergab, ergab diesmal leider Pap III D .

Ich hab nun für Oktober einen kontrolltermin, und ich weiß ich werde bis dahin wieder komplett am Rad drehen.

Habt Ihr irgendwelche Erfahrungen?

Grüße Loredana

01.06.2017 11:05 • 06.06.2019 #1


13 Antworten ↓


Liebe Loredana,

ich kann mir gut vorstellen, wie sehr dich dieses Untersuchungsergebnis beunruhigt.

Aber ein Pap III D bedeutet nur, dass ein leichte Zellveränderung im Abstrich entdeckt wurde, die sich in den allermeisten Fällen von selbst wieder zurückbildet.

Dass du erst im Oktober einen Kontrolltermin hast, ist ein sehr gutes Zeichen.

Ich kenne einige Frauen, die im Laufe ihres Lebens irgendwann mal solch einen Befund hatten.
Und alle erfreuen sich bis heute bester Gesundheit.

01.06.2017 13:04 • x 1 #2



Bei wir wurde Pap III D diagnostiziert - Panik -

x 3


IchWillPositiv
Ich hab mal gegooglet:
Aus Erfahrung besteht aber eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich diese Veränderungen von selbst wieder zurückbilden
Es handelt sich aber in beiden Fällen nicht um Krebs, weshalb Frauen mit dem Ergebnis Pap 3D nicht in Panik verfallen sollten.

Also tief durchatmen und bis zum nächsten Termin abwarten. Ich weiß ist leicht gesagt. Versuch es und nicht reinsteigern

01.06.2017 13:09 • x 1 #3


Ich hatte sogar mal einen PAP IV, hatte dann eine Konisation. Alles war gutartig! Keine Angst, PAP III ist nicht gefährlich!
Alles Gute für dich!

01.06.2017 20:08 • x 1 #4


jeke7
Hatte ich auch....PAP IVa, dann die Konisation. Auch alles gutartig und seitdem keine auffälligen Abstriche mehr.

Du musst Dir wirklich keine Sorgen machen, einfach im Herbst zur Kontrolle gehen.

01.06.2017 20:50 • x 1 #5


anja78
Hatte das selbe noch vor 4 Jahren und heute ist gar nichts mehr. Meistens bildet es sich wieder zurück. Wie alt bist du wenn ich fragen darf?

01.06.2017 23:03 • x 1 #6


@anja78

Ich bin 46 Jahre jung. Wieso fragst Du?

01.06.2017 23:30 • #7


july1986
Hatte ich auch und hat sich von selbst wieder zurück gebildet.

02.06.2017 17:17 • x 3 #8


hallöchen,

mach Dir keine Sorgen. In den meisten Fällen löst sich das von alleine. Falls nicht, dann wird eine Konisation gemacht. Das ist eine ambulante Op, wo Dir ein Keil aus dem Muttermund entfernt wird. Du brauchst auch keine Angst zu haben, denn damit hat sich das ganze meist erledigt. Kopf hoch. Ich weiss wovon ich rede, habe das beruflich sehr oft erlebt.

02.06.2017 17:58 • #9


Antonia666
Hallo Loredana,

ich hatte das vor 4 Jahren auch. Kann absolut nachempfinden, dass du in Panik verfällst. Brauchst du aber nicht. Ich hatte eine Konisation ca. 4 Monate nach Entdeckung des Pap 3d aber nur weil ich darauf bestanden hatte und mein Arzt mitbekommen hat, dass ich eine Angstperson bin. Seitdem Konstant Pap 1.
Aber im Netz gibt es da noch gut Tipps. Man soll Vitamin C Zäpfchen kombiniert mit Vitamin D Tampons benutzen. Das soll angeblich erfreuliche Veränderungen an dieser Schleimhaut ergeben.

Kannst dies ja mal googlen.
Wenn du Fragen hast, frag einfach.

Gruß
Antonia

03.06.2017 09:00 • #10


anja78
Zitat von Loredana2371:
@anja78

Ich bin 46 Jahre jung. Wieso fragst Du?

Weil bei mir der Test Jahrelang positiv war und als ich mit 38 mein Kind bekommen hatte und danach innerhalb von 6 Monaten die Kontrolle war war auf einmal alles ok. Deswegen hab ich gefragt wie alt du bist.

03.06.2017 14:01 • #11


Zitat von july1986:
Hatte ich auch und hat sich von selbst wieder zurück gebildet.


So war es bei mir auch. und fast alle Frauen haben das sogar unentdeckt.Der Körper baut auch da sein Immunsystem auf. Wenn das wieder weg ist bist du ein lebenlang gegen den Gebärmutterhalskrebs geschützt Alles Gute.

03.06.2017 14:14 • x 1 #12


püppi2207
Ich habe auch einen Pap3d1 und hpv negativ.
Ich war Freitag bei der Dysplasiesprechstunde und jetzt warte ich ängstlich

18.12.2018 13:16 • #13


06.06.2019 06:56 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel