Pfeil rechts
3

Gallerich
Guten Morgen,

ich muss mal wieder berichten über etwas, was mich auch Stunden danach nicht loslassen mag...
Ich ging gestern ins Bett, nach einem recht unruhigen und ängstlichen Tag... Bin auch gut eingeschlafen und plötzlich schoss mir der Gedanke "wach auf, sonst passiert was" durch den Kopf.. Bin dann hochgeschreckt, das Herz schlug mir bis zum Hals und ich konnte eine Stunde nicht mehr einschlafen - was war das nur um Gottes Willen?

Ich hatte das schon mal, dachte aber an eine einmalige Sache - jetzt passierte das wieder...

kennt das jemand?

Gruß,
Angelika

28.03.2017 09:31 • 02.04.2017 #1


9 Antworten ↓


laribum
war ein traum sonst nix

28.03.2017 10:08 • #2



Aus dem Schlaf heraus erschrocken

x 3


Gallerich
Warum erwache ich dann mit dem Gedanken "...es passiert sonst was" und hab so unglaubliches Herzrasen? Das fühlt sich so real an und lässt mich auch 12 Stunden danach nicht los...

28.03.2017 10:12 • #3


yellow_belly
Ja, so was kenne ich auch. Das ist so ziemlich das gemeinste, was sich die Natur hat einfallen lassen. Auch ich komme dann ewig nicht zur Ruhe, das einzige was hilft ist Bewegung. Ich springe dann, fast sprichwörtlich, wie von der Tarantel gestochen, aus dem Bett, ziehe mich schnell an (natürlich die Hose mit den Reflektorstreifen, ich könnte ja ohnmächtig werden ), snappe mit meinen IPod und einfach nur raus und laufen (also straffes spazieren, nicht rennen). Ich denke, das ist gut, um das ausgeschüttete Adrenalin wieder abzubauen. Denn das ist, was dein Herz anfeuert. Wenn ich nach ca. 1/2 Stunde zurückkomme, habe auch schon ein paar mal die Kraft gefunden, mich wieder hinzulegen. Ja die körperlichen Symptome sind einfach so real.
Ach ja, die Frage nach dem Warum, die wahrscheinlich schwierige einfache Antwort. Dein Hirn versucht etwas zu verarbeiten, wo es aber im Moment nicht so richtig klar kommt. Etwas in dir drin, irgendein nicht gelöstes Problem.

28.03.2017 10:27 • #4


Angor
Du hattest offensichtlich eine PA, das kommt auch im Schlaf vor, hier auch Threads dazu,die ich auf die Schnelle gefunden habe

agoraphobie-panikattacken-f4/aus-dem-schlaf-heraus-t13734.html
agoraphobie-panikattacken-f4/panik-schlaf-t32886.html
agoraphobie-panikattacken-f4/pa-jetzt-auch-im-schlaf-t66305.html

Du musst aber nichts befürchten, auch wenn Dir die körperlichen Symptome vielleicht Angst machen, hast Du tagsüber auch PA?

Hier mal Infos darüber:
http://www.panikattacken.at/panikstoeru ... oerung.htm

Wenn man nachts durch eine PA hochschreckt hilft am besten aufstehen und sich bewegen, so baust Du dass Adrenalin in Deinem Körper schneller wieder ab. Dabei ruhig und gleichmässig atmen, dann sollte sich alles wieder soweit normalisieren, dass Du wieder einschlafen kannst.

Du findest sicher noch einige Tips und Ratschläge in den Threads .

LG Angor

28.03.2017 10:27 • x 1 #5


Das Erschrecken beim Einschlafen, das Hochschrecken aus dem Schlaf oder auch das morgendliche Schockaufwachen, das einem Angst machen kann und in deren Folge man eine Panikattacke bekommen kann, nennt sich auch Schlafparalyse. Der Geist ist wach und der Körper befindet sich noch im Schlafmodus. Willkürliche Bewegungen möchten dann nicht ganz so gelingen für einen kurzen Moment und das kann einen überreagieren lassen.
Hat eigentlich jeder Mensch in der einen oder anderen Häufigkeit und Intensität. Manche nehmen das gar nicht panisch wahr und andere kriegen tagelang Angst davor, weil sie es intensiver erleben.
Das Hochschrecken aus einem Alptraum funktioniert ähnlich, denn egal was uns nachts aufwachen läßt, unser Körper braucht einige Sekunden, um unsere Wachzustand mitzutragen.

Grüße

28.03.2017 10:49 • x 1 #6


Ich hab oft ein Benommenheitsgefühl , wenn ich nachts aufwache , so eine Art Schwindel.

Ganz schrecklich und macht einen Angst abends wieder ins Bett zu gehen.
Die Schlafstörungen sind so wie so das gemeinste an dieser Krankheit.

Erst konnte ich tagelang gar nicht schlafen , dann sind mir regelmäßig die Hände eingeschlafen durch Verspannungen
und jetzt diese Einschlafzuckungen und dieses panische Aufwachen.

Zwei Jahre in denen es mir relativ gut ging, habe geschlafen ich wie ein Baby.
Wenn man wissen will wie mir geht , muss man mich auch nur fragen " wie haste geschlafen"
Ist der beste Gradmesser bei mir.

28.03.2017 16:33 • #7


Gallerich
Ich krieg einfach die deswegen entstandene Unruhe nicht aus mir raus... das nimmt mir so viel an Lebensqualität...

28.03.2017 21:37 • #8


Ich hab das auch erlebt vor einigen Nächten! Bin hochgeschreckt und hatte das Gefühl mich nicht mehr bewegen zu können. Bin dann aus dem Bett gesprungen und hatte das Gefühl Beine und Arme seien taub, wie eingeschlafen. Hatte am Vortag einen enormen Stress und Streit mit meinem Exmann. Dich seit das passiert ist, kribbeln mit alle Gliedmaßen und meine Panik, die ich einige Jahre jetzt los war, ist leider zurück. Hab totale Angst was Schlimmes zu haben und horche den ganzen Tag in mich hinein...

02.04.2017 19:34 • #9


funny86
Das hatte ich auch schon sehr oft..einfach nur schrecklich..

Der Tag danach ist mega ätzend und da ich mir so viele Gedanken mache ist die zweite Nacht oft genauso.

Aber ich hatte das wirklich schon oft..Und es ist alles gut mit mir..Laut ärzte

02.04.2017 19:42 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel